Von Herzen: Zuckerfreie Himbeer Muffins mit weißer Schokoglasur

zuckerfreie Himbeer Muffins, Himbeer Muffins mit weißer Schokolade, Low Carb Protein Muffins, Low Carb Himbeer Muffins, Protein Muffins mit Proteinpulver, Super Twins Annalena und Magdalena

Zuckerfreie Himbeer Muffins mit weißer Schokolade

Weil Low Carb Protein Muffins einfach besser sind


Passend zum Muttertag nächsten Sonntag haben wir DAS High Protein Low Carb Rezept ohne Zucker für euch: Low Carb Protein Muffins mit Himbeeren! Aber nicht in irgendeiner Backform, in einer Herzform! Weil Liebe durch den Magen geht. Wir haben die zuckerfreien Himbeer Muffins bereits mehrmals gebacken, weil sie so schnell gehen, himmlisch schmecken und super kalorienarm und fettarm sind. Perfekt für alle, die gern kalorienbewusst und zuckerfrei naschen.

Normale Himbeer Muffins strotzen nur so vor Zucker (Kohlenhydraten!), Fett und somit massig Kalorien. Das geht besser: Bei unseren Low Carb Himbeer Muffins könnt ihr beherzt zugreifen, denn ein Himbeer Muffin mit weißer Schokolade hat nur 95 Kalorien! Satt machen sie auch noch, da wir High Protein Muffins mit Proteinpulver backen. Das Eiweißpulver ersetzt dabei einen guten Teil Mehl, so dass aus High Carb Muffins im Handumdrehen Low Carb Protein Muffins werden. Mmh! Wir erinnern uns:

Nährstoffarme Snacks sind was für den hohlen Zahn, proteinreiche Snacks hingegen machen lange satt, denn nur Eiweiß sättigt von allen Makronährstoffen am besten. Genug geplappert: Auf die Rührschüsseln, fertig, los! Im nächsten Abschnitt folgt sogleich das super einfache Rezept für die saftigsten, schnellsten und fluffigsten Protein Himbeer Muffins mit weißer Schokolade ohne Zucker. Nom nom!

Himbeer Muffins ohne Zucker, Low Carb Himbeer Muffins, Himbeer Muffins mit weißer Schokolade, zuckerfreie weiße Schokoglasur, Super Twins Annalena und Magdalena

Himbeer Muffins ohne Zucker Rezept

Low Carb Himbeer Muffins mit weißer Schokolade

Zutaten für 8 Himbeer Muffins ohne Zucker

  • 1 Ei
  • 8 Himbeeren
  • 150 ml Kefir oder Buttermilch
  • 40 g Body&Fit Smart Protein Himbeerjoghurt1 Shop
  • 70 g Weizenmehl Type 550
  • 1/2 Pck. Puddingpulver Vanille
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Xanthan Shop oder Guarkernmehl Shop

Hinweise

1Body&Fit Smart Protein enthält Milchprotein (= 80% Casein, 20% Whey) und Calciumcaseinat, also langsam und schnell verdauliche Proteine. Langsam verdauliches Eiweiß dominiert hier. Es macht länger satt, bindet den Teig deutlich stärker und trocknet ihn nicht aus. Habt ihr kein Multisource Proteinpulver, klappen die Himbeer Muffins auch nur mit Whey, köstlich mit Bulk Whey Himbeere oder Whey Beeren mit Sahne. Mehr Infos hier:

Zutaten weiße Schokoglasur ohne Zucker

  • 40 g Frankonia Weiße Schokolade ohne Zucker Shop
  • Optional: Zuckerherzen (nicht zuckerfrei!) Shop

Zero Süße

Ohne Mengenangaben. Süßt nach Gusto!

  • Xucker (Erythrit) Shop
  • Myprotein Flavdrops Himbeere Shop
  • Bulk Liquiflav Himbeere Shop

Unsere unverzichtbaren Küchenhelfer

  • Präzisionswaage Shop
  • Handrührgerät Shop

Zubereitung Himbeer Muffins ohne Zucker

Die zuckerfreien Himbeer Muffins mit weißer Schokolade sind ruckzuck gerührt: Alle Zutaten (bis auf die Beeren) mit einem Handrührgerät verrühren. Ist der Teig noch zu dick, gebt etwas Wasser dazu. Richtwert Zero Süße: Wir haben etwa 80 g Erythrit (= bester Zuckerersatz mit Null Kalorien) und ein paar Tropfen von den Flavdrops Himbeere genommen. Den Teig auf die Silikon Muffinformen aufteilen, glatt streichen und pro Cupcake eine Himbeere mittig in den Teig drücken. Bei 175 Grad 20-25 Minuten backen. Eine halbe Stunde im Backofen bei halb geöffneter Tür auskühlen lassen. Am besten lösen sich die Low Carb Protein Muffins Himbeere aus der Silikonform, wenn sie abgekühlt sind. Erst dann kommt die weiße Schokoladenglasur ohne Zucker oben drauf.

Zubereitung zuckerfreie weiße Schokoglasur

Einen Topf mit heißem Wasser befüllen. Am besten Wasserkocher nutzen, geht schneller. Schmelztopf einhaken, die zuckerfreie Schokolade hineingeben und den Herd auf mittlere Stufe stellen. Das Wasser sollte den Schmelztopf nicht berühren! Ist die Schokolade geschmolzen, bestreichen wir damit die glatte Seite der Muffins. Wir nutzen dafür einen Silikon Backpinsel. Optional noch mit Zuckerherzen bestreuen. Trocknen lassen und bis zum Verzehr unter einer Kuchenhaube verwahren. Ob an Muttertag, Geburtstag oder wann immer euch die Lust auf Süßes packt, diese fluffigen und saftigen Protein Himbeer Muffins mit weißer Schokolade ohne Zucker schmecken immer, sogar ohne Schokoglasur. Mmh!

Nährwerte pro Himbeer Muffin mit Glasur

  • 95 Kcal / 2,5 g Fett / 13 g KH / 6 g Eiweiß

Unser süßes Fazit

Unsere Mutter liebt Kuchen! Früher kaufte sie ihn beim Bäcker oder wir haben bei McDonald’s den fetten Schoko Kuchen verputzt – hier ist unser kalorienarmes Pendant zu McDonald’s. Heute backt unsere Mama selbst. Naja, sie lässt sich eher von Maggie „bebacken“, lach. Maggie ist unsere zuckerfreie Backfee, die unserer Familie jeden süßen Wunsch von den Lippen abliest. Was würden wir nur ohne sie machen?! Eines steht fest: Liebe geht durch den Magen und zu süßen, zuckerfreien Himbeer Muffins kann wahrlich niemand nein sagen. So fluffig, saftig und abgöttisch lecker, dass ihr gar nicht merken werdet, dass es sich dabei um Low Carb Muffins ohne Zucker handelt. In diesem Sinne: Greift zu, Sweeties!


Diese Rezepte liebt unsere Mutter!

Die leichteste Sachertorte der Welt

Schokorübli mit süßen Marshmallows

Erdnuss Bananenkuchen ohne Bananen

Wann vernascht ihr unsere zuckerfreien Himbeer Muffins?

zuckerfreie Himbeer Muffins, Protein Himbeer Muffins, Himbeer Muffins mit weißer Schokolade, Super Twins Annalena und Magdalena

Himbeer Muffins ohne Zucker, Himbeer Protein Muffins Rezept, Himbeer Muffins mit weißer Schokolade, Super Twins Annalena und Magdalena

Das könntest Du auch lieben

5 Kommentare

  1. Beatrix

    Liebe Twins,
    die Himbeer Muffins sehen zum Anbeißen gut aus! Ich liebe alles was süß ist und daher bin ich immer irre froh Alternativen zu gekauften Kuchen zu bekommen. War in der Vergangenheit oft enttäuscht was da in den Regalen (sogar beim Bäcker!) noch verkauft wird. Teilchen die eigentlich noch gut aussahen, aber einfach schon viel zu hart waren und so auch schmeckten. Schade ums Geld. Ich backe mittlerweile auch nur noch selbst und auch mit wenig Zucker und Fett. Was da beim Bäcker alles reingehauen wird… Wahnsinn… kein Wunder dass Deutschland immer dicker wird. Seit ich gesünder esse und backe, bin ich nicht mehr krank geworden und hab sogar abgespeckt!!! Danke für euren unermüdlichen „Kampf“ uns zu zeigen wies besser, gesünder und somit lebenswerter geht!
    Ich geh jetzt Cupcakes backen, ihr Anfixerinnen :)
    Liebe Grüße

  2. Charlotte

    Hallo ihr Naschkatzen,
    das ist ja mal wieder ein zuckersüsses Rezept und dabei noch so kalorienarm. Allein die Bilder machen Lust auf’s Nachbacken. Ein schöne Idee für den kommenden Muttertag, auch wegen der Herzenbackform. Ist abgespeichert und wird probiert. Bei uns in der Familie gibt es zum Glück auch so eine tolle Backfee, die uns immer den Sonntag versüsst :))
    Übrigens mache ich dank euch schon seit längerer Zeit meinen Kefir selbst. Kann ich nur weiterempfehlen.

    Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Charlotte

  3. Constanze

    Hallo Twins,
    Ihr wisst aber doch schon, dass Weißmehl im Körper wirkt wie Zucker…!
    Viele Grüße
    Constanze

  4. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Constanze,
    wir schwören bekanntlich auf die Ernährungsform IIFYM = if it fits your macros. Macros = Makronährstoffe = Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate. Das Ganze setzen wir mit der 80/20 Regel um. Das heißt, wir essen zu 80% nährstoffreiche (unverarbeitete) und zu 20% nährstoffarme (verarbeitete) Lebensmittel. Daher essen wir sogar auch normale Süßigkeiten mit Zucker.

    Wichtig ist, dass man Folgendes versteht:
    Jedes Kohlenhydrat – egal welches – ist letztlich eines: Ein Zuckerteilchen, kurz Zucker und zählt zur Kategorie Kohlenhydrate (Makronährstoff). Aber nicht jedes Kohlenhydrat gleicht dem anderen. Zum Verständnis:

    Zucker, also raffinierter Haushaltszucker, lässt den Blutzuckerspiegel sofort ansteigen (geht praktisch ohne Umwege ins Blut) und ist auch noch schlecht für die Zähne, Hallo Karies. Weizenmehl hingegen enthält pro 100 g über 70 g Kohlenhydrate, davon aber praktisch kein Gramm Zucker. Der Körper muss das Mehl also erst noch zerlegen. Anteilig sind auch noch Eiweiß und Fett im Mehl mit drin. Zucker ist einfach nur Zucker und enthält pro 100 g demnach 100 g Kohlenhydrate, davon 100 g Zucker! Genau deshalb haben wir seit Jahren kein Gramm Haushaltszucker mehr in der Küche. Es gibt super Zuckeralternativen, wie Erythrit mit Null Kalorien (zahnfreundlich ist er auch noch).

    Komplett auf Mehl wollen wir gar nicht verzichten, denn uns geht es darum, gängige Rezepte (wie hier ein Muffin Rezept) gesünder, nährstoffreicher und kalorienärmer zu gestalten. Daher ersetzen wir einen guten Teil Mehl durch Proteinpulver. Wir könnten auch Vollkornmehl nehmen. Das hat übrigens nicht merkbar weniger Kalorien als Weißmehl. Es enthält dafür mehr Ballaststoffe, weshalb es länger satt macht. Da wir uns den ganzen Tag über ballaststoffreich ernähren, greifen wir tatsächlich bewusst zu normalem Weizenmehl, jedoch nicht zum komplett nährstoffarmen Type 405, sondern zum Type 550. Je höher die Mehl-Zahl, umso mehr Nährstoffe enthält ein Mehl.

    Aber auch geschmacklich sollte ein Mehl passen. Hier hätte ein Vollkornmehl nicht gepasst. Genauso verhält es sich mit Low Carb Mehlen. Wir nutzen am liebsten Kokosmehl und Erdnussmehl, die hier ebenfalls geschmacklich nicht passen. Noch dazu kann man Mehl nicht 1 : 1 mit einem Low Carb Mehl ersetzen. Da gibt es vieles, das man beim Backen beachten muss.

    Wir hoffen, Licht ins Dunkel gebracht zu haben!

  5. Bella

    Huhu liebe Twins,
    Ich lieb ja eure zuckerfreien und vielfältigen Rezepte, die zum Glück ohne viel Schnick-Schnack auskommen.

    Gesünder und halt auch bewusster ist doch die Devise und auch das selber machen.

    Ich versuchs meinen Freunden auch oft zu verstehen zu geben, dass es keine bösen oder guten Lebensmittel gibt! Ich liebe Burger und Fritten, aber eben nicht ständig! Und ich liebe auch Bananen (die haben viel FRUCHTZUCKER ;) aber auch nur in Maßen.

    Macht weiter so!
    Bella

    PS: Die Herz Muffins sehen bezaubernd aus :)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.