Die Wahrheit über den Hauttyp: Trockene Haut

Trockene Haut, was tun? Ursachen, Lösungen und SOS-Retter

Trockene Haut

Unser Artikel hat ein frisches Update erhalten am 16. Januar 2016

Woran erkennt ihr trockene Haut?

Ganz einfach: Sie fühlt sich trocken und rau an, ist feuchtigkeitsarm, spannt, schuppt sich womöglich an einigen Stellen und weist vermehrt Trockenheitsfältchen auf, mehr als normale Haut oder Mischhaut. Besonders bei älteren Frauen ist eine dünne und trockene Haut zu beobachten. Das liegt am fortgeschrittenen Alterungsprozess und an der Menopause. Die Haut wird löchrig, so dass Feuchtigkeit schneller verdunstet und die Haut trocken wird. Erst einmal sollten wir gemeinsam herausfinden, ob ihr tatsächlich zum Hauttyp Trockene Haut gehört. Let’s go!

Von Natur aus gibt es nur wenige Menschen mit trockener Haut. Meist ist die Hautpflege das Problem, nicht die Haut.

Ursache für trockene Haut: Falsche Hautpflege

Zuerst werft einen Blick in euren Spiegelschrank. Schaut nach, welche Inhaltsstoffe eure Produkte enthalten. Gängige Übeltäter sind Reizstoffe, wie schlechter Alkohol, Zitrusfrüchte, Menthol, Minze, Eukalyptus, Kampfer sowie natürliche und synthetische Duftstoffe, zu denen auch ätherische Öle gehören. Die Liste ist noch länger. Einige Produkte erkennt ihr an der Aufschrift klärend, adstringierend, erfrischendporenverfeinernd. Dann können sich Reizstoffe darin befinden, was natürlich nicht immer zutreffen muss. Wusstet ihr, dass Naturkosmetik nicht immer die hautfreundlichste Wahl ist? Hier geht es zu unserem Experten-Artikel, der euch die Augen öffnen wird: Die nackte Wahrheit über Naturkosmetik! Niemand wird mit einer trockenen Haut geboren. Wir müssen bei jedem Kauf darauf achten, was in den Produkten drin ist. Wie ihr schlechten Alkohol von gutem unterscheidet, lest ihr hier Alkohol in Kosmetik!

Reizstoffe, die am Anfang oder in der Mitte der INCI-Liste stehen, verursachen Pro-Aging: Kollagenabbau, Schädigung durch freie Radikale, Allergien, Irritationen und leider auch Trockenheit! 

Ursache für trockene Haut: Heizungsluft

Neben falscher Hautpflege gibt es weitere Übeltäter. Einer davon ist die Heizungsluft. Sie entzieht der Haut Feuchtigkeit, worunter sie leidet. Besonders der Wechsel zwischen kalten und warmen Temperaturen setzt ihr zu. In (stark) beheizten Räumen kommt es häufig dazu, dass der Fettfilm der Haut aufreißt. Das bedeutet, sie verliert Wasser und wird feuchtigkeitsärmer, also trockener. Das führt zu Spannungsgefühlen bis hin zu Juckreiz. Auch Ekzeme können sich bilden, weil durch die Löcher in der Haut Erreger leichter eindringen können. Achtet darauf, dass ihr beheizte Räume ein paar Minuten lang stoßlüftet, um für ein angenehmeres Raumklima zu sorgen.

Lösung: Fruchtsäure gegen trockene Haut

Trockene Haut, was tun? Eine kurze Geschichte: Annalena litt immer wieder punktuell unter trockenen Hautstellen. Eine Apothekerin empfahl ihr eine Feuchtigkeitscreme, die sich Annalena brav auf ihre trockenen Hautstellen auftrug. Doch ihre Haut wurde nicht besser. Heute wissen wir, warum:

Der wahre Grund für trockene Haut ist jedoch der, dass oft eine dicke Schicht abgestorbener Hautschüppchen auf der Hautoberfläche lagert, so dass das Feuchtigkeitsprodukt kaum in die Haut eindringen kann. Die Haut muss zuerst gepeelt werden und dann wirkt auch die Feuchtigkeitspflege. Quelle: Dr. Denese, S. 9-10

Auch wenn ihr findet, dass ihr eine von Natur aus trockene Haut habt, baut das Peeling in eure Abend Routine ein. Dr. Denese meint keine normalen Peelings, sondern chemische Peelings mit Fruchtsäure (AHA) in Form von Pads/Toner. Am besten peelt Glykolsäure. Fruchtsäurepeelings befreien eure Haut von toten Hautzellen, die die Haut trocken und stumpf aussehen lassen. Zu Beginn solltet ihr AHA Produkte nur jeden zweiten oder dritten Abend verwenden. Anfangs sind leichtes Brennen, Rötungen und eine Erstverschlimmerung, z.B. bei Akne, zu erwarten. Diese Nebenwirkungen gehen vorüber. Bei Fruchtsäure handelt es sich um Wirkpflege, nicht um Wohlfühlpflege. Optimal für die tägliche Anwendung sind 8-10% Glykolsäure (AHA) bei einem pH-Wert von 3-4. Da die Haut durch AHA lichtempfindlich wird, ist Sonnenschutz Pflicht. Paula’s Choice Extra Care Non-Greasy SPF 50 | Review ist unsere liebste Sonnentube seit 2013. Solltet ihr unter Akne, Mitessern und öliger Haut leiden, gibt es eine weitere Wunderwaffe: Salicylsäure (BHA).

Our SuperSkinCare Routine Night

1. Sanfte Reinigung: Milde Produkte

2. Unser Herzstück: AHA und BHA als Pads/Toner

2.1 Microdermabrasion: 1-2 mal pro Woche anstelle chemischer Peelings

3. Special Treatment

4. Special Toner

5. Serum: Nahrung für die Haut

6. Nachtcreme: Versiegelung der Haut

7. Anti-Aging Kick: Treatment mit AHA/BHA

Verwendet nach einem Peeling noch keine Creme, sondern dünnflüssige Seren. Sie gelten als wahre Nahrung für eure Haut und sorgen dafür, dass die Lipidbarriere der Haut aufgebaut wird. Nach Bedarf könnt ihr danach eine leichte oder reichhaltigere Creme auftragen, die eure Haut schützt und versiegelt. Achtet darauf, dass Cremes keinen störenden Fettfilm hinterlassen, sondern gut einziehen und ein zartes Hautgefühl hinterlassen. Wichtig ist, trockene Haut sofort zu verarzten, denn der Alterungsprozess setzt trockener Haut deutlich mehr zu als normaler und fettiger Haut: Trockener Haut mangelt es an Lipiden (Fett), wodurch die Hautbarriere löchrig wird und Feuchtigkeit schneller verdunstet als bei normaler Haut. Das Problem mit trockener Haut ist, dass sie am schnellsten altert, weil sie so dünn ist. Das gilt vor allem für helle Hauttypen, die oft der Sonne ausgesetzt sind. Besonders im Augenbereich zeigen sich bereits mit Mitte 30 Trockenheitsfältchen. Auch reifere Haut hat deutlich mehr mit Trockenheit zu kämpfen als junge Haut: Das liegt am fortgeschrittenen Alterungsprozess und an der Menopause.

Lösung: Die weitere Hautpflege

Feuchthaltemittel

Wie der Name bereits sagt, halten sie die Haut feucht. Sie sind besonders im Frühling und Sommer super. Im Winter sind zusätzlich okklusive Stoffe gut, die die Feuchtigkeit in der Haut einschließen und daran hindern, zu verdunsten. Sie schützen so auch optimal vor Wind und Kälte. Bekannte Feuchthaltemittel sind Glycerin, Hyaluronsäure, Fruchtsäure, Urea (Harnstoff) und Zuckeralkohole, wie Sorbitol. Viele Pflegeprodukte setzen auf eine Kombi aus Feuchthaltemitteln und okklusiven Stoffen. So bietet sich der Haut ein Mehr an Pflege. Doch was sind okklusive Stoffe?

Okklusive Stoffe

Okklusion meint Abdichtung der Haut durch einen (Fett-)Film. Diese Abdichtung ist eine Art Versiegelung der Haut, um die hauteigene Feuchtigkeit einzuschließen. Keine Sorge: Komplett abdichten kann nur Klebeband.^^ Okklusiv wirken u.a. Mineralöl, Petrolatum, Lanolin (Wollwachs), Fettalkohole und Silikone. Unser SOS-Retter in eisigen Zeiten ist die Eucerin Aquaphor. Mineralöl und Vaseline werden in der Kosmetikindustrie als die sichersten und die am wenigsten irritierenden Stoffe bezeichnet, die die Haut nicht ersticken. Silikone, wovon sich einige nach dem Auftragen mit der Zeit verflüchtigen, haben eine besonders feine Textur. Sie kaschieren optisch Fältchen und Narben. Eines unserer liebsten Silikonseren ist das Resist Wrinkle Repair Retinol Serum von Paula’s Choice. Einen leichteren Okklusiv-Effekt haben Pflanzenöle und Buttern. Randvoll mit ihnen ist der Earth Sourced Moisturizer, unser veganer Liebling. Pflanzenöle und Buttern sind reich an Fettsäuren: Hocheffektive Lipide, die als Antioxidantien, Zellregulatoren und Weichmacher dienen. Stichwort Weichmacher: Okklusive Stoffe fungieren zusätzlich als Weichmacher (Emollients). Zu ihnen zählen auch Ceramide, Fettsäuren und Wachse. Sie halten die Haut weich und geschmeidig, füllen optisch poröse Hautstellen auf und bewahren die Haut vor Feuchtigkeitsverlust.

Weitere Hautschmeichler

Jedes Hautpflegeprodukt wird durch Antioxidantien (wie Retinol, Vitamin E, Vitamin C), Reizhemmer (wie Bisabolol, Allantoin), zellkommunikationsfördernde Inhaltsstoffe (wie Niacinamid) und Inhaltsstoffe, die die Struktur der Haut nachahmen (wie Hyaluronsäure, Collagen, Glycerin, Lecithin) bereichert. Ideal für jeden Hauttyp.

Sonnenschutz

Tagsüber auf UV-Schutz achten, an 365 Tagen im Jahr. Das gilt für alle Hauttypen. Fast 80% der sichtbaren Hautalterung wird durch UV-Strahlen verursacht! Hier sind unsere Sonnenschutz-Lieblinge. Abends sollten chemische Peelings nicht fehlen. Sie befreien die Haut von toten Hautschuppen, die das trockene Hautbild erst verursachen. Danach können die Wirkstoffe besser in die Haut eindringen. Zum Vorschein kommt strahlende Haut, die weder matt noch rau aussieht.

Trockene Haut benötigt Weichmacher: Parfumfreie Öle (wie Jojoba-, Nachtkerzen-, Arganöl), Triglyceride und Fettsäuren (Lipide wie Lecithin, Linolsäure). Auch Fettalkohole, Silikone und Mineralöl eignen sich bei trockener Haut besonders gut, da sie die Haut vor Feuchtigkeitsverlust bewahren, ohne sie zu ersticken. Antioxidantien, Reizhemmer, zellkommunikationsfördernde und hautähnliche Inhaltsstoffe runden den Cocktail ab. Ideal auch für alle anderen Hauttypen, die ein Mehr an Pflege benötigen. Abends machen chemische Peelings mit Glykolsäure den Weg für die Pflege frei. Tagsüber darf hoher Sonnenschutz nicht fehlen.

Fettcreme ist nicht gleich Fettcreme

Trockene Haut benötigt mehr Pflege bzw. mehr Fett. Doch Vorsicht: Wie reichhaltig, dickflüssig oder fettig fühlen sich eure Cremes auf der Haut an? Ziehen sie gut in die Haut ein oder hinterlassen sie einen starken Fettfilm? Wenn ihr noch nach mehreren Stunden wie eine Speckschwarte glänzt, ist die Creme zu fettig. Selbst reichhaltige Cremes sollten so formuliert sein, dass sie nach einigen Minuten eingezogen sind. Cremes mit hohem Lipidgehalt sollten bei fettiger Haut und Mischhaut besser nur sparsam aufgetragen werden. Andernfalls kann sich das Hautbild verschlechtern: Poren können verstopfen und Mitesser begünstigt werden. Zudem nimmt der Hautglanz nicht ab, sondern verstärkt sich.

Hinweis Mineralöl

Oft wird Mineralöl verteufelt, weil es Akne und Mitesser begünstigen soll. Mineralöl ist nicht komedogen, begünstigt also keine Akne, Mitesser oder Pickel. Es gehört in der Kosmetikindustrie zu den am wenigsten irritierenden Inhaltsstoffen. Nicht das Mineralöl ist schuld an schlechter Haut, sondern Reizstoffe: Dazu gehören u.a. schlechte Alkohole, ätherische Öle, Menthol, Minze, Duftstoffe und Zitrusfrüchte. Zum besseren Verständnis: Mineralöl erzeugt einen Film, der die Haut abdichtet und hervorragend vor Feuchtigkeitsverlust schützt, ohne sie zu ersticken. Enthält eine Creme jedoch reizende Inhaltsstoffe, werden diese durch den Okklusiv-Effekt des Mineralöls mit in die Haut eingeschlossen. Dort verärgern sie die Haut und können Pickel, Mitesser oder Rötungen verursachen. Generell ist es ratsam, (sehr) fetthaltige Cremes nur dort aufzutragen, wo die Haut danach verlangt.

Fetthaltige Cremes gezielt auftragen

Reichhaltig formulierte, dickflüssige und fettige Hautcremes sollten im angrenzenden Wangen- und Nasenbereich weitestgehend vermieden werden. Das gilt für jeden Hauttyp, denn: Nase und angrenzender Wangenbereich verfügen reichlich über Talgdrüsen (Fett!), selbst trockene Haut. Die Haut auf der Nase ist dicker und fettiger als an jeder anderen Stelle des Gesichts. Fett auf Fett ist keine gute Idee. Die Folge: Mitesser und Pickel, Poren können sich vergrößern und kleine Entzündungsherde entstehen, die durch unschöne Rötungen auffallen. So empfiehlt es sich, in diesen Bereichen dünnflüssige Seren auf Wasser-, Silikon- oder Schneckenschleimbasis aufzutragen. Für den Rest des Gesichts, wie z.B. Wangen, Hals und Dekolleté sind Cremes ideal.

Nicht-komedogene Cremes mit AHA/BHA können auf das ganze Gesicht aufgetragen werden. Sie entschuppen die Haut, befreien sie von toten Hautzellen, lassen Fältchen und Sonnenschäden verschwinden und steigern den Erfolg einer Akne-Therapie. Die meisten Cremes mit AHA/BHA spenden zwar satte Feuchtigkeit, sie sind und bleiben jedoch Peelingmittel: Sie ersetzen für uns kein Serum und keine Nachtcreme.

Annalena ungeschminkt, Super Twins Annalena und Magdalena
Komplett unbearbeitet: Tageslichtaufnahme von Annalena ungeschminkt – Winter 2014

Unsere Tipps

  • Reinigungsprodukte: Reinigungsmilch meiden! Sie ist zu schwer formuliert. Da sie nicht abgewaschen wird, können durch die reichhaltige Konsistenz Poren leichter verstopfen und Mitesser entstehen. Reinigungsmilch eignet sich für Ältere, die eine pergamentartige, dünne und trockene Haut aufweisen. Mizellen Lotions sind die bessere Wahl: Sie sind leicht formuliert und Reiniger, AMU-Entferner und Gesichtswasser in einem. Sie benötigen ebenfalls kein Nachspülen mit Wasser und sind für jeden Hauttyp geeignet. Ein milder Schaum ist auch ideal. Nähere Infos gibt es hier Sanfte Reinigung: Die besten Tipps!
  • Seren sind pure Nahrung für die Haut. Sie sind so konzipiert, dass sie schnell in die Haut einziehen.
  • Bei Cremes achtet darauf, dass sie gut in die Haut einziehen und keinen Fettglanz verursachen, der stundenlang anhält. Das ist nicht nur unangenehm, schlimmstenfalls können Poren verstopfen und Mitesser begünstigt werden. Das gilt vor allem für den angrenzenden Wangen- und Nasenbereich, da es dort vor Talgdrüsen (Fett!) nur so wimmelt. Das gilt für jede Haut, auch trockene.
  • Generell gilt: Hautpflegeprodukte sollten reizarm und so formuliert sein, dass sie eine wertvolle Kombination alterungshemmender Inhaltsstoffe enthalten.

Fettgehalt: Abhängig vom Hauttyp

Je nach Hauttyp benötigt ihr mehr oder weniger lipidhaltige (fetthaltige) Produkte:

  • Normale Haut: Produkte mit mittlerem Lipidgehalt. Bei Bedarf eignen sich auch Produkte mit höherem Lipidgehalt als Nachtpflege.
  • Fettige Haut und Mischhaut: Produkte mit niedrigem Lipidgehalt, da fettige Haut und Mischhaut bereits über mehr Talgdrüsen (Fett) verfügen als normale und trockene Haut. Als Nachtpflege eignen sich auch Produkte mit mittlerem Lipidgehalt.
  • Trockene Haut: Produkte mit höherem Lipidgehalt.
  • Sehr trockene Haut: Produkte mit hohem Lipidgehalt.

SOS-Helfer bei trockener Haut

Wohlfühlpflege für das Gesicht

  • Paula’s Choice Clinical Ultra-Rich Moisturizer – 60ml  Shop  |  Review

Paula’s cremigste und gehaltvollste Feuchtigkeitspflege für trockene bis sehr trockene Haut. Bei Rötungen, Ekzemen, Rosazea und sensibler Haut. Reich an Shea-, Mango- und Jojobabutter, Oliven-, Kokos-, Avocado-, Soja- und Reiskeimöl, Ceramiden, Sphingo- und Phospholipiden, Phytosphingosinen, Squalenen, Cholesterol, Vitamin E und C, Haferextrakt, Panthenol und Beta-Sitosterol. Parfumfrei. Ein wahnsinnig genialer Cocktail. Wir nutzen diese Deluxe-Pflege selbst: Herrlich cremige Textur, die ein zartes und wohlig eingecremtes Hautgefühl hinterlässt, ganz ohne Fettfilm. Ideal auch für die trockene Augenpartie. Stärkt unsere Haut und bringt sie heile durch den Winter!

  • Paula’s Choice Clinical Ultra-Rich Body Butter – 118ml  Shop

Hierbei handelt es sich um eine abgespeckte INCI-Version des obigen Ultra-Rich Moisturizers. Dennoch platzt auch diese Tube vor lauter Wirkstoffen! Die Body Variante enthält nahezu den gleichen Cocktail, verzichtet allerdings auf Ceramide, Sphingo- und Phospholipide, Phytosphingosine und Cholesterol. Sie bilden eine natürliche Barriere, die die Haut vor dem Austrocknen schützt. Die Textur ist ultra cremig, aber deutlich fester als beim Moisturizer. Die Body Butter ist somit ideal für Körperstellen halsabwärts, für das Gesicht ist der Ultra-Rich Moisturizer besser.

  • Paula’s Choice Resist Intensive Repair Cream mit Retinol – 50ml  Shop

Auch in dieser Paula’s Choice Tube ist ordentlich was drin: Jojoba- und Grünteeöl, Petrolatum, Retinol, Adenosine, Peptide, Ceramide, Hyaluronsäure, Vitamin C und E, Niacinamide, Lecithin, Linolsäure, Süßholzwurzel- und Melonenextrakt. Parfumfrei. Die leichtere Variante ist der Barrier Repair Moisturizer | Review. Beide enthalten 0.01% Retinol, ideal für Beginner. Retinol ist neben Sonnenschutz das beste Anti-Aging Mittel, das es gibt.

  • Paula’s Choice Skin Recovery Treatment Mask – 118ml  Shop

Die Maske enthält Macadamia-, Borretsch-, Nachtkerzen-, Oliven- und Aprikosenkernöl, die die Haut ultra weich pflegen. Noch dazu sind Antioxidantien und Hyaluronsäure enthalten. Parfumfrei. Reichhaltiger Pflege-Kick bei trockener Haut, Neurodermitis, Ekzemen, Reizungen und Rosacea.

  • CeraVe Facial Moisturizing Lotion PM – 90ml  Shop  |  Ebay

Die Lotion enthält Niacinamide, Hyaluronsäure sowie Ceramide und Cholesterol, die die Haut feucht und geschmeidig halten. Ceramide und Cholesterol bilden eine natürliche Barriere, die die Haut vor dem Austrocknen schützt. Aufgrund ihrer nicht fettenden Textur eignet sich die Lotion bei normaler bis trockener Haut sowie Mischhaut und sogar fettiger Haut. Parfumfrei. Wir lieben sie!

  • Dermasence Adtop Creme – 50ml und 250ml  Shop  |  Review

Pflege für normale bis sehr trockene Haut. Basispflege bei Neurodermitis. Auch für sensible Kinderhaut geeignet. Erzeugt atmungsaktiven Schutzfilm, der nicht fettet. Parfumfrei. Super Tipp: Die Dermasence Adtop plus Creme mit dem Plus an Milchsäure und satten 10% Urea ist der reichhaltige INCI-Zwilling. Die Adtop Creme gibt es in der kleinen 50ml Tube (ideal für das Gesicht oder unterwegs) und in der großen 250ml Tube (ideal für den Körper).

  • Dermasence Cream Rich – 50ml  Shop

Feuchtigkeitscreme für trockene und empfindliche Haut. Auch für Mischhaut geeignet. Pflegend dank Vitamin E, Avocadoöl, Sheabutter, Hyaluronsäure und Panthenol. Reizarm parfümiert.

  • Dermasence Cream Extra – 50ml  Shop

Intensivpflege mit hohem Lipidgehalt für (sehr) trockene und empfindliche Haut. Auch bei Neurodermitis. Starke Pflege dank Nachtkerzen-, Mais- und Jojobaöl, Sheabutter, Vitamin E und Panthenol. Reizarm parfümiert.

  • Bioderma Sensibio AR Creme – 40ml  Shop

Parfumfreie Feuchtigkeitspflege auf Mineralölbasis. Zudem ist ein sehr guter Mix an pflegenden Ölen (Avocado- und Rapsöl), Antioxidantien (Vitamin E, Ginkgo, Grüntee, Süßholzwurzel und Soja) sowie Reizhemmern (Allantoin) enthalten. Rötungen können gemindert werden, aber gegen Rosacea, wie z.B. geborstene Kapillaren, kann die Creme nichts ausrichten. Bei Rosacea unbedingt einen Hautarzt aufsuchen.

  • Eucerin Aquaphor Repair Salbe – 40g  Shop  |  Review

Fettsalbe für extrem trockene, rissige und irritierte Haut. Wir haben sie selbst immer da. Parfumfrei.

  • Sanct Bernhard Eskimo Lippenpflegecreme – 15ml  Shop  |  Review

Verwenden wir gern als Augencreme. Auch für das Gesicht super. Enthält Aprikosenkernöl, Bienenwachs, Panthenol und Vitamin E. Parfumfrei. Praktische Tube für unterwegs.

Wohlfühlpflege für den Körper

  • Optolind Sanfte Körperlotion – 200ml  Shop

Pflege für normale bis trockene Haut. Es sind ganze 3% Vitamin E enthalten, der Hautglätter par excellence! Hier gibt es noch mehr Vitamin E Schätze. Es erhöht das Feuchthaltevermögen der Haut und bekämpft freie Radikale. Ohne Parfum, Emulgatoren, Mineralöl, Silikone, Farb- und Konservierungsstoffe.

  • Dermasence Adtop Creme – 50ml und 250ml  Shop  |  Review

Pflege für normale bis sehr trockene Haut. Basispflege bei Neurodermitis. Auch für sensible Kinderhaut geeignet. Erzeugt einen atmungsaktiven Schutzfilm, der nicht fettend ist. Parfumfrei. Die Adtop Creme gehört bei uns zur Standardausrüstung im Bad.

  • La Roche-Posay Lipikar Baume AP Körperbalsam – 200ml  Shop

Enthält satte 4% Niacinamide und ganze 20% Sheabutter, die reich an Omega 3 und 6 Fettsäuren ist. Intensiv rückfettender Balsam bei Neurodermitis und sensibler, sehr trockener Haut. Schnell einziehend. Parfumfrei.

  • Sanct Bernhard Panthenol Körperlotion – 250ml  Shop

Enthält satte 5% Dexpanthenol zur Regeneration und Befeuchtung der Haut. Parfumfrei.

  • Sanct Bernhard Eskimo Körperlotion – 250ml  Shop

Puristische und dennoch satte Pflege dank 5% Urea. Die Haut wird feucht gehalten und repariert. Parfumfrei.

  • Sanct Bernhard Eskimo-Akut Körperlotion – 250ml  Shop

Bei Juckreiz, Rötungen, Ekzemen und Neurodermitis ein super SOS-Retter. 1.5% Polidocanol stillt Juckreiz und Trockenheit. Zudem pflegen und stärken Sonnenblumen- und Echiumöl die Haut. Ballonrebe, auch als Cortison der Natur bekannt, kann Juckreiz, Rötungen, Hautausschlag und Reizungen lindern. Parfumfrei. Mehr von Sanct Bernhard gefällig? Hier gibt es eine cremig zarte Übersicht der besten Bodylotions:

Body Lover #1: Pflegende Allrounder

Body Lover #2: Reichhaltige Pflege

Wohlfühlpflege für raue Hände

  • Bioderma Atoderm Mains Handcreme – 50ml  Shop  |  Review

Wohlfühlpflege für trockene Hände. Enthält neben Glycerin und Mineralöl einen süßen Zuckercocktail, der die Hände weich und geschmeidig hält. Reizarm parfümiert. Streichelzarte Hände im Handumdrehen!

  • Sanct Bernhard Eskimo Handschutzcreme – 100ml  Shop

Pflegt reichhaltig dank 5% Urea, zieht schnell ein und hinterlässt einen schützenden Film auf der Haut. Für stark beanspruchte Hände. Parfumfrei. Achtung: Ebenfalls ohne LSF! Unser Tipp, um Omahände zu vermeiden:

  • Neutrogena Visibly Renew Handcreme LSF 20 – 75ml  Shop  |  Review

Für trockene und anspruchsvolle Hände. Mica verleiht der Haut einen zarten Schimmer. Es sind chemische und mineralische UV-Filter enthalten. Reizarm parfümiert. Spendet Feuchtigkeit. LSF 20 beugt braunen Flecken vor. Du leidest bereits unter Pigmentflecken? Die besten Weißmacher!

Unser Fazit

Stellt euch folgende Fragen: Ist eure Hautpflege reizarm formuliert? Habt ihr Fruchtsäurepeelings mit Glykolsäure (AHA) in eure abendliche Routine eingebaut? Wenn ja, hat sich eure Haut sichtbar verbessert? Seid ihr dennoch davon überzeugt, trockene Haut zu haben? Beobachtet eure Haut: Ist sie im Winter trockener als im Sommer? Spannt sie nur bei trockener Heizungsluft bzw. einem Klima mit niedriger Luftfeuchte? Vor allem im Winter kann die Haut vermehrt spannen und austrocknen. Ihr seht, trockene Haut zu haben, kann viele Gründe haben. Stellt eure Hautpflege konsequent um: Integriert den wichtigsten Pflege-Schritt am Abend: Fruchtsäurepeelings (AHA) für strahlende Haut. Bei unreiner, fettiger Haut zusätzlich Salicylsäure (BHA) sowie abwechselnd 1-2 mal pro Woche eine Microdermabrasion. Sie bekämpfen trockene, raue Hautstellen und verwandeln einen fahlen und stumpfen Teint in Strahlebäckchen, Tschüss Verhornungen und tote Hautschuppen. Nach chemischen Peelings sollte die Haut aufgebaut und die Kollagenbildung angeregt werden. Das geht am besten mit Super-Seren. Tragt Nachtcremes im angrenzenden Wangen- und Nasenbereich sparsam auf. Ansonsten hört auf eure Haut und nutzt reichhaltige Pflege nur dort, wo eure Haut danach verlangt. Sollte eine Creme noch nach mehreren Stunden einen Fettfilm hinterlassen, solltet ihr das Produkt wechseln. Wenn ihr diese Tipps beherzigt, wird trockene Haut schon bald der Vergangenheit angehören.

Zum Nachlesen und für mehr Informationen

Ist eure trockene Haut schon Schnee von gestern?

Super Twins Annalena und Magdalena

Das könntest Du auch lieben

33 Kommentare

  1. Jacqueline

    Wow! Sooooo ein toller und interessanter Post!!!! Bin begeistert! Das mit dem peelen habe ich auch schon an meiner Haut getestet und es stimmt! Es muss sein!!! ;o)
    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.blogspot.com

  2. Super Twins Annalena und Magdalena

    Vielen lieben Dank, Jacqueline! Oh ja, Peeling ist das A und O. Wir können gar nicht mehr ohne AHA und BHA.

  3. toller und ausführlicher post! ich habe eigentlich keine trockene haut, habe aber im moment welche, weil ich wegen vieler unreinheiten die falschen reinigungsprodukte und cremes benutzt habe… so langsam normalisiert sich aber alles wieder und ich hoffe meine haut altert dadurch nicht eher :o
    liebst, laura
    http://www.diamondsandcandyfloss.com

  4. So ein toller informativer Post, davon können sich so manche Blogs eine Scheibe abschneiden. Zum Glück habe ich keine trockene Haut sondern eine fettige und deshalb werde ich auch nicht so schnell altern. Vielleicht muss ich mit 55 dann noch meinen Perso vorzeigen, wenn ich Moncherie kaufen will.
    LG Sofie von GenerationCouture

  5. MoniqueSonne

    Hey, ich habe heute euren Blog gefunden als ich nach Hautpflegeprodukten gegoogelt habe und finde auch, dass die Inhaltsstoffe „studiert“ werden sollten und viel Aufmerksamkeit verdienen, denn letztlich entscheiden sie ja über alles. Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen? Ich suche ein Produkt, am besten ohne Parabene/Silikone und ohne Plastik-Stoffe wie Polyethylen, dass die Haut gleichzeitig reinigt und „jünger macht“, will nämlich wieder wie 16 aussehen (Tagescreme)? Max. 3x in der Woche anwenden (nicht öfter), nicht täglich. Je billiger desto besser, sollte in einer 35.000-Einwohner-Stadt in irgendeiner Drogerie/Supermarkt zu finden sein. Ich bin 24, habe normale, leicht trockene Haut, die allerdings in den letzten Jahren leider an Strahlkraft verloren hat. Könnt ihr mir da was empfehlen bitte?
    lg, MoniqueSonne

  6. MoniqueSonne

    Hey, hier bin ich nochmal, ich hab eine feuchtigkeitsspendende Tagescrème gefunden mit folgenden Inhaltsstoffen und ich wollte euren Rat dazu wissen:
    Aqua, Dibutyl Adipate, Glycerin, Sodium Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Ethylhexyl Triazone, Limnanthes Alba Seed Oil, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Opuntia Ficus-Indica Stem Extract, Sorbitol, Tocopheryl Acetate, Pentylene Glycol, Sodium Lactate, Caprylyl/Capryl Glucoside, Urea, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Allantoin, Sodium Hyaluronate, Sodium Chloride, Tocopherol, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Lactic Acid, Serine, Tetrasodium EDTA, Parfum, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Potassium Sorbate, CI 42090.

    Könnt ihr diese Crème auf Basis der Inhaltsstoffe empfehlen, ja oder nein? Gibt es hier schädliche Inhaltsstoffe? Gibt es Kunststoff-Plastikpartikel in dem Produkt? In einem eurer Artikel hab ich gelesen das Benzyl Alcohol zellzerstörend ist, wenn es am Ende der INCI-Liste steht soll es aber nicht schlimm sein, würdet ihr generell sagen das man es nicht kaufen sollte weil Ben. Alc. = Ein No-Go, oder geht es noch? Sind da die richtigen Inhaltsstoffe drin? Sorry wenn ich euch so mit Fragen überrenne, mir selbst sind all diese Stoffe Fachbegriffe (bis auf Aqua, darunter kann ich mir was vorstellen ;D).
    lg, MoniqueSonne

  7. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe MoniqueSonne,
    du schreibst, du suchst eine Tagescreme, die du nur 3x in der Woche anwenden möchtest, die ohne Parabene/Silikone und Plastikstoffe auskommt. Warum nur 3x in der Woche? Man putzt sich auch nicht nur 3x pro Woche die Zähne und erwartet dann, dass sie auch noch schöner und weißer werden. Obendrein soll die Creme so billig wie möglich sein und dich (24 Jahre) wieder wie 16 aussehen lassen: Leider müssen wir dir sagen, dass es so eine Creme nicht gibt. Täglich hoher UV-Schutz (mind. LSF 15, besser höher!), Glykolsäurepads und Power-Seren (ab 25 empfiehlt sich zusätzlich ein Retinol-Produkt, sofern man diese einzigartige Powerwaffe verträgt). Keine Creme dieser Welt schafft es, ein Anti-Aging Wunder zu vollbringen. Wirkungsvolle Hautpflege baut aufeinander auf:

    Abends:
    1. Sanfte Reinigung
    2. Glykolsäure (AHA) und/oder Salicylsäure (BHA) als Pads/Gesichtswasser
    3. Mindestens ein Power-Serum (gern auch mit Retinol: Mehr Boost geht nicht!)
    4. Gut einziehende Nachtcreme
    5. Nicht unbedingt nötig: Nachtcreme mit AHA und/oder BHA

    Morgens:
    1. Lauwarmes Wasser oder mildes Gesichtswasser
    2. Power-Serum
    3. Sonnenschutzmittel mit mind. LSF 15, besser höher!
    4. Getönte Tagescreme mit LSF

    Unser Tipp: Nivea Sensitive Tagescreme LSF 15 (parfumfrei)
    Kostenpunkt ca. 5 €. Leider nur LSF 15. Als Tube verpackt: INCI bleiben stabil. Tiegel und Töpfe meiden, da durch wiederholtes Öffnen Licht und Sauerstoff hineingelangen und INCI (vor allem Antioxidantien) wirkungslos werden. Die Creme wird keine bestehenden Schäden (Falten, Entzündungen, Pickel, fahle Haut) wegcremen, aber sie schützt dich vor weiteren Schäden, verursacht durch UV-Strahlung. Reichhaltig auftragen, um den LSF zu erreichen.

  8. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe MoniqueSonne,
    die INCI-Liste gehört zur Rival de Loop Hydro Tagescreme (ca. 5 €), oder? Wunder wird diese Creme nicht vollbringen. Stattdessen birgt sie das Risiko einer Kontaktdermatitis aufgrund folgenden Inhaltsstoffs: Opuntia Ficus-Indica Stem Extract. Wie hoch der UV-Schutz ist, wird nicht genau angegeben.

    Kurzum: Nicht empfehlenswert, da du mit dieser Creme Pro-Aging riskierst. Achte darauf, dass mind. LSF 15 (besser höher!) und keine reizenden INCI enthalten sind. Schau dich in Ruhe bei uns um. Wir haben in unserer Rubrik SuperSkin viele Produkte, die super sind. Anhand der jeweiligen INCI-Listen kannst du selbst entscheiden, ob die Produkte für dich in Frage kommen.

  9. MoniqueSonne

    Hi,
    Wenn ich es mir nochmal überlege, dann finde ich täglich auch besser als nur 3x pro Woche. Merci, ich werde die Nivea Sensitive Tagescrème mal ausprobieren. Richtig, die INCI-Angaben gehören zur Hydro Tagescrème von Rival de Loop mit einem Lichtschutz-Basisfaktor 4 (was jedoch zu gering ist). Da ist Hyaluronsäure drin, dieser Wirkstoff reguliert den Wassergehalt im Bindegewebe, mit Hilfe von Hyaluronsäure kann die Haut aufgepolsteter und glatter werden. Das stimmt, (zuviel) Sonnenlicht ist schlecht für die Haut, in Russland/Sibirien, Korea und Japan wirken die Frauen generell jünger für ihr Alter, ich glaube das hängt viel damit zusammen, dass es dort meistens nur schwaches Sonnenlicht gibt, in Taiwan ist es sogar normal mit Sonnenschirmen zu spazieren um die Haut nicht dunkler werden zu lassen, ein positiver Nebeneffekt ist dabei natürlich, dass die Haut dadurch auch weniger geschädigt wird.
    Euer Blog ist toll!
    lh, MoniqueSonne

  10. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe MoniqueSonne,
    das freut uns zu hören! Gerade in Japan und Korea, wo unsere BB Cream Lieblinge herkommen, ist Sonnenschutz ein großes Thema. Die vornehme Blässe ist dort so normal wie der gebräunte Urlauber auf Mallorca. Eine gesunde Lebensweise spielt auch eine entscheidende Rolle, z.B. schwören Japaner auf ihren Grünen Tee und Sojaprodukte. Die gesunde Mischung macht’s :). Wir sind gespannt, wie dir die Nivea Sensitive Tagescreme LSF 15 gefällt. Ansonsten bist du jederzeit eingeladen, bei uns zu stöbern.

  11. WiiBee

    Hallo ihr beiden!
    Ich lese gerade voller Spannung euren Blog. Herzlichen Glückwunsch, ihr habt es geschafft mich zu fesseln ;-). Trotz der viiielen Infos habe ich die passenden für mich leider noch nicht (ganz) gefunden: Meine 34 Jahre alte Haut ist leider Gottes seit ein paar Jahren von einer Rosacea und mein ganzes Leben von diversen Unverträglichkeiten geplagt. Blöderweise trocknet die verschriebene Metro-Creme das Gesicht aus, ohne fange ich jedoch an zu „blühen“ :-). Deswegen vertage ich keine reizende, austrocknende, durchblutungsfördernde und Öl-haltige Pflege. Habt ihr dennoch Tipps für mich bezüglich Reinigungs- und Pflegeprodukten? Der Preis spielt keine große Rolle :-).
    Liebe Grüße!!!

  12. Super Twins Annalena und Magdalena

    Hallo WiiBee,
    ob Rosacea, Akne oder einfach nur eine normale Haut, keine Haut mag Reizvolles. Bei Trockenheit sind hautaufbauende Seren super und leichte Cremes, die die Haut nicht ersticken. Unser Herzstück sind flüssige AHA-Peelingmittel. Sie sorgen dafür, dass unsere Haut glatt und prall bleibt und die INCI unserer Seren und Cremes optimal in die Haut geschleust werden. All das findest du auf unserem Blog und wenn noch immer nicht das Richtige dabei ist, dann schau einfach öfters vorbei. Unseren Blog gibt es noch kein Jahr und die ersten Blogartikel sind erst letzten Sommer online gegangen. Bis dahin kannst du dir selbst eine Morgen- und Abendroutine zusammenstellen :).

    Bezüglich deiner Unverträglichkeiten: In jeder Review findest du die Inhaltsstoffe und ihre Bezeichnungen. So kannst du die INCI, auf die du reagierst, schnell selbst filtern.

  13. Hellena

    Hallo Ihr Lieben,
    habe seit kurzem die Panthenol Körperlotion von Sanct Bernhard in Gebrauch. Meine Haut ist sehr trocken und juckt dann auch. Seit dem ich die Körperlotion mit Panthenol verwende, ist alles super. Die Konsistenz der Lotion ist optimal, sodass sie sich auf der Haut gut verteilen lässt. Bin also sehr zufrieden mit eurem Vorschlag.

    Die Eskimo Handschutzcreme von Sanct Bernhard zählt mittlerweile zu meinen Lieblingsprodukten. Für meine trockenen und beanspruchten Hände eine Wohltat. Sie zieht schnell ein und hinterlässt keinen nervigen Fettfilm. Also Daumen hoch. Weiter so und viele liebe Grüße :-))

  14. Jane

    Habe mir gestern aufgrund der Empfehlung hier die Neutrogena visibly renew Handcreme gekauft und nichtmehr hinten drauf geschaut. Sie enthält leider (mittlerweile?) Alkohol an 7t letzter Stelle :( Schade!

  15. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Jane,
    der Alkohol steht an 7. Stelle von UNTEN (!), also im unteren letzten Drittel der INCI-Liste. Das ist unbedenklich, da nur gering vorhanden. Alle anderen Alkohole im Produkt sind gute Fettalkohole. Die Menge macht das Gift. Parfum ist auch ein Reizstoff und steht an letzter Stelle der INCI-Liste und ist somit auch nur gering vorhanden.

    Bitte merke dir Folgendes: Eine INCI-Liste ist absteigend nach Menge geordnet, somit kommt der erste INCI am meisten und der letzte am wenigsten vor. Schau dazu in unseren Experten-Artikel über Alkohol: http://super-twins.de/2014/07/02/alkohol-zelltod-auf-raten-anti-aging-pro-aging/

    Es gibt Produkte, die verschlimmbessert werden, daher ist es generell ratsam, vor dem Kauf einen Blick auf die INCI-Liste zu riskieren, siehe Rossmann SunOzon Sonnenmilch und -fluid:
    SunOzon Sonnenmilch:
    http://super-twins.de/2014/08/12/sunozon-sonnenmilch-med-lsf-50-200ml-vorsicht-inhaltsstoffe-geaendert/
    SunOzon Sonnenfluid:
    http://super-twins.de/2014/08/24/sunozon-sonnenfluid-med-lsf-30-50ml-vorsicht-inhaltsstoffe-geaendert/

  16. Nina

    Hallo ihr beiden,
    Euer Blog und Eure Erfahrung ist genau das, wonach ich suchte. Ich hoffe ihr könnt mir besser helfen, als sämtliche Apotheker/innen.

    Ich (32) nutze seit fast 20 Jahren (durch mangelnde Erfahrung und Unwissenheit) Nivea mehrmals täglich, weil meine haut mittlerweile davon abhängig ist. falsche Pflege kommt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit dazu, immer wieder lese ich in Foren oder Google nach meinem Problem, und habe so viele Vorschläge hinter, mir das meine haut eigentlich nur noch rebelliert. Meine Hände sind so trocken das ich mir mehrmals täglich diese eincremen muss (natürlich Nivea) da ich sonst kaum etwas anfassen kann, ohne innerlich durch zu drehen (Gläser, Porzellan oder einfach nur Handtücher), aber das Problem gehe ich wohl erst an, wenn ich das mit meinem Gesicht geschafft habe.

    Ich habe durch das ständige eincremen eine sehr trockene haut, die so sehr spannt, das gar nicht daran zu denken ist ohne das fettige eincremen aus dem Haus zu gehen. Meine Nase ist seit einigen Monaten nur noch rot, leicht entzündlich und dankt mir immer mal wieder mit kleinen pickeln. Ohne leichtes Puder (Make-up) laufe ich nicht mal zuhause rum. Make up in Creme Form, oder Cover sticks kann ich gar nicht nutze – oder eben nur um die Nase herum – da meine Nase nach ein bis zwei stunden das make-up in schuppen form zurück lässt, was einfach nur ungepflegt aussieht.

    Ich peele mit einer feinen Waschcreme (No-Name) alle 2-3 tage, und Waschcreme (No-Name) täglich (mittlerweile weiß ich das dass genau der Fehler ist – zuviel Pflege) und creme danach mit bebe ein. nach ca 1 stunde folgt die Nivea – da das Gesicht anfängt zu spannen.

    Ich habe versucht mir eine „Einkaufliste“ aus eurem Blog zusammen zu stellen, muss aber zugeben das es soviel creme´s und Waschlotionen sind, das ich den Überblick verliere was ich nachher doppelt habe oder eigentlich gar nicht brauche. Könnt ihr mir vll Tipps geben mit welchen Pflegeprodukten ich meiner haut wieder dazu verhelfe eine eigene Fettschicht aufzubauen, diese habe ich nämlich schon vor Jahren zerstört? Ich möchte diese Rudolph-Nase loswerde und endlich mal wieder an normalen tagen ohne Make-up herumlaufen kann? Ich wäre Euch wirklich dankbar und hoffe ihr habt die zeit mir zu antworten :)
    LG Janina

  17. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Janina,
    wir haben den Eindruck, dass du nicht süchtig nach Nivea, sondern süchtig danach bist, dich eingecremt zu fühlen. Allerdings auf übertriebene Weise. Wir wundern uns, dass du seit deinem 12. Lebensjahr so verfährst. Hast du dich diesbezüglich von einem Arzt oder Psychologen behandeln lassen?

    Nachtcremes wenden wir zum Beispiel sparsam an, unsere T-Zone lassen wir aus, da dort natürlicherweise genug Fett (Talgdrüsen) ist und wir daher auf Seren schwören, da sie leichter als Cremes sind und restlos einziehen.

    Deine trockenen Hände klingen danach, dass du wahrscheinlich einen Waschzwang hast? Nivea hat auch gute Produkte, allerdings wissen wir nicht, welche Produkte du genau verwendest. Aber das ist hier auch nicht unbedingt von Belang, da das Eincremen bei dir zwanghaft wirkt. Somit raten wir dir, das Problem psychologisch abklären zu lassen. Die Ursache scheint psychischer Natur zu sein.

    Wir wünschen dir gute Besserung und hoffen, dass du professionelle Hilfe bekommst, um wieder ein normales Leben führen zu können.

  18. Janina

    Danke für Eure Antwort, aber ich kann Euch versichern das ich keinen Waschzwang habe – und sofern ich nicht abwaschen muss, oder wäschekörbe voller Frottesachen, habe muss ich mich auch nicht eincremen – das ist ein zwang den ich habe nachdem ich sie gewaschen habe oder sie durch Handtücher ect komplett getrocknet wurden. auch wenn sie sich nicht eingecremt anfühlen – denke ich da nicht dran – nur nach dem waschen. Ich habe vor einigen jahren bereits Proffesionelle Hilfe erfragt, da ich auch dachte es kommt durch einen Zwang. Aber er versicherte mir das es keine Anzeichen dafür gibt – und ich lieber einen hautarzt aufsuchen soll – was ich auch tat und nachdem ich viele creme´s ausprobiert habe, bin ich noch immer nicht auf die richtigen gekommen. Aber trotzdem danke für Eure aufmerksamkeit.

  19. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Janina,
    wenn es nicht zwanghaft ist, somit kein psychisches Leiden dahintersteckt, dann kannst du dich ja austoben bei uns. Im obigen Experten-Artikel geben wir Empfehlungen, die wir alle selbst probieren würden (manche davon haben wir bereits auf der Haut gehabt). Wir haben sie alle INCI-technisch geprüft. Weitere Lieblingsprodukte von uns findest du hier auf unserem Blog. Vielleicht ist auch etwas für dich dabei. Unsere Routinen können dir zur Orientierung helfen: http://super-twins.de/category/superskin/ourroutines/

  20. Josephine

    Hallo ihr Beiden! Habe mir heute das mizellen Gesichtswasser für trockene Haut zugelegt aufgrund einer Empfehlung, jedoch nochmal nach einer Review gesucht und gleich bei euch gelandet! Toll das ihr so ausführlich schreibt und auch auf fragen sehr kompetent eingeht. Bevor ich mit fragen loslege ein paar infos: ich bin frische 17, gebräunter Teint und dunkle Haare, meist strahlende Haut und wenige Unreinheiten. Allerdings neigt meine Haut in vorallem dieser wechseljahreszeit zur Trockenheit ( sehr raue stellen, hatte schon Enzyme über dem Mund, Bereich um die Augen ist ab und zu sehr entzündet, gerötet und ‚furztrocken‘) und Rötungen im backenbereich, plus pickelherde in der t Zone ( leicht ). Die Enzyme gehören Gottseidank der Vergangenheit an, doch die Trockenheit wird zusehend schlimmer. Meine Haut wirkt fahl, trocken, ungepflegt. Als tägliche Reinigung verwende ich garnier Hautklar aktiv, seit über einem Jahr nun schon, ich war immer zufrieden. Als Creme ganz klassisch nivea care. Kann die Trockenheit evtl von der nivea Reinigungsmilch für AMU kommen? Denkt ihr das mizellenwasser bringt Heilung? Danke im Voraus für die Antwort. Liebe Grüße, josy

  21. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Josephine,
    lies dir bitte unseren obigen Experten-Artikel nochmal in Ruhe durch. Wir gehen dort auf die Ursachen von trockener Haut ein und auch, wie man sie loswird. Ein Mizellenwasser wird dir dabei leider nicht helfen. Es dient lediglich der milden Reinigung. Viel Freude beim Lesen und wir hoffen, dass du deine trockene Haut mit Hilfe unseres ausführlichen Artikels in den Griff bekommen kannst :).

  22. Gast

    Hallo ihr Beiden, seit einer Weile lese ich immer mal wieder in eurem Blog. Ich habe feuchtigkeitsarme empfindliche Mischhaut, im Sommer recht ölig und ab Herbst Neigung zu Trockenheit, zudem generell Neigung zu Unreinheiten und Rötungen.

    Nach Ausflügen zu Biotherm Aquasource und Lancome Hydra Zen möchte ich nun auf reizarme Pflege umsteigen und versuche mich gerade an Bioderma. Habe bisher das Sensibio Mizellenwasser und die Sensibio Light Creme getestet. Das Mizellenwasser ist gut aber mir nicht genug feuchtigkeitsspendend, von daher denke ich das Hydrabio-Wasser wäre wohl geeigneter. Außerdem ist die Sensibio Light Creme irgendwie „sticky“ auf meiner Haut und ich habe mir als Alternative Hydrabio Creme Legere und Serum (bei Bedarf und an heißen Tagen statt Creme) überlegt (muss ich alles noch testen). Muss ich wegen der Inc irgendwelche Bedenken haben? Mir macht das Polyethylen in der Creme ein bisschen Sorgen und ob die Fettalkohole auf Dauer reizend sein könnten. Danke für eure Hilfe

  23. Super Twins Annalena und Magdalena

    Lieber Gast,
    die Produkte, die wir bereits von Bioderma auf der Haut hatten, findest du hier: http://super-twins.de/category/bioderma/ Wir markieren die INCI-Listen nach dem Ampelsystem (grün, orange und rot) plus Erklärungen. Das dürfte dir dabei helfen, die Produkte einzuschätzen. Um Reizer ausfindig zu machen, könnten dir auch unsere Experten-Artikel über Naturkosmetik und Alkohol/ Duftstoffe helfen, siehe bitte unsere Navigationsleiste: Super Expert – Experten Artikel. Polyethylen dient u.a. als Verdicker. Fettalkohole sind gute Schmiermittel, die die Haut feucht halten, siehe dazu auch gern unseren Experten-Artikel: http://super-twins.de/2015/02/04/wie-gefaehrlich-sind-parabene-mineraloel-alkohol-und-silikone-in-kosmetik/ Das sollte Licht ins Dunkel bringen :).

  24. Wahnsinn das ist wirklich ein äußerst informativer Beitrag!

    Meine Haut ist leider sehr empfindlich und noch dazu habe ich eine Mischhaut. Bis jetzt habe ich auf Fruchtsäure Peelings immer nur mit unreiner Haut reagiert.. aber vielleicht habe ich es auch nicht lange genug getestet.

    Danke für die vielen Tipps! Ich werde mir auf jeden Fall einen Sonnenschutz für jeden Tag zulegen!!

    Ich habe in einem Beitrag meine aktuelle Winterpflege veröffentlicht. Ich würde mich freuen, wenn du mal vorbeischaust und mir deine Meinung hinterlässt :)

    Liebe Grüße,

    Vivian | TheRubinRose

  25. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Vivian,
    gern geschehen :). Dass du auf Fruchtsäurepeelings mit unreiner Haut reagiert hast, kann an der Anfangsverschlimmerung liegen, die auftreten kann. Diese geht im Normalfall vorüber, sobald sich die Haut an die Säuren (AHA und BHA) gewöhnt hat. Vielleicht gibst du den Super-Säuren daher nochmal eine Chance :).

  26. Julian K.

    Hallo ihr beiden!
    Ich hab das Problem das meine Haut auf einer Seite fettig ist und auf der anderen Seite nach der Reinigung sich irgendwie trocken anfühlt. Ich dachte dann das es mit Reinigungsmilch besser wird aber irgendwie war das nicht der Fall ich hab dadurch nur Pickel bekommen weil sie zu reichhaltig für meine Haut ist. Ich habe zwar Schuppenflechte und Ekzeme aber nicht im Gesicht. Warum reagiert meine haut denn so? Eigentlich ist sie nach der Reinigung weich. Aber trotzdem fühlt sie sich gespannt an und schuppt sich ganz leicht an der Stirn obwohl sie davor noch fettig war?

    Ich hoffe ich hab euch mit meinen Fragen nicht verwirrt. Bitte helft mir! Meine Hautärztin meinte ich soll alles Weg lassen an cremes etc. Und ausschließlich mit Wasser waschen. Aber das geht ja nicht. Allein schon wenn ich da an den Sommer denke mit Sonnencreme. Die kriege ich doch nie im Leben nur mit Wasser ab.

    Habt ihr Tipps? Vielen Dank :)

  27. Super Twins Annalena und Magdalena

    Lieber Julian,
    eine milde Reinigung mag jede Haut. Wir lieben den milden Reinigungsschaum von Dermasence oder das Paula’s Choice Earth Sourced Gel. Beide Reviews findest du unter Super Skin – Cleanser. Bei fettiger und trockener Haut sind chemische Peelings ein Lösungsvorschlag. BHA bei fettiger und unreiner Haut und AHA bei trockener Haut, siehe dazu auch den obigen Punkt „Lösung: Fruchtsäure gegen trockene Haut“. Dort erwähnen wir auch BHA. Danach ist es wichtig, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen (Seren und Cremes). Wir hoffen, das hilft dir weiter :).

  28. Julian K.

    Super dankeschön wirklich! :D <3
    Ich hab aber noch eine kleine Frage ^^
    Ihr sagt ja jetzt das Sonnenschutz täglich wichtig ist damit die Haut nicht altert. Aber, wie lässt sich das anstellen. Ich habs nicht so mit Sonnencreme weil sie alle ziemlich klebrig sind auf der Haut. Ich meine es gibt wohl auch bessere aber ich hab halt nicht das Geld um mir so teure Cremes zu kaufen. Ich lieeeebe es aber meine Haut zu pflegen und immer neues auszuprobieren! :D Nur, ich meine ich bin ja noch recht jung, ende 17. Ist das denn in dem Alter unbedingt notwendig mit Sonnencremes und so? Und braucht so junge Haut denn so viel Pflege? Ich hab halt nur Angst das ich meine Haut ihrgendwie….kaputt mache, also, zu viel Pflege. Wie würdet ihr die Haut eines jungen Menschen pflegen?

    Habt ihr da Tipps für mich? Das wäre sooo lieb!

    PS: Ich finde euch mega cool! :D Ich habe auch einen Zwilling (eine Schwester sind zweieiig) :)
    Nur leider ist sie nicht so Hautpflege begeistert wie ich ^^` naja egal! Schönen Tag euch noch ihr zwei :)

  29. Super Twins Annalena und Magdalena

    Lieber Julian,
    oh, schön! Ein Zwilling. Grüß sie mal lieb von uns. Vielleicht kannst du deine Schwester ja noch für Hautpflege begeistern. Denn eine strahlende Haut ist in jedem Alter das schönste Accessoire :).

    Wir sind mal ganz offen zu dir :) Es ist ein Widerspruch in sich, wenn man es einerseits liebt, seine Haut zu pflegen, aber andererseits keine Sonnencreme benutzen möchte. Denn die UV-Strahlung zerstört nicht nur Kollagen, das die Haut straff hält, sie „zaubert“ Pigmentflecken, die zu den schwierigsten Hautproblemen in der Dermatologie zählen. Ganz zu schweigen von Hautkrebs. Daher ist es besser, dafür zu sorgen, dass man dem Abgrund der Hautprobleme gepflegt aus dem Weg geht. Essentiell ist daher Sonnenschutz, so gehört Sonnencreme nicht umsonst zu DEN Anti-Aging Mitteln schlechthin.

    Hautschäden, wie Falten, Pigmentflecken oder allgemein Sonnenschäden, machen sich in der Regel erst Jahre später bemerkbar, meist ab dem 30. Lebensjahr (bei manchen Menschen leider auch schon in den 20ern). So kommt man immer wieder zu folgendem Satz zurück: Schon in jungen Jahren Lichtschutz aufzutragen, beugt Falten am besten vor – bei jedem Hautzustand. Zu sagen, die Haut ist noch jung und faltenfrei, da benötige ich keinen Sonnenschutz, würde auch bedeuten, dass wir unsere weißen Zähne (unser Zahnarzt hat in der Regel nie viel zu tun ;) nicht großartig pflegen bräuchten, weil sie gesund und weiß sind. Wir putzen und pflegen unsere Zähne, damit sie weiß und gesund bleiben. Anti-Aging ist unser Lieblingsthema, weil es Vorsorge meint.

    So gibt es folgende Must-Haves, auch in jungen Jahren, die wir beherzigen würden: 1. Milder Reiniger, 2. Sanftes AHA/BHA Peeling, 3. Feuchtigkeitspflege, 4. Sonnenschutz. Wenn man das beherzigt, kann das Alter kommen ;). Und wer in der Zwischenzeit schon alt genug für Falten, Pigmentflecken und Akne ist, ist auch alt genug, sich mit Wirkstoffpflege auseinanderzusetzen. Warum wir z.B. auf hohe Dosen an Retinol, ja sogar Tretinoin, sowie Askorbinsäure schwören, ist, sie gehören zu den besten Anti-Aging Waffen, die es gibt. Und wir möchten die Zellalterung damit nicht aufhalten (das geht nicht ;), sondern gepflegt verlangsamen. Wir hoffen, du verstehst jetzt, warum es wichtig ist, dass Hautpflege aufeinander abgestimmt ist. Und ohne Sonnenschutz ist jedwede Form davon an sich nutzlos. Das wäre ungefähr so, wir essen einen Apfel und zünden uns danach eine Zigarette an (O-Ton von Annalena). Ein Widerspruch in sich selbst ;).

    Wir haben damals im Sommer 2013, als wir anfingen, uns mit Hautpflege näher zu befassen, unseren Heiligen Gral gefunden: Die Paula’s Choice Extra Care Non-Greasy Sunscreen SPF 50. Sie ist leicht wie eine Lotion und pflegend wie eine Tagescreme. Obwohl wir ständig neue Sonnencremes reviewen, haben wir unseren Klassiker immer da. Umgerechnet kosten 50ml nicht mal 8 € http://super-twins.de/2014/07/06/sonnencreme-paulas-choice-extra-care-non-greasy-sunscreen-spf-50/ Ansonsten schau gern in unsere Rubrik Super Skin – Day/Suncream vorbei. Dort sind sooo viele Sonnencremes, unterschiedlicher Preisklassen, für jeden Hautgeschmack ;). Wir hoffen, dass du deinen Sonnencreme Liebling bald findest und wünschen dir doppelt viel Freude beim Pflegen :-**!

  30. Julian K.

    Danke für eure Hilfe :) :*
    Schöne Grüße zurück, sie hat sich sehr gefreut :)

    Naja ich benutze ja schon Sonnencreme. Nur den Film mag ich nicht aber ich denke ich suche einfach mal weiter :) Danke auf jedenfall für eure Hilfe! :)

    LG

  31. Julian K.

    Hallo,
    tut nir leid wenn ich nerve ich hab nur noch eine einzige Frage:

    Was kommt zuerst? Tagescreme oder Sonnencreme? Hab mal gehört das gerade chemische Filter in die Haut eindringen müssen um zu wirken.

    Lg

  32. Super Twins Annalena und Magdalena

    Lieber Julian,
    wir hatten heute bereits eine ähnliche Frage, die wir eben erst beantwortet haben. Daher verweisen wir dich einfach mal direkt dorthin ;) http://super-twins.de/2016/02/21/m-asam-vinolift-remodelling-serum/ siehe bitte unsere Antwort an Sven von heute, 24.02.2016. Wir hoffen, das ist okay :).

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.