Unsere Body Transformation: Sexy Sixpack in nur 3 Monaten

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

Wir lüften das Geheimnis unseres Sixpacks

Sexy Bikinifigur in 3 Monaten? Yeah, Baby!


Wir waren immer schon schlank, hatten noch nie Essstörungen, Fettröllchen oder krasse Gewichtsschwankungen. Wir haben vorher in unserem Leben noch nie Kalorien gezählt oder getrackt, geschweige denn unsere Makronährstoffe so ins Visier genommen. Doch das ist es letztlich, was über Erfolg und Misserfolg in einer Diät entscheidet. Das, was wir uns in nur drei Monaten (Januar bis März 2018) an neuem Wissen über Ernährung, Diäten, Fitness & Co. durch intensive Recherche angeeignet und diszipliniert umgesetzt haben, hat unser Leben verändert: Es hat uns den Traumkörper beschert, den wir immer schon wollten: Mehr Definition, Hallo Bauchmuskeln! Unser Neujahrsvorsatz, 1-3 Kilogramm abzunehmen, hat zum ersten Mal so phänomenal funktioniert, dass wir bereits mehrfach auf unsere krasse Body Transformation angesprochen wurden. Diesmal haben wir rein gar nichts dem Zufall überlassen. Wir haben nicht einfach nur ein Stück Kuchen oder eine Mahlzeit gestrichen. Nein, wir haben uns während unserer Diät tatsächlich so satt wie noch nie zuvor gegessen. Man muss nur wissen, wie. Das Gewicht, das wir jetzt haben, haben wir auch schon früher auf die Waage gebracht. Krass ist nur, dass wir da noch keine Bauchmuskeln sehen konnten. Jetzt schon! Unser Körper ist der lebende Beweis dafür, dass es sich zu 100% lohnt, beim Abnehmen einige goldene Regeln zu befolgen. Nur so haben wir tatsächlich nur Fett verloren, während wir früher aber auch ordentlich Muskelmasse einbüßten, weil wir damals nicht wussten, wie Abnehmen richtig geht. Jetzt offenbart uns unser Spiegelbild zwei neue Ichs, von denen wir immer nur geträumt haben. Wir haben uns immer schon gefragt, wie andere es schaffen, so definiert auszusehen. Und jetzt stehen wir selbst hier und können das erste Mal in unserem ganzen Leben unsere Bauchmuskeln sehen:

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

Unsere krasse Body Transformation war nicht geplant

Die Entscheidung, eine Body Transformation anzustreben, war nicht geplant, auch wenn wir den Wunsch schon immer hegten, noch schlanker bzw. definierter und straffer auszusehen. Wir wussten einfach bis dato nie, wie wir es in die Tat umsetzen sollen. Auch diesmal hatten wir keinen ausgefeilten Plan. Es begann alles spielerisch Ende 2017, als wir uns nach mehreren (nicht immer schmackigen) Low Carb Versuchen zufällig eine App zum Tracken von Kalorien und Makronährstoffen (FatSecret App) runterluden. Vorrangig, um unseren Eiweißwert (2 g pro kg Körpergewicht) besser im Blick zu haben. Zu der Zeit ließen wir uns auch im Gym zum ersten Mal einen Trainingsplan für den Freihantelbereich erstellen. Eines hatten wir beobachtet: Seit März 2016 gehen wir zwar regelmäßig 1-3 mal pro Woche ins Gym, doch unser Körper hat sich dennoch nicht merkbar verändert. Ja, wir sind fitter geworden. Ja, wir haben auch unser Gewicht gehalten. Und ja, wir waren auch vorher schon mit unserer schlanken Figur im Reinen. Doch definierter? Nein, nicht in dem Ausmaß, das wir uns gewünscht haben. Wie haben wir unseren Körper denn dann so krass transformieren können?

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

 Nur so erzielten wir eine durchtrainierte Bikinifigur in 3 Monaten

Wir haben uns seit Januar 2018 in sämtliche Fitness Seiten eingelesen, haben jeden noch so kleinen Schnipsel wie einen Schwamm aufgesogen. Es war kein Spaziergang für uns. So mussten wir viel Neues lernen, verinnerlichen und in die Tat umsetzen. Das kostete verdammt viel Zeit und Übung. Doch es hat sich sowas von gelohnt, denn uns hat sich eine ganz neue Welt erschlossen: Wir sind zu nährstoffreichen Spitzenköchen mutiert, kennen mittlerweile sämtliche Kalorien- bzw. Nährwertangaben auswendig und haben die Liebe fürs Kochen und Backen neu entdeckt. Und eines hat uns die Reise bis hierhin gezeigt: Nur durch regelmäßigen Sport allein oder mal einen Essensgang zurückzuschrauben (bei sonst gleichbleibenden Ernährungsmustern), wird niemand definierter, straffer oder schlanker. Auch wir nicht. Denn:

Das Zünglein zum Erfolg hängt nicht vom Gym oder der Waage ab, sondern vom Kochtopf, Hallo Makronährstoffe, vorrangig Eiweiß! Das gilt auch, wenn wir nicht abnehmen wollen! – Super Twins

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

Unser Grundverständnis vom Abnehmen war falsch

Unsere Ernährung war zwar gut, so sind wir immer schon schlank gewesen, aber wieviel Kalorien und wie viele Makronährstoffe (Eiweiß, Fett, KH) es am Ende des Tages tatsächlich waren, wussten wir nicht. Wie auch? Erst seit Januar 2018 tracken wir unsere Kalorien so, dass wir uns im Kaloriendefizit befinden. Zeitgleich behalten wir auch unsere Makronährstoffe genau im Auge. Nur diese Kombination führte zur knackigen Bikinifigur, zum sexy Sixpack! Das ist der Schlüssel: Abnehmen durch Kalorienzählen und Einhaltung der Makronährstoffe, allen voran Eiweiß. Hier lest ihr, warum Eiweiß DER Fatburner ist und warum wir dieses Eiweißfrühstück lieben. Eiweiß ist der Baustein des Lebens! Zwar haben wir seit 2016 bereits darauf geachtet, unseren Eiweißbedarf zu decken (2 g pro kg Körpergewicht), doch offensichtlich befanden wir uns nie so richtig im Kaloriendefizit, denn bedeutend schlanker bzw. definierter sind wir nicht geworden. Und früher war unser Verständnis vom Abnehmen auch noch grundlegend falsch:

Wenn wir früher ein oder zwei Tage lang „zu viel“ gegessen haben, im Sinne von Schokolade, Pizza, Döner, Burger, Pommes oder Ben & Jerrys, haben wir uns das Abendessen gestrichen und/ oder am nächsten Tag wie ein Spatz gegessen, um das „Schlemmen“ auszugleichen. Wir haben zwar so unser Gewicht gehalten, aber zu welchem Preis? Und obwohl es bereits Zeiten gab, in denen wir noch weniger Kilos auf die Waage brachten, haben wir dennoch noch nie unsere Bauchmuskeln gesehen. Was war an unseren Diäten bisher so falsch? Ganz einfach: Wenn wir uns für ein paar Tage oder eine Zeit lang auf Diät setzten (also einfach weniger aßen), haben wir nicht vorrangig Fett, sondern Muskelmasse abgebaut. Da Muskeln mehr wiegen als Fett, hat die Waage auch relativ schnell weniger angezeigt. Und leider sieht man dann – obwohl man dünner geworden ist – nicht wohler, sondern schwächer aus. Fett wurde leider am allerwenigsten abgebaut, weshalb auch unsere Bauchmuskeln nicht sichtbar wurden. Denn sie versteckten sich weiterhin unter Fettgewebe, wenngleich unser Bauch zwar immer schon flach war, aber eben noch nie so krass definiert wie jetzt. Und wir sind mächtig stolz auf unsere Bauchmuskeln, denn ans Bauchfett geht der Körper in der Regel erst als allerletztes. Yeah, Baby!

Erst die Ernährungsoptimierung der letzten drei Monate (Januar bis März 2018) hat das geschafft, was wir in den letzten zwei Jahren trotz Gym nicht geschafft haben: Ein Sixpack! Das ist nur dann möglich, wenn ihr euren Körperfettanteil (KFA) senkt. Wie wir das letztlich alles umgesetzt haben, sprich worauf wir in den vergangenen Monaten geachtet haben und auch weiterhin achten werden, das erfahrt ihr in unserem nächsten Beitrag. Denn das würde hier den Rahmen sprengen. So haben wir uns entschieden, darüber einen separaten Beitrag zu schreiben, in dem wir die Themen Richtiges Abnehmen, Makronährstoffe, Kalorienbeispiele etc. näher anführen. Wir haben simpel gesagt mit einfachen Rechenformeln unser Ziel erreicht, denn wir können heute sogar in etwa berechnen, wie viele Tage oder Wochen wir bräuchten, um X Kilos ab- oder zuzunehmen. In jedem Fall hätten wir es selbst niemals für möglich gehalten, jemals eine so krasse Body Transformation in so kurzer Zeit abzuliefern! Welche Body Goals habt ihr euch für das Jahr gesteckt? Erzählt sie uns!

Body Transformation: Vorher Nachher Bilder

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust = Sixpack bekommen

Auf der Waage hat sich gar nicht so viel getan, dennoch sind wir so definiert und schlank wie noch nie zuvor in unserem Leben: Ultraflacher Bauch! Davor auch flach, doch jetzt zeichnen sich Bauchmuskeln ab. Und man bedenke: Der Körper gibt sein Bauchfett in der Regel als letztes her, also doppelt yeah! Superschlanke Arme, die eigentlich nicht dünner werden sollten. Aber ihr könnt nicht beeinflussen, wo der Körper Fett verliert. Endlich definiertere Beine und rundere Pobacken. Letzteres (Unterkörper) war uns am wichtigsten. Doch selbst gezieltes Krafttraining beeinflusst nicht den Fettanteil der trainierten Körperstelle. Das Krafttraining bewirkt, dass wir keine Muskelmasse abbauen, wenn wir im Kaloriendefizit sind. Und wenn wir Fettmasse reduzieren, kommen die Muskeln besser zum Vorschein, was den Körper stärker definiert. Wenn wir uns umgekehrt in einem gesunden Kalorienüberschuss befinden und gleichzeitig Kraftsport machen, bauen wir langsam Muskeln auf: Dann erhöht sich die Muskelmasse, so dass sich das Bindegewebe ausdehnt und die Haut nochmal deutlich straffer wird. Bedenkt: Da Muskeln mehr wiegen als Fett, kann die Waage wieder etwas mehr anzeigen. Dennoch werdet ihr schlanker aussehen. Vergesst also eure Waage! Wir wiegen uns immer noch, aber nur noch mit dieser Smart Waage, die uns neben dem Gewicht, auch unseren Körperfettanteil und vieles mehr angibt. Smart Waagen sind dennoch (wie jede andere Waage auch) nicht zu 100% genau, da das Gewicht immer schwanken kann, und zwar bis zu mehrere Kilos (Magen-/ Darminhalt, Hormone, Wassereinlagerung, Stress). Wir wiegen uns jeden Morgen zur gleichen Zeit und nehmen dann den Wochendurchschnitt. So bekommen wir einen verlässlichen Wert.

Jetzt sind wir definierter, stärker und selbstbewusster denn je! Es ist ein ganz neues Körpergefühl! UNGLAUBLICH! Wir hätten niemals damit gerechnet, dass wir in nur 3 Monaten so eine Terminator ähnliche Body Transformation hinbekommen. – Super Twins

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

Das überraschende Feedback von Trainern und Außenstehenden

Wir sind heilfroh, dass wir noch ein paar passable Vorher-Bilder gefunden haben. Da wir im Vorfeld niemals damit gerechnet hätten, dass wir in nur 3 Monaten eine Terminator ähnliche Body Transformation hinlegen, haben wir auch keine wöchentlichen Fotos gemacht, geschweige denn Maß genommen. Wenn wir früher ein oder zwei Kilos zu- oder abnahmen, war das bis dato noch nie jemandem aufgefallen. Es machte schlichtweg keinen großen Unterschied aus: Schlank eben. Jetzt ist das eine ganz andere Hausnummer! So sprachen uns im März und April 2018 (da haben wir unsere Trainingspläne überarbeiten lassen) unsere Trainer bereits darauf an: Taille schmaler und was für ein Bauch, könne man selbst im Sitzen die Bauchmuskeln klar definiert erkennen. Unsere Trainer kennen uns seit März 2016, doch erst jetzt – in einem relativ kurzen Zeitraum von nur 3 Monaten – haben wir eine so krasse Entwicklung abgeliefert. Es wäre vermessen zu sagen, wir hätten noch Problemzonen. Unser Körperfettanteil liegt jetzt im Bereich der (Fitness) Models, was unglaublich ist. Kneift uns mal! Wir können es selbst kaum fassen, wenn wir nackt vorm Spiegel stehen. Früher passten uns alle Klamotten noch, ob mit zwei Kilos mehr oder weniger. Jetzt passt uns keine einzige Jeans mehr richtig trotz Spandex. So haben wir endlich mal wieder einen Grund shoppen zu gehen.^^

Auch anderen Außenstehenden ist es aufgefallen, ohne dass wir es selbst angesprochen haben: Die Blicke der Frauen sind bissiger, aber so ist das unter Frauen. Männer hingegen, die selbst regelmäßig trainieren, haben uns bereits mehrfach ihren Respekt ausgesprochen. Es ist für Frauen schwerer, so ein Body Ziel zu erreichen, das wissen Männer, die selbst Ernährung, Makros und Training im Blick haben. Männer können jedoch leichter Muskeln aufbauen (Hallo Testosteron, das Muskelaufbau-Hormon schlechthin) und können generell mehr Kalorien verputzen, aufgrund von Größe und Gewicht. Da haben wir Frauen es doch bedeutend schwerer als die Herren der Schöpfung, wenngleich es natürlich auch für Männer kein Zuckerschlecken ist, im wahrsten Sinne des Wortes!

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

Unser Fazit

Abs are made in the kitchen, nicht im Gym! Wir sind per se keine Fitness-Junkies, sondern zu Food-Junkies geworden. So haben wir seit Januar 2018 jede freie Minute damit verbracht, unsere Ernährung zu optimieren. Denn genau sie ist das Zünglein an der Waage! Den Kraftsport haben wir dabei wieder ganz neu entdeckt, denn sowohl Trainingsplan als auch Fitnesskurse standen schon davor auf unserem Wochenplan. So haben wir uns seit März 2016 regelmäßig 1-3 mal pro Woche im Gym abgerackert. Und was ist passiert? Nix! Wir sind schlank geblieben, doch unserem Körperziel (mehr Definition) sind wir nicht ein Stück näher gekommen. Hä? Wie kann das sein, wo wir uns regelmäßig in Cardio Kursen abgestrampelt haben, stark schwitzten, bis das Handtuch triefte. Zu der Zeit haben wir den Fokus auf Cardio statt auf Krafttraining gelegt. Aber keine Sorge: Wir trainieren bei Leibe nicht täglich, sondern nach wie vor nur 1-3 mal pro Woche (also wie davor auch schon!). Es kommt auch vor, das wir es gar nicht schaffen, was nicht schlimm ist, denn unsere Body Transformation haben wir nicht dem Gym, sondern unserer Küche zu verdanken: Denn um schlanker UND definierter zu werden, bedarf es einer kalorienbewussteren und nährstoffreicheren Ernährung. Auch haben wir gelernt, die Waage nicht für bare Münze zu nehmen. Früher haben wir – starr fixiert auf die Waage – während einer Diät Muskelmasse eingebüßt, wenn wir 1-3 Kilos abnehmen wollten. Oft haben wir dann das Abendessen gestrichen, ohne zu wissen, wie ungesund und unnötig das war. Denn Abnehmen bedeutet nicht, Mahlzeiten zu streichen oder sich strenge Verbote aufzuerlegen. Das hält kein Mensch ein Leben lang durch.

Es gilt, eine Ernährungsweise zu finden, mit der ihr langfristig glücklich werdet. Wir essen uns satt, haben selten so abwechslungsreich und volumenreich gegessen UND überdies dabei sogar noch gesund abgenommen, nämlich wirklich nur Fett, während wir unsere Muskelmasse durch ausreichend Eiweiß und Kraftsport erhalten und sogar gestärkt haben. Wir lassen heute, egal ob wir abnehmen oder Gewicht halten wollen, keine Mahlzeit mehr aus: Es gibt Frühstück, Mittagessen, Nachmittagssnack und Abendessen. Wir haben dabei stets unsere Makros im Blick, vor allem den Eiweißwert. Schlussendlich hat Diät nichts mit Verzicht zu tun, denn es ist vielmehr eine Reise, die euch auf einen bewussteren Ernährungsweg führen soll, den ihr nach euren Körperzielen anpassen könnt. Wenn ihr einmal wisst, wie es richtig geht, wird euch eine ganz neue Welt eröffnet und ein ganz neues Körpergefühl – versprochen!

Sexy Bikinifigur erreicht, doch…

Fehlt nur noch eine knackige Sommerbräune: Hier entlang!

Und ein Traumstrand zum Angeben^^ Hier entlang!

Hunger bekommen? Stillt ihn auf Instagram!

Dort zeigen wir euch yummie Gerichte zum Nachkochen. Mmmhh! 

Konnten wir euch motivieren? Dann startet durch!

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

Soll mal einer sagen, schlanke Frauen hätten keine Kurven!

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

Und last but not least: Habt Spaß dabei!

Body Transformation 3 Monate Frau, Body Transformation Frau Blog, Body Transformation Fettabbau, Körperfettanteil senken ohne Muskelverlust, Körperfettanteil senken Frau, Körperfettanteil reduzieren ohne Sport, Körperfettanteil reduzieren in 3 Monaten, Körperfettanteil reduzieren vorher nachher Bilder, richtig abnehmen ohne hungern, richtig abnehmen ohne Muskelverlust, richtig abnehmen mit Kalorienzählen, richtig abnehmen mit Krafttraining, Sixpack in 3 Monaten, Super Twins Annalena und Magdalena

Das könntest Du auch lieben

58 Kommentare

  1. Sandra

    Wow! Mega Leistung! Hut ab ♥ Jetzt habe ich auch Lust definierter auszusehen. Liebe Grüße ♥♥

  2. Moni

    Phantastisch! Ihr sehr spitze aus!!!!
    Vielen Dank für die Motivation, ich fange jetzt auch an :-)

  3. Miriam

    Ein herzliches „Hallo“ an beide Super-Twins.
    Ich bin mehr als beeindruckt, in welch rasender Zeit Ihr eure Körper-Transformation durchgeführt habt. Meine Tochter und ich selbst wollten auch diesen Weg gehen, aber leider fehlten uns genaue Informationen, wie man am besten mit der Nahrungsumstellung anfängt bzw. was man essen sollte, um so krasse Ergebnisse erzielen zu können. Bitte liefert uns ganz schnell nach mehr Infos, damit wir durchstarten können.
    Herzliche Grüße von Miriam

  4. JaZZ

    Bissige Blicke von den Frauen? Also ich versteh den Neid nicht :/ Ich bewundere Frauen wie euch extrem und ich freue mich umso mehr bald von eurem Wissen profitieren zu können! Ihr seid echte Vorbilder :)

  5. Iris

    Liebe Twins,
    chapeau, chapeau, chapeau!
    Würde am liebsten gleich durchstarten und schließe mich Miriam und JaZZ an:

    „Bitte liefert uns ganz schnell nach mehr Infos, damit wir durchstarten können!“
    Nicht erst nächste Woche Sonntag… hach am liebsten würde ich gleich losstarten um den Spirit und den Juni so richtig anzufangen.

    Schönste Grüße in den Morgen,
    Iris

  6. Maryse

    Ich will ehrlich sein, ich kann nicht verstehen, wie man sich eine solch magere Figur wünschen kann. ABER… jeder mag das selbstverständlich für sich selbst entscheiden und damit glücklich sein, und ihr habt meinen Respekt, dass ihr euren Entschluss durchgezogen habt, das motiviert mich! Deshalb vielen Dank für die vielen Tipps immer (auch in Sachen Kosmetik), von denen man ja auch profitieren kann, wenn man nur ein bisschen shapen möchte.

  7. Sabine

    Neid? Nein, kenne ich wirklich nicht, ich bewundere euch, ihr motiviert total, BITTE unbedingt mehr Infos, ich möchte DRINGENDST loslegen, bin aber irgendwie überfordert, wie ich alles beachten muss. Toll ihr Zwei 👍

  8. Andrea

    Das ist eine krasse Leistung! Wobei ich ganz ehrlich sagen muss, das Vorher-Foto gefällt mir besser… Auch wenn man sieht, dass es viele Muskeln sind, wirkt ihr beide trotzdem ziemlich verhungert. Ich war selbst immer viel zu dünn (BMI 17), aber so extrem sah es nie aus. Aber wie immer ist alles Geschmackssache!

  9. Astrid Bayer

    Die App benutze ich auch. Wie ist es bei euch mit Kokosmilch und Nüsse. Esst ihr das überhaupt. Da schiesst der Fettanteil ja mega und die Höhe.
    Mich würde auch interessieren was ihr so esst. Ich guck immer bei euch auf Instagram. Euer Käsekuchen mit Protein zum Beispiel würde mich interessieren. Eure Figur ist Mega. Ich bin auch schlank. Kann nicht nicht beklagen. Doch so definiert bin ich nicht :)

  10. Sibylle

    Hallo,
    das ist wirklich eine mega Leistung, ich bin stolz auf Euch… bitte genaue Infos, ich will das auch ;-)
    Ich muss dringend noch was ändern, weiß aber nicht was ….
    Ihr seht spitze aus.
    Liebe Grüße Sibylle

  11. Melanie

    Heftig, heftig, heftig! Ich Bin einfach nur geschockt! 😱 😍 krasse Transformation! Also ich kann es jetzt echt kaum erwarten, bis dieser besagte Beitrag kommen wird! 😁 bitte so schnell wie möglich!! 😃 wie habt ihr bitte den booty so hinbekommen? Was für ein 🍑😍

  12. Nicole

    Liebe Twins,
    vielen Dank für den tollen Beitrag, auch ich bin seit längerem auf der gleichen Suche, und freu mich total über die tollen Tipps, jetzt warte ich natürlich sehnsüchtig auf den angekündigten „How to do“ Beitrag. Und was meint ihr mit „Zeitgleich behalten wir auch unsere Makronährstoffe genau im Auge.“ Wie muss denn das Verhältnis sein?
    LG und nochmal vielen Dank

  13. Tabea

    Kann Maryse nur zustimmen. Wenn ich solche Bilder sehe, entsteht in mir auch die Frage was in Frauen vorgeht, die sich so einen Körper wünschen. Außer natürlich wenn sie aufgrund ihres Körperbaus von Natur aus so aussehen. Mir wäre das zu viel verlorene Zeit, zu viel Obsession. Sport weil er gut tut, Spaß macht, befürworte ich. Bei Fokus primär auf die Figur werden leider Gedanken wie „ich bin nicht gut genug“ gefördert. Sich selbst zu mögen wie man ist, das ist dann kaum greifbar. Die Doku „EMBRACE – Du bist schön“ vermittelt genau das anhand von Schicksalen unterschiedlicher Frauen. Kann ich wärmstens empfehlen.. youtube.com/watch?v=KJcgzdGZsVw

  14. S.Kierdorf

    Wahnsinn!!! Ich will auch wissen, wie das geht! Bitte!!!
    Liebe Grüße
    Susanne

  15. Sabrina

    WOW! Respekt!!! Ich selbst habe vor zwei Wochen mit Krafttraining angefangen, nicht um abzunehmen, sondern um definierter zu werden. Ich freue mich über euren nächsten Beitrag zu dem Thema :-)

  16. Katja

    Hallo ihr zwei, ein krasses Ergebnis, Wahnsinn, was alles möglich ist! Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Beitrag zum dem Thema. Welche App benutzt ihr denn momentan zum Tracken, immer noch FatSecret? Oder braucht ihr gar keine mehr? Liebe Grüße, Katja

  17. Katja Andreä

    Hallo ihr zwei, krasse Leistung, Wahnsinn, hat man schon auf den letzten Bildern immer mehr sehen können, dass sich da richtig was tut bei euch. Ich bin schon sehr gespannt auf euren nächsten Beitrag zu dem Thema! Benutzt ihr noch die FatSecret-App oder braucht ihr gar keine App mehr mittlerweile? Liebe Grüße, Katja

  18. Genia

    Ladies, tolle Ergebnisse! Wie genau macht ihr es denn mit Gym und Sonnenschutz? Morgenroutine, dann Sport, dann wieder Gesicht waschen + Morgenroutine? Ich muss nach dem Fitnessstudio immer duschen, abends ist es kein Problem, aber manchmal muss ich auch tagsüber hin, und dann 2x innerhalb von ein paar Stunden Sonnenschutz darauf ist etwas lästig…

  19. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Andrea,
    unser BMI ist im grünen Bereich. Wie wir es ja auch schon schreiben, haben wir im Vergleich zu früher jetzt nur Fett (und keine Muskeln) verloren. Und Muskeln wiegen mehr als Fett, so dass die Waage im Vergleich zu früher heute sogar mehr Gewicht anzeigt als sogar zu unseren schlanksten Zeiten.
    Sportliche Grüße

  20. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Astrid,
    Kokosmilch haben wir schon früher nie wirklich gekauft, da einfach auch nicht gerade günstig. Wir hatten aber tatsächlich für einige neue asiatische Gerichte (da haben wir Kreuzkümmel und verschiedene Currywürzmischungen neu für unseren Gaumen entdeckt) auch einmal Kokosmilch light probiert. Das haben wir aber kaum herausgeschmeckt, weshalb wir es nicht mehr nachgekauft haben. Und bezüglich Nüsse: Da haben wir immer Walnüsse und Mandeln gestiftet da, die wir unglaublich gern als Topping für Quarkspeisen, Puddings und Co. nehmen. Wir wiegen, wie mittlerweile alle Lebensmittel, auch Nüsse ab. Sie sind unglaublich tolle Fettquellen, denn auch Fett benötigt der Körper in einem bestimmten Maß, um normal und gesund zu funktionieren. Wir haben stets alle Makros im Blick.

    Die einzigen Makros, denen wir an sich kaum Beachtung schenken, sind Kohlenhydrate (diese füllen sich von allein mit den Mahlzeiten auf) und Alkohol. Alkohol ist quasi der 4. Makronährstoff, wird aber in der Kalorien App der Einfachheit unter KH geführt. Diese flüssigen Kalorien sind nicht zu unterschätzen, aber für uns stellte das keine große Umstellung dar, da wir sowieso nur in Maßen und eher selten Alkohol trinken. Wer gern Bier trinkt, dem können wir das Jever Fun empfehlen, trinken wir am liebsten und ist auch noch am kalorienärmsten, zumindest von all den alkoholfreien Bieren, die wir hier bei uns kaufen können :). Und ja, wir nutzen immer noch die FatSecret App, haben da bereits über 50 eigene Rezepte eingepflegt. Aber wenn es hart auf hart käme oder wir auswärts essen, dann brauchen wir die App an sich nicht mehr, da wir quasi alle Lebensmittel, die wir verzehren, mit ihren Nährstoffangaben im Kopf haben. Wir haben ja seit Januar nichts anderes gemacht, als die Supermärkte auf den Kopf zu stellen, grins. Der super Nebeneffekt ist dann einfach, dass man die Sachen irgendwann auswendig kennt :).

    Leckere Grüße

  21. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Tabea,
    die Geschichte hinter den Fotos kannst du oben en detail nachlesen. Dass wir eigentlich nur 1-2 Kilos (wie früher auch hin und wieder mal) loswerden wollten, nur diesmal eben mit Köpfchen inklusive erstaunlicher Body Transformation steht ja alles oben. Wir hätten am allerwenigsten damit gerechnet, dass wir nach 3 Monaten eine so krasse körperliche Veränderung durchmachen.

    Wir wissen heute mehr über nährstoffreiche Ernährung als früher. So wie wir seit 2013 jedes Hautpflegeprodukt umdrehen (INCI-Check), so haben wir in den letzten Monaten wahrlich jedes Lebensmittel im Supermarkt umgedreht (Nährwerte-Check). Und so sieht man nun mal als Frau aus, wenn man sein Fett gegen Muskeln eintauscht, und diese Muskeln waren ja schon vorher da, nur dass sie durch das Fett nicht sichtbar wurden. Unser Körperfettanteil ist nach wie vor im grünen Bereich und weit entfernt von dem, was ungesund wäre. Aber das wäre auch nicht ohne weiteres möglich, denn dann würden wir uns im Profi-Kraftsport bewegen. Und das ist nicht unser Ziel, denn wie gesagt: Wir wollten einfach nur 1-2 Kilos loswerden, wie früher eben auch schon, nur da ist es niemandem optisch aufgefallen, ob wir ein paar Kilos mehr oder weniger auf den Hüften hatten. Das ist krass.

    Unsere Ernährung jetzt plus 1-3 mal pro Woche Kraftsport pro Woche führt dazu, dass wir unsere Muskeln erhalten und stärken – und das trotz Kaloriendefizit (Diät). Andere Menschen nehmen grundlegend falsch ab: Sie bauen ihre Muskeln ab und freuen sich am Ende noch, dass die Waage weniger anzeigt. Das ist gesundheitsgefährdend. Denn genau diese Menschen kommen spätestens mit 80 nicht mehr von allein aus dem Sessel hoch, weil ihnen die Muskeln bzw. Muskelkraft dazu fehlt. Und diesen Menschen fehlt ein Grundverständnis von ausgewogener, kalorienbewusster und proteinreicher Ernährung.

    Wenn man aber das Prinzip einmal verstanden hat und weiß, wie man es in die Praxis umsetzt, kann man seinen Körper so gestalten, wie man möchte (zunehmen, abnehmen, Gewicht halten, Muskeln aufbauen etc.). Und das ist unbezahlbar und wir möchten dieses neu gewonnene Wissen nie mehr missen wollen.

    Niemand hat uns dieses Wissen beigebracht. Das haben wir uns selbst erarbeitet und umgesetzt. Und darauf sind wir mächtig stolz. Und die größte Veränderung fand nicht vorrangig äußerlich statt, sondern im Kopf.

    Sportliche Grüße

  22. zitronejoggen

    Ihr seht einfach BOMBE aus.
    Bitte mehr und genauere Infos. Euren Erfolg (Figur) solltet Ihr in einem Buch niederschreiben. Wird bestimmt ein Erfolg.
    Macht weiter so, bin ein Fan von Euren Tips.
    So ein Tagesablauf/ Woche essenstechnisch gesehen wurde mich interressieren.
    AL zitronejoggen

  23. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Katja,
    wir nutzen noch die FatSecret App, aber theoretisch bräuchten wir sie nicht mehr, aber es macht einfach Spaß, da es auch schnell von der Hand geht und wir so einfach besser alle Makros schwarz auf weiß im Blick haben. Und wir nutzen die App auch als Rezeptbuch :).
    Sportliche Grüße

  24. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Genia,
    wenn wir morgens ins Gym gehen, machen wir unsere Morgenroutine und nach dem Sport reinigen wir unser Gesicht, da wir durch den Kraftsport immer mächtig ins Schwitzen kommen. Dann kommen gern nochmal ein bis zwei Seren zum Einsatz und dann wieder Sonnencreme. Das mag zwar lästig sein, aber durch das Schwitzen ist am Ende nicht mehr viel Sonnencreme im Gesicht, selbst bei wasserfester Sonnencreme leidet der Schutz.
    Gepflegte Grüße

  25. Nina

    Hallo, man sieht tatsächlich eine große Veränderung, ja definierter trifft es gut. Schön finde ich es, wenn man so entschlossen an seinem Ziel arbeitet und dieses dann auch erreicht. Persönlich finde ich die Vorher – Fotos ansprechender, da weiblicher. Aber hier muss jeder selbst entscheiden, was ihm besser gefällt. Warum sollten die Frauen jetzt bissiger reagieren? Ihr wart ja auch vorher schon sehr schlank und durchtrainiert, auch da könnte es bereits Neid gegeben haben? Lg Nina

  26. Ricky

    Liebe Twins,
    ich war bisher immer ein stiller Leser auf Eurer Seite. Ich habe soviel von Euch mit Erfolg übernommen. Meine Gesichtsroutine habe ich nach Eurem Vorbild mit vollem Erfolg ausgerichet (Und ich bin schon 56 Jahre).
    Ich bin auch gerne im Sport und ich habe lästige Pölsterchen auf Hüfte und Bauch und werde Sie nicht los. Obwohl ich mich überwiegend LowCarb ernähre. Gerne würde ich mehr erfahren was ich falsch mache. Was könnt Ihr mir empfehlen wo bekomme ich die Infos für die Ernährung nur über die App? Ich würde Euren Erfolg gerne übernehmen wollen. Also bitte stellt doch mal einen Plan auf das wäre ganz toll.
    Und bitte macht weiter so ich bin wirklich ein Fan von Euch geworden.

  27. Katharina

    Neid, Neid, Neid… so viel Disziplin! Ich bewundere euch dafür – ich esse einfach unheimlich gerne ungesunde Sachen und bringe da wenig Selbstdisziplin auf. Ich bin zwar auch „schlank“ aber extrem unfit und mein Wohlbefinden ist auch nicht das Beste mit der mistigen Ernährung. Deshalb freue ich mich sehr auf mehr Ernährungstipps von euch!
    liebe grüße!

  28. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nina,
    Danke für dein Feedback :). Ja, wir empfinden die Blicke als bissiger. Das ist unsere eigene Wahrnehmung. Vorher war das womöglich auch schon so, doch viele dieser Frauen sehen wir ja schon seit über 2 Jahren im Gym. Während wir uns aber in nur 3 Monaten transformiert haben. So merken wir es dann schon, wenn wir auf einmal anders angeschaut werden. Und negative Schwingungen spürt man einfach. Wir haben da sowieso ganz feine Antennen, da wir seit Kindesbeinen von Außenstehenden beäugt werden. Wir haben gelernt, damit umzugehen, aber so manches Mal schütteln wir immer noch mit den Köpfen, würden wir uns bei fremden Menschen bestimmte Dinge nicht herausnehmen. Aber das ist ein anderes Thema und hat auch mit Erziehung, Respekt und Höflichkeit zu tun. Und das vergessen manche Menschen auch gern mal.
    Sonnige Grüße

  29. Super Twins Annalena und Magdalena

    An alle Sweeties:

    Ein großes Danke schön für all euer Feedback :-**!

    Bitte habt Verständnis dafür, dass es noch ein Weilchen dauert, bis wir weitere Fitness Beiträge veröffentlichen. Wir arbeiten bereits daran, doch diese Themen verschlingen mehr Zeit als wir dachten. Mit unserer Fitness Reise verhält es sich ähnlich wie mit unserer Hautpflege Reise. Wer uns heute frisch entdeckt, wird quasi von Anti-Aging Hautpflege erschlagen. Doch diese Hautpflege Rubrik war auch einmal ganz klein, begann sie mit dem allerersten Post. Unsere Fitness Rubrik ist noch sehr jung und braucht daher auch Zeit, um zu wachsen und zu gedeihen :).

    Wir hoffen, ihr begleitet uns weiterhin auf diesem spannenden Weg, Sweeties :-* :-*!

  30. Dani

    Hallo liebe Twins,
    Ich bin auch ganz begeistert von eurer mega Leistung. Ihr könnt sehr Stolz darauf sein. Ähnlich wie ihr bin ich von natur aus ein schlanker Typ und auch sehr sportlich, aber auch mit dem Wunsch noch definierter auszusehen. Daher fühle ich mich gerade super motiviert eurem Beispiel zu folgen und fange gerade an mit der Yazio App zu tracken. Meine Frage an euch ist, ob ihr zusätzlich auch noch einen Fitness Tracker/ Armband nutzt? Habt ihr da eine Empfehlung? Ansonsten freue ich mich auf weitere Tipps und Erfahrungsberichte auf eurem Blog.
    Herzliche Grüße,
    Dani

  31. Ella

    Ich bin absolut beeindruckt! Vor allem die Armmuskeln, da sieht man wirklich was ihr für Arbeit hineingesteckt habt – wollt ihr verraten wie euer Training da aussah/ aussieht? Trainiert ihr eher im Freihantelbereich, oder macht ihr auch HIIT/ cardiotraining?

  32. Julia

    Hui,
    der Unterschied ist wirklich beeindruckend. Ich bin seeeehr gespannt auf den „How to“-Beitrag, es trifft nämlich genau mein Interesse: Körperfettanteil reduzieren ohne ernsthaft Gewicht zu verlieren. Dachte bisher auch, ich müsste mich vor allem Krafttraining konzentrieren und das fällt mir deutlich schwerer als Kardiotraining.
    Freue mich also, mehr davon zu hören, wie euch das gelungen ist.
    Liebe Grüße
    Julia

  33. NaDann92

    Hallo ihr Beiden,
    herzlichen Glückwunsch zum Erreichen eures Ziels.
    Da ihr immer so anschauliche und leicht umsetzbare Fitnessberichte verfasst, würde ich mich für die Zukunft sehr über einen Beitrag zum Thema Intervallfasten freuen. Gerade die Verknüpfung des Themas mit den goldenen 2g Eiweiß/kg pro Tag würde mich brennend interessieren.
    Liebe Grüße und beste Wünsche
    Danni

  34. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Ella,
    Danke für dein schönes Feedback :-**!

    Obenrum waren wir schon immer schmaler als untenrum :). Seit Ende Oktober/ Anfang November 2017 legen wir erst den Fokus auf regelmäßiges Krafttraining (dann auch vorrangig im Freihantelbereich). Vorher lag unser Fokus auf Cardio. Doch wer schlanker und gleichzeitig definierter sein möchte, kommt um Kraftsport (schwere Gewichte) nicht herum. Hier ist Cardio nicht zielführend, sondern kann sogar kontraproduktiv sein, sofern man sich im Kaloriendefizit befindet. Dann kann der Körper leider auch Muskelmasse einbüßen, was bei Kraftsport nicht passiert. Kraftsport signalisiert dem Körper ja dann, dass die Muskeln noch gebraucht werden. Beim Cardio werden die Muskeln nicht genügend gefordert, so dass hier auch der Körper nicht in dem Maß geformt werden kann wie beim Kraftsport.

    Unser Trainingsplan wurde zu dem Zeitpunkt (Winter 2017) erstmal so geändert, dass wir den Fokus der Kraftübungen auf den Unterkörper gelegt haben. Erst seit Mitte März 2018 haben wir einen 2er Split Plan (Oberkörper und Unterkörper), wobei auch hier der Fokus für uns vorrangig auf dem Unterkörper liegt. Den Oberkörper Plan machen wir meistens nur 1x pro Woche, während wir versuchen, den Unterkörper Plan 2x pro Woche zu schaffen. Cardiokurse machen wir nur noch ganz selten, auch weil der Split Plan im Vergleich zu früher sehr anstrengend ist und wir auch deutlich schwerere Gewichte nehmen (im Vergleich zu früher). Cardio muss dennoch nicht zu kurz kommen, ist aber nicht zwingend notwendig. Krafttraining ist bereits so anstrengend, dass wir es körperlich kaum mehr schaffen würden, noch einen Cardiokurs zu machen, vor allem, wenn wir davor den Unterkörper Plan gemacht haben. Was viele vergessen, ist, dass man selbst längere Spaziergänge, also auch Shoppen gehen, Fahrrad fahren, Einkäufe etc. zu leichtem Cardio zählen kann. Lieber einfach mal das Auto stehen lassen und zu Fuß losziehen.

    Sportliche Grüße

  35. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Julia,
    Danke dir :). Bezüglich Cardio und Krafttraining, da schau dir bitte einmal den Kommentar an Ella an. Das sollte Licht ins Dunkel bringen.
    Sportliche Grüße

  36. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Danni,
    Danke :-**!
    ob Intervallfasten oder nicht, wichtig ist, dass man pro Tag seine Makros deckt, so auch den Eiweißwert. Wie man seine Mahlzeiten und somit Makros über den Tag verteilt, kann jeder individuell an sein Leben anpassen. Wenn man selbst während des Intervallfastens mehr Kalorien zu sich nimmt als man den Tag über verbraucht, wird man nicht abnehmen, sondern langsam zunehmen. Das Timing der Mahlzeiten ist also weniger entscheidend. Entscheidend ist die Kalorienzahl am Ende des Tages :). Wir haben unser Abendessen auch schon um 22 Uhr gegessen, weil wir es nicht früher geschafft haben. Es ist zudem ein super Gefühl, wenn man selbst spät abends noch lecker essen kann. Denn wir dachten früher immer, dass es besser ist, abends nichts mehr zu essen, wenn wir abnehmen wollen. Heute wissen wir zum Glück, dass das Quatsch ist. Dennoch kann Intervallfasten funktionieren (sofern man denn auch ein Kaloriendefizit einhält), da es den Tag strukturiert und so dabei helfen kann, sein Tagesziel besser einzuhalten.
    Doppelt liebe Grüße

  37. Nina

    Liebe twins,
    Erstmal ein riesiges Kompliment, ihr seht hammer aus!!!
    Ich mache auch 2xpro Woche Muskeltraining, allerdings nur mit Eigengewicht. Und da ich laut BMI kurz vor Untergewicht bin, sieht man nicht wirklich Ergebnisse (das wird mir jetzt erst beim Lesen eures Beitrags bewusst). Denn meine Waage zeigt keine Zunahme an Muskelmasse, obwohl ich das ganze schon 6 Monate lang durchziehe :-(
    Durch euch packt mich grad der Ehrgeiz, auch mit Gewichten zu trainieren.
    Ich freu mich schon auf euren morgigen Beitrag.
    Mich würde aber brennend interessieren, wie lange ihr im Gym für eure Übungen braucht. Wärmt ihr euch nur kurz auf und dann gehts los mit den Gewichten? Wie viele Sätze und Wiederholungen macht ihr? Wie trainiert man mit Hanteln den Unterkörper? Meine Schwachstelle ist ja mein nicht vorhandener Hintern :-)
    Ich bin ja soooooo ungeduldig! Ganz schnell mehr genaue Infos bitte, ich will das auch

  38. tanja

    hey liebe supertwins…
    auch ich bin beeindruckt und freue mich sehr auf euren zweiten beitrag!
    sagt mal, welchen sonnenschutz nehmt ihr für euren körper während des trainings? sollte ja nicht kleben, glänzen etc.)?
    lg, tanja

  39. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nina,
    Danke für dein super Feedback :-**!

    Für den Unterkörper und Oberkörper Plan brauchen wir jeweils etwa 1 bis 1,5 Stunden (inklusive Aufwärmen auf einem Cardiogerät für 10 Minuten) und je nachdem, ob die Geräte im Freihantelbereich bereits frei oder noch besetzt sind. Hin und wieder unterhalten wir uns auch mit anderen, so dass man das pauschal nicht ganz sagen kann. Länger als 1 bis 1,5 Stunden sollte es für unseren Geschmack aber auch nicht gehen, denn dann merken wir auch irgendwann die körperliche Erschöpfung.

    Ob man abnehmen, definierter, straffer oder einfach nur beweglich und fit bleiben möchte, dann kommt man um Grundübungen nicht herum, also Kreuzheben, Kniebeugen, (brustgestütztes) Rudern, Bankdrücken und Schulterdrücken. Das sollte jeder gute Ganzkörperplan abdecken und das weiß eigentlich auch ein guter Trainer :). Wir machen beim Unterkörper Plan auch immer noch Ausfallschritte. Diese sowie Kreuzheben und Kniebeugen sind für den gesamten Unterkörper genial, wobei Kreuzheben quasi schon eine Ganzkörperübung ist (eigentlich vorrangig für den unteren Rücken). Das sind eben auch deshalb Grundübungen, da es sich dabei auch um alltägliche Bewegungsmuster handelt und sie überdies mehrere Muskelgruppen auf einmal abdecken. Das ist effektiv und zeitsparend zugleich. Hier sprichst du am besten einmal mit einem guten Trainer und arbeitest einen Plan aus, auch bezüglich Sätze und Wiederholungen. Wir machen nicht mehr 3 x 12-15 Wiederholungen (Pause 1-2 Minuten zwischen den Sätzen), sondern 4 Sätze je 12 – 10 – 8 – 6 und zum Schluss noch einen Satz Auspowern (Pause 30 Sekunden zwischen den Sätzen). Was für dich hier am besten ist, das besprich am besten auch mit deinem Trainer.

    Dann wünschen wir dir viel Spaß beim nächsten Training :)

  40. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Tanja,
    da schau einfach in unser Sonnencreme Archiv. Du findest es unter unserer Rubrik Skin Care – Day/ Suncream. Da dürfte mittlerweile für jeden Hautgeschmack eine Tube dabei sein :). Viel Freude beim Stöbern und Danke für dein super Feedback!

    Auch dir einen super Start in die nächste Woche :)

  41. Tanja

    Hallo liebe Twins,
    wie so viele andere auch schon, möchte ich euch zuallererst ein Riesenkompliment aussprechen – ich hätte gern auch nur einen Bruchteil eurer Willenkraft sowohl was die Ernährung als auch das Training anbelangt! Für mich selbst wäre es schon eine enorme Leistung, nur annähernd euer Vorher-Bild zu erreichen, das ich allerdings bereits als perfekt erachte. Aber ihr habt ja noch das i-Tüpferl draufgesetzt und ich warte schon gespannt darauf zu lesen, wie ihr es geschafft habt, euch einen so runden Popo und gleichzeitig extrem schlanke Oberschenkel anzutrainieren – das sieht man ja eigentlich sehr selten und gerade diese Kombination finde ich sehr erstrebenswert. Ich freu‘ mich für euch 😍 !
    Herzliche Grüße

  42. Iris

    Liebe Twins,
    erstmal vielen Dank, dass ihr den lieben Nachfragen nach weiteren Artikeln zu eurer Body Transformation bald nachgehen werdet. Freu mich schon sehr darauf, wobei ich gut verstehen kann, dass es noch etwas Zeit braucht, was die Vorfreude natürlich nicht schmälert :). Vorab würde ich gern wissen, ihr habt ja geschrieben, dass ihr die Makros Eiweiß und Fett immer im Blick habt und nur die KH sich „von selbst“ auffüllen lasst – wieviel Gramm Fett ist euer Richtwert für den Tag? 50 Gramm oder so?
    Viele liebe Grüße,
    Iris

  43. Evi

    Hallo liebe Twins!
    Euer Artikel hat mich dazu bewegt, dass ich mich die letzten Tage viel mit Ernährung/ Sport beschäftigt habe. Ich habe mit diversen Formeln so einiges für meinen Körper ausgerechnet und habe nun noch ein paar Fragen an Euch.

    Wie genau sieht die Makronährstoffverteilung bei euch aus dh. prozentual gesehen und gerne auch mit Grammangabe?
    Wenn ich so vermessen sein darf, würde es mich noch interessieren, wie groß ihr eigentlich seid + Gewicht und Körperfettanteil?

    Ich habe mir auch die Yunmai Waage bestellt und bin ziemlich überrascht. Mein Körperfettanteil beträgt 17,9% (Ich hätte mit 25 gerechnet). Bevor ich mich gewogen habe, wäre dieser Wert mein erstes Ziel gewesen. Aber ganz ehrlich, mein Körper ist sehr weich, gefühlt keine Muskeln… und man sieht auch keine. Po und Oberschenkel sind die Problemzonen, schwammig halt. Der Rest ist ok. Mache aber auch kein Sport. Bin 33 Jahre alt, 172cm groß und wiege 59.

    Vielen Dank für die tollen und immer sehr aufwendigen Artikel!
    Liebe Grüße, Evi

  44. Sandra

    Liebe Twins
    Seit Jahren gehe ich regelmässig ins Fitness-Studio. Wie viele Frauen habe ich jahrelang an den Geräten etwas „Wellness“ betrieben so nach dem Motto: Achtung, ich will kein Muskelpaket werden. Irgendwann habe ich begriffen, das Krafttraining muss härter werden, es muss weh tun, sonst bringt das nichts. Ein Trainer hat mir die Erlaubnis gegeben, dabei auch zu „stöhnen“… Grins. Seither „quäle“ ich mich und ziehe mein Programm durch. Ich habe eindeutig mehr Muskeln bekommen, fühle mich stärker und nenne es durchaus „Body-Building“. Leider werde ich das Fett nicht los – und verstehe nicht, was ich falsch mache. Mein Bauchfett treibt mich noch in den Wahnsinn.

    Mein Eindruck ist, dass sich nur sehr wenig Frauen auf ein fokussiertes Krafttraining einlassen. Zumindest ist das so in unserem Fitness-Studio. Ich bin die einzige in meinem Alter, die das Krafttrainig so konsequent durchzieht. Die meisten Jungs/Männer sind beeindruckt und geben mir das Gefühl, etwas geleistet zu haben. Viele Frauen hingegen, auch die jüngeren, schütteln den Kopf, wenn sie mich schwitzen sehen. Ist mir egal. Neuerdings trainiere ich meine Po-Muskeln. Aber eben, auch dort muss (!) das Fett schmelzen. SEufz.

    Ich möchte sehr, sehr gerne von euch LERNEN, wie ich mein Fett reduzieren kann und trotzdem schön und richtig (viel) essen kann. Welche Trainings-Einheiten wirklich was bringen. Hungern übrigens geht nicht mehr, ich schaffe das nicht, es macht mich fertig und unglücklich.

    Ich gratuliere euch zu eurem Erfolg, das kommt von Herzen, weil ich genau weiss, was dahinter steckt. Da ist 0 Neid von meiner Seite. Es tut mir leid, wirklich leid, dass ihr immer wieder Neid erleben müsst. Aber in all den vielen Kommentaren kommt so viel Bewunderung und Bestätigung zum Ausdruck. Yeah, die Super-Twins!!!

    Alles Liebe für euch!
    Sandra

  45. Pati

    Hallo ihr Lieben,
    tolle Ergebnisse habt ihr erzielt.
    Ihr seht super aus und könnt zu Recht stolz auf euch sein!
    Vielleicht habt ihr ja Lust uns mit eurer sexy Bikinifigur auch einmal Bademode vorzustellen!? Mir hat eurer Beitrag über Sportmode damals auch schon so gut gefallen.
    Bis bald und liebe Grüße Pati

  46. Karin

    Hallo liebe Super Twins,
    Hut ab, das ist wirklich beeindruckend! Innerhalb von drei Monaten einen so definierten Körper zu bekommen! Ich freue mich schon darauf, euren Folgebericht zu lesen :-)

    @Tabea:
    „Sich selbst zu mögen wie man ist, das ist dann kaum greifbar.“
    -> Es ist ein Fehlschluss vom Sein auf ein Sollen zu schließen. Denn wer sind sie denn? Wer waren sie vorher und wer sind sie jetzt? Was sind sie jetzt was sie vorher nicht waren? Diese Argumentation in toto wäre nicht nur leistungsfeindlich sondern würde auch Fortschritt verhindern. In Analogie zu dem Thema würde dies bedeuten, dass jemand mit Akne nicht zum Hautarzt gehen dürfte und wenn die Zähne ausfallen, dürften diese auch nicht mehr ersetzt werden, vielleicht nur noch im notwendigen und hinreichenden Ausmaß, denn alles andere wäre ein Nichtannehmen des eigenen Körpers.

    Die Gesellschaft scheint immer noch gewisse stereotype Ansätze zu verfolgen, wie eine Frau oder ein Mann zu sein hat. Mir persönlich käme nie der Gedanke zu hinterfragen, warum eine Frau „so“ (das „so“ soll als Variable dienen) aussehen möchte. Die reduktionistischen Ansätze der Mehrheitsgesellschaft waren früher vielleicht dem Überleben des einzelnen Stammes dienlich, aber heute, wo es so viel Diversität gibt, bzw. scheinbar erwünscht wird, erscheinen sie mir langsam reaktionär…

    Ist es nicht toll zu sehen, dass jemand sich ein Ziel gesteckt und es geschafft hat und sein gewonnenes Wissen teilen möchte? Aber scheinbar ist die Ambiguitätstoleranz zu schwach ausgeprägt, denn sonst wäre die Kritik nicht nur einseitig.

  47. Sabine

    guten Morgen Ihr Lieben!
    Sollten denn nicht noch mehr Infos zu Eurer Body Transformation kommen? Inkl Ernährungstipps? Ich schaue jeden Sonntag auf Eure WEbseite, jeden Tag auf Euer Instagramm Profil. Leider in dieser Hinsicht nichts Neues. Es wäre wirklich toll, wen Ihr uns hierzu Infos lieferns würdet. Und ich denke, es würde viele Eurer Fans motivieren…..mich eingeschlossen…. Liebe Grüße Sabine

  48. Super Twins Annalena und Magdalena

    An alle Sweeties,
    vielen lieben Dank für all eure weiteren Kommentare. Da wir fast eine Woche ohne Internet verbringen mussten (jetzt klappt alles wieder, yeah!), kamen wir leider nicht mehr dazu, noch ausstehende Fragen zu beantworten. Und derzeit befinden wir uns in den letzten Urlaubsvorbereitungen, it‘ s summer time!

    Essenstechnisch könnt ihr uns auch weiterhin auf Instagram und in der Instastory verfolgen. Unser Instagram Recipe Ordner ist überdies schon leckerschmecker gefüllt, so dass ihr da sicherlich etwas Schmackiges zum Nachkochen findet (inkl. Nährwerte).

    Stay strong, Sweeties :-**!

  49. Linda

    Hallo ihr lieben,
    ich bin einfach nur hin und weg
    ihr seht super aus!
    Auch ich warte schon sehnsüchtig auf den HowTo Beitrag.
    Ich selbst habe vor 2 Jahren 23 kg abgenommen und bin immer noch dran, meinen Körper zu definieren.
    Leider habe ich definitiv keine Zeit und Möglichkeit ins Studio zu gehen, drum trainiere ich Zuhause, meistens mit Eigengewicht.
    Ich finde definierte Frauen super schön, vorallem euere Arm und Schulterpartie ist der Hammer.
    Früher dachte ich auch immer… Frauen mit Musken.. geht garnicht… aber wieso eigentlich nicht!
    Mein Ziel war auch ein Waschbrettbauch zum Sommer.. leider konnte ich streßbedingt nicht so trainieren wie ich wollte… aber als das ein paar Männer mitbekommen haben, meinten sie auch nur, das braucht eh niemand… hä? Ich will das auch nicht für andere.. sondern für mich!
    Seit ich abgenommen habe, wird mir sowieso nachgesagt, ich hätte mich auch menschlich verändert, ich wäre eingebildeter geworden… stimmt nicht, ich bin einfach nur glücklicher und selbstbewusster (und fitter, beweglicher, ausgelichener und schneller)
    Jetzt starte ich wieder durch und hoffe eben wie die anderen auf Tipps von euch, damit wir alles so einen Hammer-Body bekommen wie ihr :-)
    lg Linda

  50. Nicole

    Hallo liebe Twins,
    bis zum heutigen Tag, bin ich ein stiller Leser gewesen. Ich habe schon sehr viel von Euch umgesetzt und bin mit der schönsten Haut belohnt worden. Vielen Dank dafür..
    Aber für diese Umsetzung ziehe ich den Hut vor Euch… Mir geht es ähnlich, auch ich habe das Prinzip abnehmen wohl noch nicht richtig verstanden und umgesetzt.. Zum Ausgleich lege ich mind. 1 Fastentag in der Woche ein, bin schlank, aber nicht definiert. Deshalb freue ich ich auf Eure Fortsetzung..

  51. Sabine B.

    Super klasse, bin total begeistert von euch <3 <3
    Natürlich habe ich mir gleich diese App runter geladen. Schon krass, wenn man mal genau betrachtet, was ich täglich so alles esse

  52. Sarah

    Hallo Supertwins! Wahnsinns Leistung!!! Ich habe genau das gleiche Problem, ich mache seit Jahren Krafttraining und wiege auch mein Essen ab, aber bin immer noch nicht dahinter gekommen, welche Nähtwertverteilung ich benötige! Wie teilt ihr euch eure Makros auf? Wieviel % Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate habt ihr zu euch genommen, um dieses Wahnsinns Ziel zu erreichen?
    Beste Grüße
    Sarah

  53. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Sarah,
    Danke, Sweetie :-**!
    Wir werden demnächst mehr dazu schreiben, doch leider sind wir derzeit ziemlich eingespannt… Schau ansonsten gern auch bei Instagram vorbei (Ordner Recipes) und hol dir gern Futter-Anregungen.^^
    Stay stuned :)

  54. Anna

    Hallo Supertwins, ihr seht mega aus! Super Leistung, weiter so. Nachdem ihr mich bereits in Sachen Hautpflege nachhaltig beeinflusst habt, bin ich nun total angefixt von eurer Body Transformation.

    Meine Figur bezeichne ich mit dem Begriff „skinny fat“. Ich sehe für Außenstehende absolut schlank aus. Bin es aber eben nicht wirklich. Habe trotzdem einige Zonen mit Fettpolstern. Daher kann ich euren Wunsch nach Definition absolut nachvollziehen. Schlank ist eben nicht gleich schlank ;-)

    Ich hab mich nun dank euch etwas eingelesen, stelle gerade die Ernährung auf eiweißreich um. In dem Zusammenhang habe ich gelesen, dass die 2g /kg Regel zu viel wäre und daher gesundheitsschädlich. Was sagt ihr denn dazu? Bin nun etwas verunsichert.

    Training mache ich allerdings wegen einer bestehenden Rektusdiastase nach 2 Schwangerschaften noch mit angezogener Handbremse. Also Pilates, Beckenbodentraining, ganz leichtes Krafttraining und etwas Cardio. Leider „fällt“ mein Bauch noch immer raus. Es ist frustrierend. Ich sehe keine Verbesserung und darf noch nicht richtig mit Gewichten loslegen…

    Ich bleibe dran und freue mich auf mehr Input von euch…

  55. Anna

    Irgendwie ist mein Kommentar nicht erschienen. Jetzt mag ich nicht nochmal so ausführlich schreiben. Nur soviel:
    habe gelesen das 2g Eiweiß/kg Körpergewicht zu viel ist und daher gesundheitsschädlich. Nun bin ich verunsichert. Was haltet ihr davon?

  56. Alice

    Muskeln wiegen nicht mehr als Fett, Muskeln sind lediglich DICHTER. Heißt 1kg Fett hat deutlich mehr Volumen als 1kg Muskeln. Gleiches Prinzip wie was mehr wiegt; 1kg Federn oder 1kg Eisen ;)

  57. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Alice,
    schon klar ;). Das versteht sich von selbst, geht es doch vielmehr darum, wie sich das Fett-Muskelverhältnis auf der Waage bemerkbar macht. Wir wiegen jetzt mehr als zu unseren schlanksten Zeiten, obwohl wir jetzt aber schlanker und messbar schmaler sind, ganz zu schweigen von der Straffheit, die wir in dieser krassen Weise selbst mit 20 nicht hatten. Wenn man also das gleiche Volumen an Muskeln und Fett nehmen würde, dann wird der Muskel mehr wiegen.
    Doppelt liebe Grüße

  58. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Anna,
    Danke für dein super Kompliment :-**!

    Wir zitieren hier gern noch einmal Dr. Strunz (Orthomolekular Mediziner):
    Wann ist «mehr» zu viel? Nun, Sie sterben an zu viel Zucker: Das heißt dann Diabetes. Sie sterben durch zu viel Fett: Das heißt dann Herzinfarkt oder Schlaganfall. […] Aber an zu viel Eiweiß ist auf der ganzen Welt noch keiner gestorben. […] Dr. Strunz: Die Diät, S. 99

    Wir hätten es ohne 2g Eiweiß pro kg Körpergewicht nicht geschafft, uns so zu transformieren. Denn immer wieder schon wollten wir lediglich ein paar lumpige Kilos verlieren, während wir auch schon regelmäßig Sport machten. Doch einfach nur weniger essen – OHNE Blick auf die Makros, allen voran Eiweiß – hat immer nur dazu geführt, dass wir vorrangig Muskelmasse statt Fettmasse eingebüßt haben.

    Jetzt wissen wir zum Glück, wie es geht. Und das trug Früchte. Wir fühlen uns so gut wie noch nie zuvor, und das sogar trotz (harter) Diätphasen. Denn auch wenn wir zwar keine Mahlzeiten mehr haben ausfallen lassen (früher haben wir einfach das Abendessen gestrichen oder viel zu wenig gegessen, wenn wir abnehmen wollten), so ist eine Diät immer eine körperliche Belastung für den Körper. Je niedriger der KFA dann geht, umso mehr wehrt sich der Körper gegen die Diät. Wir haben das nur durch eiserne Disziplin durchgehalten, denn wenn man längere Zeit ein Kcal-Defizit macht, will der Körper eigentlich nur eines: Sich ausruhen, stattdessen haben wir noch schwere Gewichte gestemmt, wenn auch noch nicht so regelmäßig wie jetzt. Unsere Trainingspläne haben wir in den letzten Monaten mehrfach überarbeitet (entweder durch Eigenrecherche oder durch einen Trainer). Auch jetzt lassen wir uns schon wieder einen neuen Plan ausarbeiten. Doch bei einem sind sich alle Trainer (und auch Fitnessexperten & Co.) einig: Eiweiß ist der Schlüssel. Auch wenn wir in den Aufbau gehen, ist es ohne genügend Eiweiß nicht möglich, Muskeln aufzubauen.

    Ernährung und Sport gehen Hand in Hand ineinander über und führen nur gemeinsam zum angestrebten Traumkörper. Und wie bereits erwähnt: Wir hätten diese fulminante Body Transformation in dieser Form sonst niemals abgeliefert, hätten wir so diätet wie vorher.

    Unser neues Spiegelbild ist noch immer nicht in unseren Köpfen angekommen, so krass ist das noch immer für uns. Aber ihr seid alt genug, eure eigenen Erfahrungen zu machen. Niemand ist gezwungen, das genauso zu handhaben wie wir. Wir haben auf diese Weise in nur 3 Monaten das erreicht, was wir schon unser ganzes Leben wollten: Straffer und definierter aussehen. So straff sahen wir nicht einmal mit 20 aus, und jetzt sind wir 34 :).

    Sportliche Grüße

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.