Entgiftungskur: Anorganischer Schwefel oder „Das Moor des Ewigen Gestanks“

Schwefelkur nach Dr. Probst, Anleitung Schwefelkur nach Probst, Darmsanierung mit anorganischem Schwefel, anorganischer Schwefel Erfahrungsberichte, Entgiftungskur mit Schwefel

Darmsanierung mit anorganischem Schwefel

Unsere Erfahrungen mit der Schwefelkur nach Dr. Probst


Der Arzt Dr. Probst, auch als Rohkost Arzt bekannt, empfiehlt zur Darmsanierung und Parasitenentfernung eine Entgiftungskur mit Schwefel, und zwar mit anorganischem Schwefel, auch elementarer Schwefel oder Sulfur bzw. Sulphur genannt. Wie diese Darmsanierung mit Schwefel abläuft, welche Erfahrungen wir mit anorganischem Schwefel gemacht haben, welche Nebenwirkungen auftreten können, wie lange eine Schwefelkur nach Dr. Probst dauert und ob wir eine Entgiftungskur mit Schwefel wiederholen würden, das und mehr lest ihr jetzt bei uns!

Warum machen wir eine Schwefelkur?

Wir wagen gern den Spagat zwischen Schul- und Alternativmedizin. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Es geht nicht darum, sich für eine Seite zu entscheiden. Wir haben bereits 2021 eine Entgiftungskur mit Zeolith gemacht. Auch sie dient der Magen-Darm-Reinigung. Sie soll alle Giftstoffe beseitigen, die sich im Darmtrakt über die letzten Jahre oder Jahrzehnte angesammelt haben.

Wir sind gesund, weshalb uns eine Darmsanierung als Präventivmaßnahme dient, denn Vorsorge ist die beste Medizin. Wir sind davon überzeugt, dass das Immunsystem im Darm liegt. So schwören wir bereits seit Jahren auf Flohsamenschalen (und viele weitere Ballaststoffe) sowie Kefir, das Getränk der Hundertjährigen: So machen wir Kefir selbst! Unser Lebensstil lässt sich in wenigen Worten so beschreiben:

Wir setzen auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse, wenig Industrienahrung und noch weniger Genussmitteln (= selten Alkohol, kein Nikotin) plus regelmäßig Sport, allen voran Krafttraining. Von Übergewicht (= Risikofaktor für Krankheiten!) sind wir meilenweit entfernt. Gesundheit und Schönheit überlassen wir nicht dem Zufall. Wir machen Anti-Aging von Kopf bis Fuß. Alle Themen dazu findet ihr hier im Überblick: Unser Anti-Aging Wegweiser!

Was ist anorganischer Schwefel?

Reiner anorganischer Schwefel gilt als ungefährlich für den Menschen. Er wird unverdaut über den Darm wieder ausgeschieden. Besonderheit: Sulfur soll dem Körper seine Elektronen vermachen, auf die sich die freien Radikale stürzen, die im Darm sitzen. Normalerweise würden sich diese freien Radikale auf die Zellen stürzen, ergo lassen sie uns schneller altern. Daher ist Sulfur ein super Zellschutz und somit ein super Anti-Aging Mittel.

Anorganischen Schwefel nicht mit MSM verwechseln! Anorganischer Schwefel (Sulfur) ist hellgelb, während organischer Schwefel (MSM) weißlich ist. Anorganischen Schwefel kennt heute kaum mehr jemand, schon gar nicht die Schulmedizin. Alternativmediziner hingegen, z.B. Heilpraktiker, sind von seiner Wirkung überzeugt. Wir dachten nur eines: Soll ungefährlich sein, also versuchen wir es! Im besten Fall saniert es den Darm, im schlimmsten Fall bringt es nichts, außer Bauchweh. Dazu später mehr!

anorganischer Schwefel nach Dr. Probst, Darmsanierung mit Schwefel, Erfahrungen mit anorganischem Schwefel, anorganischer Schwefel Nebenwirkungen, anorganischer Schwefel wie einnehmen, Entgiftung mit Schwefel

Anorganischer Schwefel: Die besten Produkte


Hinweis: Anorganischer Schwefel ist mit Achtung: verursacht Hautreizungen und Bei Berührung mit der Haut mit viel Wasser und Seife waschen gekennzeichnet. Wir trugen das Pulver auf die Haut (Unterarm) auf. Nichts passierte. Dann gaben wir etwas Sulphur auf die Zunge (schmeckt neutral, Textur wie Traubenzucker). Nichts passierte. Also nahmen wir den ersten Teelöffel in den Mund und spülten mit viel Wasser nach.

Anorganischer Schwefel Dosierung


  • Zieldosis Erwachsene: 3 x täglich 1 TL Schwefel vorm Essen

Das Pulver wird mit einem Löffel direkt auf die Zunge gegeben und mit einem Glas Wasser nachgespült. Zu Beginn mit einer Messerspitze starten und langsam bis zur Zieldosis steigern. Die Wirkung tritt in der Regel nach dem zweiten oder dritten Tag ein, erkennbar am faulen Eiergeruch!

Super-Tipp: Gegen den faulen Eiergeruch helfen Zeolith und Flohsamenschalen. Letztere nehmen wir schon seit Jahren täglich im Smoothie ein oder rühren sie ins Protein Porridge. Beide sind super für einen starken Darm. Zeolith nehmen wir seit Anfang 2022 sogar einmal täglich ein (ca. 1,5 g). Maggie half es, auf Allergie-Tabletten gegen Heuschnupfen zu verzichten. Weltpremiere! Auch MSM kann hier helfen.

Hinweis: Stehen Termine an, kann man kurzzeitig die Schwefel Dosis verringern, so auch bei stärkeren Nebenwirkungen. Erst wieder steigern, sobald es einem besser geht. Man kann auch bei einer niedrigeren Schwefel Einnahme bleiben, sofern mehr einfach nicht vertragen wird.

Nebenwirkungen Schwefelkur nach Dr. Probst

Nach der ersten Einnahme zeigen sich am zweiten oder dritten Tag die ersten Nebenwirkungen: Üble Gerüche! Winde und Stuhl riechen nach faulen Eiern. Manche Menschen stinken aus jeder Pore, ähnlich wie bei Knoblauch. In der „akuten“ Phase am besten die gesellschaftliche Teilhabe einschränken oder Urlaub nehmen. Stuhlgang ist mehrmals täglich möglich, auch Durchfall. Es kann zu Bauchkrämpfen, Schwindel und Übelkeit kommen.

Manche Menschen berichten davon, dunklen bis schwarzen Kot auszuscheiden, was auf alte Kotablagerungen im Darm hinweist! Ist dieser alte Dreck raus, geht es vielen bereits gesundheitlich deutlich besser. Das Hautbild kann sich temporär verschlechtern. In jedem Fall werdet ihr dann endlich wissen, was es heißt, das Moor des Ewigen Gestanks zu riechen. Habt ihr den Film erkannt? Wir lieben ihn: David Bowie: Die Reise ins Labyrinth (1986). Einer der besten Filme aller Zeiten, weil er zeigt, dass man auch ohne CGI brillante Filme drehen kann!

Je nach Verschmutzungsgrad des Darms riechen Stuhl und Püpse unterschiedlich stark. Je intensiver, desto mehr „Baustellen“ hat anorganischer Schwefel zu sanieren und desto länger dauert die Entgiftungskur mit Schwefel. Die Nebenwirkungen können sehr unterschiedlich sein und unterschiedlich lange anhalten!

Wie lange dauert die Schwefelkur?

Die Schwefelkur nach Dr. Probst ist beendet, sobald keine Entgiftungserscheinungen mehr auftreten und der Schwefel nicht mehr stinkt. Es sollte alles wieder normal riechen. Das kann unterschiedlich lange dauern und richtet sich nach dem Grad der Vergiftung, der Ablagerungen und Darmparasiten. Das kann Wochen bis Monate dauern! Merke: Wurde die Schwefelkur begonnen, sollte sie nicht vorzeitig beendet werden. Es heißt, man würde sonst wieder bei null anfangen. Das ergibt für uns aber keinen Sinn.

Wie oft Schwefelkur wiederholen?

Das richtet sich nach dem Gesundheitszustand. Empfehlenswert ist 1-2 mal im Jahr, z.B. Frühjahr und Herbst. So wird der Darm regelmäßig gereinigt, um die Gesundheit zu erhalten bzw. Krankheit vorzubeugen.

Wichtig ist auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung (nicht nur) während der Darmsanierung mit Schwefel. Nach Möglichkeit kein Junk Food und keine Genussmittel, wie Alkohol, konsumieren. Also den ganzen Müll weglassen.

Am besten nutzt ihr die Schwefelkur dazu, nährstoffarme Lebensmittel durch nährstoffreiche zu ersetzen und führt diesen Lebensstil auch nach der Kur fort. Zu viel Junk Food (verarbeitete Industrienahrung) und eine schlechte Lebensweise führen genau dazu: Dass wir krank oder anfälliger für Krankheiten werden, denn Junk Food ist Mangelnahrung, die wenig bis keine Nährstoffe enthält.

anorganischer Schwefel Erfahrungsberichte, anorganischer Schwefel zur Darmsanierung, Schwefelkur nach Dr. Probst Anleitung, anorganischer Schwefel Wirkung, anorganischer Schwefel zur Entgiftung, Entgiftung mit Schwefel, Darmsanierung mit anorganischem Schwefel, anorganischer Schwefel oder MSM, Zeolith oder MSM, Flohsamenschalen oder Heilerde

Unsere Erfahrungen mit anorganischem Schwefel


Wir haben die Schwefelkur im Rahmen einer kleinen Diät begonnen, ergo haben wir noch weniger Müll (Industrienahrung) gegessen als sonst schon. Stark verarbeitete Lebensmittel machen maximal 20% unserer Ernährung aus. Alkohol gab es auch nicht. Wir haben reichlich Gemüse, zuckerarmes Obst, Kartoffeln, Nudeln, Naturreis, Haferflocken, magere Proteinquellen (Fleisch, Fisch, Milchprodukte) und pflanzliche Fette, wie Hanföl, Leinsamen und Nüsse, verzehrt. Besonders oft gab es Kartoffeln, da sie frittiert super schmecken. Wir frittieren aber nicht mit heißem Öl, sondern mit heißer Luft: Warum wir diese Heißluftfritteuse lieben!

Hinweis: Wir essen generell sehr viele Lebensmittel mit Nahrungsfasern (Ballaststoffen). Wer das nicht gewohnt ist, kann seinen Darm schwer überlasten (auch ohne Sulfur), Stichwort Blähungen des Todes! Daher langsam die Zufuhr steigern, Gewürze (Kümmel, Anis) integrieren und viel trinken, ideal ungesüßter Tee und stilles Wasser. Wir trinken sauber gefiltertes Leitungswasser. An unserem Wasserhahn hängt dieser Alb Wasserfilter. Nie mehr ohne!

Anni hatte nach ein bis zwei Wochen mit einem unruhigen Hautbild zu kämpfen. Ich hingegen habe einen strahlenderen Teint wahrgenommen: Glowy Skin! Wie nach einem Fruchtsäurepeeling mit Glykolsäure. Das Hautbild verbesserte sich bei Anni während der Kur. Womöglich kam bei ihr mehr „Abfall“ über die Haut raus, denn auch die Haut dient dem Körper als Entgiftungsorgan.

Krass üble Gerüche? Der faule Eiergeruch hing förmlich in jedem Raum. Stoßlüften half. Durchfall oder mehr Stuhlgang? Durchfall war anfangs noch selten, wurde dann aber immer häufiger. Denn Schwefel reizt die Magen-Darm-Schleimhaut, weshalb man sich entleeren muss. Meist mit Durchfall. Manchmal dauerte der Toilettengang 20-30 Minuten! Das wurde immer öfter auch von heftigem Bauchweh und Übelkeit begleitet, weshalb wir nach ein paar Wochen die Schwefelkur nach Dr. Probst beendeten.

Werden wir die Schwefelkur nach Dr. Probst wiederholen?

Eine Entgiftungskur mit Schwefel werden wir so schnell nicht wiederholen. Die Winde des Todes und vor allem Bauchkrämpfe waren kein Spaß. Beim nächsten Mal werden wir unseren Darm wieder mit Zeolith entgiften, denn Zeolith ist zur Darmreinigung ebenfalls effektiv, aber bei weitem sanfter zur Magen-Darmschleimhaut. Zeolith hat uns im Alltag nicht beeinträchtigt, Schwefelpulver dagegen schon!

Unser Schwefelkur Fazit

Wer unseren Blog kennt, weiß, dass wir großen Wert auf einen gesunden Lebensstil legen. Und dennoch: Auch ein gesunder Körper ist nicht frei von Schadstoffen. Wie auch? Umweltgifte lauern heute überall. In einer Welt der Industrialisierung kann sich ihnen niemand entziehen.

Daher unterstützen wir unseren Körper dabei, von innen „sauber“ zu bleiben, zumindest so gut es geht, denn auch wir sind nur Menschen. Bereits letztes Jahr haben wir mehrmals eine Zeolith Kur gemacht. Beim Thema Darmsanierung stießen wir dann auch auf Sulfur. Das wollten wir genauer wissen und da sind wir nun. Wir werden die Sulphur Kur vermutlich nicht wiederholen, da wir eine Darmsanierung mit Zeolith bevorzugen. Das stinkt auch nicht nach faulen Eiern! In jedem Fall sind wir der Meinung, dass es sich immer lohnt, seinen Darm zu reinigen, ob mit Zeolith oder Sulfur, denn die Gesundheit liegt im Darm!

Wichtig: Seid ihr unsicher oder habt dennoch ein mulmiges Gefühl, eine Darmreinigung mit Schwefel nach Dr. Probst durchzuführen, dann lasst euch von einem Heilpraktiker beraten und holt euch selbst noch weitere Infos ein. Wir bleiben in Zukunft lieber bei Zeolith, weil diese Heilerde so einfach in der Anwendung ist und uns im Alltag nicht beeinträchtigt. Nach einer Entgiftungskur mit Zeolith fühlen wir uns innerlich aufgeräumt und gereinigt. Wir sind davon überzeugt, dass es unser Immunsystem stärkt (weil es den Darm stärkt) und somit dazu beiträgt, dass wir gesund bleiben. In der gesamten C-Krise haben wir kein einziges Mal einen Infekt gehabt. Für uns ist das der Beweis dafür, dass unser Anti-Aging Konzept aufgeht. Mehr dazu hier:

So geht gesund, schön und schlank:

Unser ultimativer Anti-Aging Guide

Erzählt uns eure Erfahrungen mit der Schwefelkur nach Dr. Probst!

anorganischer Schwefel Kur Erfahrung, Anleitung Schwefelkur nach Probst, Verstopfung nach Schwefelkur, anorganischer Schwefel Darmsanierung, anorganischer Schwefel zum Abnehmen, Entgiftungskur mit Schwefel, Darmsanierung mit Schwefel

Schwefelkur nach Dr. Probst, Anleitung Schwefelkur nach Probst, Darmsanierung mit anorganischem Schwefel, anorganischer Schwefel Erfahrungsberichte, Entgiftungskur mit Schwefel, anorganischer Schwefel oder MSM, Zeolith oder MSM, Flohsamenschalen oder Heilerde, Entgiftung Darmsanierung

Das könntest Du auch lieben

6 Kommentare

  1. Michaela

    Hallo Super-Twins,
    wie lange lasst ihr den Wasserfilter dran? Also wie lange filtert er zuverlässig? LG und schönen Sonntag

  2. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Michaela,
    wir wechseln den Wasserfilter alle 4 Monate.
    Doppelt liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!

  3. Marlene

    Hallo liebe Twins,
    mit Zeolith habe ich auch schon Kuren gemacht und mich danach immer besser gefühlt. Die nächste Kur steht auch schon wieder an. Nehme auch etliche Supplemente und auch MSM Pulver ein. Es scheint alles zu wirken, denn ich war seit Jahren nicht mehr richtig krank.
    Übrigens ist der Airfryer ein tolles Teil. So knusprige Hähnchenschenkel und auch Pommes habe ich bisher im Backofen nicht hinbekommen. Auch mein Toaster ist überflüssig geworden.
    Den Wasserfilter (ich hab mir dank euch Anfixerinnen auch den Alb gekauft!) möchte ich auch nicht mehr missen. Das Wasser schmeckt mir sogar besser und das ewige Wasserschleppen ist zum Glück vorbei.
    Macht immer weiter so, ihr seid klasse :))
    Liebe Grüße
    Marlene

  4. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Marlene,
    das lesen wir doch gerne :-) und freuen uns, wenn dir unsere Beiträge weiterhelfen und dein Leben verbessern. Der Alb Wasserfilter ist schon ein mega Teil und auch so einfach in der Handhabung. Der Airfryer ist bei uns fast täglich im Einsatz (unser selbstgebackenes Brot wird so schön knusprig), genau wie unser Turbomixer. Nie mehr ohne!
    Doppelt liebe Grüße

  5. Eve

    Also jetzt bin ich erstaunt, dass ihr so unterschiedlich reagiert habt! Eineiige Twins mit dem gleichen Lebensstil. Danke für euren Erfahrungsbericht, das erspart mir die faulen Eier :) Danke auch für die Infos rund um den Darm.
    LG Eve

  6. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Eve,
    wir hatten nicht immer den gleichen Lebensstil und Lebensweg :). Es ist aber dennoch auch für uns interessant zu sehen, wie unterschiedlich wir auf die einzelnen Entgiftungskuren reagieren. Was die faulen Eier angeht, die können wir beide einfach nicht mehr riechen. Zeolith ist da so viel angenehmer.
    Doppelt liebe Grüße

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.