SOS-Retter: Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflegecreme

Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflege, Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflege Test, Feuchtigkeitscreme gegen trockene Haut, welche Feuchtigkeitscreme im Winter, Lippenpflege bei rissigen Lippen, Feuchtigkeitscreme gegen Falten, Feuchtigkeitscreme ohne Alkohol, Feuchtigkeitscreme ohne Duftstoffe, welche Feuchtigkeitscreme bei trockener Haut, welche Creme bei trockenen Lippen, Lippenpflege Winter spröde Lippen, rissige Lippen was tun, Lippenpflegecreme Test, Super Twins Annalena und Magdalena

Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflegecreme

Im Sommer verlangt die Haut nach viel Feuchtigkeit, im Winter schreit sie nach mehr Fett. Ob Sommer oder Winter, vor trockenen Hautstellen sind wir dennoch nicht ganz gefeit. Bei uns sind nicht die Jahreszeiten schuld, sondern Wirkstoffe, die vorübergehend zu Trockenheit, Schuppung und Rötung der Haut führen können, Stichwort Tretinoin. Doch all jene von euch, die u.a. mit Retinol, AHA und BHA, Azelainsäure oder Benzoylperoxid (BPO) das erste Mal in Berührung kommen, wissen, wovon wir sprechen: Die Haut muss sich an diese Wirkstoffe gewöhnen. Andernfalls kann sie zur kleinen Itchy Bitch mutieren. Natürlich gibt es auch Glückspilze, die nur geringe oder gar keine Nebenwirkungen verspüren. Wir gehören nicht dazu. Daher lieben wir unsere SOS-Retter, die die kleine Zicke besänftigen und aufbauen, wie die Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflege: Sie ist nicht nur für die Lippen, sondern auch für das ganze Gesicht super.

Generell gilt ♡ Strahlend schöne Haut ist keine Frage des Alters, sondern das Ergebnis abgestimmter Hautpflege:

Our SuperSkinCare Routine Night

1. Sanfte Reinigung: Milde Produkte

2. Unser Herzstück: AHA und BHA als Pads/Toner

2.1 Microdermabrasion: 1-2 mal pro Woche anstelle chemischer Peelings

3. Special Treatment

4. Special Toner

5. Serum: Nahrung für die Haut

6. Nachtcreme: Versiegelung der Haut

7. Anti-Aging Kick: Treatment mit AHA/BHA

Nachtcreme: Versiegelung der Haut

Eine Creme versiegelt unsere Haut. Sie zieht im Vergleich zu einem Serum nicht komplett ein: Je nach Konsistenz und Reichhaltigkeit bleibt ein (leichter) Film auf der Haut zurück. Eine Creme sollte ein zartes Hautgefühl hinterlassen, nicht schwer wirken und keinen starken Hautglanz verursachen. Merke: Eine Creme mit LSF ist immer eine Tagescreme, eine Creme ohne LSF eine Nachtcreme. Tagescremes ohne LSF sind Altmacher: Sie bewirken Pro-Aging statt Anti-Aging. Denn fast 80% der sichtbaren Hautalterung wird durch UV-Strahlung verursacht!

Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflege, Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflege Test, Feuchtigkeitscreme gegen trockene Haut, welche Feuchtigkeitscreme im Winter, Lippenpflege bei rissigen Lippen, Feuchtigkeitscreme gegen Falten, Feuchtigkeitscreme ohne Alkohol, Feuchtigkeitscreme ohne Duftstoffe, welche Feuchtigkeitscreme bei trockener Haut, welche Creme bei trockenen Lippen, Lippenpflege Winter spröde Lippen, rissige Lippen was tun, Lippenpflegecreme Test, Super Twins Annalena und Magdalena

Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflegecreme: Nicht nur für die Lippen!

Preis

15ml für 3,50 € über Sanct Bernhard

Hauttypen

Normale bis sehr trockene Haut

Hautprobleme

Trockenheit, Feuchtigkeitsmangel, rissige Haut und Lippen

Konsistenz und Geruch

Die Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflege hat eine etwas feste Textur, die sehr reichhaltig ist. Sie lässt sich gut verteilen und hinterlässt einen leichten Film auf der Haut. Für ölige Haut daher nicht die beste Wahl. Leichter in der Konsistenz und äußerst kraftvoll ist der Sanct Bernhard Q10 Balsam. Er gehört zu unseren liebsten Seren. Herrlich! Die Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflegecreme ist geruchsneutral, kommt sie ohne Duftstoffe aus.

Anwendung

Für die Lippen eine Wohltat, ebenso für das Gesicht. Wir haben immer eine Tube in der Handtasche, auf dem Nachtschränkchen und im Badezimmer. Ein kleiner Allrounder! Besonders für Magdalena war diese Creme ein Pflegekick: Sie litt vereinzelt unter Spannungsgefühlen im Augenbereich, Danke Tretinoin. Das war, als würde jemand ständig an der Haut ziehen. Unangenehm! Wenn es noch einen Tick fettiger sein sollte, hat sie noch einen kleinen Klecks Eucerin Aquaphor auf die betroffenen Stellen gegeben. Mehr geht nicht. Während dieser Zeit haben wir auf AHA/BHA Treatments vorm Schlafengehen verzichtet, nicht aber auf unser flüssiges AHA Peeling im 2. Pflegeschritt unserer Super Night Routine. AHA half uns, lästige Hautfetzen loszuwerden, die durch Tretinoin verursacht wurden. Wir lieben Glykolsäure!

Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflege, Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflege Test, Feuchtigkeitscreme gegen trockene Haut, welche Feuchtigkeitscreme im Winter, Lippenpflege bei rissigen Lippen, Feuchtigkeitscreme gegen Falten, Feuchtigkeitscreme ohne Alkohol, Feuchtigkeitscreme ohne Duftstoffe, welche Feuchtigkeitscreme bei trockener Haut, welche Creme bei trockenen Lippen, Lippenpflege Winter spröde Lippen, rissige Lippen was tun, Lippenpflegecreme Test, Super Twins Annalena und Magdalena

Inhaltsstoffe

Aqua, Squalane (pflegend), Caprylic/Capric Triglyceride (pflegend), Decyl Oleate (geschmeidig machend), Prunus Armeniaca Kernel Oil (Aprikosenkernöl), Diisostearoyl Polyglyceryl-3 Dimer Dilinoleate (emulgierend), Glycerin (feuchtigkeitsspendend), Panthenol (pflegend), Tocopheryl Acetate (Vitamin E), Propylene Glycol (feuchthaltend), Cera Alba (Bienenwachs, geschmeidig machend), Magnesium Sulfate (verdickend), Hydrogenated Castor Oil (geschmeidig machend), Lecithin (pflegend), Tocopherol (Vitamin E), Ascorbyl Palmitate (Vitamin C), Hydrogenated Palm Glycerides Citrate (geschmeidig machend), Phenoxyethanol, Dehydroacetic Acid, Benzoic Acid (Konservierungsstoffe).

Super Inhaltsstoffe

Wie ihr sehen könnt, besteht die Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflege aus super guten Inhaltsstoffen. Einige von ihnen sind so super, dass wir sie euch kurz vorstellen müssen:

  • Squalane:

Hautähnlicher, hautpflegender und reparierender Inhaltsstoff mit antioxidativer Wirkung.

  • Caprylic/Capric Triglyceride:

Pflanzenextrakt, der von Kokosnussöl und Glycerin abgeleitet wird. Er hält die Haut ultra geschmeidig, regeneriert sie, besitzt zudem reparierende Eigenschaften und spendet exzellent Feuchtigkeit.

  • Prunus Armeniaca Kernel Oil:

Aprikosenkernöl hält die Haut zart und geschmeidig. Es füllt poröse Hautstellen auf und hindert Feuchtigkeit daran, zu verdunsten. Dadurch wird die Haut vor dem Austrocknen bewahrt.

  • Glycerin:

Hautähnlicher Inhaltsstoff mit reparierenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften.

  • Panthenol:

Panthenol, auch als Dexpanthenol oder Pro-Vitamin B5 bekannt, ist ein Feuchthaltemittel, das Feuchtigkeit bindet und hält. Es verbessert die Hautbarriere und unterstützt die Wundheilung und Kollagenproduktion.

  • Tocopheryl Acetate und Tocopherol:

Vitamin E ist ein Hautglätter par excellence. Seine Anti-Aging Vorzüge auf einen Blick: Vitamin E gehört zu den Superstars der Antioxidantien. Es bekämpft wirksam freie Radikale, die Pro-Aging verursachen. Es fördert die Zellneubildung und Wundheilung. Es erhöht das Feuchthaltevermögen der Haut, Tschüss trockene Haut. Es ist fettlöslich, weshalb es die Haut leichter aufnehmen kann. Es hilft, UV-Schäden vorzubeugen. Auch bei hohen Konzentrationen ist seine Hautverträglichkeit sehr gut. Noch mehr Vitamin E gefällig? Unsere Vitamin E Hautglätter!

  • Ascorbyl Palmitate:

Stabile, nicht säurehaltige Form von Vitamin C. Wirkt antioxidativ und feuchtigkeitsspendend.

Unser SOS-Trio

Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflegecreme, trockene Haut, Paula's Choice Earth Sourced Antioxidant Enriched Moisturizer, Eucerin Aquaphor, Super Twins Annalena und Magdalena

Pro
  • Für normale bis sehr trockene Haut.
  • Auch für empfindliche Haut.
  • Reichhaltige Pflege, nicht nur für die Lippen.
  • Wir lieben sie als Augencreme und SOS-Retter.
  • Praktische Mini-Tube für unterwegs.
  • Kleine Tube, maximale Pflege!
  • Frei von Alkohol, Farb- und Duftstoffen.
Contra
  • Keine.

Unser Fazit

Trockene Haut? Nicht mit uns! Mittlerweile haben wir die Dürrezeit überstanden. Zum einen, weil sich unsere Haut gut an Tretinoin gewöhnt hat (leider noch nicht täglich) und zum anderen, weil wir unsere Haut, die kleine Zicke, mit Power-Seren und zarten Nachtcremes aufgebaut haben. Danke an unseren SOS-Retter, die Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflegecreme, die nicht nur für die Lippen super ist. Zu unseren SOS-Rettern gesellen sich zudem unsere geliebte Fettcreme Eucerin Aquaphor und der prall gefüllte Earth Sourced Moisturizer, der trotz vieler Öle und Buttern schnell einzieht, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. In diesem Sinne fröhliches Eincremen!

Stichwort Retinol bzw. Tretinoin

Es ist zwar ein Anti-Aging Wunder, doch allein angewendet, ist es ungefähr so viel wert, als würden wir uns täglich nur von Brokkoli ernähren. Hautpflege baut aufeinander auf und besteht niemals nur aus einem super Inhaltsstoff, sondern aus einem Cocktail, der die Haut optimal nährt und pflegt. Insbesondere wenn die Haut durch Wirkstoffe oder äußere Einflüsse, wie Wind und Kälte, strapaziert wird. Starke Seren und Cremes sind für unsere Haut unerlässlich, ganz zu schweigen von täglich hohem Sonnenschutz. Andernfalls wäre jede Form von Anti-Aging nutzlos, da fast 80% der sichtbaren Hautalterung auf die UV-Strahlung zurückgeht.

Welche SOS-Creme ist euer Liebling?

Super Twins Annalena und Magdalena

Das könntest Du auch lieben

20 Kommentare

  1. Inga

    Hui, mal gucken, ob ich einen eurer SOS-Retter auch brauchen werde, heute ist mein erster Tag mit 0,1% Retinol. :) Dank euch weiß ich ja schon, welche Produkte helfen. Danke für eure Mühe, liebe Twinnies :)

  2. Hört sich gut an! Auch wenn ich sie vermutlich „nur“ als Lippenpflege nutzen würde, da ich hier einfach super empfindlich bin und immer auf der Suche der dem Heiligen Gral der Lippenpflege… vielleicht habe ich ja damit Glück, wollte mir eh das Serum noch bestellen…
    Liebst
    Christin

  3. WeißeSternschnuppe

    Hallo ihr beiden!
    Ich bin mitte-20 und verwendete seit ca. 3 Jahren eine Anti-Aging Crème (mit LSF 30), vor einigen Zeit meinte eine Freundin zu mir, Anti-Aging Crèmes können hautschädigend sein für zu junge Haut… da habe ich erstmal einen Schock bekommen. Danach im Internet recherchiert und ein Experte meinte, dass Anti-Aging Crèmes erst ab höherem Alter eine positive Wirkung zeigen, zu früh eingesetzt, soll es die Haut dünner machen und die Haut überstrapazieren. :-(

    1. Was meint ihr dazu? Sind Anti-Aging Crèmes (mit LSF mind. 30+) in den frühen/mittleren 20ern wirklich hautschädigend? Würdet ihr sie empfehlen? Ich hab schreckliche Angst vor Hautalterung und möchte meine Haut schützen.

    2. Ich suche nach Alternativen und habe mir jetzt als Ziel festgesetzt eine Sonnenschutzcrème/Hautcrème zu finden die folgende Eigenschaften hat:
    – LSF mind. 30
    – hält die Haut feucht und fettet nicht
    – parfümfrei
    – ohne „bösen zellschädigenden Alkohol“
    – soll Rötungen/Hautverdunkelung/Pigmentflecken verhindern

    Könnt ihr mir da bitte etwas empfehlen was man in gängigen deutschen Supermärkten/Drogerien/Parfümketten finden kann?
    Grüße,
    WeißeSternschnuppe

  4. Dooris

    Hallo ihr Lieben,
    Ich habe auch die Aquaphor und sie ist super. Auch bei Verletzungen und Verbrennungen hilft sie gut. Im Moment brauche ich sie nicht oft, weil meine Haut keine Scherereien macht. Den SOS Balm werde ich mir allerdings auch mal zulegen. Danke für den TIPP.
    Schönes Wochenende
    Dooris

  5. WeißeSternschnuppe

    Wie würdet ihr folgende Sonnecrème bewerten:

    Sonnencreme Sensitive (von Sundance mit LSF 30); Inhaltsstoffe:
    Aqua, Alcohol Denat., Octocrylene, Glycerin, C12-15 Alkyl Benzoate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Salicylate, Titanium Dioxide (nano), Dicaprylyl Carbonate, Tocopheryl Acetate, VP/Hexadecene Copolymer, Panthenol, Silica, Carbomer, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Sodium Hydroxide, Ethylhexylglycerin, 1,2-Hexanediol, Caprylyl Glycol, Xanthan Gum, Disodium EDTA, Dimethicone, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder, Tocopherol

    Ist sie empfehlenswert?

  6. Meine Gesichtshaut ist ölig, von daher ist die Eskimo-Creme wohl eher nicht geeignet. Aber meine Lippen sind ständig trocken, egal ob Sommer oder Winter. Da werde ich sicherlich mal ein genaues Auge auf die Creme werfen. Hört sich ja sehr sehr gut an.

  7. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Weiße Sternschnuppe,
    was meint deine Freundin genau mit Anti-Aging Cremes?
    Welchen Experten meinst du und wie kommt er zu dieser Annahme?

    Du benutzt eine Anti-Aging Creme mit LSF 30. Jede Creme mit Lichtschutz ist bereits eine Anti-Aging Creme. Warum die Sonnencreme Sensitive von Sundance mit LSF nicht dazu gehört, kannst du hier nachlesen: http://super-twins.de/2014/07/02/alkohol-zelltod-auf-raten-anti-aging-pro-aging/

    Wir meiden Alkohol- und Duftbomben und lieben super Inhaltsstoffe. Du kannst gern bei uns stöbern und dich bei uns umschauen.

  8. WeißeSternschnuppe

    Mit Anti-Aging Cremes meint sie all jene Pflegeprodukte auf denen explizit „Anti-Aging“ geschrieben ist. Ich habe sie heute gefragt und sie beruft sich auf folgende Quelle und der Experte ist der englische Dermatologe Dr. Nick Lowe:
    „Bestenfalls sorgen Anti-Aging-Cremes auf junger Haut dafür, dass das Portemonnaie an Spannkraft verliert. Im schlimmsten Fall aber kann der Wunsch, die Jugendlichkeit der Haut schon möglichst früh durch spezielle Anti-Aging-Wirkstoffe zu konservieren, dazu führen, dass sie nicht langsamer, sondern schneller altert. Die Gründe dafür sind unterschiedlich:
    1. Cremes enthalten Öle oder Fette, die auf der Haut einer jungen Frau bewirken, dass der Schweiß nicht mehr aus den Poren treten kann. Die verstopften Schweißdrüsen entzünden sich dann und häßliche, juckende Pickelchen sind die Folge. Der englische Dermatologe Dr. Nick Lowe warnt vor Cremes, die eine hohe Konzentration von Retinoiden (einer Vitamin A-Form) und Alpha-Hydroxy-Säuren (kurz: AHAs) enthalten.
    2. Junge Haut ist wesentlich empfindlicher als ältere. Substanzen wie Retinoide oder AHAs können die natürliche Fähigkeit der Haut, Wasser zu speichern, empfindlich stören. Rötungen, Juckreiz und schuppige Stellen sind dann die Folge.
    3. Anti-Aging Produkte können die tieferen Schichten der Haut schädigen. Durch AHAs und Retinoide wird die äußere Hautschicht dünner und damit lichtempfindlicher. Da junge Haut naturgemäß schon dünner ist als ältere, kann dies dazu führen, dass selbst normale Sonneneinstrahlung die Zellen schädigt. Dadurch handelt man sich dann genau das ein, was man eigentlich verhindern wollte: Vorzeitige Hautalterung!“
    Quelle: http://www.frauenzimmer.de/cms/mode-beauty/haut-schaden-durch-anti-aging.html

    Gemäß diesem Artikel kann man davon ausgehen, dass junge Haut andere Bedürfnisse hat als ältere Haut. Die Substanzen in Anti-Aging-Cremes, aber auch vergleichbare Anti-Aging Substanzen in Produkten die nicht als Anti-Aging gekennzeichnet sind, sind übermäßig aggressiv für junge Haut bzw. sie überstrapazieren diese und richten so mehr Schaden an. Anti-Aging-Cremes entfalten ihre optimale Wirkung erst auf einer Haut, die schon „verloren“ ist (also alte Haut); weil sie für dickere Hautschichten bestimmt ist. Das meint jedenfalls die Anti-Aging kritische Seite. Ich muss da noch mehr Recherche machen. Was meint ihr? Ich würde ja gerne die Jojoba Alverde Sonnencreme benutzen, aber der Weiß-Effekt ist dann doch etwas zu groß und angeblich sollen die Nanopartikel in mineralischen Filtern die Haut schädigen, da muss ich auch noch mehr recherchieren. Es ist sehr schwer eine Creme/Sonnenmilch zu finden, die alle Anforderungen erfüllt.
    Beste Grüße,
    WeißeSternschnuppe

  9. Hyemi

    Hallo Magdalena, hallo Annalena,
    ich komme mir gerade vor wie ein lederhäutiger Shrek – wenn ich von euren Tretinoin-Nebenwirkungen lese. Ich kann mir da wirklich täglich was ins Gesicht schmieren, auch nach BHA – und trotzdem spüre ich nicht mal ein zartes Kribbeln.

    Wahrscheinlich hatte ich nie eine sensible Haut, sondern nur Produkte mit Alkohol nicht vertragen. Seit euch benutze ich so was ja gar nicht mehr und meine Haut fühlt sich nach der Reinigung wie neu geboren an und nicht wie tot. Ehrlich gesagt macht mich das ziemlich wütend. Wie sehr quälen einen eigentlich die Kosmetikhersteller, vor allem die von Aknemitteln?! Als wäre man mit diesen Hautproblemen nicht schon genug gestraft, zahlt man viel Geld, um wenigstens tageslichttauglich zu werden und wird nur mit brennender, gespannter und malträtierter Haut belohnt. Sehr unverschämt.

    Aber zur Eskimo-Creme: Wird gekauft. Die Lippen sind mein einziges Problem mittlerweile. Wunderbar, dass keine Duftstoffe enthalten sind! Das kann bei Lippenprodukten schnell mal zur Widerlichkeit ausarten.
    Liebste Grüße!

  10. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Weiße Sternschnuppe,
    die Redakteurin, die diesen Beitrag geschrieben hat, beruft sich auf Dr. Lowe. Wir können weder sehen, wann der Artikel verfasst wurde noch ist ersichtlich, auf welche Quellen sich die Redakteurin stützt. Gibt es eine Studie, einen Artikel, ein Buch, aus dem Dr. Lowe seine Erkenntnisse zieht? Auf welche Produkte bezieht er sich konkret? Das wird nicht deutlich. Was aber deutlich wird: Jemand, der sich mit diesen Themen nicht auskennt, wird verunsichert. Unverantwortlich.

    Alle Anti-Aging Cremes sollen zu reichhaltig sein. Das stimmt nicht. Es gibt super Inhaltsstoffe/Wirkstoffe, die in unterschiedlichen Produkten enthalten sind. Auch in Seren kommen sie vor. Seren sind leicht formuliert, ziehen im Vergleich zu Cremes schneller ein. Genau wie eine ausgewogene Ernährung sind super Inhaltsstoffe Nahrung für die Haut. Warum sollen Pflanzenöle, die reich an Lipiden/Fettsäuren sind oder Antioxidantien, die der Haut helfen, sich vor freien Radikalen zu verteidigen, schlecht sein? Wenn Anti-Aging Cremes per se schlecht sind oder nur für bereits „verlorene“ Haut, dann fragen wir uns, ob das auch für Obst und Gemüse gilt. Warum sollten sich also junge Menschen gesund ernähren? Obst und Gemüse fallen auch unter Anti-Aging. Rauchen, Alkohol, zu viel Zucker und ein schlechter Lebensstil sind erwiesenermaßen Pro-Aging. Nehmen wir noch Zähne putzen: Das würde bedeuten, dass sich junge Menschen weniger häufig die Zähne putzen müssten als ältere Menschen. Seltsam, wo doch selbst Kinder schon Karies bekommen.

    Im Frauenzimmer-Artikel steht u.a.:
    „Der englische Dermatologe Dr. Nick Lowe warnt vor Cremes, die eine hohe Konzentration von Retinoiden (einer Vitamin A-Form) und Alpha-Hydroxy-Säuren (kurz: AHAs) enthalten. Diese Substanzen sind in vielen Anti-Aging-Produkten enthalten, weil sie die Zellerneuerung beschleunigen, so der Mediziner in einem Interview.“
    Der Artikel ist unvollständig. Hohe Konzentration von Retinoiden und Fruchtsäuren ist nicht explizit erklärt. Homecare Produkte mit 5-10% Glykolsäure, pH zwischen 3-4, können die Haut nicht verätzen bzw. schädigen, ganz im Gegenteil. 70% Glykolsäure, pH unter 3, kann die Haut hingegen verätzen und sollte deshalb nur von einem Hautarzt durchgeführt werden. Da gibt es klare Unterschiede. Leider wird darauf im Frauenzimmer-Artikel nicht eingegangen. Das Thema ist zu komplex, es kann nicht mit ein paar Worten allgemein zusammengefasst werden.

    Fragwürdig ist somit, auf welchen Absatzmarkt sich Dr. Lowe bezieht. In Amerika gibt es z.B. eine große Auswahl an AHA-Produkten, bei denen Laien vorsichtig sein müssen, da nicht nur die Konzentration zu hoch, sondern auch der pH-Wert zu niedrig ist. Diese Produkte dürfen z.B. nur 1-5 Minuten auf der Haut verbleiben und müssen danach neutralisiert werden, um den Säureprozess zu stoppen. Genauso verhält es sich mit Retinol-Produkten. Unwissende, die gleich zu 1% oder höher greifen (in Amerika gibt es Produkte höher als 1%) müssen mit Nebenwirkungen rechnen, Stichwort Retinol-Dermatitis oder Sonnenbrand in der Tube. Die Dosis ist entscheidend und ebenso die Aufklärung, die diesem Frauenzimmer-Artikel fehlt. Unverantwortlich.

    Das Alter sagt nichts über den Hauttyp aus:
    Nehmen wir Akne: Das betrifft nicht nur Teenager, sondern Menschen jeden Alters. Die Haut muss nach ihrem Hautzustand beurteilt werden. Akne muss anders behandelt werden als trockene Haut. Daher ist die Produktauswahl eine andere. Ölige Haut sollte keine zu fetthaltigen Cremes verwenden. Dass Produkte, die für reife Haut formuliert sind, meist sehr reichhaltig sind, liegt in der Tatsache begründet, dass reife Haut durch den fortgeschrittenen Alterungsprozess und durch die Menopause löchriger, also trockener wird. Dennoch verwenden wir ab und an reichhaltige Cremes, z.B. punktuell oder im Winter, wenn die Haut mehr Fett benötigt, da sie durch Heizungsluft an Feuchtigkeit verliert. Im Sommer sind leichtere Cremes vorteilhaft, die auf Feuchtigkeit statt auf Fette setzen.

    Das Thema Hautpflege ist komplex und ein derartiger Artikel von frauenzimmer.de sollte überarbeitet werden. Vor allem wenn gleichzeitig ein Video über die positive Wirkung von Antioxidantien in Seren und Cremes sowie Obst und Gemüse in den Artikel eingebettet wird. Damit widerspricht sich der Artikel, denn die Vitamine A, C und E (auf die u.a. im Video eingegangen wird) sind Anti-Aging Wirkstoffe und Retinoide sind übrigens Derivate von Vitamin A.

  11. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Hyemi,
    du Glückliche! Mittlerweile zickt unsere Haut nicht mehr rum, hat aber auch mehr als 3 Monate gedauert. Wir nutzen Tretinoin jetzt 3-4 mal pro Woche, also gut jeden 2. Tag. Bevor wir auf täglich gehen, warten wir lieber noch ein paar Wochen, nur zur Sicherheit :). Annalena hat z.B. durch Tretinoin ab und an noch Irritationen. Sie verträgt 1% Retinol viel besser. Bei mir (Magdalena) waren dafür die anfänglichen Nebenwirkungen schlimmer, besonders im Augenbereich (Spannungsgefühle). Davon ist jetzt keine Spur mehr.
    Du hast vollkommen Recht, was Lippenpflege und Duftstoffe betrifft. Sie können zu Allergien und somit zu spröden Lippen führen, was das Ganze noch schlimmer macht. Kein Wunder, dass manche von ihrem Lippenpflegestift süchtig werden. Dagegen ist die Eskimo Lippenpflegecreme ein Traum.

  12. Maria

    Ich finde die Creme für das Gesicht wirklich gut, aber meine Lippen werden so trocken von ihr und brennen ganz ganz schlimm! Dabei habe ich sonst nicht einmal Winter grosse Probleme mit trockenen Lippen :(

  13. simone♡

    Hallo ihr Schönen ☺
    Ich möchte gern am Wochenende mit Tretinoin beginnen. Habe die Tube schon 3 Monate zuhause, musste meiner Hautärztin aber versprechen erst im Oktober mit der Behandlung zu beginnen.

    Ich habe da noch ein paar Fragen und hoffe, das ihr mir helfen könnt.

    Ich benutze seit fast einem Jahr mirgens und abends BPO 5%, das wird doch, jedenfalls abends gegen das Tretinoin ersetzt oder? Zumindest an den Tagen, an denen ich Tretinoin benutzen kann. Da ich schon jetzt eher zu trockener Haut neige, wird die Anwenung also zu Anfang nur 1x wöchentlich stattfinden. Das heisst morgens BPO weiterhin und abends an den Tagen, an denen ich k e i n Tretinoin benutze.

    Wird Tretinoin in eurer Night Routine als Spezial Treatment bezeichnet?

    Benutzt ihr zusätzlich auch das 1% Retinol Serum von PC? Das nutze ich sonst jeden Abend und bin mir unsicher, ob es mit Tretinoin zusammen nicht too much ist.

    Da ihr m e i n e Expertinnen in Sachen Hautpflege seid, wollte ich noch einmal genau nachfragen

    Vielen Dank für eure Zeit

    Liebste Grüsse
    Simone♡

  14. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Simone,
    willkommen im Club ;).
    Tretinoin wird bei uns als Special Treatment bezeichnet.
    Wir hatten mit der Tretinoin Creme, trotz einschleichender Methode, doch so einige Nebenwirkungen verspürt, darunter Rötungen, Hautschuppung und Spannungsgefühle (besonders im Augenbereich, hier ist es besser, anfangs nur eine ganz geringe Menge aufzutragen oder die Region erstmal auszusparen und nur das Clinical 1% Retinol weiterhin zu verwenden). Natürlich können die Nebenwirkungen bei jedem anders ausfallen. Allerdings würden wir heute noch langsamer an die Sache herangehen. Daher ist 1x pro Woche zu Beginn, wie du es schreibst, sehr gut. Da sich BPO nicht mit Tretinoin verträgt, ist es in der Tat ratsamer (auch für die Haut), die Anwendung auf unterschiedliche Tage oder Zeitpunkte zu verschieben. Somit ist es eine gute Option, morgens BPO zu verwenden und abends Tretinoin.

    Wir haben für uns die richtige Balance gefunden: Wir verwenden zurzeit Tretinoin jeden 2. Abend und an den anderen Abenden das Clinical 1% Retinol Treatment vor allem als Augenpflege, für den Nasolabial- und Stirnbereich. Sollten das Retinol-Beginner lesen, so bedenkt: Als Augenpflege ist Retinol ab 1% nur zu empfehlen, wenn man diese Stärke bereits gut verträgt. Andernfalls kann es ganz schöne Spannungen und Rötungen geben. Für das restliche Gesicht nutzen wir dann den InstaNatural 2.5% Retinol Moisturizer. Diesen mögen wir auch anstelle der Tretinoin Creme im Hals- und Dekolletebereich. Wir haben festgestellt, dass diese Kombi unserer Haut besser gefällt als nur Tretinoin. Eine Tretinoin Creme ist sehr unelegant im Auftrag und in ihrer „aggressiven“ Art zu Beginn nicht zu unterschätzen. Wir sind mega gespannt, wie es deine Haut aufnimmt. Gern kannst du uns auf dem Laufenden halten *neugierig*.

  15. simone♡

    Guten Morgen Beautys,
    ich habe jetzt zweimal die Tretinoincreme benutzt und habe Nichts festgestellt. Meine Haut rollt aber die Creme ab, vielleicht ist das die Nebenwirkung. Egal welche Feuchtigkeitscreme ich auftrage, wenn ich kurze Zeit später mit den Fingern übers Gesicht fahre, krümelt alles. Ich hoffe, das wird nicht schlimmer.

    Ich habe mir jetzt,auf euren Rat hin, die Insta Naturel Retinol Creme bestellt und bin sehr gespannt. Benutzt ihr ihn als Abschlussfeuchtigkeitscreme oder wann baut ihr ihn ein? Hat sie wirklich 2,5% Retinol? Ich dachte PC wäre mit ihren 1% der Spitzenreiter.

    Da ich eure Routine schon ein Jahr durchführe bin ich sowohl an AHA,BHA und Retinol in täglicher Dosis gewöhnt, soll ich das so beibehalten und nur Tretinoin abends einbauen? Die Adopt Creme, kann ich die auch im Gesicht verwenden?

    Vielen Dank schonmal im voraus ihr Mäuse
    Einen sonnigen Tag

  16. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Simone,
    seit dem letzten Mal, als wir uns geschrieben haben, sind 5 Tage vergangen. Gib der Tretinoin Creme bitte ein paar Wochen Zeit. Noch dazu treten Nebenwirkungen meist erst zeitversetzt nach 2-3 Wochen auf. Wenn man die Tretinoin-Creme zu Beginn sparsam und nur 1-2mal pro Woche aufträgt, so sind (hoffentlich) die Nebenwirkungen geringer, so dass man nicht per se mit einem Schuppengesicht herumlaufen muss. Daher würden wir uns erstmal auf die Tretinoin-Creme fokussieren. So haben wir es gehandhabt. Erst 3-4 Monate später haben wir den InstaNatural 2.5% Retinol Moisturizer integriert (wir verwenden ihn abwechselnd, also jeden 2. Abend anstelle der Tretinoin-Creme und das Clinical Treatment für Augen-, Nasolabial- und Stirnpartie). Man sollte der Haut einige Wochen geben, ideal 3-4 Monate. Unsere Nebenwirkungen traten erst einige Wochen nach der Benutzung auf und hielten sich einige Wochen, so dass es für uns schwer war, das richtige Maß zu finden: Ein Balanceakt. Nach einer zweimaligen Anwendung kann man noch nicht viel über die Wirksamkeit des Produktes aussagen, und das gilt an sich für alle Hautpflegeprodukte.

    Wenn du beim InstaNatural 2.5% Retinol Moisturizer die Prozentangabe in Frage stellst, müsste man dies auch beim Clinical 1% Retinol Treatment tun, wie auch bei anderen Produkten. Es handelt sich bei InstaNatural um eine amerikanische Marke. Ansonsten wende dich bitte an den Kundenservice. Uns hat er bestätigt, dass 2.5% Retinol enthalten sind. Wir sagen dennoch immer: Wenn man dem Braten nicht traut, dann stehenlassen :).

    Bezüglich des Abrollens der Tretinoin-Creme:
    Diese Cremes sind Akne-Mittel, keine Beauty Cremes im eigentlichen Sinne. Der Wirkstoff wird in eine einfache Cremegrundlage gebettet, nicht sehr elegant. Das merkt man auch beim Auftragen. Folgende Herangehensweise könnte helfen, doch sie birgt die Gefahr, dass Nebenwirkungen eher und/ oder stärker auftreten können: Feuchte das Gesicht ein klein wenig an. Dann sollte sich die Creme besser verteilen lassen. Durch die Feuchtigkeit wird der Wirkstoff Tretinoin noch intensiver von der Haut aufgenommen. Also die Auftragsmenge sollte wirklich gering sein, auch wenn man vielleicht anfangs nicht jeden Winkel im Gesicht erwischt. Ein erneutes Auftragen/ Nachcremen kann übel enden: Ich (Magdalena) hatte dadurch einen roten Hals (Sonnenbrand in der Tube).

    Die Adtop Creme kann man für Gesicht und Körper verwenden. Solltest du noch mehr Fett benötigen, ist die Eucerin Aquaphor toll :).

  17. Nadine

    Hallo,
    da ich die Eskimo Lippenpflegecreme recht gut finde, habe ich mir überlegt mir evtl auch die Eskimo Intensiv Pflegecreme zu bestellen. Das sind die Inhaltsstoffen:

    Ingredients: Aqua, Tocopheryl Acetate, Cetearyl Alcohol, Urea, Pentylene Glycol, Panthenol, Stearic Acid, Propylene Glycol, Glycerin, Glycine Soja Oil, Sodium Cetearyl Sulfate.

    Die Inhaltsstoffe sind ja eigentlich ganz gut, oder? (Naja, ihr kennt euch natürlich besser aus) ^^ Allerdings ist in der Creme Urea drin, in der Lippenpflegecreme nicht. Weiß jetzt gar nicht, was ihr von Urea haltet, oder ob sich Cremes in denen Urea enthalten ist, evtl mit Inhaltsstoffen aus anderen Cremes oder Seren nicht vetragen?!
    LG
    Nadine

  18. Nadine

    Oh, sorry, habe das jetzt erst gesehen, dass es Neuigkeiten gibt, wo ihr u.a. auch über diese Creme schreibt. Damit hat sich das wohl erledigt.

    Bin grad im Sanct Bernhard Online Shop und ich bin auf die Panthenol Creme aufmerksam geworden. Was haltet ihr denn von dieser Creme?

    Ingredients: Aqua, Panthenol, Propylene Glycol, Glycerin, Stearic Acid, Cetearyl Alcohol, Pentylene Glycol, Propylheptyl Caprylate, Sericin, Sodium Cetearyl Sulfate, Potassium Sorbate, Xanthan Gum, Citric Acid.

  19. Nadine

    Vielen lieben Dank euch beiden, für die schnelle Antwort! :)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.