Sonnenschutz: Wie ein Hähnchen in der Sonne brutzeln? Never again!

Sonnenschutz, Sonnencreme Gesicht, Sonnencreme Test, Sonnencreme Baby, Sonnencreme ohne Alkohol, Sonnencreme ohne Tierversuche, Sonnencreme ohne Nano, Sonnencreme ohne Parfum, Tagescreme LSF, Sonnencreme Aluminium, Super Twins Annalena und Magdalena

Unser Artikel hat ein frisches Update erhalten am 4. Juli 2016

Eine Anekdote über die Unwissenheit der Menschheit

Aus heiterem Himmel quatscht uns ein älterer Herr an: Ihr seid ja gar nicht braun geworden in Kenia. Weil uns etwas am Wohl der Menschheit liegt, sagen wir ihm: Hoher LSF! An 365 Tagen im Jahr. Sein braun gebrutzeltes Gesicht zeigte auch ohne Mimik tiefe Falten. Er fliege immer nach Ägypten. Das sehen wir! dachten wir uns still. Ob er denn keine Angst vor Hautkrebs habe, fragten wir ihn. Er schüttelte den Kopf, so als wüsste er nicht einmal, was Hautkrebs überhaupt ist! Woher seine tiefen Falten kämen, fragten wir ihn nicht. Die Antwort kennen wir: Nicht nur ausgiebige Sonnenbäder ohne Sonnencreme, generell keine Ahnung von Sonnenschutz. Ab hier müssen wir sagen: Wir können sie nicht alle retten. Er wollte unsere Weisheiten nicht hören. Und wenn er nicht gestorben ist, brutzelt er noch heute…

UV-Strahlen rauben eurer Haut die Schönheit

Die UV-Strahlung ist der Übeltäter Nr. 1, der unsere Haut faltig werden lässt, Hallo Pro-Aging. Fast 80% der sichtbaren Hautalterung geht auf die UV-Strahlung zurück. Obwohl die UV-Strahlung bei bewölktem Himmel geringer ist, kann sie durch Wolken sogar noch verstärkt werden und das gilt auch im Winter! Bieten Fensterscheiben Schutz vor UV-Strahlen? Nur vor UVB-Strahlen. UVA-Strahlen gelangen auch durch Glas. Faustregel: Egal ob drinnen oder draußen, an 365 Tagen im Jahr gilt: Sonnenschutz, mind. LSF 15, besser höher. Besonders Gesicht, Hals, Dekolleté und Hände sollten gut geschützt werden, da sie täglich der UV-Strahlung ausgesetzt sind.

Wenn sich die Haut bräunt, werden Hautzellen durch UV-Strahlen geschädigt. Das gilt auch, wenn kein Sonnenbrand entsteht. Diese Schädigung beschleunigt die Hautalterung und erhöht das Hautkrebsrisiko.

Warum sind UV-Strahlen so gefährlich?

Wikihow Sun

  Licence: Creative Commons Bild: Quelle

UVA und UVB: Strahlende Killer

UVB-Strahlen dringen in die Oberhaut ein und verursachen Sonnenbrand. Im schlimmsten Fall kann Hautkrebs die Folge sein. Die UVA-Strahlen gelangen tiefer in die Haut. Sie zerstören die Kollagenschicht. Für eine straffe Haut ist Kollagen essentiell. Wird Kollagen zerstört, wird auch unsere Spannkraft zerstört. Doch nicht nur das Pro-Aging ist eine schlimme Folge von Sonnenbädern… Wir zeigen euch, was die Strahlen anrichten können:

UV-A-Strahlen und ihre Folgen

UVA-Strahlen sind das ganze Jahr über fast gleich stark, gelangen sogar durch Wolken und Fensterscheiben. Sie erzeugen Hautveränderungen, die schlimmer sind als ein Sonnenbrand, der durch UVB-Strahlen verursacht wurde! UVA-Strahlen sorgen im Vergleich zu UVB-Strahlen für eine Sofortbräune. Diese Bräune hält nur kurz an. Solarien setzen auf UVA- statt auf UVB-Strahlen. Dadurch wird ein möglicher Sonnenbrand umgangen. Im Solarium vorbräunen? Nein! Denn die Haut baut keine Schutzschicht (Lichtschwiele) auf. Das ist nur mit UVB-Strahlen möglich. Sichtbare Schäden sind nicht sofort sichtbar. UVA-Strahlen töten still und heimlich, Tschüss Kollagen, Hallo Hautkrebs! Apropos Ausschlag: Es gibt Menschen, die an der sog. Sonnenallergie oder Mallorca-Akne leiden. Das sind Anzeichen für zu hohe Dosen an UV-Strahlung. Hinweis Sonnenstudios: Nutzt lieber Selbstbräuner aus der Tube oder Tücher. Damit die Bräune streifenfrei wird, vorher peelen mit Glykolsäure (AHA), Salicylsäure (BHA) oder einer Microdermabrasionscreme.

  • Kurzfristige Sofortbräune
  • Hautausschläge, Sonnenallergie, Mallorca-Akne
  • Produktion abnormaler Zellen (Erbgutschäden)
  • Abbau von immunstimulierenden Zellen
  • Kollagenabbau, vorzeitige Hautalterung
  • Vergrößere Poren, Mitesserbildung
  • Erhöhtes Hautkrebsrisiko
UV-B-Strahlen und ihre Folgen

UVB-Strahlen sind nicht immer gleich stark. Ihre Intensität schwankt. Sie erhöht sich in der Mittagszeit und ist in den Monaten April bis Oktober am stärksten. Sie erhöht sich zum Äquator hin, mit der Höhe, Stichwort Berge und durch Reflexion (Asphalt, Sand, Schnee, Wasser). Heller Sand reflektiert bis zu 25%, Schnee sogar bis zu 80% der Strahlung. UVB-Strahlen dringen im Vergleich zu UVA-Strahlen nur in die Oberhaut ein. Melanin bildet sich und wir werden braun. Diese Bräune wird langsam sichtbar, hält dafür aber länger an. Die Bräune schützt die Haut vor weiteren Schäden, da sie sich wie ein Schutz über den Zellkern legt. Zudem schwillt die Haut an, sie verdickt sich und bildet eine Schutzschicht, die Lichtschwiele. Bleiben wir zu lange in der Sonne, kann es zum schmerzhaften Sonnenbrand kommen!

  • Langsame, dafür längerfristige Bräune
  • Aufbau einer Schutzschicht, der Lichtschwiele
  • Abnehmende Hautelastizität
  • Schmerzhafter Sonnenbrand
  • und seine Spätfolgen: Allen voran Hautkrebs!
Sonnenbrand: Autsch!

Wie ein Hähnchen in der Sonne brutzeln? Never again! Wer bereits einen Sonnenbrand hatte, weiß, wie schmerzhaft das ist. Die Haut wird regelrecht gebraten, Hallo Krebs und im schlimmsten Fall Hautkrebs. Ein Sonnenbrand ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, da es sich um eine Verbrennung ersten Grades, seltener um eine Verbrennung zweiten Grades mit Blasenbildung handelt. Autsch! Erst einige Stunden nach dem Aufenthalt in der Sonne wird der krebsrote Brand sichtbar. Doch auch ohne sichtbare Verbrennung wird die Haut geschädigt. Auch wenn die Haut in der Lage ist, die Schäden eines Sonnenbrands zu reparieren, sollte jeder Sonnenbrand vermieden werden, besonders im Kindesalter! Der Körper merkt sich jeden Sonnenbrand, wirklich jeden! Und Sonnenbrände fördern die Entstehung von Hautkrebs.

Höhere UV-Dosen führen in den Keratinozyten der Haut zum Absterben der Zellen und somit zum Sonnenbrand; man spricht von sog. „sunburn cells“ […]. Bei starkem Sonnenbrand kann es auch zu Kreislaufbeschwerden kommen, ähnlich wie beim Sonnenstich. Diese Symptome treten 1-24 Stunden nach dem Sonnenbad auf. Weitere UV-Exposition führt zu Blasen und Hautnekrosen, in schweren Fällen, ab ca. 3-facher minimaler Erythemdosis, kommt es zur Ödembildung und schmerzhaften Blutungen mit schweren Entzündungen, das Gewebe stirbt und die oberflächennahen Hautschichten schälen sich ab. Quelle

UVB-Strahlen verursachen Sonnenbrand. B wie Brand. UVA-Strahlen sind lautlose Killer. Sie verursachen keinen schmerzhaften Sonnenbrand, sondern schnellere Hautalterung. A wie Aging.

Sonnenschutz, Sonnencreme Gesicht, Sonnencreme Test, Sonnencreme Baby, Sonnencreme ohne Alkohol, Sonnencreme ohne Tierversuche, Sonnencreme ohne Nano, Sonnencreme ohne Parfum, Tagescreme LSF, Sonnencreme Aluminium, Super Twins Annalena und Magdalena
Diani Beach, Kenia ♡

Aufenthaltsdauer in der Sonne: Ohne Sonnenschutz

Entscheidend ist die Eigenschutzzeit der Haut. Sie gibt an, wie lange wir uns ungeschützt in der Sonne aufhalten können, ohne einen Sonnenbrand zu riskieren. Die Eigenschutzzeit hängt vom Hauttyp ab:

Typ I

Sehr helle Haut, rötliche Haare, grüne oder blaue Augen, Sommersprossen

Eigenschutzzeit: 5-10 Minuten

Typ II

Etwas dunkler als Typ I, blonde bis braune Haare, blaue, grüne oder graue Augen, selten Sommersprossen

Eigenschutzzeit: 10-20 Minuten

Typ III

Hellbraune Haut, dunkelblonde bis braune Haare, graue oder braune Augen, keine Sommersprossen

Eigenschutzzeit: 20-30 Minuten

Typ IV

Braune Haut, dunkelbraune bis schwarze Haare, braune Augen, keine Sommersprossen

Eigenschutzzeit: 40-45 Minuten

Typ V

Dunkelbraune bis schwarze Haut, schwarze Haare, braune Augen, keine Sommersprossen

Eigenschutzzeit: 60-90 Minuten

Aufenthaltsdauer in der Sonne: Mit Sonnenschutz

Das richtet sich nach dem Hauttyp und dem LSF auf der Sonnencreme. Der Lichtschutzfaktor (LSF) oder Sun Protection Factor (SPF) ist der Faktor, um den sich die Eigenschutzzeit der Haut verlängert. Der LSF bezieht sich auf den Schutz vor UVB-Strahlen, da sie für Sonnenbrände verantwortlich sind.

Beispiel: Hauttyp I darf ohne Sonnenschutz ca. 10 Minuten in die Sonne. Bei einer Sonnencreme mit LSF 50 ergibt sich folgende Rechnung: Eigenschutzzeit x LSF = verlängerte Eigenschutzzeit bzw. maximale Zeit in der Sonne. Das sind 10 x 50 = 500 Minuten = 8 Stunden. Hauttyp I darf sich 8 Stunden in der Sonne aufhalten, ohne einen Sonnenbrand zu riskieren. Geht Hauttyp I in den Schatten, pausiert die verlängerte Eigenschutzzeit. Begibt sich Hauttyp I wieder in die Sonne, nimmt die Schutzzeit weiter ab. Hat sich Hauttyp I insgesamt 8 Stunden in der Sonne aufgehalten, kann die Aufenthaltsdauer in der Sonne durch erneutes Auftragen von Sonnencreme nicht mehr verlängert werden. Daher ist es ratsam, direkte Sonne zu meiden und öfters in den Schatten zu gehen. Zudem kann durch Schwimmen oder Schwitzen die Sonnencreme abgewischt werden. Selbst wasserfeste Sonnencreme hält nicht ewig, meist nur 40 bis 80 Minuten. Hinweis: Beim Nachcremen, z.B. nach dem Schwimmen, wird die Schutzzeit nicht verlängert, sie wird aufrechterhalten.

Wie hoch sollte der UVB-Schutz sein?

Der Lichtschutzfaktor (LSF) oder Sun Protection Factor (SPF) bezieht sich auf den UVB-Schutz. Die untere Tabelle zeigt, dass der Unterschied zwischen LSF 6 und LSF 15 größer ausfällt als bei LSF 30 und LSF 50. Wir bevorzugen LSF 30-50. Ein noch höherer LSF ändert nur noch gering etwas am UVB-Schutz. Wie ihr seht, gibt es keinen 100%igen Schutz! Ihr werdet auch mit Sonnencreme braun, nur deutlich langsamer. Wir meiden die pralle Sonne, wann immer es geht.

LSF
UVB Schutz
Kategorie
6 83,3% niedrig
10 90% niedrig
15 93,3% mittel
20 95% mittel
25 96,7% mittel
30 97% hoch
50 98% hoch
50+ >98% sehr hoch
100 99% sehr hoch
110 99,1% sehr hoch
Ist LSF 100+ sinnvoll?

Es gibt Sonnencremes, die mehr als LSF 50 enthalten, wie LSF 100+ und LSF 110. Wir sind Hauttyp II und dürfen ca. 20 Minuten ungeschützt in der Sonne bleiben. Mit LSF 100 kommen wir auf 33 Stunden. Verrückt, oder? Der Tag hat nur 24 Stunden. Für manche Menschen wäre die extrem hohe Menge an UV-Filtern ein Overkill für die Haut, besonders für Sensibelchen! Zudem wird der Schutz durch z.B. Schwitzen oder Schwimmen vermindert. Wer dann nicht nachcremt, hält den Schutz nicht optimal aufrecht. Die Gefahr besteht, dass man sich zu sehr in Sicherheit wiegt. Noch dazu tragen viele Menschen Sonnencreme zu dünn auf.

Trotz Sonnenschutzmittel dringt ein Teil der UV-Strahlung in die Haut ein. Aus diesem Grund wird empfohlen, die verlängerte Schutzzeit nur bis zu 60% auszunutzen.

Wie hoch sollte der UVA-Schutz sein?

UVA, Sonnenschutz

Was ist mit der UVA-Strahlung, dem leisen Killer, der die Hautalterung beschleunigt? Neben gutem UVB-Schutz sollte eine Sonnencreme vor UVA-Strahlen schützen. Europäische Produkte sind mit der Schrift UVA in einem Kreis gekennzeichnet: Laut EU-Empfehlung entspricht der UVA Schutz mindestens 1/3 des UVB Schutzes. Beispiel: Bei LSF 30 ist der UVA-Schutz somit mindestens 10 und blockt bereits 90% der UVA-Strahlen. Bei LSF 50 ist der UVA-Schutz mindestens 16,67 und blockt 94% der UVA-Strahlen. Doch selbst ein UVA-Schutz von 50 blockt nur 98%. Bedenkt: Es gibt keinen 100%igen Schutz. Unser Exkurs: Macht der Hype um höhere PPD Werte Sinn?

UVA-Schutz: Was bedeutet…

Boots Star-Rating System

Das Boots Star-Rating System wird in Großbritannien (UK) verwendet. Die Sterne geben Aufschluss über das Verhältnis von UVA- zu UVB-Strahlen (UVA/UVB ratio). Ein Boots Sprecher hat es vereinfacht so ausgedrückt: “Boots introduced the UVA star rating system which evaluates the UVA protection against the level of UVB with five star rated products giving almost one to one protection against UVA and UVB. However, the European UVA standard pass level would be the equivalent of a three star rated product.” Quelle Somit entsprechen 3 Sterne unserer EU-Empfehlung, während Produkte mit 5 Sternen einen nahezu 1:1 Schutz bieten. Auf den SPF sollte man als erstes schauen. Er ist ausschlaggebend. Eines unserer UK Lieblinge ist die SunSense Anti-Ageing Face SPF 50+ | Review, die 3 Sterne im Boots Star-Rating System absahnt. Nicht nur ihr Schutz, auch ihr Tragegefühl ist herrlich: Für uns ein Lotiontraum!

PA (Protection Grade of UVA)

In Asien wird neben dem SPF der Protection Grade of UVA (PA) angegeben. PA bezieht sich auf die Schutzwirkung gegen UVA-Strahlung: PA+ meint einen Schutzfaktor bzw. PPD-Wert von 2-4, PA++ 4-8, PA+++ 8-16 und PA++++ sogar mehr als 16.

PPD (Persistent Pigment Darkening)

Neben dem UVA-Kreis geben vereinzelte Hersteller den genauen UVA-Schutz an. Dann steht z.B. neben dem SPF zusätzlich der UVA Protection Factor (UVA-PF) oder PPD-Wert. PPD steht für Persistent Pigment Darkening. Bioderma und La Roche Posay sind hier nennenswert, wobei uns La Roche Posay zu alkoholhaltig ist und für uns somit durchfällt. Nur die Anthelios XL LSF 50+ Gel-Creme verzichtet auf Alkohol. Ihr UVA-Schutz beträgt PPD 31, blockt somit fast 97% der UVA-Strahlen. Wir testeten eine Probe der Gel-Creme: Fürchterliche Konsistenz, im wahrsten Sinne des Wortes nicht tragbar. Bioderma hat die Nase vorn: Wir testen bereits das Bioderma Photoderm AKN Mat Fluid SPF 30 | Review mit UVA 13 und die Bioderma Photoderm AR SPF 50+ | Review mit UVA 33 und einer zarten Tönung. Beide bieten einen hohen UVB- und UVA-Schutz, der über der EU-Empfehlung liegt. Tragegefühl: Die AKN Mat entspricht nicht ganz unserem Geschmack. Die AR SPF 50+ ist perfekt, trotz Tönung. Sie passt sich herrlich unserem Hautton an. Somit ist am Ende nicht nur der UV-Schutz von Bedeutung, auch das Tragegefühl spielt für uns eine entscheidende Rolle.

Übersicht zur Veranschaulichung

Skin Care Forum BASF

Quelle: Skin Care Forum BASF: The evolution of UVA Protection

Wie tragbar ist Sonnenschutz?

Super Inhaltsstoffe und selbst die besten UV-Filter machen noch keine super Sonnencreme. Entscheidend ist auch ihr Tragegefühl auf der Haut. Immerhin ist eine große Menge nötig, um den Lichtschutz auf der Tube zu erreichen. Sonnencremes können weißeln, bröseln, zu fettig, zu matt, zu klebrig oder zu dunkel sein. Die Liste ist lang. Sonnenschutz sollte sich im Idealfall leicht wie eine Tagescreme anfühlen, mit der Haut verschmelzen und sich wie eine zweite Haut anfühlen. Selbst, wenn man sie überaus ergiebig aufträgt. Die Menge macht den Schutz:

Wieviel Auftragsmenge ist nötig?

Um den LSF auf der Tube zu erreichen, muss eine Sonnencreme reichlich aufgetragen werden (2mg/cm² Haut). Die meisten tragen Sonnencreme zu dünn auf. Dann nimmt der Sonnenschutz exponentiell ab. Das bedeutet, wenn ihr LSF 50 zu dünn auftragt, habt ihr im schlechtesten Fall LSF 7 auf der Haut. Hilfreich ist die Zwei-Finger-Regel.

Zwei-Finger-Regel

Strecke Zeige- und Mittelfinger aus. Trage auf beide Finger einen Streifen Sonnencreme auf. Zwei Finger für Gesicht und Hals, zwei für Brust, zwei für Bauch, zwei für Rücken oben, zwei für Rücken unten, zwei für jeden Arm, zwei für die Ober- und zwei für die Unterschenkel. Eine Sonnencreme ist schnell leer, wenn die Menge stimmt. Für den Körper sind durchschnittlich 30ml (3 Esslöffel), für das Gesicht etwa 1.25ml (1/4 Teelöffel) nötig. Hierzu eignet sich auch bequem einer dieser 1.25ml Messlöffel. Wir verwenden dieses bunte Messlöffel Set.

Wichtiger Hinweis

Ihr cremt euch morgens euer Gesicht mit einer Tagescreme ohne LSF ein, also LSF 0. Ihr tragt im Anschluss eine Sonnencreme mit LSF 50 auf. Beide Cremes können sich auf der Haut mischen. Dadurch verringert sich der Schutz erheblich! Deshalb schwören wir auf Power-Seren, die wir vor der Sonnencreme auftragen. Sie ziehen im Vergleich restlos in die Haut ein. Noch dazu boosten sie den Sonnenschutz, wenn sie eine Ladung Antioxidantien enthalten.

Reicht im Winter SPF 15?

UV-A Strahlen sind das ganze Jahr über fast gleich stark, gelangen sogar durch Wolken und Fensterscheiben. UV-B Strahlen sind stattdessen nicht immer gleich stark. Ihre Intensität erhöht sich in der Mittagszeit, zum Äquator hin, mit der Höhe, Stichwort Berge und durch Reflexion (Asphalt, Sand, Schnee, Wasser). Sie ist in den Monaten April bis Oktober am stärksten. Somit würde in den Wintermonaten ein SPF 15 ausreichen, um vor Sonnenbrand zu schützen. Doch die UV-A Strahlung ist das ganze Jahr fast gleich stark, A = Aging! Deshalb macht es keinen Sinn, in den lichtärmeren Monaten einen niedrigeren SPF zu wählen. Der UVA-PF fällt rechnerisch auch niedriger aus. Beispiel Sonnencreme laut EU-Empfehlung: Bei einem SPF 15 beträgt der UVA-PF mindestens 5 (blockt 80% der Strahlung), während bei einem SPF 30 der UVA-PF mindestens 10 beträgt (blockt 90% der Strahlung). Daher bevorzugen wir LSF 30-50, das ganze Jahr über.

UV Index, Bundesamt für Strahlenschutz

Quelle: Bundesamt für Strahlenschutz

UV-Index

In punkto Sonnenbrandgefahr ist der UV-Index hilfreich. Er gibt Aufschluss über die sonnenbrandwirksame UV-Strahlung, also über UV-B Strahlen. Wetterdienste geben den UV-Index ebenfalls an. Weitere Infos unter UV-Index (Wikipedia) und Bundesamt für Strahlenschutz.

Sonnenschutz und Vitamin D

Wusstet ihr, dass für die Bildung von Vitamin D die UV-B Strahlung den Ausschlag gibt? Der Großteil der Bevölkerung verbringt seinen (Arbeits-) Tag jedoch hinter Glas. Fensterscheiben blocken die UV-B Strahlung, jedoch lassen sie die altmachenden UV-A Strahlen durch, weshalb Sonnencreme auch drinnen nötig ist. Allerdings gibt es keinen 100%igen Sonnenschutz, egal wie hoch er ist. Ein geringer prozentualer Anteil der UV-Strahlung kommt hindurch. Beispiel: LSF 30 lässt noch etwas mehr als 3% und LSF 50 noch 2% durch. Ist nicht sehr viel. Hinzu kommt, dass die Aufenthaltsdauer in der Sonne individuell ist und je nach Breitengrad unterschiedlich ausfällt. Daher bleibt die Ungewissheit, ob überhaupt ausreichend Vitamin D mit Hilfe der Sonne gebildet werden kann. Gewiss ist jedoch das Hautkrebsrisiko, weshalb täglich hoher Sonnenschutz für uns ein Must-Have ist. Wir nehmen stattdessen Vitamin D Kapseln ein. Befragt hierzu bitte euren Arzt. Er kann anhand eines Tests feststellen, ob ein Vitamin D Mangel vorliegt. Wir haben uns im Mai 2016 Blut abzapfen lassen und jetzt Gewissheit. Die erstaunlichen Ergebnisse und welche Vitamin D Präparate wir schlucken, könnt ihr hier nachlesen Vitamin D – Unser Bluttest.

Dreamteam: Sonnencreme plus Antioxidantien

Sobald UV-Strahlen auf eure Haut treffen, verursachen sie oxidativen Stress, der freie Radikale freisetzt. Diese schaden unserer Haut. Kollagen wird abgebaut! Wie können wir ihnen Einhalt gebieten? Durch Antioxidantien, wie Vitamin C, E und A. Deshalb sind Sonnencremes mit Antioxidantien doppelt wirksam. Diese Wirkstoffe sollten vor den Duft- und Konservierungsstoffen stehen, sonst können sie ihre Wirkung nicht entfalten. Meidet Tiegel und Töpfe! Denn durch wiederholtes Öffnen zerfallen Antioxidantien. Zudem sollten keine Reizstoffe am Anfang der INCI-Liste stehen, wie schlechter Alkohol. Er versteckt sich in unzähligen Sonnentuben, meist an 1. bis 3. Stelle der INCI-Liste. Enthält eine Sonnencreme keine Antioxidantien, empfiehlt sich vor dem Auftragen ein Power-Serum. Kennt ihr schon Retinol? Es ist neben Sonnenschutz das beste Anti-Aging Mittel, das es gibt: Retinol: Alt aussehen war gestern!

Lichtschutzfaktor (LSF, SPF)

Bezieht sich auf UVB-Strahlen. Faktor verlängert Eigenschutzzeit der Haut. Gibt die maximale Dauer in der Sonne an, ohne Sonnenbrand zu riskieren. Verlängerte Eigenschutzzeit sollte nur zu 60% ausgenutzt werden, da keine Sonnencreme 100%igen Schutz bietet. Erneutes Eincremen hält Schutz aufrecht, verlängert ihn aber nicht.

UV-A-Schutzfaktor (UVA-PF, PPD)

Der UV-A-Schutzfaktor soll mindestens 1/3 des Lichtschutzfaktors betragen (EU-Empfehlung). Gekennzeichnet durch UVA in einem Kreis. LSF 30 hat somit UVA-PF 10, das heißt 90% der UVA-Strahlen werden geblockt.

Breitbandschutz (Broad Spectrum)

Schutz sowohl vor UVA- als auch vor UVB-Strahlen. Deckt ≥ 90% des UV-Spektrums ab!

UV-Index

Gibt Aufschluss über sonnenbrandwirksame UV-B Strahlung.

Die Menge macht den Schutz. 2-Finger-Regel beachten!

Mineralische vs. Chemische UV-Filter (Update 2016)

Ihr habt es sicher schon vernommen, dass es neue Erkenntnisse zu mineralischen Filtern gibt, oder? Nein! Man nahm bisher an, dass mineralische UV-Filter (Zink Oxide und Titanium Dioxide) auf der Haut wirken und nicht in der Haut wie es chemische UV-Filter tun. Daher nahm man auch an, dass mineralische Filter besser vertragen werden als chemische Filter. Es ist in der Tat so, dass es besser verträgliche chemische Filter gibt und weniger gut verträgliche. Hier hilft nur ausprobieren, sind die Filterkombinationen und Creme Formulierungen in ihrer Gesamtheit zu bewerten. Auch nahm man an, dass mineralische Filter sofort nach dem Auftragen schützen. Da man nun weiß, dass sie in der Haut wirken, ist man gut beraten, wenn man auch hier nach dem Auftragen eine Wartezeit von ca. 20 Minuten einhält.

Hier könnt ihr das wissenschaftliche Paper einsehen: Cole_et_al 2016 Aus ihm geht hervor, dass mineralische Filter nur 4-5% der Strahlung auf der Haut reflektieren. Das Wirkprinzip ist somit das gleiche wie bei chemischen Filtern: Die UV-Strahlung wird in der Haut in Wärme umgewandelt, die freigesetzt wird und der Haut nicht mehr schaden kann. Das Paper bezieht sich auf mineralische Filter in Nano-Form (Nanopartikel, mikronisiert), die sehr klein sind und sich im Vergleich auch nicht mehr so pastös und wahnsinnig schwer auf der Haut anfühlen als Nicht-Nanoformen. Mineralische Filter in Nicht-Nano-Form reflektieren also tatsächlich noch das UV-Licht. UV-Filter werden dem Hilferuf nach leichten, geschmeidigen Texturen immer mehr gerecht. Das ist aus kosmetischer Sicht super.

Verträglichkeit

Dennoch ist es so, dass einige Menschen mineralische UV-Filter besser vertragen als chemische. Mineralische Filter werden bei empfindlicher Haut und Rosacea empfohlen, können aber die Haut auch etwas austrocknen, was nicht auf jede mineralische Sonnencreme zutreffen muss. So ist neben den UV-Filtern auch die Gesamtformulierung wichtig: Sind Antioxidantien, Reizhemmer, Feuchthaltemittel, Pflanzenöle etc. enthalten? Das kann bereits einen großen Unterschied im Tragegefühl ausmachen. Wir vertragen einige UV-Filterkombis besser als andere. Eine Unverträglichkeit macht sich meist in der Augenregion in Form von (leichtem) Brennen bemerkbar. Dann sollte man im Augenbereich einfach auf eine andere Sonnencreme umsteigen. Die Haut kann zudem vorübergehend auch auf Wirkstoffpflege (z.B. AHA, Retinoide) sensibel reagieren, so dass Sonnencremes, die normalerweise gut vertragen werden, auf einmal auf der Haut brennen. Die Ursache für eine Unverträglichkeit muss daher nicht immer die Sonnencreme selbst sein.

Mineralische UV-Filter

Mineralische UV-Filter schützen die Haut vor UVB- und UVA-Strahlung. Bevor das oben verlinkte Paper erschien, nahm man an, dass mineralische Filter das Sonnenlicht reflektieren, also nicht in die Haut eindringen, wodurch sie für sensible Haut besser verträglich sind. Wie wir nun wissen, wirken auch mineralische Filter (Nano-Form, mikronisiert) in der Haut. Sofortschutz nach dem Auftragen? Wartet auch hier rund 20 Minuten. Dann ist man auf der sicheren Seite. Nachteil: Mineralische Filter können weißeln. Wer helle Haut hat, wird sich daran nicht stören. Das müsst ihr also ausprobieren. 

  • Zinc Oxide und Titanium Dioxide

Mineralien, die als Verdickungsmittel, Gleitmittel, Pigmente (färben Haut weiß) sowie mineralische UV-Filter im Einsatz sind. Zinkoxid ist ihr Superstar: Breitbandschutz gegen UVA- und UVB-Strahlen. Das schaffen nur wenige UV-Filter. Titandioxid bietet einen Breitbandschutz gegen UVB-Strahlen und in hohem, aber nicht komplettem Maß gegen UVA-Strahlen (nur UVA2).

Chemische UV-Filter

Chemische UV-Filter (organisch) werden von der Haut absorbiert und wandeln UV-Strahlen in Wärme um, welche freigesetzt wird und der Haut nicht mehr schaden kann. Kein Sofortschutz nach dem Auftragen: Die Wirkung setzt auch hier erst nach etwa 20 Minuten ein. Chemische UV-Filter werden kombiniert, auch um andere UV-Filter zu stabilisieren.

  • Avobenzone (Butyl Methoxydibenzoylmethane, Parsol 1789)

Avobenzone bieten einen Breitbandschutz gegen UVA-Strahlen. Sie irritieren die Haut nicht und gelten als sicher. Bisher wurde kein negativer Effekt auf Hautzellen nachgewiesen. Sie sind der am meisten genutzte Inhaltsstoff in Sonnencremes auf der Welt. Da sie nicht sehr photostabil sind, werden sie durch andere UV-Filter stabilisiert. Es gibt Firmen, die Technologien entwickelt haben, um sie zu stabilisieren, z.B. die Neutrogena Helioplex Technology.

  • Disodium Phenyl Dibenzimidazole Tetrasulfonate (Bisdisulizole Disodium)

Schützen gegen UVA-Strahlen (UVA1). Photostabil. In Europa zugelassen. In Amerika und Kanada nicht von der FDA zugelassen.

  • Ethylhexyl Salicylate (Octisalate, Octyl Salicylate)

Schützen gegen UVB-Strahlen und besitzen wasserfeste und geschmeidig machende Eigenschaften. Sie werden mit anderen Filtern kombiniert, da sie allein nicht ausreichend gegen UVB-Strahlen schützen.

  • Homosalate (Homomethyl Salicylate)

Schützen gegen UVB-Strahlen. Allein nicht ausreichend, daher werden sie mit anderen Filtern kombiniert.

  • Mexoryl SX (Terephthalylidene Dicamphor Sulfonic Acid, Ecamsule)

Von L’oreal entwickelte und patentierte UV-Filter, die einen Breitbandschutz gegen UVA-Strahlen bieten. La Roche Posay gehört zu L’oreal, Stichwort Anthelios Sonnencremes.

  • Mexoryl XL (Drometrizole Trisiloxane, Ecamsule)

Von L’oreal entwickelte und patentierte UV-Filter, die gegen UVA-Strahlen schützen (nur UVA2).

  • Octinoxate (Octyl Methoxycinnamate, Ethylhexyl Methoxycinnamate)

Schützen gegen UVB-Strahlen. Nicht sehr photostabil, weswegen sie durch andere UV-Filter stabilisiert werden, z.B. Tinosorb M.

  • Octocrylene

Schützen gegen UVB-Strahlen und in geringem Maß gegen UVA-Strahlen (nur UVA2). Sie helfen, andere UV-Filter zu stabilisieren. Allein sind sie für ausreichenden Schutz zu schwach. Daher kombiniert man sie mit anderen Filtern.

  • Oxybenzone (Benzophenone)

Schützen vorwiegend gegen UVB-Strahlen und in geringem Maße gegen UVA-Strahlen (nur UVA2). Sind allein nicht ausreichend und werden mit anderen Filtern kombiniert. Sie stabilisieren andere Filter.

  • Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid (Ensulizone)

Schützen gegen UVB-Strahlen und in geringem Maß vor UVA-Strahlen (nur UVA2). Da sie wasserlöslich sind, fühlen sie sich leichter auf der Haut an als andere UV-Filter. Sie hinterlassen ein mattes Finish.

  • Tinosorb S (Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Bemotrizinol)

Breitbandschutz gegen UVA- und UVB-Strahlen. In Amerika und Kanada bisher nicht von der FDA zugelassen. Sehr photostabil. Stabilisiert andere UV-Filter, wie z.B. Avobenzone.

  • Tinosorb M (Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol, Bisoctrizole)

Breitbandschutz gegen UVA- und UVB-Strahlen. In Amerika und Kanada bisher nicht von der FDA zugelassen. Sehr photostabil. Im Vergleich zu Tinosorb S handelt es sich um eine Hybridform: Es ist sowohl chemisch als auch mineralisch, wodurch ein geringes Weißeln möglich ist. Stabilisiert andere UV-Filter, wie z.B. Avobenzone.

  • Uvasorb HEB (Diethylhexyl Butamido Triazone):

Breitbandschutz gegen UVA- und UVB-Strahlen. In Europa und Asien zugelassen.

  • Uvinul A Plus (Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexylbenzoate):

Schützen gegen UVA-Strahlen (nur UVA2). Photostabil. In Europa und Asien zugelassen.

  • Uvinul T 150 (Ethylhexyl Triazone):

Breitbandschutz gegen UVB-Strahlen. In Amerika und Kanada nicht über die FDA zugelassen.

Info: UVA- und UVB-Strahlen haben unterschiedliche Wellenlängen, die in Nanometer angegeben werden:

UVA 320-400nm, unterteilt in UVA1 340-400nm und UVA2 320-340nm. UVB-Strahlen haben eine Wellenlänge von 290-320nm. Da nicht alle obigen Filter das volle Spektrum abdecken, werden sie mit anderen Filtern kombiniert.

Quellen: UV Filters Chart (by Skinacea), Sunscreens (by SmartSkinCare) und BASF UV-Filter Portfolio

Lesenswert: The evolution of UVA Protection (by BASF)

Hormonelle Wirkung von Sonnencreme?

Immer wieder machen sich unsere Leser Gedanken darüber, ob ihre Sonnencreme hormonell wirken könnte. Die Panikmache ist groß und hält sich unerbittlich in den Köpfen der Menschen. Doch Hautpflege darf laut KVO keine carcinogene oder hormonelle Wirkung aufweisen. Noch dazu wurden die Versuche, in denen eine hormonelle Wirkung nachgewiesen werden konnte, an Tieren durchgeführt, dann auch in hoher Konzentration. Tiere sind keine Menschen, weshalb die Ergebnisse nicht auf den Menschen übertragbar sind. Dass Sonnencreme krebserregend bzw. hormonell wirksam sein kann, ist somit kaum haltbar. Um überhaupt eine hormonelle Wirkung nachweisen zu können, müsste man Sonnencreme täglich kiloweise auftragen! Quelle Was Sonnenschutzmittel mit Hormonen zu tun haben (Im Gespräch mit Prof. Dr. Daniel R. Dietrich). Wer dennoch auf kritische Inhaltsstoffe verzichten möchte, sollte sich das Schweizer Unternehmen Ultrasun merken. Sie sind Spezialisten in der Entwicklung von Sonnencremes. Ihre Hauptlinie Ultrasun Sensitive (Face & Body) wurde Anfang des Jahres 2016 komplett umformuliert. Sie haben den Sonnenschutz revolutioniert, verzichten sie konsequent auf kritische Inhaltsstoffe (0% Versprechen). Neugierig? Alle Ultrasun Tuben aus der Sensitive Reihe könnt ihr über Amazon beziehen. Wir haben bereits eine Tube nackig gemacht und für super befunden. Schaut dafür in unsere Review über das Ultrasun Extreme Gel SPF 50+.

Mineralische UV-Filter
  • Nano-Form: Werden von der Haut absorbiert. Wandeln UV-Strahlen in Wärme um. Schutz nach ca. 20 Minuten.
  • Nicht-Nano-Form: Reflektieren UV-Strahlen auf der Haut. Sofort-Schutz.
  • Gelten als weniger irritierend.
  • Können Haut weiß färben, vor allem Nicht-Nanopartikel.
Chemische UV-Filter
  • Werden von der Haut absorbiert. Wandeln UV-Strahlen in Wärme um. Schutz nach ca. 20 Minuten.
  • Können Haut irritieren. Kommt jedoch auf die Filterkombi an. Da hilft nur ausprobieren.
  • Keine Weißfärbung der Haut.

Was sind Pigmentflecken?

Meist sind Pigmentflecken harmlos. Sie sollten dennoch beobachtet werden. Es ist wichtig, dass der Hautarzt einen Blick riskiert: Handelt es sich um Pigmentflecken, Muttermale oder vielleicht um Alterswarzen? Pigmentflecken sind unregelmäßige Hautverfärbungen, die sich als bräunliche, rötliche oder gelbliche Flecken zeigen.

Ursachen von Pigmentflecken

  • Entzündungen, wie Schuppenflechte und Akne
  • Hormone, wie Antibaby-Pille, Schwangerschaft und Wechseljahre
  • Medikamente, wie Antibiotika und Johanneskraut
  • Hauptübeltäter sind UV-Strahlen

Als Reaktion auf UV-Strahlen bildet sich Melanin. Die Melanozyten produzieren den dunklen Hautfarbstoff, der uns braun werden lässt. Diese Bräune dient als Schutz vor weiteren Schäden. Wenn in den Melanozyten alles normal verläuft, ist unsere Bräune gleichmäßig. Bei einer Störung bilden sich vereinzelt (permanente) Pigmentflecken.

Welche Hautstellen sind am meisten betroffen?

Am meisten betroffen sind Hautstellen, die häufig und über Jahre hinweg ungeschützt der UV-Strahlung ausgesetzt sind: Gesicht, Hals, Dekolleté und Hände, besonders Handrücken. Pigmentflecken sind hartnäckig. Auch wenn sie (leicht) zurückgehen können, reichen bereits geringe Mengen an UV-Strahlung und sie sind wieder da. Das beste Mittel gegen Pigmentflecken: Hoher Sonnenschutz. Vorsorge ist besser als Nachsorge.

Altersflecken, Pigmentflecken, Sonnenschutz

Was sind Altersflecken?

Bei älteren Menschen sprechen wir auch von Altersflecken. Sie entstehen nicht zwangsläufig, weil wir alt werden, sondern durch lokale Anhäufung von Melanin und Lipofuszin, verursacht durch langjährige UV-Strahlung. Lipofuszin (Alterspigment) entsteht durch Einwirkung von UV-Strahlung und Sauerstoff. Oxidativer Stress entsteht, dieser setzt freie Radikale frei, die unserer Haut schaden (Pro-Aging). Besonders der Handrücken ist bei älteren Menschen häufig mit Altersflecken übersät. Warum? Sie sind täglich UV-Strahlung ausgesetzt, z.B. beim Autofahren. Wer denkt da schon an Sonnenschutz? Fatal. Am besten immer eine Handcreme mit LSF in der Tasche und im Auto haben.

  • Unser Tipp: Jede Sonnentube mit 30 bis 100ml Inhalt eignet sich auch als Handcreme!

Ihr leidet bereits unter Pigmentflecken? Hyperpigmentierung: Die besten Weißmacher!

sonne

Unsere Checkliste bei Sonnenschutz

  • Hoher LSF, ideal LSF 30 oder 50.
  • Antioxidantien: Boosten den Sonnenschutz.
  • Reizarme Formulierung.
  • Keine Tiegel: Empfindliche INCI werden wirkungslos, da Bakterien, Licht und Sauerstoff hineingelangen.
  • Kein klebriges Hautgefühl.
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Egal was eine Tagescreme verspricht, sie wird ihr Versprechen von schöner, faltenfreier Haut niemals erfüllen, wenn sie keinen LSF enthält. Faustregel: Tagescremes ohne Lichtschutz bedeuten Pro-Aging!

Sonnencreme gefällig?  Unsere liebsten Sonnentuben!

Lippenpflege mit LSF gesucht?  Unsere Must-Haves

Gesunde Bräune?  Unsere besten Selbstbräuner!

Krümelt deine Sonnencreme?  Unsere Lösung!

Wir sehen uns in 20 Jahren und ziehen Bilanz

Für uns ist helle Haut ein Schönheitsideal. Braune Haut mag für viele noch ein Statement sein: Schaut her, ich kann mir Urlaub leisten! Das ist veraltet und fahrlässig. In 20 Jahren wird Bilanz gezogen, sagte unser Hautarzt. UV-Strahlen sind maßgeblich am Alterungsprozess unserer Haut beteiligt und können im schlimmsten Fall zu Hautkrebs führen. Vorsorge ist besser als Nachsorge. Für gesunde Bräune sorgen Selbstbräuner oder Tanning-Studios. Wenn ihr nicht 20 Jahre warten wollt, schlürfen wir einen Cocktail zusammen, denn Es gibt keinen besseren Sonnenschutz, als am Tresen zu sitzen. (Barweisheit) Nicht vergessen: Alkohol nur in Maßen. Ohne schmeckt es auch super! Ansonsten vergesst die Sonnencreme nicht. Du magst keine? Nach dem Video willst du nie mehr ohne sein!

Vergesst niemals…

Sonne zerstört das Kollagen, das die Haut elastisch und dick erhält […]. Dünne und unelastische Haut setzt der Muskelbewegung wenig Widerstand entgegen, Falten entstehen sowie eine schlaffe Kiefer- und Kinnpartie, Poren vergrößern sich. UV-Strahlen begünstigen die Entstehung roter Äderchen und Alters- und Sonnenflecken. Hautkrebs […] ist die am meisten gefürchtete Konsequenz der Sonnenbestrahlung. Quelle: Dr. Denese’s Geheimnisse für zeitlos schöne Haut. S. 81.

Absolut sehenswert: How the sun sees you

Noch nicht überzeugt? Dann schaut euch das Video an, in dem Thomas Leveritt Menschen bittet, vor eine UV-Kamera zu treten. Diese Kamera zeigt, wie die Sonne eure Haut sieht. Sie macht Veränderungen unter der Haut sichtbar, die wir auf der Haut noch nicht sehen. Schon krass, achtet mal darauf, wie die UV-Kamera die Haut von Babies und Afrikanern zeigt und wenn Sonnencreme aufgetragen wird. Es ist ja so einfach! Ran an die Sonnencreme!

Video How the sun sees you: Copyright by Thomas Leveritt

Das könntest Du auch lieben

129 Kommentare

  1. Janina

    Ich bin dann mal weg… Sonnenschutz kaufen!
    Find euren Blog klasse! Weiter so!

  2. marylin

    Super Blog! :)
    Macht bitte weiter so! :))

  3. Super Twins Annalena und Magdalena

    Das machen wir. Danke für das Feedback :-**!

  4. nicole

    Hallo ihr zwei,
    beschäftige mich seit Tagen mit Eurem Blog und bin sehr angetan. Viele interessante Themen und sehr oft bemerke ich bei mir ein leichtes Ahhh, wenn ich zum Ende eines Reviews gelange. Da ich seit ca. 2 Wochen die Diagnose Rosaczea erhalten habe und ich die Produkte von paula’s choice leider nicht vertrage (sie brennen alle auf meiner Haut) würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr mal eine Sonnencreme die vergleichsweise an Euer Superprodukt herankommt, vorstellt mit mineralischen UV-Filtern. Habe mir schon die Nächte um die Ohren geschlagen und noch nicht wirklich ein gutes Sonnenschutzprodukt mit hohem Lichtschutzfaktor (möchte keine Tagescreme) für das Gesicht gefunden. Oder habt Ihr da spontan einen Tipp? Würde mich sehr freuen und bitte hört nicht auf, sämtliche Mythen aus dem Weg zu räumen und gute Produkte vorzustellen. LG

  5. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nicole,
    Rosazea ist natürlich keine tolle Diagnose… Hier gibt es super Infos darüber, aber vielleicht hast du hier auch schon geschaut: http://www.paulaschoice.de/learn/strategien-fur-rosazea/

    Paula’s Choice Feuchtigkeitscremes mit mineralischen UV-Filtern:
    Hast du von Paula’s Choice den Resist Cellular Defense Daily Moisturizer with SPF 25 & Antioxidants schon ausprobiert? Wir haben die Creme selbst schon als Tester (Probe) gekauft und sie enthält ausschließlich mineralische Filter. Sie hinterlässt einen zarten weißen Schimmer. Es gibt auch noch die Paula’s Choice Resist Super-Light Daily Wrinkle Defense SPF 30. Sie enthält nur Zinkoxide und ist leicht getönt. Wenn du eine Blassnase bist, wird sie dir zu dunkel sein. Die Creme ist ideal bei normaler bis leicht dunkler Haut und mattiert wahnsinnig gut. Als wir die beiden Creme-Proben da hatten, haben wir zeitgleich mit Retinol-Treatments begonnen, was unsere Haut in Mitleidenschaft gezogen hat (Rötung, Spannungsgefühle, leichte Trockenheit). Chemische UV-Filter brannten dann leider auch auf unserer Haut, besonders im Augenbereich. Die beiden Resist Tagescremes mit LSF hingegen waren ultra mild zur Haut. Kostenpunkt je 33 €.

    Alverde (dm Markt):
    Von Alverde gibt es die Kleine Elfe Baby Sonnenbalsam LSF 30. Sie hinterlässt ein Schneemann-Gesicht, das seinesgleichen sucht! Noch dazu ist die Kleine Elfe eher zähflüssig. Um sie vom Gesicht zu bekommen, musste Magdalena zweimal mit dem Gesichtsreiniger ran. Wasserfest ist sie also wirklich. Wir verwenden sie als Concealer-Ersatz, da selbst kleinste Mengen schon weißeln. Falls du sie dennoch ausprobieren willst, dann greif zur kleinen Reisetube. Kostenpunkt ca. 2 € bei dm.

    Bioderma Photoderm:
    Es gibt von Bioderma das Photoderm AKN Mat Fluid SPF 30, das sich sehr angenehm auf der Haut anfühlt, aber auf chemische UV-Filter setzt. Auch empfehlenswert ist die Photoderm AR SPF 50+ (zart getönt). Die Tönung ist so zart, dass man sie nicht als solche wahrnimmt. Wir testen beide Produkte gerade ausgiebig. Hautgefühl: Super. Am besten lässt du dir in der Apotheke eine Probe geben.

    Ladival Sonnenschutz Milch für Kinder LSF 30 und LSF 50:
    In dem Zusammenhang fällt uns noch folgende Sonnencreme (also wirklich keine Tagescreme mit LSF) ein, die auf mineralische und chemische Filter setzt: Ladival Sonnenschutz Milch für Kinder LSF 30 oder LSF 50 (Stada). NUR diese beiden Ladival Produkte sind empfehlenswert, alle anderen von Ladival nicht. Wir haben sie in einer Apotheke getestet, weil der Tester ausgestellt war. Etwas sehr reichhaltig auf der Haut (leicht glänzend), aber annehmbar und schön pflegend. Kostenpunkt 15-17 € (200ml). Davon solltest du dir auch eine Probe abfüllen lassen. Betone ruhig auch, dass du erstmal nur Proben möchtest, bevor du die Cremes hinterher nicht verträgst.

  6. nicole

    toll, ich freue mich über so viele Produkttipps, vielen lieben Dank. Beim nächsten Einkauf wird die Apotheke gestürmt. Bei den beiden pc-Produkten bin ich mir noch nicht sicher, da es Tagescremes sind und ich mittlerweile eine sehr gut verträgliche Hautpflege gefunden habe und alles was ich von pc mal ausprobiert habe, sehr auf meiner Haut gebrannt hat, selbst die Feuchtigkeitsmaske. Darüber war ich sehr traurig, da ich so viel gutes über pc gelesen habe. Nun gut! Also, danke euch beiden und eine schöne Restwoche :-)

  7. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nicole,
    immer wieder gerne.

    Bedenke bitte:
    Nur die o.g. Paula’s Choice Resist Cellular Defense Daily Moisturizer with SPF 25 & Antioxidants setzt im Vergleich zu den anderen von uns genannten ausschließlich auf mineralische Filter, d.h. diese sind sehr verträglich zur Haut. Alle anderen sind entweder chemisch oder eine Kombi aus mineralisch und chemisch.

    Aber wie heißt es so schön: Probieren geht über Studieren :). Wir freuen uns, wenn du uns auf dem Laufenden hältst.

  8. nicole

    Hallo ihr zwei,
    kurze Info: ich habe mich für die Ladival SPF 30 + 50 entschieden, da es bald nach Gran Canaria geht und ich auch für meinen Körper eine gute Sonnencreme benötige. Für mein Gesicht verwende ich derzeit den City Block SPF 25 von Clinique. Den habe ich in der BeautyPedia von pc gefunden. Sie empfiehlt ihn extra für sensible Haut und ich vertrage ihn auch sehr gut. Für mein Gesicht habe ich mir zusätzlich bei amazon noch den CeraVe Sunblock Stick SPF 50 bestellt, auch v. pc empfohlen, enthält nur mineralische Filter und ist auch besonders für sensible Haut geeignet. Eine Probe von der Resist Cellular Defense Daily habe ich mir zusätzlich bestellt, da meine Haut teilweise sehr trocken ist und die Creme Feuchtigkeit spendet. Mal sehen wie ich sie vertrage. Ich denke, damit bin ich ganz gut aufgestellt. Vielen lieben Dank nochmal… Nicole :-)

  9. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nicole,
    also dein Urlaub kann kommen :). Wir sind total gespannt, wie du die Resist Cellular Defense Daily von Paula’s Choice verträgst! Falls wir uns nicht mehr hier lesen: Bring uns bitte ein paar Sonnenstrahlen aus Gran Canaria mit :-**!

  10. Steffi

    Hi Twins,
    ich finde euren Beitrag wirklich klasse (eigentlich alle bisherigen Beiträge :D) und denke gerade ernsthaft über meinen aktuellen Sonnenschutz nach, der wahrscheinlich komplett in die Tonne wandert. Ich habe bisher alles von der Dm marke Balea benutzt und dass die normale Sonnencreme in die Tonne wandert ist schonmal sicher, da alcohol denat ganz am Anfang aufgeführt ist. Ich hoffe ich hab noch nicht allzu viel angerichtet :( fürs Gesicht habe ich das sonnenfluid für Gesicht und Dekolleté verwendet, und das after Sun gesichtsfluid, für den Körper das normale after Sun. Während dem Sonnen habe ich immer mal wieder das Sonnenöl benutzt (davor Sonnencreme lsf 20)
    Könnt ihr mal einen kurzen Blick auf die incis werfen? Das wär echt super :)

    Sonnenöl-Spray:
    Ethylhexyl Stearate, Isopropyl Palmitate, Octocrylene, C12-15 Alkyl Benzoate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Salicylate, Tocopheryl Acetate, Parfum, Limonene

    Mattierendes Sonnenfluid:
    Aqua, Octocrylene, Alcohol Denat., Glycerin, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Salicylate, Titanium Dioxide (nano), Tapioca Starch, C12-15 Alkyl Benzoate, Diethylhexyl Carbonate, Cetearyl Isononanoate, Tocopheryl Acetate, VP/Hexadecene Copolymer, Panthenol, Silica, Caprylyl Glycol, Parfum, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Disodium EDTA, Ethylhexylglycerin, Dimethicone, Carbomer, Sodium Hydroxide, Xanthan Gum, Limonene, Alpha-Isomethyl Ionone, Diethylhexyl Butamido Triazone, Benzyl Alcohol, Tocopherol

    Lippenbalsam:
    SYNTHETIC BEESWAX, CAPRYLIC / CAPRIC TRIGLYCERIDE, RICINUS COMMUNIS SEED OIL, BUTYLENE GLYCOL DICAPRYLATE/ DICAPRATE, DIETHYLAMINO HYDROXYBENZOYL HEXYL BENZOATE, BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE, DIETHYLHEXYL BUTAMIDO TRIAZONE, BIS-DIGLYCERYL POLYACYLADIPATE-2, TOCOPHERYL ACETATE, MICA, LAMINARIA OCHROLEUCA EXTRACT, ETHYLHEXYL TRIAZONE, BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE, SIMMONDSIA CHINENSIS SEED OIL, AROMA, EUGENIA CARYOPHYLLUS OIL, EUGENOL, HYDROGENATED PALM GLYCERIDES CITRATE, LIMONENE, LINALOOL, MENTHA PIPERITA OIL, TOCOPHEROL, CI 77891

    Apres Lotion:
    AQUA, GLYCERIN, ETHYLHEXYL STEARATE, CETEARYL ALCOHOL, PANTHENOL, PHENOXYETHANOL, TOCOPHERYL ACETATE, ACRYLATES/C10 30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER, PARFUM, CARBOMER, POTASSIUM SORBATE, SODIUM BENZOATE, LAURYL GLUCOSIDE, POLYGLYCERYL- 2 DIPOLYHYDROXYSTEARATE, XANTHAN GUM, SODIUM HYDROXIDE, ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE POWDER, BISABOLOL, BENZYL ALCOHOL, LIMONENE, LINALOOL, CITRIC ACID, GERANIOL.

    Mattierendes Apresfluid:
    AQUA, C12-15 ALKYL BENZOATE, GLYCERIN, ALCOHOL DENAT., DICAPRYLYL ETHER, TAPIOCA STARCH, DICAPRYLYL CARBONATE, PANTHENOL, PHENOXYETHANOL, TOCOPHERYL ACETATE, PARFUM, ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER, ALLANTOIN, XANTHAN GUM, ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE POWDER, CARBOMER, BISABOLOL, SODIUM HYDROXIDE, BENZYL ALCOHOL, LIMONENE, LINALOOL, TOCOPHEROL, GERANIOL, BUTYLPHENYL METHYLPROPIONAL CITRAL.

    Alles von der marke Sundance von dm…
    Liebe Grüße

  11. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Steffi,
    Danke! :) Hier sind unsere Bewertungen deiner Sundance Produkte von dm:
    – Sundance Sonnenöl-Spray: In Ordnung, aber LSF 6 ist viel zu niedrig.
    – Sundance Mattierendes Sonnenfluid: Zu viel Alkohol. Wegwerfen!
    – Sundance Lippenbalsam: In Ordnung. Aber ätherische Öle enthalten.
    – Sundance Apres Lotion: Parfumbombe. Wegwerfen!
    – Sundance Mattierendes Apresfluid: Zu viel Alkohol und Parfum. Wegwerfen!

  12. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Steffi,
    noch ein kleiner Nachtrag zu den Balea Sundance Produkten:
    Eine Freundin von uns hat ihre Balea Produkte, die teilweise schon geöffnet waren, anstandslos bei dm umtauschen können. Auch ohne Kassenbon. Probier es einfach! dm ist in der Regel sehr kulant.

  13. Steffi

    Vielen, vielen Dank! :)
    Dann werd ich demnächst mal ausmisten und mir für kommenden Sommer nur gute sonnenprodukte zulegen, auch wenn ich dafür tiefer in die Taschen greifen muss. Fürs Gesicht hab ich zum Glück schon ein paar pröbchen von paulas Choice die ich ausgiebig teste :)

    Das Sonnenöl Hab ich übrigens immer über der Sonnencreme aufgetragen, die natürlich einen höheren lichtschutzfaktor hat. Aber da ich mittlerweile lieber drauf achte keine sonnenschäden im Alter davonzutragen kommt das auch weg :) umtauschen werd ich die Sachen nicht, da sie noch vom letzten Jahr sind und alle ziemlich verbraucht und abgenutzt, aber danke für den tip :)
    Liebe Grüsse

  14. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Steffi,
    es gibt teure Marken, die mehr Geld für Werbung ausgeben als für den Inhalt ihrer Produkte, z.B. das Clarins Double Serum Age Control Concentrate für 30ml 75,50 €. Die Review dazu:
    http://super-twins.de/2014/08/16/mogelpackung-clarins-double-serum-age-control-concentrate-7550-e-30ml/

    Gegenüber einer Marke wie Clarins ist die Marke Paula’s Choice mehr als günstig :). Vor allem wenn man die Inhaltsstoffe vergleicht, bekommt man bei Paula’s Choice mehr fürs Geld. Im Vergleich zur Balea Marke Sundance ist Paula’s Choice natürlich teurer. ABER Balea Sundance wirft schlechte Produkte auf den Markt, und für Schlechtes soll der Verbraucher dennoch 3-8 Euro bezahlen. In den Billig-Sonnenschutzprodukten muss man teilweise das Vitamin E suchen.

    Paula’s Choice Produkte sind in Amerika weitaus günstiger, da sie dort produziert werden. Kommen wir jemals nach Amerika, nehmen wir einen extra Koffer nur für Hautpflegeprodukte mit.^^

    Es gibt sogar Menschen, die geben für ein Abschminkprodukt ganze 30 € aus. Da bleibt natürlich nicht mehr viel Geld für chemische Peelings, Super-Seren und Retinol-Cremes übrig.

  15. Nadine

    Kann man denn überhaupt LSF Cremes schichten, wenn man unreine und fettige Haut hat? Das stell ich mir sehr schwierig vor :( ich hab euren Blog erst vor kurzem entdeckt und bin dabei mir grad alles durchzulesen und habe auch schon so einige Aha und Oho Effekte erlebt :D Ich würde das alles gern mal ausprobieren mit den chemischen Peelings etc aber mir macht das mit der Lichtempfindlichkeit ein wenig Angst und ich weiß nicht, was ich für LSF Produkte für meine unreine und fettige Haut verwenden soll =(

  16. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nadine,
    für unreine und fettige Haut benötigst du eine Tages-/Sonnencreme, die schnell einzieht und mattiert. Oben stehen Links zu unseren einzelnen Sonnencreme-Reviews. Noch nicht entdeckt? Unsere Lieblingssonnencreme von Paula‘ s Choice Extra Care Non-Greasy Sunscreen SPF 50 ist super für normale, fettige Haut und Mischhaut geeignet. Aber auch die anderen sind einen Blick wert. Lesen musst du schon selbst.^^ Wie bereits oft erwähnt: Die UV-Strahlung ist für fast 80% der Hautalterung verantwortlich. Immer 2-Finger-Regel beachten. Aus diesem Grund benötigt man mehr als nur einen kleinen Klecks! Das gilt auch bei unreiner oder fettiger Haut. Lichtempfindlich ist deine Haut auch, wenn du nicht peelst, denn UVA-Strahlen gelangen sogar durch Fensterscheiben und sie sind für vorzeitigen Kollagenabbau (= Falten!) verantwortlich. Wenn man peelt, werden die oberen, toten Hautschüppchen abgetragen, wodurch Sonnenstrahlen direkter durch die Haut gelangen, wodurch sie lichtempfindlicher wird. Gerade bei Unreinheiten ist BHA ideal.

    Lies dir dazu unseren Experten-Artikel über AHA und BHA durch:
    http://super-twins.de/2014/07/02/anti-aging-superstars-glykolsaeure-aha-und-salicylsaeure-bha/

  17. Dahlia

    Hallo ihr Lieben
    ich habe euren Blog vor kurzem entdeckt und seit dem lese ich ununterbrochen. Erst einmal großes Lob an euch, sehr klare und verständliche Beiträge mit viel Hintergrundwissen, ich bin begeistert.

    Nun zu meiner Frage:
    ich suche für mich einen Sonnenschutz und habe dank eurer Hilfe schon viele ausgemistet, wegen dem hohen Alkoholgehalt. Ich werde mir auch so einige Proben von Paulas Choice bestellen, aber bis dahin wollte ich euch fragen, ob ihr Empfehlungen habt von Sonnenschutz für empfindliche, trockene bis (minimal) Mischhaut, am liebsten hätte ich eine getönte Sonnencreme.

    Und wie würdet ihr die Avene Sonnencreme SPF 50+ getönt
    (AVENE AQUA. C12-15 ALKYL BENZOATE. METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL (NANO). AQUA. CETEARYL ISONONANOATE. DIISOPROPYL ADIPATE. ISOPROPYL NEOPENTANOATE. BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE. DIETHYLHEXYL BUTAMIDO TRIAZONE. ALUMINUM STARCH OCTENYLSUCCINATE. BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE. POTASSIUM CETYL PHOSPHATE. CI 77891. OCTYLDECANOL. DECYL GLUCOSIDE. GLYCERYL STEARATE. ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER. CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE. CAPRYLYL GLYCOL. DISODIUM EDTA. PARFUM. GLYCERYL BEHENATE. GLYCERYL DIBEHENATE. HYDROGENATED PALM GLYCERIDES. HYDROGENATED PALM KERNEL GLYCERIDES. CI 77492. CI 77491. CI 77499. PROPYLENE GLYCOL. SILICA. SODIUM HYDROXIDE. SODIUM MYRISTOYL GLUTAMATE. TALC. TOCOPHERYL GLUCOSIDE. TRIBEHENIN. XANTHAN GUM.)

    Vielen lieben Dank für eure Hilfe und euren tollen Blog!

  18. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Dahlia,
    diese getönte Sonnencreme wäre für dich ideal: Paula’s Choice Resist Super-Light Daily Wrinkle Defense SPF 30: Parfumfrei, mineralische Filter, die für sensible Haut besser sind und vollgepackt mit Anti-Aging-Inhaltsstoffen (darunter Antioxidantien und starke Reizhemmer):
    http://super-twins.de/2015/03/03/paulas-choice-resist-super-light-daily-wrinkle-defense-spf30-mineralisch/

    Dagegen sieht die getönte Variante von Avene alt aus. Keine Antioxidantien (nur am Ende Vitamin E in Spuren!), statt mineralischem Schutz ist chemischer drin. Für sensible Haut ist mineralischer UV-Schutz besser und reizhemmende Inhaltsstoffe wären von Vorteil. Auch diese sind nicht enthalten. Zudem ist uns zu viel Parfum enthalten. Wir würden das Produkt nicht kaufen, allein schon deshalb, weil sich Avene als Spezialist für empfindliche Haut ausgibt.

  19. Dahlia

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Ich werde mir die Paula’s Choice Creme anschauen!

  20. simone

    Hallo Zwillinge☺,
    ich habe mir nun schon x-mal eure tollen Reviews in Thema Sonnenschutz durchgelesen. Aber eine Frage bleibt immer noch offen:

    Wenn ich morgens meinen LSF 50 auftrage,darüber Foundation mit LSF, Puder etc. Besteht der gleiche Lichtschutz denn auch noch mittags, wenn ich in der Pause meinen Salat draussen esse? Oder nimmt der Schutz ab? Und wie handhabe ich es im Urlaub? Ich bin zwar ein Schattenkind, aber Sonnenstrahlen lassen sich im Laufe des Tages ja kaum vermeiden☺,wenn ich zum Strand gehe um zu baden etc. Wie oft muss das Eincremen denn tatsächlich wiederholt werden?

    Es geht im Sommer in den Urlaub und dieses Mal bin ich vorbereitet, dank eures tollen Blogs. Ihr habt mir so wundervolle Tipps gegeben und meine unreine Haut scheint sich ganz langsam aufzubauen und ich bin sehr glücklich darüber. Und euch so unheimlich dankbar, das ihr diese Tipps mit uns teilt ♡

    Einen dicken Drücker für euch Zwei

  21. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Simone,
    Hauttyp I (sehr helle Haut, rötliche Haare) darf max. 10 Minuten (= Eigenschutzzeit) ungeschützt in der Sonne bleiben, ohne einen Sonnenbrand zu riskieren. Der LSF in einer Tages- bzw. Sonnencreme verlängert diese Eigenschutzzeit. Beispiel: Sonnencreme mit LSF 50. Rechnung: Eigenschutzzeit x LSF = 10 x 50 = 500 Minuten = 8 Stunden. Hauttyp I darf also 8 Stunden in der prallen Sonne sein. Geht Hauttyp I zwischendurch in den Schatten, pausiert die verlängerte Eigenschutzzeit. Hat Hauttyp I insgesamt 8 Stunden in der prallen Sonne verbracht, kann der Eigenschutz nicht mehr verlängert werden. Geht man zwischendurch baden oder schwitzt man übermäßig, sollte die Sonnencreme erneut aufgetragen werden, da Schweiß und Chlor-/Meerwasser die Creme abwischen können und der Schutz dadurch verloren geht. Am besten ist wasserfester Schutz, aber auch dieser sollte nach dem Baden erneuert werden. Wenn die verlängerte Eigenschutzzeit der Haut aufgebraucht ist, hilft kein erneutes Auftragen mehr.

    Wir cremen uns morgens 2-Finger dick (2-Finger-Regel) ein. Wir haben eine Eigenschutzzeit von 20 Minuten und bevorzugen LSF 30-50. Bei LSF 30 dürften wir ganze 10 Stunden und bei LSF 50 ganze 16 Stunden in der prallen Sonne sitzen. Deshalb bevorzugen wir stets hohen LSF, da die Schutzzeit dementsprechend länger anhält. Längere Kleidung und ein Sonnenhut sind übrigens auch ideal gegen die UV-Strahlung, besonders die Kopfhaut wird es einem danken. In Kenia klebte der Hut förmlich auf unserem Schopf, zum Leidwesen unserer Frisur. Wenn wir niemandem erzählt hätten, dass wir zwei Wochen in Kenia gewesen wären, wäre es niemandem aufgefallen, dass wir überhaupt da waren. Wir sind käseweiß zurückgekehrt *hihi*.

  22. simone

    Es gibt leider immer noch Menschen, die einen tollen Urlaub über die Bräune definieren. Sehr schade…

    Ich vertrage die pralle Sonne nicht gut, darum lebe ich selbst im Urlaub unter dem Sonnenschirm. Dieser lässt natürlich ein gewisses Mass an Sonnenstrahlen durch, das ist mir bewusst. Darum hat es mich interessiert und man hätte es besser nicht erklären können. Ihr versteh euer Handwerk und ich danke euch von Herzen ☺. Ihr seid toll ♡♡♡

    Viiiielen Dank

  23. Super Twins Annalena und Magdalena

    Simone, danke!
    Du bist ja süüüß. Wir fühlen uns geschmeichelt *rotwerd*.
    Dann kann für den nächsten Urlaub ja nix mehr schief gehen :D.

  24. nicole

    Hallo super-twins,
    wie Ihr sicherlich schon gelesen habt (in eurem Review von pc wrinkle intensiv retinol serum) habe ich mich jetzt doch noch für die bioderma photoderm ar 50+ entschieden. Ich vertrage sie sehr gut (derzeit 2 Wochen im Test) und auch heute, bei einem extrem sonnigen Tag (ich war den ganzen Tag draussen), kein spannen keine Rötungen. Ich habe auch die pc Resist Cellular Defense Daily Moisturizer with SPF 25 ausprobiert, leider hat meine Haut gebrannt. Dafür verwende ich mehrere Seren von pc und komme prima damit zurecht. Die Ladival bleibt für den Körper, obwohl ich hier wohl nach Leeren der Tube auch auf die bioderma max umsteigen werde, da es ein Fluid ist und wesentlich leichter auf der Haut liegt. Vielen lieben Dank euch beiden. Ein toller Blog und wirklich „super-twins“ ;-)

  25. Super Twins Annalena und Magdalena

    Danke Nicole :-**! Da merken wir: Bei Sonnenschutz geht probieren über studieren.

  26. Vielen Dank für diesen wirklich super informativen Beitrag! Ich glaube, ich muss mich jetzt auch durch den restlichen Blog lesen :) Ein Problem habe ich nur mit diesen Hauttyptabellen – ich stehe da nicht drin. Ich habe sehr helle Haut, quasi schwarze Haare und grüne Augen. Ich werde kaum braun und bekomme auch keinen Sonnenbrand, allerdings gehe ich sowieso nie in die direkte Sonne …
    Aber mit LSF 20-30 sollte ich ganz gut fahren, oder?

  27. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nria,
    am besten fragst du deinen Hautarzt, welcher Hauttyp du bist. Das können wir dir nicht beantworten. Wir nutzen am liebsten LSF 30-50. Damit sind wir immer auf der sicheren Seite.

  28. Julchen

    Hallo Ihr beiden,
    erst mal Kompliment zu Eurem Super-Blog – informative Berichte und dazu ansprechende Fotos, ich bin begeistert! :)

    Eine alltagspraktische Frage treibt mich schon länger um, seit ich weiß, dass UVA durch Fenster dringt und Sonnenschutz daher auch drinnen angesagt ist: Wie handhabt Ihr es bzw. was empfehlt Ihr für Sonntage/Urlaub mit Ausschlafen, länger im Bett liegen, Frühstück im Pyjama etc? Nur bei völlig abgedunkelten Jalousien? ;-) Vor Sonnenaufgang aus dem Bett springen und Beauty-Routine durchziehen (nicht gerade beziehungsförderlich ;-))? *Ironie off* – die Frage ist wirklich ernst gemeint.

    Oder realistischer gefragt: Wie hoch schätzt Ihr das UVA-Risiko indoors ca. 2 Stunden morgens ohne Sonnenschutz ein? Würde mich über Eure Einschätzung und Tipps riesig freuen! Danke schon mal, LG Julchen

  29. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebes Julchen,
    den besten Schlaf erzielen wir bei komplett abgedunkeltem Schlafzimmer. Wenn wir morgens aufstehen, bleiben die Jalousien noch unten. Das erste, das wir morgens machen, ist unsere „Morgentoilette“. Wenn wir dann schon mal im Bad sind, folgt gleich danach unsere morgendliche Hautpflege Routine. Wir würden aber auch nicht ungemacht zurück ins Bett steigen. Der Partner wird das sicher zu schätzen wissen.^^

    Unsere Hautpflege Routine dauert morgens nicht lange, so dass wir uns nicht mehrere Stunden ungeschützt am Fenster oder draußen aufhalten würden. Wir investieren abends Zeit und Mühe für unser Anti-Aging Programm, so dass es ein Widerspruch in sich selbst wäre, wenn wir dann morgens z.B. zwei Stunden lang auf dem Balkon in der Sonne frühstücken würden. Wir sind sehr pingelig.

    Da du den gleichen Kommentar zeitgleich auf einem anderen Blog geschrieben hast, kannst du gern berichten, was man dir dort geantwortet hat. Wir sind neugierig.

  30. Julchen

    Vielen Dank für die schnelle Antwort, Ihr seid wirklich konsequent! :)
    Klar, berichte Euch gerne bzw. bin auch interessiert an comments von Userinnen zu diesem Punkt, falls das Thema da draußen noch jemanden außer mir beschäftigt ;-)
    Liebe Grüße

  31. Caro

    Hallo ihr 2!
    Ich bin vor kurzem auf eure Seite gestoßen und bin echt von euch begeistert! Ich habe bereits jetzt fast jeden Artikel gelesen und fange gerade mal wieder an über meine Beauty-Routinen nachzudenken. Ich finde es super wie ihr das ganze Thema rund um die Hautpflege etc. angeht und nicht darauf achtet welcher Name oder Preis dahinter steht sondern nur welche Inhaltsstoffe gut und nicht gut sind!

    Gerade euren Artikel über Sonnenschutz fand ich sehr interessant. Ich muss zugeben dass ich das die letzten Jahre etwas vernachlässigt habe. Ich bin ein sehr heller Typ und froh wenn ich überhaupt etwas Bräune bekomme. Ihr könnt euch ja denken wie ich dafür brutzeln muss… Aber das soll sich jetzt ändern da ich in der Zukunft nicht aussehen möchte wie ein Faltenhund! Ich habe leider eine sehr problematische Haut (werde jetzt 29 und kämpfe noch immer mit Unreinheiten die ich einfach nicht in den Griff bekomme und habe um die Augen schon das ein oder andere kleine Knitterfältchen – fragt sich nur von was ;-) ) Ich habe mir letztes Jahr ein Sonnenschutzserum gekauft und es würde mich jetzt wahnsinnig interessieren ob die Inhaltsstoffe gut sind oder das Produkt am besten gleich in den Müll wandern soll.

    Folgende Inhaltsstoffe sind enthalten:
    C12-15 Alkyl Benzoate, Propylheptyl Caprylate, Silica, Poly(Glycol Adipate)/ Bis-Hydroxyethoxypropyl Dimethicone Copolymer, Octocrylene, Dimethicone, Caprylic/Capric Triglyceride, Diethylhexyl Butamido Triazone, Olus (Vegetable) Oil, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Myristyl Lactate, Cyclopentasiloxane, Glyceryl Behenate, Glyceryl Stearate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Cyclohexasiloxane, Hydrogenated Castor Oil, Parfum (Fragrance), Leontopodium Alpinum Extract, Artemisia Umbelliformis Extract, Helianthus Annuus (Sunflower) Sprout Extract, Bis-Ethylhexyl Hydroxydimethoxy Benzylmalonate, Benzylidene Dimethoxydimethylindanone, Lecithin, Glycine Soja (Soybean) Oil, Tocopheryl Acetate, Glycerin, Tocopherol, Aqua (Water), Dimethicone Crosspolymer, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Stearalkonium Hectorite, Propylene Carbonate, Phenoxyethanol, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Citric Acid.

    Ich wäre euch unendlich dankbar wenn ihr mir ein Feedback geben könntet, ich verstehe da leider echt gar nix!! Das Produkt ist übrigens von Artemis Sun Care Face Serum SPF 25. Ich freue mich schon noch mehr von euch zu lesen!! Vielen Dank und Liebe Grüße!!

  32. Caro

    Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich sehe es gibt noch viel zu lernen :-) Ihr seid da aber ne super Unterstützung!!! Ich werde mir mal die SunCare von PC anschauen. Hab mir bereits ein paar eurer Empfehlungen als Probe bestellt!
    Liebe Grüße

  33. Sandra

    Hallo ihr Zwei,
    ich hatte euch gestern schon einen Post hinterlassen und auch einiges bei PC bestellt, u.a. AHA und BHA. Muss mir aber noch einen guten Sonnenschutz besorgen. Habe hier zwar noch eine Reisegröße von der Cien Sonnenmilch LSF 30 wasserfest stehen, aber ich bin mir nicht sicher ob ich benutzen kann. Da an dritter Stelle Alkohol steht, aber für mich nicht erkennbar ist ob guter oder schlechter Alkohol. Kennt ihr das evtl.? Falls nicht kommt es in die Tonne :o)
    Lg Sandra

  34. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Sandra,
    Alcohol bzw. Alkohol ist schlechter Alkohol. Da Alkohol an dritter Stelle steht, käme das Produkt für uns in die Tonne.

  35. Sandra

    Vielen Dank für die schnelle Antwort :o) dachte mir schon das es nicht gut sein wird :o(….also ab in den Müll.

  36. Annette

    Hallo
    Toller Beitrag.
    Ich bin rothaarig aber hab braun-grüne Augen. Wenn ich jetzt Morgens mir die Creme draufmache und zb den ganzen Tag draußen bin muss ich dann nachcremen im Gesicht? Weil das wäre unpraktisch wenn man dann noch Makeup draufmacht oder? Wie schaut es aus wenn Ich Lichtschutzfaktor 50 nehme und eine BB Creme mit Lichtschutzfaktor 15 ist der Schutz dann auch reduziert? Es gibt doch kaum gute BB oder Cc Creams mit so hohem Schutz? Würde mich über Euren Rat freuen. Glg

  37. Fifi

    Hallo ihr beiden,
    ich habe mich in den letzten Tagen etwas gründlicher mit dem Thema Sonnenschutz auseinandergesetzt und habe mir gestern das alverde kleine elfe sonnenbalsam zugelegt ich hätte jedoch nicht erwartet dass es so stark weißelt und ich finde es aufgrund dieser Eigenschaft fast unbrauchbar für mich da ich aussehe wie eine kalkwand nach Benutzung. Ich bin auf ein Fluid von piz buin gestoßen, aber kann die Inhaltsstoffe nicht wirklich einordnen, da ich noch relativ neu auf diesem Gebiet bin. Es scheint ja leider wirklich schwierig zu sein einen alltagstauglichen sonnenschutz fürs Gesicht in der Drogerie zu finden; PC sonnenschutz ist mir auf Dauer einfach zu kostenintensiv, da ich mir teure Hautpflege nicht wirklich leisten kann. Was haltet ihr von dem piz buin ultra light dry touch face fluid dier ist ein link, der auch die Inhaltsstoffe auflistet,ich bin mir darüber hinaus auch nicht ganz sicher, ob es schon auf dem deutschen markt erhältlich ist http://m.boots.com/h5/cat_hub?unCountry=uk&path=/en/PIZ-BUIN-Ultra-Light-Dry-Touch-Face-Fluid-SPF30-50ml_1421439/ ich würde mich sehr über eine Antwort freuen! Macht weiter so, liebe grüße

  38. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Annette,
    wir haben deinen Hauttyp gefunden. Die obige Liste zeigt dir deinen Hauttyp. Im Zweifel frag bitte deinen Hautarzt! Wie du deinen Eigenschutz mit Sonnencreme berechnest, kannst du auch oben nachlesen. Ist leichter als du denkst. Unsere derzeitigen BB Creams beginnen bei LSF 30 (siehe Our Day Routine Artikel). Eine BB Cream ersetzt für uns keine Sonnencreme. Wenn wir LSF 50 als Sonnencreme aufgetragen haben, warten wir etwa 20 Minuten. Solange braucht der chemische UV-Schutz bis er sich aufgebaut hat. Erst danach tragen wir eine BB Cream auf. Am LSF der Sonnencreme ändert sich dann nichts mehr, es sei denn wir würden z.B. baden gehen oder übermäßig schwitzen, da dies den Sonnenschutz abwischen kann und er dann aufgefrischt werden sollte. Aber die Auffrischung ist irgendwann nicht mehr möglich (siehe obiger Artikel)… Eine Sonnencreme sollte niemals mit einem anderen Produkt gemischt werden. Das beeinträchtigt die Schutzwirkung. Selbst Sonnencremes sollten nicht miteinander gemischt werden.

  39. Super Twins Annalena und Magdalena

    Hallo Fifi,
    von der kleinen Elfe können wir auch ein Lied singen: Schneemann-Alarm! Was für eine zähe Paste. Eine Review mit Beweisfoto wird folgen :). Weiterer Sonnenschutz ist in Planung. Leider können wir nicht mehr en detail auf jede INCI-Liste eingehen. Noch dazu befindet sich unser Blog derzeit in der Umzugsphase, die leider sehr viel Zeit verschlingt. Wir hoffen auf dein Verständnis.

  40. Fifi

    Vielen lieben Dank für die Antwort. Könnt ihr mir denn vielleicht einen (drogerie) sonnenschutz aus dem unteren preissegment empfehlen der möglichst wenig weißelt? (Ich habe eine mischhaut) Und was haltet ihr davon den sonnenschutz (in empfohlener menge für wirksamen Schutz)(kleine elfe) mit etwas foundation zu mischen?
    Liebe grüße

  41. Nahla

    Hallo :)
    Ihr hattet bei einem anderen Kommentar die Solvinea 50 von Dermasence empfohlen. Würdest ihr auch die Emulsion mit LSF 30 empfehlen? Hat die auch noch Antioxidatien oder andere besonderen Inhalte?
    Reicht es aus, wenn ich morgens ein Serum benutze dann die Sonnencreme und dann noch ein Make-Up mit LSF 20? Über eine Antwort würde ich mich freuen :)

  42. Super Twins Annalena und Magdalena

    Hallo Fifi,
    der Großteil der Drogerie-Sonnencremes enthält zu viel Alkohol. Wir haben einige Produkte da, darunter auch günstigere, aber diese werden erst zum Sommer hin gereviewed. Unter unserer Rubrik Super Skin findest du unsere bisherigen Sonnenschutzmittel. Vielleicht ist dort schon etwas für dich dabei :). Die Kleine Elfe mit Foundation zu mischen, würden wir nicht machen. Allein die Textur ist so zäh, dass selbst ein Spritzer Farbe nicht helfen würde. Noch dazu würden wir eine Sonnencreme nicht mit anderen Cremes mischen.

  43. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nahla,
    die Dermasence Solvinea LSF 30 hat in der Mitte der INCI-Liste Alcohol denat. Wir haben den Kundenservice diesbezüglich gefragt. Der Alkoholgehalt ist sehr gering. Weiter schreibt der Kundenservice: „Die chemischen UV-A und UV-B Filter haben eine Lipidmatrix und würden ohne Alcohol nicht in die Hautbarriere penetrieren, was aber erforderlich ist, um ihre Wirksamkeit zu entwickeln. Das bedeutet: Alcohol denat. wird auch hier als Hilfsmittel / Penetrationsförderer eingesetzt.“ Wir würden nach dieser Antwort die Sonnencreme benutzen. Antioxidantien, z.B. Vitamin E, sind enthalten.

    Serum, Sonnencreme und ein Makeup mit LSF 20 klingt sehr gut. Wenn deiner Haut trotzdem etwas fehlt, z.B. mehr Feuchtigkeit, kannst du auch statt einem Serum zwei benutzen. Wir lieben morgens unsere Benton Essence (Serum) mit Schneckenschleim zusammen mit dem PC Ultra Light Serum. Das kommt ganz auf die eigenen Hautbedürfnisse an und deine Haut wird dir das richtige Maß mitteilen.

  44. Nahla

    Danke, dass ihr euch so umfangreich erkundigt habt :). Ist das denn eine gute Sonnencreme mit einem guten UVA und UVB filter? Ich habe das Thema Sonnencreme bisher immer etwas vernachlässigt. Könnte ich auch ein AloeVera Gel z.B. von Sanct Bernhard oder das Benton Propolis Gel unter der Sonnencreme auftragen? Welche würdet ihr empfehlen? Ich habe eine trockene und ölige Mischhaut.

  45. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nahla,
    natürlich hat die Solvinea LSF 30 einen breitbandigen UV-Schutz. Das kannst du sogar direkt auf der Dermasence Homepage nachlesen. Die Solvinea LSF 30 und die Solvinea LSF 50 bieten beide einen UVA- und UVB-Breitbandfilter! https://www.dermasence.de/produkte/p/solvinea-lsf-30

    Die Solvinea LSF 30 (150ml) und Solvinea LSF 50 (50ml) haben wir beide da. Die Solvinea LSF 50 ist für das Gesicht hervorragend, die Solvinea LSF 30 für den Körper super. Uns ist im Gesicht ein höherer LSF wichtig, noch dazu ist es eine Lotion, die wir sehr angenehm auf der Haut finden. Da wir die Solvinea LSF 30 noch nicht geöffnet haben, können wir derzeit zur Konsistenz nichts sagen.
    Ein Aloe Vera Gel würden wir nicht unter der Sonnencreme auftragen. Das dient mehr zur Erfrischung als After Sun Lotion. Aloe Vera ist ein guter Inhaltsstoff, aber besteht zum Großteil aus Wasser, also nichts wirklich Besonderes. Unter einem Sonnenschutzmittel tragen wir ein Serum mit Antioxidantien auf, z.B. PC Ultra-Light Antioxidant Concentrate Serum. Zieht sofort ein und boostet den Sonnenschutz! Schau mal in unsere Day Routine: http://super-twins.de/2015/03/13/super-skin-care-routine-am-morgen/

  46. Julia

    Hallo liebe Super-Twins
    RE: Frage von Anette #39 (Dienstag, 14 April 2015 14:32):
    Wenn ich meine Paula’s Choice Extra Care Non-Greasy Sonnencreme mit LSF 50 aufgetragen haben kann ich dann anschließend nach 20 Minuten Wartezeit den Paula’s Choice Resist Barrier Repair Moisturizer
    verwenden?

  47. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Julia,
    bezogen auf die Antwort, die wir Anette (14. April 2015) gegeben haben:
    Diese bezog sich auf die Anwendung von dekorativer Kosmetik, z.B. BB Creams. Wir würden nach der Sonnencreme auch nach 20 minütiger Wartezeit keine normale Creme auftragen.

    Falls es dir um ein Mehr an Pflege geht, können wir dir den Sanct Bernhard Balsam (Serum) empfehlen. 12 Power-Stoffe und das in einem Serum. Denn das Serum zieht besser in die Haut ein und eignet sich super vor der Sonnencreme. Oder probiere es mit einer reichhaltigeren Tagescreme mit LSF bzw. Sonnencreme. Wir testen zurzeit die Dermasence Solvinea LSF 50: Sie hat einen höheren Lipidgehalt und eignet sich besonders gut für normale bis trockene Haut. Wir lieben sie im Augenbereich, da sie nicht brennt und unsere Augenpartie fühlt sich richtig schön eingecremt an. Eine Review ist in Vorbereitung.

  48. Reyhan

    Hallo ihr beiden :)
    Ich fliege bald in den Sommerurlaub und brauche dringend eine Sonnencreme, die Fett-und Emulgatorenfrei ist. Und auch Parfüm- und Alkoholfrei. Ich leide immer an Mallorca-Akne, wenn ich im Sommerurlaub bin. Meine aktuelle Sonnencreme hat Alkohol Denat in den INCI’s stehen. Sie wandert in den Müll und ich brauche dringend Ersatz :( Am Besten eine mit LSF 30. Welche kann ich da nehmen? Außer die von PC? Ich wäre über eine Antwort sehr dankbar. Ich bin so frustriert im Moment. So viele haben Alkohol ganz oben in den Inhaltsstoffen. BB Creams kommen nicht in Frage. Ich habe euren Blog verschlungen, alles wirklich klasse :) Ihr wisst wirklich super Bescheid. Danke schonmal für eure Antwort.

  49. Super Twins Annalena und Magdalena

    Hallo Reyhan,
    alkohol- und parfumfrei sind Paula’s Choice Sonnenschutzprodukte. Auf deine Kriterien hin fällt uns spontan unsere Lieblingssonnencreme von Paula ein:
    http://super-twins.de/2014/07/06/sonnencreme-paulas-choice-extra-care-non-greasy-sunscreen-spf-50/

    Leider musst du dich gedulden. Wir sind gerade erst mit unserem Blog umgezogen und passen unsere Artikel noch manuell an. Es gibt unseren Blog Ende Mai erst ein Jahr. Sonnenschutz wird im Sommer ein Thema sein, darunter werden unterschiedliche Marken sein.

  50. Reyhan

    Danke für eure Antwort. Von der Creme von PC habe ich mir bereits eine Probe bestellt. Enthält sie auch krin Fett und keine Emulgatoren? Ihr hattet auch mal die Ladival Milch 30 und 50 empfohlen. Ist sie auch frei von Fett und Emulgatoren? Alkohol ist da ja nicht drin, oder? Es ist immer schwierig die INCI’s zu lesen. Könnt ihr auch ein von Daylong empfehlen? Ich muss mir in 2-3 Tagen eine Sonnencreme kaufen und ich möchte nichts falsches kaufen. Danke euch beiden!!

  51. Lulu

    Hallo Ihr beiden,
    Ich finde euren Beitrag sehr aufschlussreich und interessant. Ich habe nur ein Problem damit, mich mit Sonnenschutz zuzukleistern und zu verhindern, dass UVA an meine Haut kommt: UV- Strahlen sind unentbehrlich, wenn es um die Synthese des Vitamins D3 geht. Das Vitamin ist sehr wichtig für unseren Körper und hilft zur Aufrechterhaltung eines guten Immunsystems. Für mich ist also ein deutlicher Zwiespalt zwischen Schutz vor Hautalterung oder gar Hautkrebs und Schutz vor Vitaminmangel zu erkennen.

    Habt ihr euch schon einmal mit diesem Problem befasst oder gar feststellen können, dass euch durch das Meiden von UVA irgendwas fehlt? Wie umgeht ihr das Problem des Vitamin D – Mangels? Vitamin D kann nämlich ausschließlich durch die für unsere Haut gefährliche UV-Strahlung hergestellt werden und man kann bei vielen Menschen vor allem im Winter einen Mangel erkennen. Wenn man nun das ganze Jahr über keine Strahlung an den Körper lässt, kann ein heftiger Mangel doch nur vorprogrammiert sein, oder? Hier meine Quelle :): http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/hoher-lichtschutzfaktor-verhindert-die-vitamin-d-synthese-a-900977.html

    Würde mich sehr über eine Antwort freuen!
    Ganz Liebe Grüße von einem treuen Leser!!
    Lulu

    p.s. euer Blog ist einfach nur toll :) und ihr seid voll süß ! :D

  52. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Reyhan,
    wenn du das liest, bist du vermutlich schon im Urlaub.^^ Da du auf fett- und emulgatorfrei Wert legst, kannst du dir in unserer Review zur PC Extra Care Non-Greasy gern die INCI danach durchsuchen.

    Wir empfehlen KEINE Alkohol- oder Duftbomben. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, schau dir unsere beiden Experten-Artikel über Alkohol und Naturschocker an:

    Alkohol: http://super-twins.de/2014/07/02/alkohol-zelltod-auf-raten-anti-aging-pro-aging/
    Naturschocker: http://super-twins.de/2015/03/22/wie-reizend-die-nackte-wahrheit-ueber-naturkosmetik/

    Die Ladival Sonnencremes, die wir bereits empfehlen, könnten dir zu fettig sein. Wir empfanden sie als lipidlastig. Wir haben leider nicht die Zeit, das Internet nach einem für dich geeigneten Daylong Produkt abzusuchen. Fehlkäufe lassen sich auch bei der besten INCI-Liste nicht ausschließen. Sonnencremes werden 2-Finger dick aufgetragen, d.h., einige top Sonnencremes können dennoch weißeln, krümeln, sind nicht matt genug etc. Da hilft nur ausprobieren. Unser Blog ist noch kein Jahr alt und Sonnenschutzprodukte werden erst in diesem Jahr ein größeres Thema sein als noch im letzten Jahr.

  53. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Lulu,
    um feststellen zu können, ob ein Vitamin-D-Mangel vorliegt, gibt es einen Test beim Arzt. Sollte tatsächlich ein Mangel diagnostiziert werden, kann man ihn mit bestimmten Lebens- und Nahrungsergänzungsmitteln entgegenwirken.

    Wir meiden generell die (pralle) Sonne, da uns das Hautkrebsrisiko zu groß ist. Man kann sich durch Sonnencreme nicht zu 100% vor der Sonne schützen. Zudem kann die verbrauchte Eigenschutzzeit nicht durch erneutes Cremen verlängert werden.

    Je nach Breitengrad kann es sein, dass nur in den Sommermonaten Vitamin D durch die Sonneneinstrahlung gebildet werden kann. Die Dauer des Aufenthalts in der Sonne ist dabei individuell, das kann man nicht pauschalisieren. Daher bleibt die Ungewissheit, ob überhaupt genügend Vitamin D mithilfe der Sonne produziert werden kann. Gewiss ist aber das Risiko, an Hautkrebs erkranken zu können.

    Wir schlucken Vitamin-D-Nahrungsergänzungsmittel. Wir werden keine Angabe darüber machen, welches Produkt wir verwenden. Die Dosis ist individuell und sollte mit einem Arzt abgesprochen werden.

  54. Nina

    Hallo liebe Zwillinge,
    erst einmal vielen vielen Dank für euren Blog und eure ausführlichen Reviews! Meine Haut hat sich dank euch, Paula’s choice und Dermasence so enorm verbessert! Grandios! :) Ich habe mir auch von PC die non-greasy Sonnencreme mit SPF 50 bestellt und bin mit ihr super zufrieden. Allerdings bin ich für den Körper doch eher ein „Sprühkind“ und das kann man ja in der Drogerie vergessen… Ich habe nun bei Douglas das Family-Spray von Artemis entdeckt. Mit meinem kleinen INCI-Halbwissen habe ich auf den ersten Blick nichts schlechtes entdeckt, aber es wäre super, wenn die Profis einen Blick darauf werfen könnten!

    Aqua (Water), Octocrylene, Dibutyl Adipate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Salicylate, Propylheptyl Caprylate, Coco-Caprylate, Glycerin, Sorbitan Stearate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Arginine, Diethylhexyl Butamido Triazone, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Polyester-10, Propylene Glycol Dibenzoate, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Calendula Officinalis (Marigold) Flower Extract, Caprylyl Glycol, Bisabolol, Disodium Edta, Sorbityl Laurate, Caprylhydroxamic Acid, Vanilin, Sodium Phytate, Sodium Laureth 8-Sulfate, Tocopherol, Alcohol, Acrylates/ Beheneth-25 Methacrylate Copolymer, Xanthan Gum. i71

    Ganz liebe Grüße,
    Nina

  55. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nina,
    die UV-Filter kannst du mithilfe unseres obigen Artikels nachschauen. Ob schlechter Alkohol oder andere Reizstoffe enthalten sind, findest du mithilfe unserer Experten-Artikel über Alkohol und Naturkosmetik heraus.

    Wir bekommen zurzeit vermehrt Anfragen über das Absegnen von Sonnenschutzprodukten, gerade weil der Sommer vor der Tür steht. Zeitlich schaffen wir es nicht mehr. Unser Fokus liegt gerade auf Reviews mit Sonnenschutz. Einfach immer wieder vorbeischauen :).

  56. Claudia

    Hallo,
    Hättet ihr auch Tipps für After Sun Lotionen für den Körper? Jetzt im Sommer, wenn der Urlaub kommt, ist die Pflege danach ja auch wichtig für die Haut.

    Ich verwende am liebstn von LR die After Sun. Was haltet ihr denn von den Inhaltsstoffen? Ist Alcohol zu weit vorne?

    Aloe Barbadensis Gel, Aqua (Water), Propylene Glycol, Glycerin, Hydrogenated Polydecene, Alcohol denat., Dimethicone, Butyrospermum Parkii (Shea Butter) Fruit, Arginine, Cyclopentasiloxane, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Dimethiconol, Opuntia Ficus-Indica Stem Extract, Bisabolol, Carbomer, Disodium EDTA, Tocopherol, Menthol, Parfum (Fragrance), Xanthan Gum, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Hexyl Cinnamal, Butylphenyl Methylpropional, Linalool, Citronellol, Alpha-Isomethyl Ionone, Geraniol, Limonene

  57. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Claudia,
    Alcohol denat. ist im oberen Bereich. Die genaue Konzentration kann dir nur der Kundenservice mitteilen. Uns ist der schlechte Alkohol zu weit oben in der INCI-Liste. Beachtlich sind auch die weiteren Hautreizer Menthol, Parfum und ätherische Duftstoffe, wie Hexyl Cinnamal, Butylphenyl Methylpropional, Linalool, Citronellol, Alpha-Isomethyl Ionone, Geraniol, Limonene, die Allergien auslösen können. Wenn die Haut nach einem Sonnenbad gereizt oder gerötet ist, beruhigt sich die Haut leider nicht, sondern wird noch zusätzlich gereizt.

    Zwei reizfreie After Sun Produkte werden wir ab nächster Woche vorstellen, ein Spray und eine Lotion. Wir hoffen auf deine Geduld, solange du nicht nächste Woche schon im Urlaub bist, und heben die Spannung :).

  58. Sabina

    Hallo Super Twins,
    was sagt ihr zu dieser Sonnenmilch von Sundance?
    http://www.dm.de/de_homepage/sundance/produkte/sundance_produkte_sonnenschutz/schutz-und-braeune/143218/schutz_und_braeune_sonnenmilch.html
    Steht Parfum schon zu weit oben eures Ermessens nach? Alcohol ist recht weit hinten, aber auch weit genug?:)
    Liebe Grüße.

    P.S.: ich finde es toll auf euren Blog gestoßen zu sein. Auch wenn dieser mich nochmal komplett rausgeworfen hat aus meinen Ansichten! (Aber das ist ja eigentlich gut, das ist das Leben – eine Weiterentwicklung) Ich informiere mich seit einiger Zeit über Inhaltsstoffe, in Lebensmitteln, sowie in Kosmetik. Beide Themen sind sehr, sehr frustrierend aufgrund der vielen breitgefächerten und sich gegenseitig widersprechenden Informationen. Am Ende bleibt einem nur noch selbst etwas neues auszuprobieren… und dazu habt ihr mir nun inspiriert :)

  59. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Sabina,
    es freut uns riesig, dass wir dich inspirieren können :).

    Bei der Sundance Schutz und Bräune Sonnenmilch mit SPF 20 ist Parfum für unseren Geschmack hart an der Grenze enthalten. Für den Körper könnte sie noch eine Option sein. Doch nur zwei INCI weiter steht in der INCI-Liste Benzyl Alcohol, ein Alkohol, der auch als Aroma- und Duftstoff Verwendung findet. Er gehört zu den allergenen Duftstoffen und ist somit für Allergiker oder Menschen, die zu Sonnenallergie/Mallorca-Akne neigen, keine gute Option. Wer sensible Haut hat, sollte auf parfümfrei umsteigen.

    Die Sundance Schutz und Bräune Sonnenmilch mit SPF 30 fällt hingegen für uns komplett durch. Sie ist noch stärker parfümiert.

    Alcohol steht bei beiden Produkten weit hinten und wird keinen Schaden mehr anrichten.

  60. Claudia

    Liebe Supertwins,
    ich habe auf euer Anraten bei LR nachgefragt wegen der Konzentration… folgende Antwort:
    „Die einzelnen Konzentrationen bei den Inhaltsstoffen geben wir nicht weiter dieses wäre eine Veröffentlichung der Rezeptur. Im Anhang sende ich Ihnen die Inci Listen.“

    Naja…..dann halt nicht!

    Daher harre ich weiter der Dinge und bin auf eure beiden After Sun Produkte gespannt. Habe schon versucht sie zu erraten (Dermasence, Bioderma) aber nichts gefunden, wo ich glaube, dass es gut wäre. Also warte ich… in den Urlaub geht’s nächste Woche. Wird also knapp! :)

  61. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Claudia,
    vom Nivea Kundenservice gab es eine ähnliche Antwort, bezogen auf den Alkoholgehalt ihrer neuen Nivea Baby Sun Pflegende Sonnenmilch LSF 50+. Man wolle die Konzentration aus wettbewerbsrechtlichen Gründen nicht verraten. Damit stellen sich die Hersteller selbst ein Beinchen, denn der Verbraucher wendet sich dann anderen Marken zu.

    Pssst… Die beiden After Sun Produkte werden in Kürze online gehen, tolle INCI und sehr erfrischend:
    1. Sanct Bernhard Aloe Vera Bodyspray
    2. Piz Buin After Sun Tan Intensifying Moisturising Lotion with Tanimel. In Drogerien tw schwierig zu bekommen. Es gibt noch die Version with Aloe Vera & Mint Extract. Der Mint Extract stört uns, für einen Urlaub und für den Körper aber zur Not noch annehmbar.

    Bring uns ein paar Sonnenstrahlen mit… Hier regnet es mal wieder, Hallo Herbst :).

  62. Claudia

    Liebe Supertwins,
    danke für die „Vorab“-schau! :) Die Piz Buin Lotion mit Tanimel gibt es (in Österreich) eigentlich überall im Drogeriemarkt. Daher werde ich mich heute einmal zu DM oder Bipa begeben. Der Aloe Vera Bodyspray wird auch gleich gekauft mit der Nachbestellung für den Q10 Balsam :)
    Danke!!!

  63. Irina

    Liebe Twins,
    ich habe mir La Roche Posay Anthelios XL LSF 50+ Gel-Creme gekauft. Und nur jetzt gelesen habe, dass es Alkohol enthält. Sehr schade. Muss ich mir was anderes suchen.

  64. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Irina,
    in unserem obigen Artikel steht Folgendes: „[…] wobei uns La Roche Posay zu alkoholhaltig ist und für uns somit durchfällt. Nur die Anthelios XL LSF 50+ Gel-Creme verzichtet auf Alkohol.“ Bitte richtig lesen. Und es empfiehlt sich, vor dem Kauf auf die INCI-Liste zu schauen. Auf der Homepage von La Roche-Posay stehen diese auch.

    Hier kannst du dir gute und schlechte Alkohole ansehen: http://super-twins.de/2014/07/02/alkohol-zelltod-auf-raten-anti-aging-pro-aging/

  65. Irina

    Guten Morgen Liebe Twins,
    jetzt habe ich gesehen! Danke.
    Diese Gel-Creme hat mir gefallen. Es mattiert die Haut und glänzt die Haut nicht so schnell.

  66. Alex

    Hallo Twins,
    super Beitrag!

    Ich nehme immer Sonnenschutz 50plus, da ich Sonne ohnehin schwer vertrage und sehr hell bin. Da ich Mischhaut habe verwendete ich immer mattierenden Sonnenschutz (La Roche Posay, Eucerin), da ich sonst sehr schnell glänze und auch zu Unreinheiten neigte. Dann kann aber die Diagnose: Periorale Dermatitis und deswegen wollte ich fragen ob ihr einen sehr guten, mattierenden Sonnenschutz kennt, der bessere Stoffe beinhaltet?

    Besten Dank und bleibt wie ihr seit!

  67. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Alex,
    da wir mittlerweile sehr viele Sonnentuben nackig gemacht haben, empfehlen wir dir: Lies dich in Ruhe durch unsere sonnigen Reviews: http://super-twins.de/category/superskin/skincare/day-suncream/ Wir achten auf reizfreie Produkte. Es wird somit bestimmt auch eine sonnige Tube für dich dabei sein :).

  68. Laura

    Hallo ihr beiden :)
    ist denn eine separate Tagescreme noch notwendig, wenn man eine Sonnencreme für das Gesicht benutzt? Ihr habt in dem Artikel erwähnt, dass sich bei gemeinsamer Benutzung der LSF verringern kann. Wie lange müsste man zwischen dem Eincremen der beiden Produkte warten, damit dies nicht passiert?
    Liebe Grüße,
    Laura

  69. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Laura,
    man müsste warten, bis die Tagescreme ohne LSF eingezogen ist. Allerdings hinterlassen Cremes auf der Haut einen leichten Film, weshalb wir grundsätzlich vor dem Auftragen einer Tagescreme mit LSF/ Sonnencreme keine Feuchtigkeitscreme zusätzlich auftragen. Wir setzten stattdessen auf Seren, vorrangig mit Antioxidantien. Die Antioxidantien boosten zudem den Sonnenschutz. Denn Seren ziehen im Vergleich zu Cremes restlos in die Haut ein.

    Schau dir gern in unserer Rubrik Day/Suncream unsere Sonnenschutzprodukte an. Dort finden sich Tagescremes mit LSF, mattierende Sonnencremes und reichhaltiger formulierte Sonnencremes. Es ist an sich nicht nötig, vorher eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen, da es sehr viele Sonnencremes gibt, die bereits reichhaltiger als andere zusammengesetzt sind.

  70. Nikita

    Hallo Super-Twins!
    Ich lese seit ein paar Tagen viel in eurem Blog und empfinde die vorgestellten Tests und Erfahrungen als sehr hilfreich. Ich bin derzeit dabei meine Pflege komplett umzustellen. Also ein grosses Lob für eure Leidenschaft! :) Das Theme Sonnenschutz ist eine echtes Spezial-Thema für mich. Da meine empfindsame Haut da sehr wählerisch ist. Erst letztes Jahr habe ich ein Produkt gefunden was mal wirklich passt. Es ist das Eucerin Sun Fluid Mattierend LSF 30 http://www.eucerin.de/produkte/sonnenschutz/sun-fluid-mattierend-lsf-30

    Da steckt dann aber wohl doch Alkohol drin. So schade da sonst ein super Produkt, wegen dem Fluid. Kennt Ihr da eine Alternative. Hier sind viele Cremes dabei, da habe ich allerdings schlechte Erfahrung. Das Bioderma AR Produkt habe ich bei euch gefunden. Da würde ich mir mal eine Probe von geben lassen. Meine Haut empfindsam, Neigung zu Rötungen (Couperose und leichte Rosacea) und eher trocken ausser Nase, Kinn. Ich lese mich insgesamt derzeit ein um dann Schrittweise umzustellen. Das Olaz Nachtelexier konnte ich günstig erstehen und werde testen. ob mit meiner Haut kompatibel. Reinigung und GW finde ich einfach zu finden. Mit den BH/AHA Produkten bin ich noch etwas unsicher. Würde gerne beides einbauen, vorsichtig und auch Retinol. Ich bin 41 und habe ansonsten eigentlich Glück. Die Speziellen Rosacea Produkte von LRP und Avenue kann ich überhaupt nicht empfehlen. LRP hat mir die schlimmste Haut überhaupt beschert. Avene überzeugt auch nicht.

    Als Serum bin ich noch auf folgendes gestossen: http://www.bioderma-deutschland.de/produkte/hydrabio/serum/ Wegen der NIACINAMIDE und auch Xylitol könnte es als Kur für meine Haut erholsam sein. Wenn Ihr Zeit habt, wäre ein kleines Feedback total super. Also vielen Dank im fürs lesen und weiter so!

    PS: http://www.silknaturals.com/store/index.php/skin-care/serums/super-serum-must-have-675.html dieses Serum wurde mir empfohlen. Allerdings etwas mühsam zu bestellen. Euch bekannt?

    Viele pflegende Grüsse,
    Nikita.

  71. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nikita,
    wir meiden Alkohol- und Duftbomben. Daher ist jeder Sonnenschutz auf unserem Blog einen Blick wert. In den einzelnen Reviews findest du neben der INCI-Liste samt Erklärungen Angaben zu Hauttypen, Konsistenz und den UV-Filtern etc. Die Bioderma AR getönt 50+ wird wahrscheinlich nicht so leichtgewichtig sein wie dein zuvor genutztes Eucerin Fluid. Dennoch: Bei Sonnenschutz hilft erfahrungsgemäß nur eines: Ausprobieren.

    Lies dich bei AHA und BHA und Retinol einfach in Ruhe in die Materie ein, unsere ausführlichen Experten-Artikel darüber werden dir sicher helfen, das richtige Produkt zu finden. Für AHA-Angsthasen haben wir vor kurzem das RAU Tonic mit 5% Glykolsäure vorgestellt: http://super-twins.de/2015/07/05/rau-aha-tonic-5-glykolsaeure-aha-toner/ Für uns ein mildes AHA Produkt und Special Toner in einem. In unserer Rubrik SUPER SKIN unter Retinol Lovers kannst du zudem unsere Erfahrungen zu Retinol nachlesen, von niedrigen bis starken Konzentrationen.

    Das Bioderma Hydrabio Serum haben wir uns vor kurzem selbst zugelegt. Niacinamide steht in der INCI-Liste recht mittig, so dass nicht so viel davon enthalten sein wird wie bspw. in den Olaz Regenerist Produkten: http://super-twins.de/2015/02/25/olaz-regenerist-serie-anti-aging-power-dank-niacinamide/ Dennoch ist das Hydrabio Serum ein gut formuliertes Feuchtigkeitsserum. In den australischen SunSense Sonnenschutzprodukten stecken ganze 3% Niacinamide: http://super-twins.de/2015/07/19/sunsense-anti-ageing-face-spf-50/

    Seren oder allgemein Produkte mit einem super Wirkstoffkomplex mit z.B. Retinol, Niacinamide etc. müssen nicht Kur mäßig angewendet werden. Das wäre ungefähr so, als würden wir zweimal im Jahr eine Gemüse-Kur machen, obwohl gerade Gemüse täglich zur Gesundheit beiträgt.

    Silk Naturals ist uns bekannt, wenn auch etwas in den Hintergrund geraten. Das Silk Naturals Super Serum sieht klasse aus. Würden wir ausprobieren, da Niacinamide bereits am Anfang der INCI-Liste gelistet wird und zusätzlich weitere tolle Inhaltsstoffe enthalten sind, z.B. Pumpkin Seed Extract.

    Wir sind gespannt, wie sich deine Hautpflege entwickeln wird und wenn du magst, freuen wir uns auf deine Erfahrungen!

  72. Nikita

    Liebe Twins!
    Vielen Dank für eure Antwort. Ich teste derzeit die Solvinea. Eine nette Apothekerin hatte mich darauf aufmerksam gemacht. Auch auf das Reiningungsmousse. Ich bin mir aber nicht sicher ob das zu reizend ist und ich erstmal was die Reinigung angeht, sehr mild anfangen sollte. Hatte da an die Sensibio Laut gedacht. Dafür danach eine BHA Toner/Produkt. Als Nachtpflege dann die Sensibio AR und zum Tag die auch von euch vorgestellte Photoderm. Ich habe da eine nette Apothekerin, bei der ich erstmal nach Proben gucken kann.
    http://www.bioderma-deutschland.de/produkte/sensibio/lait/
    http://www.bioderma-deutschland.de/produkte/sensibio/ar/

    Ich weiss, Ihr haltet die Clinique MCL für zu gering mit BHA ausgestattet, aber einige berichten sehr gutes darüber, grad für empfindliche Haut. Da hilft wohl nur testen. Interessant fand ich noch den Palm von Clinique, für den Abend nach Tagen mit Make-up etc. http://www.clinique.de/product/1673/6424/Pflege/Reingung-Makeup-Remover/Take-The-Day-Off-Cleansing-Balm/Reichhaltiger-Reinigungsbalsam Auf meiner evtl Liste steht auch der http://www.clinique.de/product/1689/5800/Pflege/Rtungen/Redness-Solutions-Soothing-Cleanser/Sanfter-Makeup-Entferner-gegen-Hautrtungen Aber das ist dann eher mal was für später, zum Probieren.

    Derzeit ist Hautberuhigung das Ziel und Schutz. drum die Suche nach einem guten Sonnenschutz, da habt Ihr ja schon einiges durch probiert was sehr hilfreich ist!

    Ich würd gerne noch eine Frage stellen, wegen dem Rosehip Oil, welches Ihr eher für nicht gut befunden habt. Ich lese grad hier: http://www.olionatura.com/2013/10/15/wildrosenoel-neu-betrachtet/ Mich würde eure Meinung dazu natürlich interessieren. Und ich freu mich über eure Erfahrung mit den Seren.

    Ich hatte noch eine nette Drogerie Creme entdeckt: https://www.dm.de/balea-vital-nachtcreme-p4010355996091.html. Leider im Tiegel aber ansonsten nett. Naja, man guckt halt so rum… ;)

    Viele Grüsse, werde berichten und danke,
    Nikita

  73. Nikita

    PS: Mein Auto-Rechtschreibprogramm hat sich eingemischt, da stehen ein paar Merkwürdige Worte. Natürlich Sensibio LAIT! Und BALM! Und die anderen Wortfehler. Bitte zu entschuldigen, in der Eile habe ich das nicht gemerkt, muss ich unbedingt abschalten!
    LG Nikita.

  74. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nikita,
    hier geht es zur Review zum milden Dermasence Mousse: http://super-twins.de/2014/10/27/reinigung-dermasence-mousse-reinigungsschaum-mit-glykolsaeure-aha/

    Reinigung sollte immer mild sein, egal welcher Hauttyp man ist. Denn ehe man sich versieht, hat man eine empfindliche Haut. Daher meiden wir Alkohol- und Duftbomben, denn sie sind für keine Haut eine langfristige, gute Wahl. Salicylsäure ist eine milde Betahydroxysäure. Sie wirkt am effektivsten ab 1%, weshalb 0.5% reine Geldverschwendung sind. Als Gesichtswasser schneidet die Clinique Mild Clarifying Lotion gut ab, als Peeling ist sie eindeutig zu schwach. Noch dazu ist nichts Besonderes in der Clinique Mild Clarifying Lotion enthalten. Im Vergleich schneidet das Rossmann Gesichtswasser für unter 1€ sogar besser ab: http://super-twins.de/2014/07/08/reinigung-rdl-clean-care-produkte-fuer-alle-hauttypen-unter-5-e/ Wenn es dir also nur ums Nachreinigen geht, kannst du zur kostengünstigen Drogerie-Variante greifen. Auch das Balea Med Gesichtswasser eignet sich super zum Nachreinigen: http://super-twins.de/2014/11/20/reinigung-balea-med-ultra-sensitive-gesichtswasser-alle-hauttypen/

    Reinigungsmilch verwenden wir nicht. Hier kannst du nachlesen warum: http://super-twins.de/2014/10/19/sanfte-reinigung-die-besten-tipps-fuer-alle-hauttypen/

    Der Clinique Take the day off Balm ist INCI-technisch klasse. Wir sind dennoch keine großen Fans von Reinigungsöl oder -balm. Wir haben es einst mit dem L’oreal Öl Richesse versucht: http://super-twins.de/2015/03/25/loreal-oel-richesse-reinigungsoel/ Wir lieben das zarte Dermasence Mousse oder auch das Paula’s Choice Earth Sourced Cleansing Gel. Das PC Gel ist komplett reizfrei, nur milde Tenside. Super! Das Dermasence Mousse setzt ebenfalls auf milde Tenside, enthält keine allergenen Duftstoffe (lediglich reizarmes Parfum fast am Ende), das somit nur gering vorhanden ist.

    Die Bioderma Sensibio AR Pflegecreme sieht super aus. Sie würden wir auch selbst probieren. Von Bioderma haben wir noch einiges in der Schublade :).

    Rosehip Oil:
    Rosehip Oil ist Hagebuttenkernöl. Ein gutes Öl, mehr ist es für uns nicht. Bitte nicht mit Rose Oil oder Rose Flower Oil verwechseln. Rosehip Oil kommt im Pai Rosehip Oil vor. Knapp 30 € nur für ein Öl, das nicht zu den besten gehört, würden wir nicht ausgeben. Noch dazu ist beim Pai Produkt ein Reizstoff am Ende der INCI-Liste enthalten (zur Konservierung): Rosmarin. Das Paula’s Choice Moisture Renewal Oil oder der Earth Sourced Moisturizer haben mehr zu bieten für vergleichsweise weniger Geld, ganz ohne Reizstoffe: http://super-twins.de/2015/03/27/paulas-choice-earth-sourced-antioxidant-enriched-natural-moisturizer/

    dm Tiegel Balea Vital Nachtcreme:
    Wertvolle INCI, z.B. Antioxidantien, verabscheuen Licht und Sauerstoff und verlieren nach und nach beim Öffnen des Tiegels ihre Wirkung. Hygienisch sind Tiegel zudem auch nicht. Auch wenn 4 € günstig für eine Creme sind, wirft man das Geld sprichwörtlich aus dem Fenster heraus. Man sollte es besser in licht- und luftundurchlässige Spender investieren, wie wir sie z.B. bei Dermasence oder Paula’s Choice finden.

  75. Nikita

    Moin! ;)
    Man merkt, dass euch das Thema Hautpflege wirklich am Herzen liegt. Toll. Grosses Lob und Danke für schnelles und ausführliches antworten! :) Ich finde eure Artikel sehr schön und informativ gegliedert. Man kann sich gut inspirieren lassen und weiter forschen. Ich freue mich schon auf viele weitere Beiträge!

    Was den Balea Tiegel angeht: Ich bedauerte ja diese Verpackung ebenfalls. Was sich mir nicht ganz erschliesst: warum ich als Hersteller ein super Produkt herstelle, was „halten könnte, was es verspricht“ und dann in einen Tiegel schmeisst, wo sämtliche Wirkstoffe verpuffen. Da kauft der Kunde beim nächsten Einkauf doch lieber etwas anderes. Vielleicht schreibe ich auch mal an den Kundenservice. ;) Ich hoffe ich darf noch viele Fragen (unter den entsprechenden Beiträgen) stellen. Da wäre noch das eine oder andere…

    Ich wünsche mir die Möglichkeit euren Blog auch als RSS Feed abonnieren zu können! :) (email-abo habe ich schon). Warum? Weil ich euch dann in meinem Feed Reader lesen kann und einzelne Artikel die ich besonders gut finde markieren und sortieren kann. Das wäre super! Ich lese eine ganze Reihe Blogs, da hilft es den Überblick zu behalten und schnell auf individuell wichtige Inhalte zurück zu greifen. Das fehlt mir echt hier. (Oder habe ich diese Funktion irgendwo übersehen?)

    Vielen dank für eure Inspiration und dass Ihr eure Leidenschaft so kompetent teilt. Es gibt Unmengen von Kosmetikblogs, die aus fachlicher und aus Sicht guter Inhaltsstoffe völlig unbrauchbar sind. Ihr gehört definitiv nicht dazu!

    Bis auf bald, viele Grüsse,
    Nikita. :)

  76. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nikita,
    ganz lieben Dank für dein Lob :-**!
    Der gute alte Tiegel ist für viele Menschen ein gewohnter Anblick und Neuem stehen manche Menschen eher skeptisch gegenüber. Schritt für Schritt wird es hoffentlich zum Umdenken kommen, aber Deutschland hinkt in punkto Hautpflege Ländern wie Amerika oder Korea deutlich hinterher. Wir geben die Hoffnung mal nicht auf ;).

    Ein RSS Feed ist bei uns integriert, sozusagen Homepage/feed, also http://www.super-twins.de/feed Allerdings werden, so wie wir das einsehen können, nur die Extracts/Auszüge angezeigt. Ähnlich wie bei der mobilen Bloglovin Funktion. Wir hoffen, es klappt mit dem RSS Feed.

  77. Nikita

    Hi!
    Na, da kann ich vielleicht weiterhelfen. Bin selbst ein Fan von WP, ist einfach nicht zu toppen :)
    Unter Dashboard-Einstellungen-Newsfeed anzeigen, könnte ihr die Anzahl der Artikel eintragen die beim Abo angezeigt werden sollen. (zB die letzten 10) Des weiteren auch: ganzer Text! ;) Ein entsprechendes RSS Symbol könnt Ihr unter Dashboard-Design-Widgets-RSS in die Sidebar ziehen. Noch die RSS Feed URL eingeben fertig. Das entsprechende Widget ist dort eigentlich schon vorbereitet.

    Falls Ihr irgendwann noch mal ein neues, sauber und wunderschönes WP Theme sucht, geht zu Elmastudio. http://www.elmastudio.de
    Ich habe dort nur gute Erfahrungen gemacht, sind unheimlich nett, erfahren und engagiert. Es gibt eine wirklich tolle Auswahl guten Designs! Schaut es euch bei Gelegenheit an, macht ein Lesezeichen. Man weiss nie. :) Ich hoffe ich konnte euch weiter helfen.
    Schönen Abend,
    Nikita.

  78. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nikita,
    danke für deine Tipps :)!
    Wir sind zu Beginn unseres Blogs im Mai 2014 bei Jimdo (!) gewesen. Erst im April 2015 sind wir zu WordPress umgezogen. Unser WordPress Theme wurde von blumeblau Netlabel unseren Wünschen entsprechend angefertigt. WordPress ist im Vergleich zu Jimdo ein Segen und Melchior von blumeblau ebenfalls. Er hatte viel Geduld mit uns und unseren Wünschen.^^
    Das RSS Symbol müsste in den unteren Bereich zu den anderen Social Media Symbolen. Aber 6 Social Media Symbole wären uns zu viel (wir mögen ungerade Zahlen :). Unsere Sidebar halten wir bis auf eine Vorstellung von uns und unseren liebsten/derzeit informativsten Blogartikeln eher clean.

    Der Extract/Auszug ist von uns gewollt, da Bloglovin oder RSS kopiert werden können. Gut, kopieren kann jemand auch auf unserem Blog, aber aufgrund des Copyrights denkt jemand da eventuell vorher nach. Wir sind da bei einigen Sachen recht pingelig (etliche Fotos sind noch nicht neu angepasst für den Slider etc.), also wir finden ständig etwas, aber WordPress ist wirklich sehr benutzerfreundlich, was man leider nicht von Jimdo sagen kann. Für eine reine Homepage ist Jimdo klasse, aber die integrierte Blogfunktion ist überholt. Man lernt eben nie aus ;).

  79. Nikita

    Liebe Twins!
    Genau da unten hatte ich denn RSS auch gesucht (aber nicht gefunden). :)
    Die Entscheidung für WP werdet Ihr nicht bereuen. Da ich selbst ein WP Blog mit Elmastudio-Theme habe kann ich das auch mit gutem Gewissen sagen. Was den Auszug angeht: Ich denke, dass ist eine Kopfsache und der Versuch etwas zu kontrollieren, was man nicht wirklich kontrollieren kann. Ich kenn das, bin Künstlerin. Es ist besser sich davon frei zu machen, denn wer schlecht Absichten hat, wird sich von einer solchen „Hürde“ nicht abbringen lassen. Dafür werden dann aber die „bestraft“, welche man mag und sich wünscht: interessierte Leser und „Fans“. RSS gehört zu jedem Blog wie Butter aufs Brot, wenns fehlt ists kein richtiger Blog (ich persönlich ärger mich immer, wenn ich aus nochmal klicken muss um einen Artikel vollständig zu Ende zu lesen. Will ich auf die Seite mach ich das, für Kommentare sowieso. Es ist einfach eine Beschneidung im Lese- und Archiv Komfort. Besonders wenn man eine Reihe von Blogs regelmässig liest).

    Wie gesagt, ich kann nach vollziehen was Ihr meint, da Ich selbst aus einem schaffenden Beruf komme, halte das Ergebnis aber aus genannten Gründen für wenig zielführend und mache es deshalb auch selbst nicht. Ansonsten: Ihr seid auf dem richtigen Weg! :)
    LG Nikita.

  80. Jay

    Liebe Super Twins,
    nach einigem Stöbern in eurem Blog habe ich mich auf die Suche nach passendem Sonnenschutz begeben. Dabei bin ich auf Eco-Cosmetics gestoßen und mich würde eure Meinung dazu interesseren: (Inhaltsstoffe von der Firmenhomepage)

    Inhaltsstoffe Eco Cosmetics Sonnencreme LSF 30 getönt:
    Aqua, Titanium Dioxide, Pongamia Glabra Seed Oil*, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Polyglyceryl-3 Diisostearate, Glycine Soja Oil*, Caprylic / Capric Triglyceride, Butyrospermum Parkii Butter*, Glycerin, Olea Europaea Fruit Oil*, Olea Europaea Leaf Extract*, Punica Granatum Extract*, Glyceryl Oleate, Canola Oil, Magnesium Sulfate, Hippophae Rhamnoides Oil*, Rosa Moschata Oil*, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Oryza Sativa Bran Oil, Oenothera Biennis Oil*, Maca-damia Ternifolia Seed Oil, Glycyrrhiza, Glabra Root Extract, Lecithin, Tocopherol, Bisabolol, Stearic Acid, Aluminium Hydroxide, CI 77491, CI 77492, CI 77499, Alcohol, Parfum, Geraniol, Limonene, Linalool, Citral

    Und:
    Inhaltsstoffe Eco Cosmetics Sonnengel Gesicht LSF 30 transparent:
    Pongamia Glabra Seed Oil*, Trihydroxystearin, Titanium Dioxide, Punica Granatum Seed Oil*, Hippophae Rhamnoides Oil*, Peach Extract, Tocopherol
    * Aus biologischem Anbau

    Grüße!

  81. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Jay,
    zu Eco Cosmetics wurden wir schon mal gefragt. Hat uns nicht begeistert. Wir bleiben da lieber bei z.B. Paula’s Choice, unserem Klassiker Extra Care Non-Greasy SPF 50 oder unserem neuen Liebling SunSense Anti-Ageing Face SPF 50+.

  82. Tara

    Super Blog !
    Leider wohne ich in den USA, hier gibt es vor allem transparente Sonnensprays. Diese benutze ich schon lange täglich. Was ist euere Meinung zu den Sprays ? Ich sehe den Vorteil vor allem, dass sie schnell einziehen und die Haut nicht weiß wirkt wie bei Sonnencremes.
    Liebe Grüße
    Tara

  83. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Tara,
    Sonnensprays finden wir auch super. Das einzige Manko besteht darin, dass man die 2-Finger-Regel beim Auftragen nicht anwenden kann. Somit sollte man so viel auftragen bis sich ein leichter Film auf der Haut bildet. Mehr ist hier tatsächlich mehr :). Das Piz Buin Hydrating Spray haben wir im Sommer gern für Arme und Beine verwendet, weil es in der Tat herrlich schnell einzieht und keine weißen Rückstände hinterlässt. Für den nächsten Sommer haben wir schon das ein oder andere Spray in Aussicht :). Du wohnst in den USA? Ist ja mega great. Grüß uns Amerika!

  84. Anita

    Liebe Twins,
    vielen Dank für den sehr informativen Artikel zum Thema Sonnenschutz; auch der Artikel zu den PPD Werten ist super. Mich würde noch eure Meinung zu dem Verdacht, dass chemische UV-Filter hormonell wirksam sein sollen, interessieren. Es gibt ja diese Studie von Margaret Schlumpf und Walter Lichtensteiger zu dem Thema, die kennt ihr bestimmt. Was haltet Ihr von dem Thema? Falls Ihr das schon irgendwo doch schon erwähnt habt, verzeiht mir die Frage – ist schon eine Fülle an Informationen, die ihr hier zusammengetragen habt, da überliest man schon mal was ;)

    Vielen Dank im Voraus für eure Antwort!
    Viele Grüße

  85. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Anita,
    auf das Thema Hormone gehen wir nicht näher ein. Es ist sehr breit gefächert und geht in viele Bereiche über bis hin zu Ernährung. Wenn wir das Thema Hormone in nahezu jeder Review anschneiden würden, genauso wie Nachhaltigkeit, würde dies unser zeitliches Volumen sprengen. Wir sind sehr ausführlich, aber auch wir können leider nicht auf alles eingehen bzw. nicht alles berücksichtigen. Wir setzen eben auch unsere eigenen Prioritäten. Somit sollte das am Ende jeder für sich entscheiden.

  86. Nermina

    hallo liebe super twins,
    vor einigen Monaten habe ich per Zufall Eure Site entdeckt und bin seitdem ein treuer Fan, lese, staune, kaufe Neues, kaufe vieles „Altes“ nicht mehr :)) und widme mich meiner Gesichtspflege wie niemals zuvor! Und das Beste ist, ich bemerke positive Veränderungen :))

    Nun meine erste Frage, bleibt aber bestimmt nicht meine letzte, hehe …
    Was haltet ihr von dem Inhaltsstoff Oxybenzon (UV-Filter?!)? Ich überlege mir eine Foundation SPF 20 zu kaufen, die aber offensichtlich mehr als 0,5% dieses Inhaltstoffes enthält. Solltet ihr diesen Inhaltsstoff beteits kommentiert haben, sorry!

    Viele liebe Grüsse aus Sarajevo (Balkan ;)), Nermina
    PS Apropos der Lästermäuler, die Euch „attakieren“ … Bedenkt bitte nur eins: Neid muss man sich verdienen, Mitleid bekomt man geschenkt! Somit meiner Meinung nach, Alle nur neidisch!! (konnte mir einen Kommentar dazu nicht verkneifen :)))

  87. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nermina,
    Danke :-**! Das freut uns total :).
    Ja, Oxybenzone ist ein UV-Filter. Wir meiden ihn nicht. Wir bevorzugen zum Beispiel chemischen Sonnenschutz, da er im Vergleich zu mineralischem Sonnenschutz nicht weißelt und wir uns damit auch sicherer fühlen, da mineralische UV-Filter schneller weggewischt werden können. Allerdings bergen chemische UV-Filter ein gewisses Irritationspotenzial. Wer empfindliche Haut hat, probiert es besser mit mineralischen Sonnencremes oder einer Kombi aus mineralischen und chemischen UV-Filtern. Eine Foundation wird zudem ja nicht so dick aufgetragen wie eine Sonnencreme. Das bedeutet, dass der enthaltene LSF an sich nur als Puffer dient, also nicht ausreicht, den angegebenen LSF auf der Tube zu erreichen. Hoffentlich hilft dir das weiter :). Grüß uns Sarajevo ganz lieb!

  88. Nermina

    Liebe Super Twins,
    danke für die super schnelle Antwort! Weitergeholfen habt Ihr mir auf jedem Fall :)) Ich dachte nur, evtl. schädlich, da auf der Packung „Enthält Oxybenzone!“ steht, dann habe ich gegoogelt, und gesehen, dass das ein inhaltsstoff ist, der ab 0,5% angegeben werden MUSS, und weiter, dass ihn Einige als schädlich einschätzen. Eure Meinung wiegt aber mehr :)) Nochmals vielen Dank.
    Viele viele Grüsse,
    Nermina

  89. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Nermina,
    Oxybenzone soll hormonell wirken, weshalb es angekreidet wird. Die erlaubte Höchstmenge liegt in Europa bei 10%. Wir sind nicht davon überzeugt, dass es so schlecht ist, wie behauptet wird. Hier steht noch etwas Interessantes zu Oxybenzone: http://www.paulaschoice.com/expert-advice/sun-care/_/can-you-get-cancer-from-sunscreen Unterpunkt: Oxybenzone: Is It Really Dangerous? Das bringt vielleicht auch nochmal Licht ins Dunkel. Danke, dass du unsere Meinung so schätzt. Das schmeichelt uns ungemein *rotwerd* :).

  90. Hanna

    Tolle und informative Seite! Ich werde Euren Rat befolgen und meine Hautpflege umstellen. Vielleicht hilft es mir ja meine langjährigen Hautprobleme endlich zu beseitigen.

  91. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Hanna,
    das freut uns! Danke :). Und wenn du zwischenzeitlich Hilfe brauchst oder Fragen hast, wir sind hier.

  92. Jennifer Bosa

    Liebe Super-Twins,
    interessiere mich für die Avene Cleanance Sonne SPF 30 für fettige und unreine Haut, was haltet Ihr von der INCI-Liste:

    C12-15 alkyl benzoate, cetearyl isononanoate, diisopropyl adipate, isodecyl neopentanoate, methylene bis-benzotriazolyl tetramethylbutylphenol [nano], water (aqua), aluminum starch octenylsuccinate, bis-ethylhexyloxyphenol methoxyphenyl triazine, diethylhexyl butamido triazone, butyl methoxydibenzoylmethane, potassium cetyl phosphate, silica, acrylates/ C10-30 alkyl acrylate crosspolymer, benzoic acid, caprylic/ capric triglyceride, caprylyl glycol, decyl glucoside, disodium EDTA, fragrance (parfum), glyceryl behenate, glyceryl dibehenate, hydrogenated palm glycerides, hydrogenated palm kernel glycerides, propylene glycol, sodium hydroxide, tocopheryl glucoside, tribehenin, xanthan gum, zinc gluconate

  93. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Jennifer,
    wir haben im Sommer eine Vielzahl an Sonnencremes unter die INCI-Lupe genommen. Wir hoffen, diese INCI-Listen helfen dir dabei, Licht in deine Liste zu bringen :). Eine besinnliche Weihnachtszeit wünschen wir dir :-**.

  94. Natascha

    Liebe Annalena, liebe Magdalena,

    ich bin endlich fündig geworden. Ein mineralischer UV-Filter, der die Haut ohne Weißschleier schützt. Ohne Nanopartikel und chemische UV-Filter. Es handelt sich um die Sonnencreme von Beyer & Söhne und hat einen LSF 30. Da ich auch AHA/BHA und Retinol verwende, ist Sonnenschutz unumgänglich. Hoffe, mir mit diesem Produkt was Gutes zu kaufen. Vielleicht findet ihr ja auch Interesse daran … :)

    Incis: Aqua, 1,3-Propanediol, Zinc Oxide, Caprylic/Capric Triglyceride, Titanium Dioxide, Coconut Alkanes, Isostearic Acid, Cocos Nucifera Oil, Polyhydroxystearic Acid, Polyglyceryl-3 Polyricinoleate, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Tocopheryl Acetate, Squalane, Microcrystalline Cellulose, Cellulose Gum, Lauryl Glucoside, Glycerin, Xanthan Gum, Butyrospermum Parkii Butter, Sodium Hyaluronate, Tocopherol, Lecithin, Calcium Pantothenate, Stearic Acid, Aluminum Hydroxide, Coco-Caprylate/Caprate, Sodium Citrate, Ascorbyl Palmitate, Ubiquinone, Ceramide NP, Citric Acid
    Link: http://www.beyer-soehne.de/unsere-sonnencreme

    Ich wünsche euch eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit :)

  95. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Natascha,
    die Beyer & Söhne mineralische Sonnencreme sieht klasse aus. Vielleicht testen wir sie irgendwann mal. Danke für den Tipp :). Glücklicherweise vertragen wir chemische UV-Filter sehr gut. Nicht jede chemische Sonnencreme ist ja gleich formuliert, da es eine Vielzahl chemischer Filter gibt. Dennoch: Klingt verlockend, da Beyer & Söhne verspricht, dass ihre mineralische Sonnencreme nicht weißeln soll. Du kannst gerne berichten, wie du sie auf der Haut findest *neugierig*.
    Danke! Dir auch eine besinnliche Weihnachtszeit :)!

  96. Elli

    Liebe Supertwins,
    habe diesen und eure anderen tollen Artikel über Sonnenschutz gelesen. Bin sehr viel schlauer als vorher und habe mir das Sunsense Produkt und die Biderma 50+ getönt bestellt. Nun noch eine Frage: kennt ihr ein Sonnenschutzprodukt in Puderform? Ich würde gerne tagsüber manchmal nachlegen, aber übers makeup ist das bei einer Creme etwas schwierig. Daher dachte ich mir, wenn es Puder mit Lichtschutzfaktor gäbe, wäre das praktisch. Am besten wäre transparenter Puder.
    Liebe Grüße
    Elli

  97. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Elli,
    da ist uns gerade kein Produkt bekannt. Guten Rutsch :-**!

  98. Elli

    Hallo ihr Lieben,
    Habe nun selber einen Puder entdeckt. Es handelt sich um Bare Minerals Mineral Veil. Es ist ein finishing powder mit SPF 25. Er enthält u.a. Titandioxid und Zinkstearat. Er ist matt und nahezu transparent.
    LG Elli

  99. Julchen

    Liebe Supertwins,
    habe eben nach Antioxidantien und Sonnenschutz auf Eurem Blog recherchiert – hattet Ihr nicht früher auch mal den Hinweis, dass Vitamin C besonders vor UVA und Vitamin E besonders vor UVB schützt (in Kombi mit hohem Sonnenschutz), wenn ich mich richtig erinnere? Kann die Stelle leider nicht mehr finden, würde mich daher über Euren Hinweis freuen! Vielen Dank!

  100. Kathi

    Hallo ihr Lieben!
    Ich Danke euch von ganzem Herzen, denn ihr seid der Grund, dass sich meine Haut nach langem endlich deutlich verbessert hat! Leider habe ich bis jetzt noch kein Sonnenschutzprodukt gefunden mit dem ich vollständig zufrieden bin und welches ich wirklich gerne benutze. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir sagen könnten, was ihr von den INCIS von folgenden Produkten haltet :)

    LA ROCHE POSAY – PIGMENTCLAR UV LSF 30
    Aqua/Water, C12-15 Alkyl Benzoate, Glycerin, Octocrylene, Niacinamide, Octyldodecanol, Dimethicone, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Vinyl Dimethicone/Methicone Silsequioxane Crosspolymer, Aluminium Starch Octenylsuccinate, Terephthalylidene Dicamphor Sulfonic Acid, Potassium Cetyl Phosphate, Drometrizole Trisiloxane, PEG-100 Stearate, Stearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Ethylhexyl Triazone, Triethanolamine, Ginkgo Biloba Extract/Ginkgo Biloba Leaf Extract, Phenylethyl Resorcinol, Poloxamer 338, Ammonium Polyacryldimethyltauramide/Ammonium Polyacryloyldimethyl Taurate, Disodium EDTA, Capryloyl Salicylic Acid, Caprylyl Glycol, Xanthan Gum, Ferulic Acid, Phenoxyethanol, Parfum/Fragrance

    ATEIA SPF PUR 50 SUNPROTECT PLUS REPAIR
    Aqua, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, C12-15 Alkyl Benzoate, Ethylhexyl Salicylate, Isoamyl P-Methoxycinnamate, Isononyl Isononanoate, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Propanediol, Polyurethane-34, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Ethylhexyl Triazone, Opuntia Ficus-Indica Extract, Potassium Cetyl Phosphate, Glyceryl Stearate, Saccharide Isomerate, Stearyl Alcohol, Micrococcus Lysate, Plankton Extract, Lecithin, VP/Eicosene Copolymer, Phenylpropanol, Cera Alba, Limnanthes Alba Seed Oil, Tocopheryl Acetate, Xanthan Gum, Caprylyl Glycol, Arginine, Hydrogenated Coco-Glycerides, Disodium EDTA, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder, Citric Acid, Sodium Citrate, Phenoxyethanol, BHT, Tocopherol

    LG Kathi

  101. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebes Julchen,
    wir können uns nicht daran erinnern, das geschrieben zu haben. Unser Sonnenschutzartikel wurde lediglich um einige Themengebiete erweitert. Antioxidantien sind immer super :). Vitamin E und C sind ein prima Team, wirken sie synergetisch. Wir schwören daher morgens auf unser hochprozentiges Vitamin C Serum und Power-Seren, die eine Reihe an Antioxidantien enthalten. Im Team sind Antioxidantien besser als allein.

  102. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Kathi,
    es freut uns sehr, dass sich deine Haut verbessert hat :-**.

    Wir hoffen, dass unser Blog dir dabei helfen kann, deine INCI-Listen einzuschätzen :). Im obigen Sonnenschutz-Artikel kannst du dir unsere Übersicht über die chemischen und mineralischen Filter ansehen. Mittlerweile haben wir zudem eine Vielzahl unterschiedlicher Sonnencremes gereviewed, bei denen wir auf die INCI genauer eingehen. Wir hoffen, dass dir auch diese Reviews weiterhelfen :).

  103. Bibiana

    Liebe Supertwins,
    ich bin begeistert über Euren Blog! Macht weiter so :-)
    Was haltet Ihr denn von Hada Labo UV Creamy Gel SPF50PA+++ aus dem Land der aufgehenden Sonne?
    Herzliche Grüsse
    Bibiana

  104. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Bibiana,
    das Hada Labo UV Creamy Gel SPF 50 kennen wir leider nicht. Wenn es reizarm formuliert ist, kann man es ja mal ausprobieren :).

  105. Rebekka

    Liebe Supertwins,
    erstmal muss ich euch sagen, dass ich echt begeistert bin von eurem Blog! Dank euch weiß ich jetzt worauf ich bei Produkten achten muss/sollte! Da ich mich gerade mit dem Thema Sonnencremes beschäftige, könnt ihr mir bitte eure Meinung zu dem trockenen Sonnenschutz von Jane Iredale „Powder Me“ mitteilen? Ich weiß nicht genau in welche Schublade ich die stecken soll. Der Grund ist, dass hier das Zinkoxid fehlt und nur Titaniumdioxid als Sonnenschutz fungiert.
    Viele Grüße udn macht weiter so,
    Rebekka

  106. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Rebekka,
    Makeup oder Puderprodukte mit LSF sind für uns eine feine Sache, doch sie ersetzen für uns nicht die Sonnencreme, da man Makeup mit LSF in der Regel viel zu dünn aufträgt, so dass der LSF nicht erreicht wird. Makeup Produkte können bei großer Auftragsmenge zudem schnell maskenhaft wirken. Ausnahme ist bisher die Bioderma AR SPF 50+, eine getönte Sonnencreme, die selbst bei großer Auftragsmenge unsere Haut wie Haut aussehen lässt, nur noch einen Tick schöner :). Unsere Review dazu findest du hier: http://super-twins.de/2015/06/07/bioderma-photoderm-ar-spf-50/ Ansonsten sind Makeup Produkte mit LSF keine schlechte Idee, verwenden wir selbst am liebsten BB Creams mit LSF. Titandioxid bietet einen Breitbandschutz gegen UVB-Strahlen und in hohem, aber nicht komplettem Maße gegen UVA-Strahlen. Da wäre Zinkoxid noch besser :).

  107. Rebekka

    Besten dank für eure Einschätzung!

  108. Hallo Ihr Lieben,
    Vielen Dank für Eure ausführlichen Informationen. Was meint Ihr den zu der Sonnencreme von Beyer und Söhne? Habe mir diese bereits gekauft. Eure Meinung würde mich brennend interessieren :-)
    Liebe Grüße aus Österreich
    Jana

  109. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Jana,
    die Beyer & Söhne Sonnencreme kennen wir, setzt sie auf mineralische UV-Filter. Der Rest sah auch sehr gut aus. Also Daumen hoch :). Wir wünschen dir frohe Ostern!

  110. Betty

    Hallo ihr zwei,
    danke für euren informativen Artikel! Ich benutze zur Zeit den Kimberly Sayer Ultra Light Facial Moisturizer, für den ich aber wegen des enthaltenen Zitronenöls einen Ersatz suche. Ich bin jetzt auf den MyChelle Sun Shield SPF 28 Unscented gestoßen:

    Active Ingredients: Zinc Oxide 11.6% (ZinClear™), Titanium Dioxide .67% Inactive Ingredients: 1,2-Hexanediol, Allantoin, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder, Alumina, Aqua (Water), Caprylic/Capric Triglyceride, Caprylyl Glycol, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Citric Acid, Coco-Caprylate/Caprate, Dicaprylyl Ether, Fructooligosaccharides (D-beta), Gluconolactone, Glycerin, Glyceryl Isostearate, Glycine Soja (Soybean) Oil, Isononyl Isononanoate, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, Lonicera Caprifolium (Honeysuckle) Flower Extract, Lonicera Japonica (Honeysuckle) Flower Extract, Magnesium Aluminum Silicate, Polyglyceryl-6 Polyricinoleate, Polyhydroxystearic Acid, Polysorbate 60, Populus Tremuloides Bark Extract, Potassium Sorbate, Simethicone, Squalane, Tocopheryl Acetate (D-alpha), Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, Tropolone, Xanthan Gum.

    Meine Frage ist, ob die Zitronensäure auch einen phototoxischen Effekt hat? Damit wäre die MyChelle ja auch nicht viel besser als die Kimberly Sayer. Da die Inhaltsstoffe hier leider alphabetisch geordnet sind, kann man nicht sehen, wie viel davon enthalten ist (wahrscheinlich eher weniger, zwecks pH-Regulierung?). Was denkt ihr von der MyChelle?

    Liebe Grüße und vielen Dank!
    Betty

  111. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Betty,
    Zitronensäure (Citric Acid) ist nicht gleichzusetzen mit Zitronenöl :). Zitronensäure gehört zu den Alphahydroxysäuren, wird aber eben oftmals nur gering eingesetzt und dient dann als Regulator für den pH-Wert. Leider können wir derzeit auf individuelle INCI-Listen nur noch bedingt eingehen, beantworten wir gerade noch viele ältere Kommentare, die uns in den letzten Tagen erreicht haben. Ansonsten kannst du dich auch gern in unserer Rubrik Day/Suncream umsehen: http://super-twins.de/category/superskin/skincare/day-suncream/ Wir haben mittlerweile unzählige super Sonnencremes auf der Haut gehabt, die wir allesamt en detail vorstellen und INCI-technisch auseinandernehmen :).

  112. Sandra

    Hallo Ihr lieben Zwei,
    da ich die Sonne meiden möchte, jedoch nicht ganz blass durch den Sommer gehen mag, würde ich gerne Selbstbräuner benutzen. Jedoch habe ich Angst mir das Zeug ins Gesicht zu schmieren, es würde durch das tägliche Peelen wahrscheinlich eh nicht lange halten?! Oder ist es okay wenn man sowas 1-2mal die Woche dünn im Gesicht verwendet? Ich halte viel von Eurer Meinung und würde mich über einen Rat sehr freuen. An diesen Selbstbräuner dachte ich: http://www.amazon.de/Moritz-Tanning-Mousse-Medium-200ml/dp/B00KFDKZRA?ie=UTF8&psc=1&redirect=true&ref_=ox_sc_act_title_1&smid=A118P2HWIGF7XF Vielen Dank und eine sonnige Woche wünsche ich Euch

  113. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Sandra,
    es empfiehlt sich sogar vor der Nutzung eines Selbstbräuners die Haut zu peelen, chemisch z.B. mit Glykolsäure oder mechanisch mit einer Microdermabrasion. So wird die Bräune ebenmäßiger und streifenfrei. Generell empfiehlt es sich, einen Selbstbräuner regelmäßig aufzutragen, also bis sich die gewünschte Bräune einstellt und um diese aufzufrischen. Wir finden die Selbstbräuner von Paula’s Choice super. Hier stellen wir einen kurz vor: http://super-twins.de/2016/04/03/glamour-shopping-week-paulas-choice/ Dein genannter Selbstbräuner hat uns leider zu viele allergene Duftstoffe :(. Paula’s Choice zeigt, dass es auch ohne Duftstoffe geht :).

  114. Michaela

    Hallo ihr Zwei,
    Ich bin mehr oder minder durch Zufall auf eurem Blog gelandet. In der letzten Zeit vertrug ich meine „altbewährten“ Pflegeprodukten nicht mehr. Ich bekam zu meiner unreinen Mischhaut trockene und schuppige Flecken an den Wangen und meine komplette Gesichtshaut spannt und fühlte sich den ganzen Tag wie unter einer“Peel off – Maske“. Mittlerweile weiß ich, dass meine Gesichtsbürste schuld war (zum Glück hab ich nur 2 € „investiert“ und mich zum Testen für die manuelle Variante entschieden).

    Dank eures Blog lerne ich täglich hinzu, meine „altbewährten“ Pflegeprodukte sind alle Richtung Mülleimer gewandert. Ok, es waren nicht wirklich viele (1 Waschgel, eine Tagescreme LSF 10 *HUST*, eine Augencreme und eine Nachtcreme). Sie sind wahre Sammelstätten für schlechte Alkohole und Duftstoffe – das konnte seblst ich als Newbie schnell erkennen. Ich verbringe im Moment viele Stunden mit meinem Notizbuch – eigentlich zwei (ich lieb Listen): eines für als Info – Sammlung, das andere für Produktempfehlungen – auf eurem Blog. Ich empfinde ihn als unheimliche Bereicherung. Er steckt voller Informationen, die alles andere langweilig verpackt sind.

    Meine Einstellung zu Pflegeprodukten, INCIs und v.a. Sonnenschutz hat sich gänzlich geändert. Die ersten PC – Produkte sind in meine Schrank eigezogen *GRINS* Danke dafür! Also hatte die Anschaffung der Gesichtsbürste auch ihr Gutes, nur schade dass ich dafür erst 34 Jahre werden musste. Na ja, besser spät als nie! Nun bin ich gespannt wie sich meine Haut mit der Zeit verändern wird. Als Tagescreme habe ich mich für RESIST ANTI-AGING SUPER-LIGHT MOISTURIZER SPF30 entschieden. Für den Körper habe ich noch die SunDance Schutz und Bräune(?) LSF 30. Die werde ich aber gegen eine andere ersetzen. PC EXTRA CARE NON-GREASY SONNENCREME LSF 50 oder Sunsense Ultra SPF50+ Sunscreen, bin mir noch nicht sicher.

    Es gibt noch so viel zu lernen und freue mich darauf hier von A bis Z alles zu durchforsten. Eigentlich wollte ich nur Danke sagen für euer Engagement, dass ihr hier an den Tag legt. Ich denke, dass diesem Würdigung gebührt. Da könnte sich manche Kosmetikerin eine Scheibe abschneiden! Macht bitte noch lange weiter so. LG Michaela

  115. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Michaela,
    wir haben damals auch einiges im Mülleimer entsorgt und das war hochgerechnet auf das, was wir heute verwenden, auch nicht viel :). Allen voran eine Tiegelcreme, die wir morgens und abends verwendet hatten (ohne LSF) *ebenfalls*hust* :). Da freuen wir uns jetzt gleich mit, dass so tolle Produkte bereits in dein Badezimmer eingezogen sind. Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Eincremen und sagen doppelt Danke für dein Lob! Wir haben uns mega gefreut :-**.

  116. Natascha

    Liebe Twins!
    Im Internet wird die Clinique Face Cream LSF 30 (oder 40) für sehr gut befunden. Da ich bei der Hautpflege sehr oft euren Meinungen und Recherchen vertraue, wollte ich fragen, ob ihr vielleicht etwas Zeit findet und mir bezüglich dieser Sonnencreme eure Meinung geben könntet. Würde mich sehr freuen. Die Incis hab ich rausgesucht. Wünsche euch noch einen schönen und gemütlichen Sonntag :)

    Octisalate (5%), Homosalate (5%), Oxybenzone (4%), Avobenzone (3%), Octocrylene (2.7%), Other: Water, Methyl Trimethicone, Butylene Glycol, Butyloctyl Salicylate, Neopentyl Glycol, Diheptanoate, Shea Butter, PEG-100 Stearate, Silica, Dipentaerythrityl Tri-Polyhydroxystearate, Lauryl PEG-9 Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Dimethicone, Glyceryl Stearate, Laurdimonium Hydroxypropyl Hydrolyzed Soy Protein, Rosemary Extract, Perilla Ocymoides Leaf Extract, Plankton Extract,Caffeine, Potassium Cetyl Phosphate,Sucrose, Styrene/Acrylates Copolymer, C30-38 Olefin/Isopropyl Maleate/MA Copolymer, Cetyl Alcohol, VP/Eicosene Copolymer, Ethylhexylglycerin, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/Vp Copolymer, PEG-8 Laurate, Sodium RNA, Phospholipids, Lecithin, C1-8 Alkyl Tetrahydroxycyclohexanoate, Hydroxyethylcellulose, Tocopheryl Acetate, Caprylyl Glycol, Ascorbyl Tocopheryl Maleate, Stearic Acid,Xanthan Gum, Maltodextrin, Ferulic Acid,Hexylene Glycol, Nordihydroguaiaretic Acid, Disodium EDTA, Phenoxyethanol, Mica, Sodium Dehydroacetate.

  117. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Natascha,
    Rosmarin und Perilla sind nicht so doll, aber dabei handelt es sich um die Extrakte und nicht die Öle, die weniger reizend sind. Ansonsten stehen die Antioxidantien erst weit unten (wie z.B. Vitamin E), was schade ist. Mica wird für ein leichtes Schimmern sorgen und so den Teint schöner aussehen lassen. Von Clinique hätten wir mehr erwartet. Unser Klassiker, die PC Sonnencreme SPF 50 ist da weitaus besser formuliert: Keine Reizer, parfumfrei, Antioxidantien und leicht wie eine Lotion. Obendrein fast 150ml. Hier kannst du dir unseren Klassiker ansehen: http://super-twins.de/2014/07/06/sonnencreme-paulas-choice-extra-care-non-greasy-sunscreen-spf-50/ Auch super, da 3% Niacinamide, ist unser australischer Lover: http://super-twins.de/2015/07/19/sunsense-anti-ageing-face-spf-50/ Schau einfach mal rein. Viel Freude beim Pflegen!

  118. Natascha

    Liebe Annalena, liebe Magdalena,
    vielen ♥lichen Dank für eure kompetente Meinung und dass ihr euch Zeit dafür genommen habt. Dann werd ich wohl doch Abstand von der Clinique Sonnencreme nehmen. Die PC Extra Care Non Greasy hat mich schon öfters angelächelt. Jedoch hat mich bis jetzt immer der sehr hohe LSF 50 abgehalten. Ich will zwar meine Haut so gut es geht vor Sonnenschäden schützen, aber dennoch nicht weiß wie ein Schneemann bleiben ;) Schade, dass es die Creme von PC nicht mit LSF 30 gibt. Eventuell werde ich sonst in die Creme von Beyer & Söhne investieren. Diese habt ihr bereits für gut befunden :)

    PS: ein großes Dankeschön dafür, dass ihr uns immer mit tollen Erfahrungen und Tipps bereichert. Ihr seid Spitze!!!

    Schönen Abend & ganz liebe Grüße
    Natascha

  119. Karina

    Hallo liebe Super-Twins, vielen Dank für die tollen Beiträge die ihr auf eurem Blog bringt. Dank euch, bin ich nun auch im Sonnenschutz Fieber. Ich bin über eine Creme gestoßen und wollte mich erkundigen, was ihr davon haltet bezüglich dem UVB und UVA Schutz.

    Es handelt sich um den Eubos Haut Ruhe Sonnenschutz mit folgenden Inhaltsstoffen: Aqua, Dibutyl Adipate, C12-15 Alkyl Benzoate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Propanediol, Cetyl Alcohol, Ethylhexyl Triazone, Glycerin, Potassium Cetyl Phosphate,Stearyl Alcohol, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Panthenol, Helianthus annuus (Sunflower) Seed Oil, Tocopheryl Acetate, Ethyl Ferulate, Phenethyl Alcohol, Xanthan Gum, Caprylyl Glycol, Undecyl Alcohol, Chondrus crispus (Carrageenan) Extract, Polyglyceryl-5 Trioleate, Caprylhydroxamic Acid, Disodium Cetearyl Sulfosuccinate, Tetrasodium Iminodisuccinate, Tromethamine, Disodium Uridine Phosphate, Rosmarinus officinalis (Rosemary) Leaf Extract.

    Vielen Dank und liebe Grüße an euch beide, Karina

  120. Sina

    Liebe Super Twins,
    ich muss mich schon fast entschuldigen, dass ich euren Blog so mit Kommentaren vollspamme, aber ich finde die ganze Thematik rund um reizarme gute Kosmetik super spannend seitdem ich eure Seite entdeckt habe, und mich damit befasst habe.
    Ich bin nun immernoch im Umstellungsprozess meiner täglichen Pflege. Ich hatte unter eurem Review zum Balea Med Gesichtswasser (was ich mir inzwischen geholt habe) schon eine Frage bzgl. der Q10 Tages- und Nachtcreme aus der selben Serie gestellt. Mittlerweile bin ich davon abgekommen mir diese Tagescreme zu holen, da mir LSF15 definitiv zu niedrig ist. Momentan benutze ich noch das Börlind Sonnenfluid LSF20. Das muss aber möglichst schnell weg, da Alkohol bei den INCIs ziemlich weit vorne gelistet ist. Auf dieses Fluid bin ich aufmerksam geworden, da ich einen Sonnenschutz haben wollte, der zwar chemische Filter hat (mit mineralischen komme ich nicht klar), aber nur solche, die nicht hormonell wirksam sind. Ich habe dazu diese Seite hier entdeckt, die ich sehr hilfreich finde, vielleicht kennt ihr sie schon: beyer-soehne.de/uv-filter-in-sonnencremes-welche-sind-wirklich-gut/ Mit der Tabelle dort gleiche ich nun alles ab, was mir als potentielles Produkt in die Hände fällt (darum fand ich auch die Balea Creme anfangs interessant). Ich habe schon rausgelesen, dass ihr persönlich bzgl. hormoneller Wirksamkeit keine Bedanken habt. Möglicherweise seid ihr damit auch im Recht, allerdings könnte ich persönlich mit dennoch nicht mit gutem Gefühl Filter wie Octocrylene oder Homosalate täglich ins Gesicht schmieren. Ich würde schon vor lauter Angst Probleme bekommen… Nach schier endlos langer Suche, bilde ich mir nun ein, endlich das non-plus-ultra Produkt gefunden zu haben, was alles vereint, was ich mir wünsche: nur chemische Filter, keine davon hormonell wirksam, keine sonstigen bedenklichen Inhaltsstoffe, kein Alkohol, kein Parfum, täglich morgens verwendbar hoffentlich ohne Unnreinheiten dadurch befürchten zu müssen. Gerne würde ich euch nun um eure Meinung zu dieser mutmaßlichen eierlegenden Wollmilchsau bitten ;-) Hier kommt der Link: neutrale-produkte.de/sonnenlotion/234-derma-sonnen-gesichtscreme-lsf-30-hoch-50-ml.html Ich würde mich rießig freuen, wenn ihr mir schreibt, ob ich diesem Produkt eine Chance geben sollte! Viele liebe Grüße!

  121. Natalie

    Hi ihr zwei,
    eine Frage habe ich: ich benutze eine BB-Cream mit LSF 15. Jedoch ist das UVA Zeichen hier nicht drauf. Kann ich trotzdem von einem UVA Schutz von 80% ausgehen (da das Produkt in Deutschland erhältlich und folglich ein EU-Produkt ist) oder müsste ich schauen ob spezielle UVA Filter im Produkt enthalten sind? Vielen Dank.

  122. Stan

    Liebe Twins,
    habs schon mal gesagt und ich bleibe dabei: Ihr seid super! :-))

    Nur eine aktuelle Anmerkung von mir: Zu der Frage mit der hormonellen Wirkung habe ich jetzt einen Artikel gelesen, der meine zwischenzeitlich beruhigte Skepsis (eine Zeit lang habe ich Paula Begoun wirklich fast wie einen Guru gesehen, weil ich dachte: DIE geht streng nach der wissenschaftlichen Methode vor, die behauptet nicht einfach, was ihr in den Kram passt – na ja, jetzt nicht mehr so…) wieder voll geweckt hat…

    Bei dieser neuen Studie wurde an Menschen getestet: endocrine.org/news-room/current-press-releases/some-sunscreen-ingredients-may-disrupt-sperm-cell-function
    Genau genommen an Männern. Und es geht hier nicht mehr, wie Prof. Dietrich es Interview behandelt, um östrogenartige Wirkung, sondern um progesteronartige.

    Also, dieses Ergebnis ist mir doch zu sehr nah an der Wahrscheinlichkeit, dass da wahrlich was dran ist (ehrlich gesagt viel handfester als alles, was ich bei Euch und Paula gelesen habe, das einen von Alkohol auf der Haut Abstand nehmen lassen sollte – ja, ich tue es trotzdem, sicher ist sicher…), als dass ich weiter einfach drauf los meinen Freund dazu ermahnen möchte, sich brav mit den chemischen Filtern von Paula einzucremen: Ich gehe mal schwer davon aus, dass weibliche Hormone in der Menge, dass sie Sperma signifikant beeinträchtigen, und dazu auch noch künstliche Hormone (s.u.!), insgesamt nicht doll sind für einen Mann, nicht nur für sein Sperma nicht…

    (Wirklich schade, ich war, so glücklich mit Paulas oranger Sonnencreme „Sun Care Extra Care non-greasy LSF 50“ und gerade hatte ich ihn so weit, dass er sich a) überhaupt eincremt und b) diese fiesen Alkohol-Sprays, die er da seit Ewigkeiten hatte, wegwirft: Ich, die große „Expertin“, haha… Und jetzt müsste ich ihm schnell die gerade eben ihm verpasste ach so tolle Creme, die ich ihm mit Engelszungen aufgeschwatzt habe, wieder wegnehmen – schon echt peinlich.)

    Die Frage ist also: Wo findet man jetzt preiswerte (jaaaa) Sonnencreme oder -milch für den Körper, die nur auf Zinkoxid oder notfalls auch Titaniumdioxid basiert UND nicht weißelt, und trotzdem möglichst ohne Nanopartikel ist, weil die ja auch sehr umstritten sind UND natürlich alkoholfrei ist?

    Ich habe bislang diese hier gefunden, finde die aber auch wirklich teuer: violey.com/de/acorelle-sonnenspray-koerper-gesicht-lsf-30_p_26924.html?currency=EUR&ds=5&gclid=CjwKEAjwrcC9BRC2v5rjyvSbhWASJACKkjDz0MKu_47FnMUVfMVNKFrbVgGQ6c-y_Ltjffuu9Z06bRoCPsPw_wcB Zudem verstehe ich nicht, warum immer wieder als Vorteil deklariert wird, dass kein Zinkoxid enthalten ist. Dabei ist ja das Gegenteil der Fall: Was ist bei dieser Creme hier mit den UVA1-Strahlen…? Könnt Ihr das erklären?

    Ich selbst hab für das Gesicht kein Problem, da kann ich einfach weiter meine geliebte Resist Anti-Aging youth-extending Moisturizer LSF 50 Tagescreme mit nur Zinkoxid als Filter von Paula nehmen. Aber für den Körper hat sie ja nichts dergleichen (und da könnt ich auch gern auf eine Tönung der Creme, die vielleicht sogar abfärbt, verzichten)…

    Man kann jetzt natürlich cool sein und sagen: Ach, was solls, uns Frauen schadet so ein bisschen mehr Progesteron, oder so was Ähnliches, was auch immer das ist, ja nicht. Halte ich aber für falsch: Die ernüchternde Erkenntnis zur früher üblichen Hormonersatztherapie hat ja gezeigt, dass künstliche Hormone, die chemisch zwar ähnlich sind, dass sie in unserem Körper andocken können, aber ansonsten so anders sind, dass sie ganz was anderes machen, schlimmste Nebenwirkungen haben: Krebserkrankungen, Herzinfarkte, Schlaganfälle, Thrombosen oder Probleme mit der Gallenblase traten bei Frauen mit der damals üblichen Hormonersatztherapie bereits nach einem Jahr so viel häufiger auf, dass entsprechende Studien sogar vorzeitig abgebrochen wurden.

    Ich bin jetzt nicht hysterisch, dass ich alles was ich so da habe an Sonnenschutz mit chemischen Filtern (von Paula oder von Euch empfohlen) direkt wegwerfe, die Sachen brauche ich noch auf (creme mich ja auch brav im Winter immer ein, das geht schon weg), aber ich möchte mir nichts in der Art noch mal zulegen.

    Daher fänd ichs super, wenn Ihr mit Eurer Akribie und Eurem großartigen Elan tolle Alternativprodukte mit Zinkoxid finden und hier präsentieren könntet… :-))
    Liebe Grüße
    Stan

    P.S.:
    Und noch was: Was ist Eure Quelle dafür, dass UV-A-Strahlen im Winter fast so stark sind wie im Sommer? Kommt mir seltsam vor, denn der Weg ist im Winter für die Strahlen ja viel weiter, und ich habs auch so sonst nicht gefunden…

  123. Sina

    Hallo Stan,
    ich bin zwar nicht die Zwillinge, aber vielleicht kann ich dir trotzdem bei deiner Suche weiterhelfen. Mich hat nämlich wochenlang die gleiche Frage beschäftigt. Ich möchte mir einfach nicht täglich Substanzen auf die Haut schmieren, die hormonell wirksam sein könnten, da hätte ich einfach Bauchschmerzen dabei. Allerdings war ich nicht wie du auf der Suche nach einer Sonnencreme die nur physikalische Filter enthält (vertrage ich nicht so gut), sondern nach einer mit chemischen. Allerdings nur solchen, die eben nicht im Verdacht stehen hormonell wirksam zu sein und nach Möglichkeit auch kein allergenes Potential haben. Nach schier aussichtloser Suche bin ich dann fündig geworden. Du kannst mal meinen Post (drei Beiträge weiter oben vom 21. Juli) lesen. Da hatte ich die Twins noch nach ihrer Meinung zur Derma Sonnen-Gesichtscreme LSF 30 gefragt. Mittlerweile habe ich mir das Produkt bestellt und fast drei Wochen im Einsatz und bin absolut begeistert. Die Creme hat eine tolle Konsistenz und nach 10 Minuten ist sie eingezogen ohne eine fettige Schicht zu hinterlassen. Sie macht ein schönes gepflegtes Hautgefühl und reicht mir als Tagespflege vollkommen aus. Ich bin superfroh mit der Creme endlich ein unbedenkliches gutes Produkt gefunden zu haben und kann es wirklich weiter empfehlen. Momentan ist es leider nicht verfügbar, aber ich hoffe das ändert sich bald wieder. Ganz günstig ist es auch nicht, aber das ist es mir wert. Wie ich schon geschrieben habe, habe ich unglaublich viele Produkte abgeglichen mit der Infoseite von Beyer und Söhne, der Link findet sich auch in meinem Beitrag oben. Auf der Homepage von Neutrale Produkte gibt es noch eine ganze Reihe anderer Sonneprodukte, nicht nur speziell fürs Gesicht sondern auch für den Körper. Die habe ich zwar noch nicht getestet, aber ein kurzer Scan zur die INCIs lässt mich behaupten, dass die auch in Ordnung sind. Lediglich bei den 15er Produkten (sowohl Gesichts- als auch Körpercreme) bin ich skeptisch ob UVA ausreichend gefiltert ist, da im Gegensatz zur 30er kein Breitband UVA Schutz drin ist, nur UVA2, das wäre mir nicht genug. Übrigens gibt es auch eine Babycreme mit rein mineralischem Filter, falls du im Gegensatz zu mir dabei bleiben möchtest. Jedenfalls kann ich jedem nur empfehlen dier 30er Gesichtscreme zu testen, ich bin superglücklich damit. Vielleicht können die Zwinnlinge sie ja auch mal testen ;-)
    LG Sina

  124. Stan

    Liebe Sina!
    Mensch, das ist ja eine Überraschung! Eine Antwort. Und so eine gute!!!
    (Gut, dass ich zufällig nochmal geguckt hab, mich wunderte das Schweigen der Twins und wollte dann nur mal kurz gucken, ob mein Kommentar denn vielleicht trotzdem freigeschaltet wurde…)

    Danke danke! Du hast mir ja so weitergeholfen! :-))

    Auf die Idee, nach den „guten“ (bzw. immerhin noch nicht nachgewiesen schädlichen“) chemischen Filtern zu gehen, war ich ja gar nicht gekommen. (Die Suche nach einer preiswerten Creme für den Körper mit nur Zinkoxid und ohne Alkohol und Weißeln hatte sich als höchst frustrierend erwiesen…)

    Und das von Dir gezeigte Produkt ist ja auch noch soooo preiswert! Bei meiner Recherche hatte ich mich daran gewöhnt, ganz andere Preise als gegeben hinzunehmen… Ich hab bislang tatsächlich keinen Haken gefunden. Unglaublich. :-) Super! Hab jetzt gleich zwei Tuben bestellt!

    Jetzt hoffe ich mal, dass die Zwillinge auch mal die Muße finden, sich der Sache zu widmen. Müsste sie ja eigentlich sehr interessieren (zumal es ja auch keine Schande ist, bislang ihre Meinung vertreten zu haben, denn die Studie ist ja noch neu…).

    Viele Grüße und noch mal daaaaanke!!!! :-)
    Stan

  125. Natalie

    Hello ihr zwei,
    mich würde mal euer Stellungnahme von Infrarotstrahlen in Bezug auf Hautalterung interessieren. Bisher gibt es da ja im Sonnenschutz noch nicht so viel. (Außer soweit ich weiß im Ladivalsonnenschutz)

  126. Maria

    Hallo Magdalena und Annalena,
    an einem wolkenfreien Tag mit blauem Himmel, besteht da ein Unterschied im Hinblick auf UVA-Strahlung, ob man sich in der direkten Sonne oder z.B im ´Schatten eines Hauses oder Baums befindet?
    Lieber Gruß, Maria

  127. Anna

    Hey ihr beiden!
    Kennt ihr die Sonnenschutz Lotion von ISDIN Fotoprotector Fusion Water LSF 50+ ? Von der Beschreibung klingt die sehr gut und super für Mischhaut. Soll ganz leicht sein, nicht fetten, hypoallergen, für empfindliche Haut, ölfrei, brennt nich in den Augen, alkoholfrei… Leider finde ich auf der Herstellerseite keine komplette Auflistung der INCs, nach langem Suchen nur bei Codecheck, da kann man sich aber nicht auf die Richtigkeit verlassen?! Aber evtl habt ihr selbst diese Lotion schon ausprobiert und darüber gehört? Mich würde eure Meinung sehr interessieren. :-)
    Liebe Grüsse

  128. Anna

    Habe sie doch noch gefunden:
    Aqua, Ethylhexl methoxycinnamate, butylene glycol, Propylene glycol, polymethyl methacrylate, butyl methoxydibenzoylmethane, dimethicone, peg-8, Ethylhexl Triazone, silicia, phenoxyehtanol, titanium dioxide, acrylates/c 10-30 alkyl acrylate crosspolymer, tocopheryl acetate, allantoin, Etylhexylglycerin, parfum (fragrance), soidum hyaluronate, sodium hydroxide, carbomer, disodium EDTA, tocopherol, bht, ascorbyl palmitate, ascorbic acid, citric acid
    Parfüm ist relativ weit oben…?!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.