Alkohol: Zelltod in Raten! Anti-Aging? Pro-Aging!

Alkohol in Kosmetik, Super Twins Annalena und Magdalena

Unser Artikel hat ein frisches Update erhalten am 17. August 2015

Reizstoffe: Killer für eure Haut

In diesem Artikel geht es um das Thema Alkohol in Kosmetik und Hautpflegeprodukten und warum Alkohol unsere Hautzellen tötet. Es gibt guten Alkohol (Fettalkohol) und sehr schlechten Alkohol, der die Haut extrem austrocknen, die Schutzbarriere der Haut zerstören und Zellschäden durch freie Radikale verursachen kann: Zelltod in Raten! Witch Hazel, bekannt als Hamamelis Virginiana oder Zaubernuss, kann ebenfalls schlechten Alkohol mit an Bord haben und enthält den allergenen Duftstoff Eugenol. Ja, auch Duftstoffe führen zu Hautirritationen.

Wir haben unseren Artikel am 17. August 2015 grundlegend geupdatet, da das Thema bei vielen von euch noch immer für Unsicherheit sorgt. Unsere Erstfassung ist vom 2. Juli 2014. Seitdem haben auch wir viel dazu gelernt. Ein Update gab es bereits im Mai 2015, auch weil wir in dieser Zeit mit unserem Blog umgezogen sind und jeden der bis dato 100 Artikel selbst geupdatet haben, vor allem optisch. Jimdo ist eben nicht WordPress. Das nur am Rande erwähnt.

Schlechter Alkohol

Ethanol, Alcohol, Alcohol denat., Ethyl Alcohol, Methanol, Isopropyl Alcohol, SD Alcohol, Benzyl Alcohol

Stehen diese Alkohole am Anfang der INCI-Liste (oft an 1.-3. Stelle!) ist die Konzentration meist so hoch, dass sie die Haut austrocknen kann. Stehen sie am Ende der INCI-Liste, ist die Konzentration in der Regel gering, also unbedenklich.

Eine ölige Haut wird anfangs aufatmen, da Alkohol, vor allem in hoher Konzentration, die Haut wunderbar entfettet. Es wischt alles weg, auch das gute Sebum, das dafür sorgt, dass die Haut weich und geschmeidig bleibt. Sebum ist nämlich nicht per se schlecht, dient es der Haut doch auch als natürliche Schutzschicht. Daher reinigen wir morgens unsere Haut nur mit lauwarmem Wasser. Wir haben uns abends abgeschminkt, warum sollten wir das morgens wieder tun? Genauso unnütz ist die Benutzung von Reinigungsbürsten, die manche Menschen tatsächlich morgens und abends verwenden. Warum sich sein Gesicht wegschrubben? So dreckig kann niemand sein. Wir haben morgens schon immer nur lauwarmes Wasser verwendet. Manchmal ist es auch gut, auf seinen normalen Menschenverstand zu hören. Wer unter stark fettiger Haut leidet und morgens mit einem verschwitzten Gesicht aufwacht, dem legen wir Salicylsäure ans Herz. Sollten selbst 2% Salicylsäure (BHA) nicht ausreichen, würden wir einen Hautarzt konsultieren. Dieser kann u.a. stärkere Peelings durchführen. Hier gibt es unsere besten Tipps für eine sanfte Reinigung. Weiter im Thema: Ölige Haut altert im Vergleich zu einer trockenen Haut langsamer. Das ist dem Sebum zu verdanken. Doch durch das (regelmäßige) Entfetten der Haut wird die Haut, selbst ölige, trockener. Die Haut wird angehalten, mehr Öl zu produzieren, um dem Trockenzustand entgegenzuwirken. Ein Teufelskreis entsteht. Die meisten Konzentrationen liegen zwischen 5% und 60% Alkohol! Die Spanne ist sehr groß und Hersteller sind nicht verpflichtet, darüber Angaben machen zu müssen.

Alkohol in Kosmetik, Super Twins Annalena und Magdalena

Alkoholisches Beispiel

Dermasence Tonic

Aqua, Alcohol Denat., Glycerin, Panthenol, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Leaf Extract (irritierend), Bisabolol, Allantoin, Urea, Coco-Glucoside, Ethylhexylglycerin, Sorbitan Caprylate, Sodium Benzoate, Lactic Acid, Potassium Hydroxide, Potassium Sorbate, Parfum (reizarm).

Neutrogena Anti-Mitesser Gesichtswasser

Aqua, Alcohol Denat., PPG-5-Ceteth-20, Glycerin, Salicylic Acid, Menthyl Lactate (Bestandteil von Menthol, Gegenreiz), Potassium Lactate, Sodium Citrate, Parfum (nicht allergen).

Beide Gesichtswasser enthalten bereits an 2. Stelle Alkohol denat. Doch ihr Alkoholgehalt unterscheidet sich gravierend: Dermasence gibt den Alkoholgehalt an, auch auf dem Produkt: 5%. Bei Neutrogena befragten wir den Kundenservice: Der Alkoholgehalt liegt bei 25-50%! Trotz gleicher Stelle in der INCI-Liste, ist der Unterschied im Alkoholgehalt erheblich.

Alcohol vs. Alcohol denat.

Alcohol (pures Ethanol) ist Trinkalkohol. Auch wenn man Hautpflege weder trinkt noch isst, muss der reine Alkohol, der in der Hautpflege eingesetzt wird, versteuert werden. Folglich erhöhen sich die Kosten, weshalb etliche Hersteller auf Alcohol denat. (vergällter Alkohol) zurückgreifen. Er ist günstiger im Einkauf, da er nicht versteuert werden muss. Damit der Alkohol ungenießbar wird, werden zur Vergällung Phthalate eingesetzt, die gesundheitliche Risiken bergen können. Für den Verbraucher ist es außerdem nicht erkennbar, welches Vergällungsmittel überhaupt eingesetzt wird.

Die am häufigsten eingesetzten, staatlich erlaubten Vergällungsmittel sind Phthalsäureester (Phthalate). In Kosmetika wird hauptsächlich Diethylphthalat (Phthalsäurediethylester), abgekürzt DEP eingesetzt. Die Mindestkonzentration beträgt gemäß Branntweinsteuerverordnung 0,5% im Alkohol. Phthalate werden z.B. als Weichmacher genutzt und im Zusammenhang mit Kinderspielzeug häufig kritisch diskutiert. […] Beim Einsatz von vergälltem Alkohol gibt es nur eine einzige INCI-Bezeichnung, nämlich „Alcohol denat“. […] Anders ist es hingegen bei der amerikanischen Deklarierung: Hinter der Bezeichnung SD Alcohol 39-C steckt z.B.: „Specially Denaturated Alcohol“, vergällt mit 1% Diethylphthalat (DEP). SD Alcohol 39-B wiederum enthält 0,5% DEP und 0,125% tert-Butanol. Quelle: Dr. Hans Lautenschläger: Echt gallig! Reinen Alkohol einschenken Bildhaft gibt es den Unterschied hier Hauttatsachen: Alkohol in Kosmetik

In kontrollierter Naturkosmetik dürfen Phthalate nicht verwendet werden. Hier hat Naturkosmetik die Nase vorn. Wenn es nur der Alkohol wäre… In Naturkosmetik wimmelt es oftmals nur so vor Stinkern: Ätherische Duftstoffe, die Allergien auslösen und die Haut reizen können. Ganz schlimm finden wir Zitrusfrüchtchen. Wer dann nicht auf Sonnenschutz achtet, züchtet sich schneller Pigmentflecken als er gucken kann. Diese Mottenkugeln gehören in den Kleiderschrank, nicht auf die Haut. Welche Mottenkugeln besonders schlimm sind, erfahrt ihr hier: Reizende Naturkosmetik!

Wodurch wird der Zelltod ausgelöst?

Hohe Mengen Alkohol trocknen die Haut aus und trockene Haut altert schneller als ölige Haut. Wenn die Haut immer und immer wieder rigoros entfettet wird, wird die Hautschutzbarriere gestört und geschädigt. Um ölige Haut und Akne zu bekämpfen, ist Salicylsäure (BHA) nicht nur effektiver, auch sanfter, ganz ohne Trockeneffekt. Wie wir bereits aus unserem Experten-Artikel über Trockene Haut wissen, altert trockene Haut am schnellsten. Grund: Eine trockene Haut ist löchriger, worin sich das trockene Erscheinungsbild bemerkbar macht. So können Bakterien leichter eindringen. Die Haut ist anfälliger für Entzündungen, wird empfindlicher und ist in gewisser Weise äußeren Faktoren schutzlos ausgeliefert. Pro-Aging ist am Werk. Aus diesem Grund würden wir keine Hautpflegemittel verwenden, die hohe Alkoholmengen einsetzen. Merke: Gehört Alkohol zu den Haupt-INCI, wägen wir eindeutig ab! Das hat unserer Meinung nach nichts mehr mit guter Hautpflege zu tun. Paula’s Choice beweist, dass es auch ohne geht. Das finden wir super!

Alkohol in Kosmetik, Super Twins Annalena und Magdalena

Schlechter Alkohol: Die Menge macht das Gift

Wieviel Alkohol ist zu viel? Laut Dr. Hans Lautenschläger (wir haben sogar per Mail nachgefragt!) kann man bei Alcohol denat. davon ausgehen, dass der Alkohol beim Auftragen vollständig verdunstet, aber nicht der darin enthaltene Weichmacher (siehe oben Phthalate). Daher ist reiner Alkohol dem vergällten Alkohol vorzuziehen. Dr. Lautenschläger bezieht sich hier auf Konzentrationen mit bis zu 10% (!) Alkohol, die die Haut nicht austrocknen. Wo ihr eure Obergrenze setzt, liegt an euch. Dr. Denese schreibt in ihrem Buch zu Alcohol SD-40 (Alcohol denat.), das dieser ebenfalls umgehend verdampft. Er wird verwendet, um wichtige Wirkstoffe auf die Haut zu transportieren. Alkohol fungiert als Lösungsmittel, um Wirkstoffe zu lösen, wie Vitamine. Er fördert zudem die Penetration von Wirkstoffen in die Haut. Seine Wirkung beschränkt sich vielmehr auf das Produkt als primär auf die Haut. Für uns liegt die Obergrenze bei 5% Alkohol bzw. es kommt für uns auch stark auf die Zusammensetzung eines Produkts an: Finden wir ein gleichwertiges Produkt ohne Alkohol, ziehen wir es dem alkoholischen Produkt vor. Entdecken wir ein Produkt, von dem wir mehr als angetan sind, obwohl es geringe Mengen Alkohol enthält, greifen wir zu. Problematisch wird es erst, wenn Alkohol in zu hoher Menge vorkommt und dann täglich zum Einsatz kommt. Also gilt: Seid ihr euch nicht sicher, wie hoch der Alkoholgehalt ist, fragt den Hersteller. Erhaltet ihr keine klare Antwort, heißt es: Im Zweifel gegen das Produkt. Uns ist es schleierhaft, warum Hersteller hohe Alkoholmengen verwenden oder ein Geheimnis aus ihrer Konzentration machen.

Dr. Hans Lautenschläger schreibt zu Ethanol

Der einfache Alkohol gilt nicht als Konservierungsstoff. Er wirkt aber ab ca. 10% bakteriostatisch. Deshalb wird er häufig in konservierungsstofffreien Präparaten eingesetzt. Die Furcht, dass dadurch die Haut austrocknet, ist bei diesen Konzentrationen völlig unbegründet. Problematisch sind hingegen Rasier- und Gesichtswässer mit weit mehr als 20 % Ethanol. Hierbei ist das Zusammenspiel mit Emulgatoren ein Faktor, der eine Barrierestörung in Form trockener Haut fördern kann. Bei Kombination mit anderen Alkoholen wie Glycerin und Sorbitol reichen bereits wenige Prozente, um die Präparate mikrobiologisch zu stabilisieren. Vorteil: Alkohol hat kein Sensibilisierungspotenzial. Quelle: Dr. Hans Lautenschläger: Vielfältig im Einsatz – Alkohole in Hautpflegemitteln

Laut Paula’s Choice

ist die Anzahl der Forschungen hoch, die belegen, dass Alcohol denat. die Haut austrocknet, schädigt (Übeltäter sind freie Radikale) und Kollagen abbaut und das in bereits geringen Mengen. Die Kosmetikindustrie verwendet 5% bis 60% oder höher. Ein Laborversuch mit Hautzellen zeigte: Eine Konzentration von 3% Alkohol führte nach zwei Tagen Anwendung bei 26% zum Zelltod. Hautsubstanzen, die Entzündungen reduzieren und gegen freie Radikale kämpfen, wurden zerstört. Dieser Prozess führte zu noch mehr Schädigung durch freie Radikale. Es geht noch schlimmer: Alkohol bewirkt, dass sich Hautzellen selbst zerstören. Quelle: Paula’s Choice Ingredient Dictionary: Alcohol Es handelt sich hierbei um einen Laborversuch, bei dem Alkohol auf Hautzellen allein aufgetragen wurde. Verpackt in einem Hautpflegeprodukt, wie einer Creme, sieht die Sache etwas anders aus. Dann steht Alkohol nicht allein da. Und wie bereits oben beschrieben, verdunsten geringe Mengen an Alkohol nach dem Auftragen auf die Haut.

Noch immer Fragezeichen? Wir haben uns unser eigenes Bild gemacht und uns entschieden. Vielleicht hilft euch noch folgender Battle zwischen einer Bloggerin und Paula’s Choice:

Die Bloggerin Nicki Zevola schreibt in den Facebook Kommentaren bei Alcohol in Skin Care: The Mistake You Don’t Want To Make folgenden Kommentar:

If this is all true, why do Paula’s choice products contain alcohols like phenoxyethanol, butylene glycol, caprylyl glycol, hexylene glycol, propylene glycol, and cetearyl alcohol (this is a „fatty alcohol“)?

Ein Facebook Mitglied, Stuart Pierce, antwortet der Bloggerin:

Nicky, with your background I’m sure you understand that cetearyl alcohol IS a fatty alcohol, and those glycols are not the same as ethanol. The only one of those ingredients you might have a case for asking about it phenoxyethanol. Again, I’m sure you understand it is a preservative. There is no such thing as the perfect preservative. Those ingredients which kill yeasts, bacteria, and molds are rarely the most skin friendly. Phenoxyethanol is not a formaldehyde-releaser, it contains no parabens, it is very stable, and it is considered non-irritating and non-sensitizing at levels of 2.2% or lower. Like almost everything in life, it depends on the amount used. You link to 2 Paula’s Choice products that have phenoxyethanol as the last ingredient in the formulas?

In Europa wird Phenoxyethanol sogar nur bis max. 1% eingesetzt. Die anderen fungieren als Feuchthaltemittel und Weichmacher. Cetearyl Alcohol, ein guter Fettalkohol, wird weiter unten noch thematisiert. Zumindest wird deutlich, wie sehr das Thema Alkohol in Kosmetik für Furore sorgt.

Neu entdeckt am 29.09.2015

The Alcohol & Skincare Question (with The Beauty Brains)

Was wir daraus mitnehmen…

Wir handhaben es weiterhin wie folgt: Am liebsten Alki-frei oder geringe Konzentrationen. Schlechter Alkohol wird in den INCI-Listen, die wir auseinandernehmen, immer rot markiert, auch wenn er nur gering enthalten ist. Ihr könnt ihn gar nicht übersehen. Das Ladival Allergische Haut Gel hat einen Alkoholanteil von ca. 2-3%. Alkoholbombe? Weit entfernt. Die Dermasence Solvinea LSF 30 hat schätzungsweise einen Alkoholgehalt unter 5%. Wir nutzen sie am liebsten für den Körper. Fürs Gesicht mögen wir es am liebsten Alki-frei. Unser Klassiker aus Amerika und unser Australian Lover, um zwei von vielen zu nennen, sind Alki-frei. Sonnencremes neigen dazu, im Alkohol zu baden. Eine Leserin bezeichnete die Sundance Tuben als Spirituosen. Wer bei uns eine Alkoholbombe entdeckt, darf sie werfen. Ihr werdet nur keine finden.

Ausflug in alkoholische Duftgefilde

Witch Hazel: Achtung Alkohol

Witch Hazel, auch bekannt als Hamamelis oder Zaubernuss, besitzt einen hohen Tannin-Gehalt. Tannin ist ein starkes Antioxidans. Regelmäßig auf der Haut angewendet, kann es irritierend wirken, da es den Blutfluss verengt. Für Akne-Geplagte kann Witch Hazel dennoch förderlich sein, da es adstringierend wirkt. Allerdings wisst ihr nie so recht, welchen Teil der Pflanze ihr bekommt: Die Baumrinde hat z.B. einen stärkeren Tannin-Gehalt als die Blätter. Zudem werden die Tannine bei der Wasserdampfdestillation entfernt, um Witch Hazel Water herzustellen. Das Ärgernis: Bei der Destillation wird Alkohol hinzugefügt, meist 14-15%. Der Alkoholgehalt bleibt danach im Produkt. Alkohol entfettet die Haut, sie trocknet aus. Auch wenn Alkohol kurzweilig die Poren zusammenzieht und jegliches Sebum entfernt, sorgt er dafür, dass das Öl wiederkommt. Zudem enthält Witch Hazel den Duftstoff Eugenol, der die Haut zusätzlich reizen kann. Am besten den Hersteller fragen, wie die Zaubernuss in die Flasche kam. Ist die Antwort nicht klar, besser Finger weg. In Tee oder Essen ist Hamamelis übrigens sehr gesund.

Apropos Duftstoffe

Duftstoffe sind kein bisschen dufte

Ihr steht auf dufte Hautpflege? Mögt Produkte, die nach Frühling und Sommer riechen? Glaubt uns, aber eure Haut sieht das ganz anders! Dabei spielt es keine Rolle, ob Duftstoffe synthetischen oder natürlichen Ursprungs sind. Sie können Allergien und chronische Irritationen auslösen, die die gesunde Kollagenproduktion schädigen, die Haut austrocknen oder bereits trockene Haut verschlimmern und die Selbstheilung der Haut beeinträchtigen. Am besten sind wenige bis gar keine Duftstoffe. Oder würdet ihr eure Creme mit euren Parfums mischen? Sicher nicht, oder? Im Idealfall wird auf eine Parfümierung verzichtet. Sind Duftstoffe enthalten, ist abzuwägen: Parfum (INCI: Parfum) bezeichnet eine reizarme, milde Beduftung. Es sind keine allergenen Duftstoffe enthalten. Das finden wir in Ordnung. Wer zu Allergien, Rosacea oder empfindlicher Haut neigt, sollte parfümierte Produkte möglichst meiden. Vor allem solche Produkte, die potenzielle Allergene enthalten. Dazu zählen 26 Duftstoffe, die laut Kosmetikverordnung kennzeichnungspflichtig sind:

26 deklarationspflichtige Duftstoffe

Amyl Cinnamal

Amylcinnamyl Alcohol

Benzyl Alcohol

Benzyl Salicylate

Cinnamyl Alcohol

Cinnamal

Citral

Coumarin

Eugenol

Geraniol

Hydroxycitronellal

Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde

Isoeugenol

Anise Alcohol

Benzyl Benzoate

Benzyl Cinnamate

Citronellol

Farnesol

Hexyl Cinnamal

Butylphenyl Methylpropional

Limonene

Linalool

Methyl 2-Octynoate

Alpha-Isomethyl Ionone

Evernia Prunastri Extract (Eichenmoos)

Deklarationspflicht besteht, wenn die Konzentration der bedenklichen Duftstoffe in Abwaschprodukten mehr als 0,01% und bei Leave-On Produkten mehr als 0,001% beträgt. Die oben genannten 26 Duftstoffe sollen bei der Mehrzahl der Verbraucher keine unerwünschten Reaktionen auslösen, siehe hier: Klarheit für ungetrübtes Duftvergnügen. Auch hier finden wir: Die Menge macht das Gift. Wir bevorzugen parfumfreie oder nur leicht parfümierte Produkte.

Endlich grünes Licht: Gute Fettalkohole

Fettalkohole werden als Weichmacher und Verdicker verwendet. Sie wirken wie ein Schmiermittel für eure Haut, damit sie sich feucht anfühlt. Sie wirken okklusiv, also abdichtend und schützen die Haut vor dem Austrocknen. Sie halten die Haut geschmeidig, irritieren nicht und sind nicht komedogen. Daher eignen sie sich für alle Hauttypen.

Häufig verwendete Fettalkohole

Cetyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Stearyl Alcohol, Lanolin Alcohol (Wollwachsalkohol)

Weitere gute Alkohole

Hexyldecanol, Octyldodecanol, Behenyl Alcohol, Isocetyl Alcohol, Lauryl Alcohol, Acetylated Lanolin Alcohol (Ester von Lanolin Alcohol),  Arachidyl Alcohol (wachsartig), Batyl Alcohol (Derivat von Glycerin) u.v.m. 

Weitere gute Schmiermittel

PflanzenöleMineralöle, SheabutterKakaobutterPetrolatum (Vaseline) und tierische Fette, wie vom EmuNerz oder Schaf, dessen Wollfett (Lanolin) vermutlich dem Fett unserer eigenen Haut am ähnlichsten ist sowie TriglycerideBenzoateMyristate, Palmitate, Stearate (wachsartig) und Silikone, die eine besonders feine und seidige Textur besitzen.

Unser Fazit

Ob Alkohol, Witch Hazel Destillate, Duftstoffe oder weitere Reizer, sie bedeuten in hohen Mengen Pro-Aging. Das Thema Alkohol ist komplex und wir haben uns entschieden: Am liebsten ohne Alkohol oder in geringer Menge. So handhaben wir es auch mit unserer Ernährung: Alkohol nur in Maßen. Die Menge macht das Gift. Werft einen Blick in euren Badschrank und macht eure Produkte nackig! Einige unserer vermeintlichen Hautliebhaber haben wir als Alkohol- und Duftbomben enttarnt und gnadenlos den Abfluss hinuntergespült. Unser Spiegelschrank sieht heute ganz anders aus!

Zum Nachlesen und für mehr Informationen

Nackig-Test bestanden: Unsere Hautlieblinge!

Mistet ihr euren Spiegelschrank schon aus?

Super Twins Annalena und Magdalena

Das könntest Du auch lieben

72 Kommentare

  1. lakritz

    wie bewertet ihr denn diese von rossmann: Sunozon Sonnenfluid für Gesicht und Dekolleté LSF 30 getönt?!

  2. Super Twins Annalena und Magdalena

    INCI Sunozon Sonnenfluid für Gesicht & Dekolleté LSF 30 getönt:
    Aqua, Alcohol Denat., Glycerin, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, C12-15 Alkyl Benzoate, Ethylhexyl Salicylate, Titanium Dioxide (nano), Ethylhexyl Benzoate, Tapioca Starch, Diethylhexyl Butamido Triazone, Tocopheryl Acetate, VP/Hexadecene Copolymer, Silica, Panthenol, Triacontanyl PVP, Caprylyl Glycol, Parfum, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Ethylhexylglycerin, Xanthan Gum, Dimethicone, Carbomer, Disodium EDTA, Sodium Hydroxide, Benzoic Acid, Anise Alcohol, Tocopherol, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77891. (Stand 09.12.2014)

    Keine Kaufempfehlung:
    Alcohol denat. und Parfum springen uns förmlich ins Auge. Wir lieben nach wie vor unsere Paula’s Choice Sonnencreme mit SPF 50, die vollgepackt ist mit Antioxidantien (Vitamin A, C und E), wasserfest ist und dank ihrer leichten Konsistenz schnell einzieht, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Krümelt nicht, kann aber im Augenbereich leicht brennen, aufgrund der chemischen UV-Filter. Das hängt vom Hauttyp ab. Wir testen gerade weitere PC Feuchtigkeitscremes mit LSF. Reviews sind in Arbeit :).

  3. lakritz

    hey nochmal,
    hier nochmal zum vergleich, was auf meiner packung sunozon sonnefluid für gesicht und dekollete getönt steht:
    aqua, c12-15 alkyl benzoate, glycerin, dicaprylyl ether, ethylhexyl salicilate, titanium dioxide (nano), octocrylene, butyl methoxydibenzoylmethane, potassium cetyl phosphate, bis-ethylhexyloxyphenol, methoxyphenyl triazine, phenylbenzimidazole sulfonicacid, butyrospermuum parkii butter, cetyl alcohol, panthenol, phenoxyethanol, aminomethyl, propanol, simethicone, cyclopentasiloxane, dimethicone, polyglyceryl-2dipolyhydroxystearate, acrylates/c10-30, alkyl acrylate crosspolymer, tocopheryl acetate, xanthan gum, methylisothiazolinone, tetrasodium edta, decylene glycol, CI 77891, CI 77499, CI77492, CI 77491.

    so, nun hat meine y-taste eine delle ;), hoffe habe alles richtig abgetippt, bitte löscht meinen kommi nicht aus versehen und bitte um ein bewertung mit diesen incis…. da fällt mir offensichtlich als laie weder alc. noch parfum ins auge, kann ich die also nutzen? ist nämlich wesentlicher günstiger als bioderma und macht teint erstmal so ganz schön! übrigens die bioderma photoderm ar 50 mag ich mit meiner trockenen haut gerne (hatte an anderer stelle geschrieben). schön, dass sie auch gute inhaltsstoffe hat. ist allerdings in deutschland relativ teurer als in france.
    LG, lakritz :)

  4. lakritz

    das mit dem aus versehen löschen war ein witz wegen der zeit, die ich mit abtippen verbracht habe… ;), nicht, dass ihr mich falsch versteht! (hier wurde bisher noch nichts von mir aus versehen gelöscht :).

  5. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Lakritz,
    wie süß. Keine Sorge, so schnell geht kein Kommentar verloren. Da hast du dir richtig Arbeit gemacht. Aber deine Mühe soll belohnt werden. Deine INCI haben wir auch zuerst gefunden, und zwar auf http://www.rossmannversand.de: http://www.rossmannversand.de/produkt/341568/sunozon-classic-sonnenfluid-fuer-gesicht-und-dekollete-getoent-beige.aspx

    Das Produkt geht online aus dem Sortiment und ist auf 1,40 € reduziert. Du solltest zugreifen, denn wir sind uns zu 99% sicher, dass du das Produkt mit dieser guten INCI-Kombi im Drogeriemarkt nicht mehr bekommst. Die INCI, die wir dir oben aufgelistet haben, sind von der Rossmann Seite http://www.rossmann.de. Rossmann hat bereits vor einigen Monaten seine Produkte überarbeitet. In einst sehr guten Sonnencremes ist jetzt schlechter Alkohol reingemischt worden.

    Hier sind die Produkte, die wir meinen:
    1.) Sunozon Sonnenfluid med LSF 30 (50ml):
    http://super-twins.de/2014/08/24/sunozon-sonnenfluid-med-lsf-30-50ml-vorsicht-inhaltsstoffe-geaendert/
    2.)Sunozon Sonnenmilch med LSF 50 (200ml):
    http://super-twins.de/2014/08/12/sunozon-sonnenmilch-med-lsf-50-200ml-vorsicht-inhaltsstoffe-geaendert/

    Deine getönte Creme kannst du bedenkenlos benutzen. Sie enthält keinen schlechten Alkohol, keine Duftstoffe und pflegt die Haut dank Glycerin, Sheabutter und Panthenol. Vitamin E ist leider sehr wenig drin, um gut zu wirken und einzig der Konservierungsstoff Methylisothiazolinone ist ein schlechter Inhaltsstoff. Da er am Ende aufgelistet wird, ist das zu verschmerzen. Wer eine sehr sensible Haut hat, könnte darauf allergisch reagieren. Ansonsten ein gutes Produkt, das sogar chemische und mineralische UV-Filter kombiniert. Super.

    Als Tipp: Gib beim nächsten Mal bei Google den Produktnamen ein und suche nach den INCI. Meist findest du sie online :). Aber auch wir kamen schon in den Genuss, ganze INCI-Listen von der Verpackung abtippen zu müssen. Vielen Dank für deine Mühe! Auf eine schöne Haut und jetzt aber ab ins Bettchen. Schönheitsschlaf ruft (-.-) Zzz

  6. camaho

    Hallo, Huhu,
    nochmal zum Verständnis: kann (sollte) ich alle Kosmetikprodukte, die an 2., 3. Stelle Alcohol Denat. stehen haben, schnellstmöglich entsorgen, weil dieser Alkohol IMMER mehr schadet als nutzt? Ich frage so doof, weil es mich echt umhaut, WIE VIELE (bisher dachte ich GUTE!) Produkte ich dann einfach mal so in die Tonne klopfen kann :-O Was ist, wenn nur „Alcohol“ steht (ohne eine bestimmte Bezeichnung) wie z.B. hier:

    Water / Aqua / Eau, Alcohol, VP/VA Copolymer, Propylene Glycol, Disodium EDTA, Niacinamide, Sodium Salicylate, Plantago Lanceolata Leaf Extract, Mahonia Aquifolium Flower/Leaf/Stem Extract, Phenoxyethanol.

    Warum ist das so wenig bekannt?? Bin ich die einzige, die das nicht wusste? *etwasverzweifelt*
    Danke für eure Antwort :-*
    LG

  7. Super Twins Annalena und Magdalena

    Hallo Camaho,
    wenn nur Alcohol in der INCI-Liste steht, ist es am einfachsten für den Laien ersichtlich: Es handelt sich auch hier um schlechten Alkohol. Natürlich gibt es Menschen, die trotz unseres Artikel weiterhin ihre Alkohol-Produkte benutzen, aber niemand tut sich damit einen Gefallen, schon gar nicht seiner Haut. Der Kollagenabbau tut nicht weh. Jedoch geschieht dieser Vorgang unter der Haut, wo wir ihn nicht wahrnehmen. Das Gleiche mit anderen Reizstoffen: Die Haut kann Reizungen sehr gut verschleiern, dennoch wird der Schaden angerichtet, auch wenn wir ihn nicht sofort spüren oder sehen. Nicht jeder bekommt Ausschlag, Juckreiz o.ä. Deshalb sind wir der Meinung, dass man nicht vorbehaltlos Produkte empfehlen sollte, nur weil sie sich gut auf der Haut anfühlen. Wir raten dir, die Produkte nicht weiter zu benutzen. Sollten dm Produkte darunter sein, so kannst du diese (auch ohne Kassenbon) in jeder dm-Filiale umtauschen, selbst wenn die Produkte schon benutzt worden sind.
    Falls es dich tröstet, auch wir haben damals etliche Produkte entsorgt. Kopf hoch!

  8. Silvi

    Hallo :-) Ich benutze seit längerem Produkte der Firma Organic Pharmacy. In einigen der Produkte ist „Rye Alkohol“ enthalten. Was ich bislang im Internet dazu finden konnte war, dass es sich um Roggenalkohol handelt der in Whiskey’s vorkommt. Wisst ihr ob Rye Alkohol in der Kosmetik auf die „Bitte-vermeiden-Liste“ gehört? Ich nehme an es sich nicht um ein Fettalkohol handelt und da ich eh sehr trockene, freuchtigkeitsarme Haut habe würde ich künftig auf andere Produkte umsteigen :-)
    Vielen Dank vorab und liebe Grüße, Silvi

  9. Super Twins Annalena und Magdalena

    Hallo Silvi,
    über Rye Alkohol haben wir nicht viel gefunden. Wie ein guter Fettalkohol klingt Roggenalkohol jedoch nicht und wenn es in Whiskey vorkommt, wird es keine fettige, geschmeidige Textur haben, da Whiskey flüssig ist… Kurzum: Im Zweifel besser gegen das Produkt. Es gibt glücklicherweise noch viele andere Produkte, bei denen es eindeutig ist, ob guter oder schlechter Alkohol drin ist.
    Hautfreundliche Grüße und ein schönes WE

  10. Es geht hier ja eigentlich verstärkt um Cremes die auf der Haut bleiben. Wie ist es denn mit Shampoos? Ich habe da tatsächlich gar nicht so viele gefunden die komplett ohne Alkohol auskommen. Selbst Lavera benutzt den. Ist es in Ordnung Alkohol zu verwenden, bei Produkten die direkt wieder abgespült werden? Oder ist der Schaden dann schon angerichtet?

  11. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Maike,
    Kannst du uns von einem der Shampoos eine INCI-Liste zeigen? Gerne kannst du uns die Shampoos, die du in Verdacht hast einmal nennen (vielleicht mit Link zum Shampoo, wenn vorhanden). Dann können wir sie uns genauer anschauen und besser darauf eingehen. Danke schon mal.

  12. Hallo liebe Super-twins,
    Sicher ich habe zum Beispiel das Sensitiv Shampoo von Lavera, da ist drin:
    Water (Aqua), Sodium Coco-Sulfate, Lauryl Glucoside, Betaine, Sea Salt (Maris Sal), Alcohol*, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Seed Extract*, Hamamelis Virginiana Leaf Extract*, Macadamia Ternifolia Seed Extract*, Olea Europaea (Olive) Fruit Extract*, Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract*, Oryza Sativa (Rice) Extract*, Triticum Vulgare (Wheat) Germ Extract*, Avena Sativa (Oat) Straw Extract*, Glycine Soja (Soybean) Germ Extract*, Sodium PCA, Sodium Cocoyl Glutamate, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Phytate, Fragrance (Parfum)**, Linalool**, Limonene**, Citronellol**. *ingredients from certified organic agriculture,**natural essential oils (Quelle:http://www.lavera.de/produkte/haarpflege/spezial-shampoos/sensitiv-shampoo.html)

    Und Alkohol ist da ja leider ziemlich weit vorne dabei.

  13. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Maike,
    Naturkosmetik bringt uns des Öfteren zum Schmunzeln. Naturkosmetikfirmen werben so oft damit, dass ihre Produkte speziell für sensible Haut sind. In diesen Produkten finden sich häufig Alkohol und weitere Reizstoffe, die in jedem Fall zu sensibler Haut FÜHREN! Entwarnend können wir dir sagen, dass das Shampoo von Lavera für deine Haare gedacht ist. Das Shampoo wird wieder abgewaschen und bleibt nicht auf deiner Kopfhaut. Auf der Haut, speziell im Gesicht, wäre diese Zusammensetzung aber der Horror für unsere Haut.

    Wir benutzen schon seit Ewigkeiten diese beiden Shampoos:
    1. Elvital Color-Glanz Pflege-Shampoo
    2. Elvital Anti-Haarbruch Pflegendes Aufbau-Shampoo

    Im Color-Glanz Shampoo ist Benzyl Alcohol im letzen Drittel enthalten (als Konservierungsstoff), gefolgt von den Duftstoffen. Im Anti-Haarbruch ist kein schlechter Alkohol zu finden, nur Duftstoffe am Ende. Wenn du dir trotzdem wegen deines Haarshampoos unsicher bist, probiere unsere beiden Shampoos und berichte uns.

  14. Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich probiere mich mit dem neuen Wissen mal durch. Eure Artikel sind wirklich toll macht weiter so!

  15. Super Twins Annalena und Magdalena

    Immer wieder gerne und danke, Maike :-**!

  16. Ja, die unterschätzte „Gefahr“ für die Haut: Alkohol. Ich kann nur zustimmen. Selbst unreine Haut und die Ausrede, diese desinfizieren zu müssen, zieht nicht mehr. Dafür gibt es viel mildere Stoffe. Aber wie so immer wird alles was schön günstig ist auch gerne großzügig eingesetzt. Lg Sarah

  17. Super Twins Annalena und Magdalena

    Hi Sarah,
    ja, du bringst es auf den Punkt! Andere Hersteller schaffen es schließlich auch ohne. Da bleibt nur wieder zu sagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

  18. Nadine Damerow

    Ich bin irgendwie verwirrt…ich dachte Silikone sind schlecht? :(

  19. Ellen

    Hallo, liebe Supertwins,
    der Alkohol-Check in meinem Badezimmerschränkchen hat ergeben:
    Bei den Gesichtsprodukten schaut es gut aus. Aber bei den Bodylotions… Au weh. Balea Med Ultra Sensitive – und an zweiter Stelle Alkohol denat. :-( Bei denen von Lavera, die ich vom unaufdringlichen Geruch und Gefühl her mag, kommt Alkohol auch recht weit vorne vor. Stark parfümierte Cremes kann ich für den Körper so gar nicht leiden und irgendwie bleibt dann nicht mehr viel übrig. Daher meine Frage: Kennt Ihr eine empfehlenswerte Bodylotion (für normale bis trockene Haut)? Falls Ihr irgendwo schon eine genannt habt und ich es überlesen hab, bitte ich, das zu entschuldigen. Danke und Grüße an Euch beide!

  20. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Ellen,
    für eine Review über Totes Meer-Produkte (ist noch in der Planung) haben wir die Balea Med Ultra Sensitive Totes Meer Körperlotion bei dm entdeckt. Für Dekolleté und Schultern benutzen wir total gerne die Dermasence AHA Body & Face Lotion, die neben Glykolsäure noch 3% Urea enthält (auch toll für die Füße^^). Falls du dich für eine oder beide entscheidest, schreib uns, wie sie dir gefallen!

    PS: Wir wissen manchmal bei der Fülle an Kommentaren auch nicht, ob wir nicht schon mal einen Tipp bezüglich einer Bodylotion abgegeben haben ;).

  21. Ellen

    Hallo, Ihr Lieben,
    ganz vielen Dank für den Tipp mit der Totes Meer Körperlotion von Balea Med! Ich habe sie sofort gekauft (für 2,95 Euro macht man ja im Zweifelsfall nicht so viel falsch), habe sie seither fast immer nach dem Duschen benutzt und bin sehr zufrieden! Riecht nach nichts, befeuchtet meine normale bis trockene Haut ausreichend und anhaltend, lässt sich gut verteilen und ist ergiebig. UND natürlich die besseren Inhaltsstoffe als bei den Bodylotions, die ich zuletzt hatte. Also alles, was ich wollte. :-) Die von Dermasence werde ich wahrscheinlich auch noch probieren, aber diesen Monat ist das „Hautpflege-Budget“ erschöpft. ;-)
    Viele Grüße an Euch beide!
    Ellen

  22. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Ellen,
    da sind wir happy! Der Preis ist unschlagbar. Solltest du dich noch für die Dermasence AHA Body & Face Lotion entscheiden, sind wir auf dein Feedback gespannt. Zumindest ist die Lotion mega ergiebig, wenn man sie wie wir nur für einige Körperstellen verwendet. Viel Spaß beim Eincremen weiterhin…

  23. jase

    super Beitrag, werd das wenn ich darf in meinem Referat über Produkte in Kosmetika u deren Wirkung auf den Körper mitverwenden :) vlg!

  24. Super Twins Annalena und Magdalena

    Hallo Jase,
    klar, warum nicht :). Schönes WE!

  25. yana_laelia

    Hallo,
    Ich lese eure Seite mit großer Begeisterung. Habt ihr eine tagescreme Empfehlung mit lsf aus der drogerie? High End passt leider dezeit nicht in mein budged. Ich hatte etwas von olaz, allerdings ezeugt die bei bei milien und Pickel.. Wäre toll wenn ich eine Antwort bekomme..

  26. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Yana_laelia,
    schau mal unter unserer Rubrik DAY/SUNCREAM: http://super-twins.de/category/superskin/skincare/day-suncream/ Eine unserer ersten Tagescremes war die Diadermine Tagescreme LSF 30. Sie ist leider im Tiegel. Piz Buin ist auch in Drogerien erhältlich. Wir haben einen riesen Artikel über Piz Buin geschrieben: http://super-twins.de/2015/06/28/piz-buin-sonnenschutz-mach-dich-nackig/ Da ist sicher auch eine Tube für dich dabei… Roc haben wir vor kurzem „nackig“ gemacht: http://super-twins.de/2015/07/12/roc-soleil-protexion-high-tolerance-cream-spf-50/ und von Nivea haben wir die Sensitive Reihe durchleuchtet: http://super-twins.de/2015/01/26/nivea-sensitive-nicht-nur-fuer-sensibelchen/ Dort gibt es eine Tagescreme mit LSF 15.

    Ansonsten hat der Drogeriemarkt nicht viel zu bieten, vor allem, wenn man einen hohen LSF möchte, wenig bis gar keinen Alkohol, eine reizarme Parfümierung oder parfumfrei und keine Tiegel (Tschüss Antioxidantien). Ladival haben wir uns noch angesehen. Da haben es uns zwei Sonnencremes angetan, die man u.a. auch in der Drogerie bekommt. Review dazu geht demnächst online… Aber vielleicht ist bis dahin schon eine Sonnencreme für dich dabei :).

  27. yana_laelia

    Ihr lieben, vielen Dank für die Nachricht. Ich konnte noch eine Piz Buin ultra Light im Sonderangebot ergattern. Ich nutze sonst avene clearance (Vertrag ich aber nicht so toll) und dann habe ich mich für nivea entschieden, da die diadermine für mich wohl zu reichhaltig wäre… Bin gespannt! Danke, liebe grüße
    Yana

  28. Britta

    „Die Anzahl der Forschungen ist signifikant hoch, die belegen, dass Alcohol denat. (Denatured Alcohol, Ethanol) die Haut austrocknet, schädigt (Übeltäter sind freie Radikale) und Kollagen abbaut und das in bereits geringen Mengen. Die Kosmetikindustrie verwendet 5% bis 60% oder höher! Ein Laborversuch mit Hautzellen zeigte: Eine Konzentration von 3% Alkohol führte nach zwei Tagen Anwendung bei 26% zum Zelltod. “

    Liebe Twins, auf welche Forschungen bezieht ihr euch hier genau? Was ist das für ein Laborversuch? Ich mag ja auch immer gerne mal bei wissenschaftlichen Quellen nachlesen…nur fehlen mir hier die Quellenangaben.
    LG, Britta

  29. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Britta,
    am Ende des Artikels geben wir weitere Informationen (Links) an, wo du das alles nachlesen kannst. Da stehen auch genügend weitere Quellenangaben, auf die sich die Aussagen beziehen.

  30. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Antje,
    neben Alkohol ist in dem Santaverde Gel leider ein weiterer ungebetener Gast enthalten, und zwar Lavendel, ein Reizstoff. Zum Weingeist: Weingeist ist gleich Alkohol. Da er an zweiter Stelle vorkommt, würden wir das Produkt nicht verwenden, da die Alkoholmenge hoch sein wird. Schade, dass Santaverde erst in ihren FAQ auf die INCI-Bezeichnung Alcohol = Weingeist eingeht. Für den Laien wird somit nicht sofort deutlich, dass es sich hierbei um Alkohol handelt. Zwar weist Santaverde dort auch darauf hin, dass die eingesetzte Menge nicht sehr hoch sein soll. Wie hoch der Alkoholanteil genau ist, steht dort leider nicht. Bis 5% wäre noch annehmbar. Um das herauszufinden, könntest du den Kundenservice fragen. Dermasence gibt z.B. die Alkoholmenge in ihrem Tonic an, nämlich 5%. Alkohol steht dort an 2. Stelle der INCI-Liste. Bei dem Gesichtswasser von Neutrogena, dem Visibly Clear Anti-Mitesser, steht Alkohol auch an 2. Stelle der INCI-Liste. Hier liegt laut Neutrogena Kundenservice der Alkoholgehalt zwischen 25-50% (!). Falls du den Kundenservice von Santaverde fragen solltest, freuen wir uns, wenn du uns hier eine Nachricht hinterlässt. Wir sind neugierig :).

  31. Carolin

    Hallo,
    ich möchte gerne wissen ab wann Parfüm in den Produkten schädlich ist bzw. wo darf Parfüm in den INCS stehen, so dass ich weiß an dieser Stelle ist es noch ok. könnt ihr mir sagen ob diese Stoffe in den Avene Produkten ok sind?

    Reinigungsschaum:
    AVENE AQUA. AQUA. SODIUM COCOAMPHOACETATE. SODIUM COCOYL GLUTAMATE. LACTIC ACID. CITRIC ACID. DISODIUM EDTA. PARFUM. GLUTAMIC ACID. PROPYLENE GLYCOL. SODIUM BENZOATE. SODIUM CHLORIDE.

    Reinigungslotion:
    AVENE AQUA. BUTYLENE GLYCOL. PENTYLENE GLYCOL. PEG-6 CAPRYLIC / CAPRIC GLYCERIDES. PEG-40 HYDROGENATED CASTOR OIL. CETRIMONIUM BROMIDE. DISODIUM EDTA. PARFUM. MONOLAURIN (GLYCERYL LAURATE).

    Creme:
    AVENE AQUA. ISOHEXADECANE. PROPYLENE GLYCOL DICAPRYLATE/DICAPRATE. CETEARYL ALCOHOL. BUTYLENE GLYCOL. DIMETHICONE. POLYMETHYL METHACRYLATE. GLYCERIN. 1,2-HEXANEDIOL. ALGIN. BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER. CAPRYLYL GLYCOL. CAPRYLYL GLYCOL LINSEEDATE. CARBOMER. CETEARYL GLUCOSIDE. DIPOTASSIUM PHOSPHATE. DISODIUM EDTA. DISODIUM PHOSPHATE. PARFUM. MONOLAURIN (GLYCERYL LAURATE). PAPAIN. POLYACRYLATE-13. POLYISOBUTENE. POLYSORBATE 20. POTASSIUM SORBATE. SODIUM CETEARYL SULFATE. SODIUM HYDROXIDE. SORBITAN ISOSTEARATE. AQUA.

    Ich würde mich riesig über eine Antwort freuen. Und ihr habt eine tolle Seite. Bin nur noch am lesen :)
    Liebe Grüße

  32. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Carolin,
    Inhaltsstoffe werden absteigend nach Menge aufgelistet. Ist Parfum sehr weit am Ende gelistet, ist somit weniger enthalten als wenn es am Anfang oder in der Mitte steht. Aber selbst dann muss man abwägen: In der Bioderma AKN Mat Sonnencreme steht Parfum am Ende der INCI-Liste. Es ist zwar nur sehr gering enthalten, zog uns aber dennoch in die Augen. Bei der Dermasence Solvinea LSF 50 Sonnencreme steht Parfum fast am Ende und wir vertragen die Creme super im Augenbereich. Somit musst du selbst abwägen, ob der Parfumgehalt für dich noch vertretbar ist. Da Avene damit wirbt, der Experte für empfindliche Haut zu sein, sollte eigentlich gar kein Parfum in den Produkten vorkommen.

    Bei der Reinigung schwören wir auf Dermasence: http://super-twins.de/2014/10/27/reinigung-dermasence-mousse-reinigungsschaum-mit-glykolsaeure-aha/ Die Avene Creme überzeugt uns nicht aufgrund des höheren Parfumgehalts. Papain ist ein zusätzlicher Hautreizer. Da kannst du dich gern in unserer Rubrik Night Cream umschauen: http://super-twins.de/category/superskin/skincare/night-cream/

  33. Jessica

    Ich hasse euch! :o)

    Dass ich die BB Cream von Missah ausprobieren will, hatte ich mir ja schon vor eurem Blog überlegt. Deshalb überhaupt bin ich ja nur auf den Blog gestoßen. Dass ich meine aktuelle BB Creme, mit der ich bisher soweit zufrieden war, aber besser gestern schon hätte in den Müll schmeißen müssen (zweite Stelle: Alcohol denat.), das hätte ich nicht gedacht. Da heißt es jetzt also schnellstens für eine Alternative zu suchen.

    Euere Blog ist super – besten Dank! Habe ihn bisher verschlungen und werde bestimmt noch das ein oder andere über meine „doofe“ Haut lernen. Weiter so!

  34. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Jessica,
    gern geschehen :D Dann weiterhin viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

  35. Julchen

    Hi. Ich finde eure Seite toll. Und man merkt richtig, wie viel Zeit und Energie sowie Leidenschaft ihr in diese Website steckt. Ich habe eine Frage zum Alkohol. In der Avene Hydrance Optimale steht relativ mittig alcohol benzoic acid. Ich bin mir nun unsicher, ob ich diese weiter verwenden soll oder nicht. Schließlich steht der Alkohol nicht wirklich am Ende der Liste. Danke für eure Einschätzung und Hilfe! Ganz liebe Grüße

  36. Maipu

    Liebe Super-Twins,
    danke erstmal für diese mit viel Liebe zum Detail betriebene Website, ich habe hier schon viele Anregungen erhalten (Ich muss UNBEDINGT so ein Schneggen-Produkt haben! das Supertonic von PC und den Mouisturizer inkl weiterer Proben habe ich auch schon)

    Ich beschäftige mich erst seit diesem Jahr mit Sonnenschutz, da ich ein mittlerer Hauttyp mit gut geerbten Resistenzen bin, habe ich bisher selbst im Hochsommer gedacht keinen zu brauchen – schließlich bekomme ich ja keinen Sonnenbrand. Als meine (ebenfalls geerbten) Pigmentflecken dieses Jahr anfingen habe ich mich entsprechend informiert. Das Ergebnis kennt ihr ja nur zu gut. Ich beschäftige mich schon seit Jahren hin und wieder mit INCIS, komme allerdings aus dem Bereich Naturkosmetik. Jetzt bitte nicht die Hände über dem Gesicht zusammenschlagen – es gibt dort auch tolle Hersteller, die mit verträglichen Mengen Alkohol arbeiten und dann natürlich wenn überhaupt Weingeist, also keinen denaturierten Alkohol verwenden, z.B. meine immernoch für den Abend Lieblinge Santaverde Cremes ohne Duft light und medium oder die Sheabutter Face Lotion von Martina Gebhardt.

    Nun weiß ich, ihr habt viel zu tun aber nachdem ich jetzt lange still mitgeschrieben habe, doch ein, zwei kleine Fragen. Ich habe nicht so ganz die richtige Stelle gefunden, deswegen nun hier:

    Wie ihr schon ahnt, habe ich im Sommer mit oder ohne Sonnenschutz einen zu dunklen Hautton um auch nur leichtestes Weißeln hinnehmen zu können, das sieht einfach bescheuert aus. Im Bereich der Naturkosmetik gibt es da eigentlich nichts befriedigendes mit hohem Sonnenschutz, das nicht weißelt und dann auch noch auf niedrigen Alkoholgehalt setzt und keine zweifelhaften sonstigen Pflanzenextrakte enhält. Umdenken ist allgemein angesagt – Kompromisse finden. Jetzt muss ich ab heute auch noch von etwa 25 – 30 auf LSF 50 steigern, weil ich ein Medikament nehme, das extrem sonnenempfindlich macht. Auf eure Empfehlung hin habe ich mir in der Apotheke Ladival Sonnenschutz Gel für allergische Haut geholt und bin mit dem ersten Eindruck ganz zufrieden (Keine Fettschicht, kein Weißeln, leichter heller Schimmer völlig ok).

    Jetzt zu meinen beiden Anliegen:
    Ihr schreibt öfter in Artikeln, ein Alkoholgehalt von 5% wäre ok, andererseits verweist ihr darauf, dass schon 3% zu einem massiven Zellabsterben führen und verweist auf die Zusammenfassung von PC. Bleibt ihr dennoch dabei, dass 5% oder darunter ok sind? Ich werde mal am Montag bei Börlind anfragen, in welchen Mengen dort Alkohol drin ist. Die verwenden wenigstens selbst hergestellten unvergällten Weingeist, der wesentlich besser für die Haut sein soll als Alcohol denat.

    Das andere ist die Sache mit der hormonellen Wirkung von vielen Sonnenschutzsubstanzen. Bei einigen scheint es ja wissenschaftlich tatsächlich „offiziell“ bewiesen zu sein, auch wenn andere weiter unter Verdacht stehen, jedoch ohne endgültigen wisschenschaftlichen Nachweis. Octocrylene, Ethylhexyl methoxycinnamate, 4-Methylbenzylidene Camphor und Benzophenone-3 gehören zu denen mit nachgewiesener hormoneller Wirkung und gerade Octocrylene ist ja leider fast überall drin. Zu diesem Thema habt ihr euch soweit ich sehe nicht ausführlich auseinandergesetzt. Habt ihr hierzu eine Meinung oder ist das eher dem UV-Schutz zuliebe besser wegschauen? Ich verwende zur Zeit ja auch viele Sonnencremes mit Octocrylene.

    Aber gerade im Lippenbalsam finde ich das sehr kritisch. Den lutscht man nachgewiesenermaßen weg, man „isst“ also im laufe der Zeit etliche dieser Stifte. Hier würde ich doch gerne einen Sonnenschutz finden der nicht weißelt (Ski-look im Büro??, mein Partner würde sich auch freuen…) und dennoch keine INCIS enthält bei denen die hormonelle Wirkung bereits feststeht. By the way sollen auch dadurch oral aufgenommene Paraffine und Silikone sich laut Stiftung Ökotest in Leber und Lymphknoten anreichern – kein schöner Gedanke aber man kann ja nicht alles berücksichtigen.

    Weiteres Problem: bisher habe ich erst einen gefunden, der nicht so widerlich nach Sonnencreme schmeckt. Die von Labello und bebe sind bei mir schon wegen des echt ekligen Sonnencreme-Geschmacks, der sich über Stunden im Mund hält durchgefallen. Einzig der von Madaus hat dies nicht, stattdessen einen leichten Kräutergeschmack, weil dort Echinacea drin ist – was euch widerum vielleicht nicht gefällt. Er wird aber kritisiert, weil er auch den Farbstoff Tartrazin enthält, der ebenfalls in vielen Produkten drin ist aber als allergieauslösend gilt. Habt ihr eine Empfehlung wegen des Geschmacks oder stört euch das einfach nicht? Was denkt ihr dazu, diese Stoffe letztlich „zu essen“? Habt Ihr hier vielleicht ein weniger kritisierbares Produkt entdeckt?

    Kleiner Tipp am Rande: In der Apotheke war ich von der Sonnencreme von la mer ganz begeistert – leider nur LSF 25, könnte aber was für euren Alltag sein, wenn ihr mal nicht raus geht. War mir aber etwas zu teuer. Angeblich, obwohl sie traumhaft geschmeidig ist und nicht weißelt, setzt die Marke auf 80% mineralischen Sonnenschutz. In den INCIS konnte ich das auf den ersten Blick aber nicht bestätigen. Völlig schleierhaft wie sogar Fachdamen in der Apotheke einem immer viel erzählen und sich noch nie mit den INCIS auseinandergesetzt haben. Ich kaufe weder in der Kosmetik noch beim Essen irgendwas ohne erstmal einen Blick auf die Rückseite zu werfen. Wenn ich es dann nicht verstehe ist es wahrscheinlich nicht so toll :-) (Aber man lernt ja nie ganz aus…)

  37. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebes Julchen,
    Benzoic Acid, also Benzoesäure wird als Konservierungsstoff in geringer Menge eingesetzt.

  38. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Maipu,
    Paula’s Choice bezieht sich auf einen Laborversuch mit Alkohol, also Alkohol wird als alleiniges Mittel auf die Zellen aufgetragen. Hautpflege besteht nicht allein aus Alkohol. Zudem ist es so, dass nicht der Alkohol per se zum Zellsterben führt, sondern, weil Alkohol, besonders in hoher Konzentration die Haut austrocknet, weil es die Haut entfettet. Sie wird angehalten, mehr Sebum zu produzieren, weshalb hochprozentige Alkohollösungen keine Lösung bei fettiger Haut sind. Ein Gesichtswasser von Neutrogena enthält 25-50% Alkohol laut Kundenservice. Das ist besorgniserregend und nutzt man solche Alkoholbomben, merkt jede Haut schnell, dass sie nach kurzer Zeit austrocknet. Eine trockene Haut ist anfälliger, wird löchriger, Bakterien können leichter eindringen etc. Das kann zu Entzündungen führen und das wiederum zum schnelleren Altern. Trockene Haut altert am schnellsten. Aus diesem Grund würden wir keinen Alkohol allein auf die Haut auftragen, auch keine Hautpflegemittel, die hohe Konzentrationen einsetzen. Es kommt auf die Mischung der Hautpflege an. Geringe Mengen dienen als Lösungsmittel und helfen Wirkstoffen leichter zu penetrieren. Es gibt Quellen, in denen sogar 10% Alkohol unbedenklich sein sollen:
    Siehe hier: Ethanol „[…] wirkt aber ab ca. 10% bakteriostatisch. Deshalb wird er häufig in konservierungsstofffreien Präparaten eingesetzt. Die Furcht, dass dadurch die Haut austrocknet, ist bei diesen Konzentrationen völlig unbegründet. Problematisch sind hingegen Rasier- und Gesichtswässer mit weit mehr als 20 % Ethanol. Hierbei ist das Zusammenspiel mit Emulgatoren ein Faktor, der eine Barrierestörung in Form trockener Haut fördern kann. Bei Kombination mit anderen Alkoholen wie Glycerin und Sorbitol reichen bereits wenige Prozente, um die Präparate mikrobiologisch zu stabilisieren. Vorteil: Alkohol hat kein Sensibilisierungspotenzial.“ http://www.dermaviduals.de/deutsch/publikationen/inhaltsstoffe/vielfaeltig-im-einsatz-alkohole-in-hautpflegemitteln.html

    Uns sind trotzdem mehr als 10% Alkohol zu viel. Das muss jeder selbst entscheiden, auf welche Seite er sich stellt. Uns ist bisher kein Produkt mit 5% Alkohol bekannt, das wir benutzen würden, außer das Tonic von Dermasence. Doch es kombiniert noch Witch Hazel, das die Poren zusammenzieht. Also keine gute Kombi, schon gar nicht für den alltäglichen Gebrauch. Man sollte also immer abwägen und sich ansehen, was insgesamt drin ist. Beim Ladival Allergische Haut Gel liegt der Alkoholgehalt schätzungsweise bei weniger als 3%. Ansonsten Hersteller fragen oder es so handhaben wie wir: Am liebsten Alki-frei. Unsere liebste Sonnencreme, unser Klassiker, ist die Extra Care Non-Greasy Sonnencreme SPF 50 von Paula’s Choice, dicht gefolgt von unserem Australischen Lover SunSense Anti-Ageing Face SPF 50+.

    Das Thema Octocrylene solltest du mit deinem Hautarzt besprechen. Wir sind keine Hautärzte und solange es keine eindeutigen Studien darüber gibt, werden wir Sonnencremes mit Octocrylenen nicht zwangsläufig meiden. Das Gute: Auf unserem Blog sind die INCI-Listen aufgeführt und nach unserem Wissensstand erläutert. Sonnenfilter geben wir sogar immer extra an. So kann jeder am Ende selbst entscheiden, was er auf seiner Haut haben will und was nicht.

    Unsere liebsten Lippenpflegestifte sind von Piz Buin und Ultrasun, wobei wir Ultrasun sogar noch den Vorzug geben: Kein Weißeln, hoher LSF und noch weicher im Auftrag als Piz Bin. Dass man diese Stifte „wegisst“? Ja. Wenn man sich auch hier unsicher ist, sollte man die Stifte weglassen. Muss am Ende jeder selbst entscheiden. Wir sind keine Hautärzte und keine Forscher. Wer also noch weiteren Klärungsbedarf hat, sollte Hautärzte und Forschungsinstitute fragen oder diese Produkte einfach meiden.

  39. Sabine

    Hallo,
    ich habe Eucerin angeschrieben, da in der meinem Mann (Neurodermitis) empfohlenen Bodylotion „Eucerin Aquaporin active leicht“ an zweiter Stelle alcohol denat. steht. Hier die wahnwitzige Antwort, wenn es Euch interessiert: „Sie möchten gern wissen was der Inhaltsstoff ALCOHOL DENAT. bedeutet. ALCOHOL DENAT. bedeutet vergällter Alkohol. Bei der sogenannten Denaturierung oder auch Vergällung wird Alkohol durch das Zufügen von Hilfsstoffen in seinem natürlichen Geruch, Geschmack oder Aussehen (Farbe) verändert. Das Vergällungsmittel ist nicht hautschädigend und wirkt kühlend.“
    Der Hammer !

  40. Lisa Maria

    Hallo,
    fürs Erste wollte ich sagen dass ich froh bin auf euren Blog gestoßen zu sein, man erfährt viel Interessantes und doch wichtiges über Kosmetik. Jetzt bin auch ich gerade am ausmisten meiner Produkte und bei einigen noch unsicher ob ich sie wegwerfen sollte oder nicht:

    alverde Reinigungsmilch Wildrose
    https://www.dm.de/alverde-naturkosmetik-reinigungsmilch-wildrose-p4010355918574.html

    Neutrogena visibly clear Fein & Matt Hautverfeinerndes Peeling
    http://www.neutrogena.de/produkte/gesichtspflege/fein-matt-peeling#2

    alverde Mineral Make-Up
    https://www.dm.de/alverde-naturkosmetik-mineral-make-up-naturelle-01-p4010355882554.html

    lavera Lavender Secrets Bodylotion
    Water (Aqua), Glycerin, Alcohol*, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil*, Caprylic/Capric Iriglyceride, Myristyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Glycine Soja (Soybean) Oil*, Glyceryl Stearate Citrate, Butyrospermum Parkii (Shea Butter)*,

  41. Lisa Maria

    Ups, die Inhaltliste von der lavera Bodylotion hatte ich noch nicht fertig abgetippt, bin wohl ungewollt auf senden gekommen :D

    Hier die Fortsetzung:
    Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil*, Squalane, Hydrogenated Lecithin, Xanthan Gum, Hydrogenated Palm Glycerides, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Lysolecithin, Lavandula Angustifolia (Lavender) Flower Water*, Brassica Campestris (Rapeseed) Sterols, Tocopherol, Lecithin, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, Fragrance/Parfum (natural essential oils), Citral**, Citronellol**, Coumarin**, Geraniol**, Limonene**, Linalool**
    * ingredients from certified organic agriculture/Bio
    ** natural essential oils

    Wie ich gesehen habe hat Naturkosmetik oft Alcohol an ca. 3-5ter Stelle, heißt das dass ich diese dann besser gar nicht mehr verwenden sollte? Und vielleicht könnt ihr mir hierbei ja auch weiter helfen, und zwar hatte ich lange Zeit Pickel und seit ich so eine Creme vom Hautarzt verwende kaum noch, worüber ich sehr froh bin denn ich hatte davor viel probiert und nichts half. Jedoch habe ich jetzt ziemlich fettige Haut bzw. glänzt diese bereits nach max. 2 Stunden, egal ob ich Make-Up/Puder trage oder gar nichts. Wenn ich meine Haut jedoch nicht eincreme dann ist diese sehr trocken und spannt, schlimmstenfalls schuppt diese, also kann ich das schlecht weglassen. Falls es hilft, ich benutze die La Roche-Posay Toleriane Riche soothing protective cream http://www.larocheposay.de/Produkte-Behandlungen/Toleriane/TOLERIANE-RICHE-p1114.aspx Ich muss nämlich immer aufpassen dass die Creme nicht komedogen ist usw. Außerdem habe ich Neurodermitis, was eben einer der Gründe ist wieso ich so empfindliche Haut habe. Ich tue mir sehr schwer passende Pflege zu finden und ich habe schon so viel Geld für nichts ausgegeben :(

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen :)
    Mit lieben Grüßen, Lisa Maria

  42. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Lisa Maria,
    anhand obiger Liste in unserem Artikel kannst du die allergenen Duftstoffe heraussuchen. Davon tummeln sich in deinen obigen Produkten einige, während im Neutrogena auch noch Zitrusextrakte und Menthol enthalten sind. Wieviel letztlich vom Alkohol enthalten ist, müsste dir der Hersteller verraten. Dann kannst du selbst abwägen, inwieweit Alkohol für dich okay ist oder nicht (siehe obiger Artikel). Da du eine empfindliche, zu Neurodermitis neigende Haut hast, ist Alkohol in hoher Konzentration eher kontraproduktiv, genauso wie Parfum, allergene Duftstoffe und Zitrusfrüchte. Die Produkte fallen für unseren Geschmack alle durch (bis auf La Roche-Posay), allein in Anbetracht für empfindliche Haut. Wir nutzen z.B. gern unser Olaz Serum, das zwar allergene Duftstoffe enthält, aber wir haben sonst einen nahezu reizfrei bzw. reizarm befüllen Spiegelschrank. So muss jeder selbst entscheiden, ob er mal eine Ausnahme macht. In deinem Fall wäre sicher eine nahezu reizfreie Pflege von Vorteil. Das Mittel vom Hautarzt wird wahrscheinlich etwas mit Retinoiden oder Azelainsäure sein? Es wird höchstwahrscheinlich dafür verantwortlich sein, warum deine Haut trockener ist und schuppt. Die La Roche-Posay Creme, die du oben erwähnst, ist gut, da auch ohne Alkohol und Duftstoffe. Ansonsten kannst du dich gern bei uns umsehen :). Anhand der INCI-Listen kannst du prüfen, ob für dich ein Produkt in Frage kommt oder nicht. Wir achten auf reizfreie bzw. reizarme Formulierungen (ansonsten siehe auch unser Ampel-System grün, orange, rot). Sollten INCI enthalten sein, die aufgrund deiner fettigen Haut zu schwer sein könnten, so helfen dir unsere Beschreibungen zu Hauttyp, Konsistenz etc. sicher auch weiter. Viel Spaß beim Stöbern :).

  43. Linda

    Hallo ihr Beiden,
    ich bin sehr sehr froh, euren Blog entdeckt zu haben. Ich war der Meinung ich wüsste so einiges aber ich habe Dank euch eine Menge dazugelernt!

    Meine Frage bezieht sich auf das „Rival de Loop Natural-Lift Make-up“.

    Da ist u.a. dieser Stoff enthalten: „Phenethyl Alcohol“ und ich konnte bisher nicht herausfinden ob es ein guter oder schlechter Alkohol ist. Vielleicht könnt ihr es mir sagen.. Darüber hinaus könnt ihr gerne eine allg. „Beurteilung“ über das Produkt geben.

    LG Linda

  44. Yvo

    Hi Ihr Super Twins!
    Danke für diesen aufschlussreichen Artikel! Wie siehts aus mit MYRISTYL ALCOHOL? Hab den ganzen Text incl. Kommentare abgegrast und nur den Begriff „Myristate“ gefunden = Myristyl Alc.??? Auch so, im Netz: nichts, keine wirklichen Einschätzungen. Böse oder ok? Ist ein häufig vorkommender INCI – zB bei sämtlichen Bio-Bodylotions… Wäre Euch für eine Antwort sehr verbunden!
    LG Yvo

  45. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Yvo,
    wir können dich beruhigen, denn Myristyl Alcohol, auch bekannt als 1-Tetradecanol, ist ein guter Fettalkohol. Quelle u.a. Wikipedia und Kosmetikanalyse :).

  46. Yvo

    Vielen, lieben Dank für die rasche Antwort!

  47. Liziana

    Schöner Artikel. Könnt ihr eine Tagescreme für sehr sehr trockene bis schon schuppige aber jüngere Gesichtshaut empfehlen, die zu kleinen, vereinzelten Pickelchen neigt? Weiß nicht genau wo ich anfangen und aufhören soll zu suchen.
    LG

  48. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Liziana,
    wir haben mittlerweile eine Reihe an Sonnencremes getestet und ausführlich gereviewed. Darunter sind Sonnencremes für normale bis trockene und normale bis fettige Haut. Schau dich einfach in Ruhe um: http://super-twins.de/category/superskin/skincare/day-suncream/ Wir hoffen, du wirst fündig. Viel Spaß beim Stöbern :).

  49. Kathrin

    Finde vor allem die Einträge zu AHA etc sehr informativ.
    ist es denn sehr schlimm, wenn man peelings mit niedrigerem pH wert verwendet? (zb bin refresh skin therapy, ich wasche die natürlich wieder ab). ich denke, ich werde mir auch die zugehörige hylaron pflege für nach dem peelen bestellen, da ich beim durchlesen eures blogs zu dem schluss gekommen bin, dass die Zusammensetzung ganz gut ist. was mich wundert: seid ihr noch nicht über sebamed produkte gestolpert? eure Meinung hierzu fände ich ganz interessant. mir persönlich enthalten viele eurer Vorschläge zu viele fragwürdige inhaltsstoffe (zb Silikone oder Parabene, die mag ich nunmal nicht) bzw ganz einfach zuuuu viele inhaltsstoffe. :-)

  50. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Kathrin,
    Homecare Peelings sollten einen pH-Wert zwischen 3 und 4 haben. Je niedriger der pH-Wert, umso stärker die Säure. Daher ist es nicht ratsam, für den Home Gebrauch zu starke Peelings zu verwenden. Sie können die Haut zu sehr reizen. Lieber regelmäßig mit 5-10% AHA peelen, pH 3-4, statt 1-2mal pro Woche mit zu starken Peelings an die Haut herangehen. Zu den stärkeren Peelings, die für den Home Gebrauch konzipiert sind, gehört u.a. das Alpha Hydrox 14% Serum (flüssig). Bei guter Verträglichkeit kann es regelmäßig angewendet werden. Allerdings sind 8-10% Glykolsäure bereits ausreichend.

    Sebamed Produkte: Wir haben den Waschschaum bereits probiert, doch dieser hat uns nicht vollends überzeugt. Die anderen Produkte fanden wir auch nicht so ansprechend, bezogen auf ihre Anti-Aging Leistung :). Die Vitamin E Creme von Sebamed diente uns als Aufhänger für unsere Super News #2 (Tiegel for President) http://super-twins.de/2015/10/16/seid-hautnah-dabei-unsere-super-news-2/ Wir gehen dort u.a. auf das Vitamin E Serum von M. Asam ein, das ganz klar INCI-technisch die Nase vorn hat. Wir haben damals den Drogeriemarkt durchkämmt, doch bis auf z.B. Olaz wurden wir dort nicht wirklich fündig. Wir investieren unsere Zeit daher vorrangig, um wahre Anti-Aging Perlen zu finden. Wenn wir uns Produkte kaufen, dann sollte es schon was Feines sein :).

  51. Sophie

    Liebe Super-Twins,
    vielen Dank für eure zahlreichen Super-Artikel! Zum Glück war ich bei Alkohol in Hautpflegemitteln schon immer skeptisch, was nun von euch und der Wissenschaft auch bestätigt wurde.

    Meine Frage ist: Was ist mit Foundation, die über den ganzen hautpflegenden und schützenden Produkten aufgetragen wird? „Frisst“ sich der darin enthaltene Alkohol bis zur Haut durch oder beschädigt er meine Sonnenschutzbarriere? Ich würde gerne die Lasting Silk UV Foundation von Armani testen, weil die so toll sein soll, aber bis jetzt traue ich mich nicht ;-) Könnt ihr Entwarnung geben?
    Liebe Grüße, eure Sophie

  52. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Sophie,
    sorry, dass wir dir erst jetzt antworten. Auch ein Makeup (ob getönte Tagescreme, BB oder CC Cream, Foundation) landet auf der Haut. Zu viel Alkohol wäre also auch hier nicht wünschenswert. Die Armani Foundation kennen wir leider nicht. Wenn sie reizarm formuliert ist, kannst du ihr eine Chance geben :).
    Wir wünschen dir frohe Ostern!

  53. Sophie

    Liebe Super-Twins,
    vielen Dank für eure Antwort!
    Ich hab in der Zwischenzeit erstmal die (von euch empfohlene) BB Cream von Missha getestet und brauche dank dem Befolgen eurer anderen Tipps nicht mehr dringend mehr Abdeckung. Bei der Armani Foundation ist denaturierter Alkohol leider schon auf Platz 2 zu finden und deshalb gehe ich lieber auf Nummer sicher und perfektioniere meine Haut weiterhin mit guter Pflege.
    Frohe Ostern wünsche ich auch euch :-*

  54. Vanessa

    Ihr Lieben,
    ich bin begeisterter Leser eures Blogs und habe mir bereits viele eurer Tipps zu Herzen genommen und Produktempfehlungen nachgekauft.

    Bei der Sonnencreme verzweifle ich jedoch so langsam :-(

    Ich scheine sehr empfindliche Gesichtshaut zu haben, wenn es um Sonnenschutz geht.

    PC Hydralight SPF 30 & PC Resist Ultra Light SPF30 (mineralisch): trockneten meine empfindliche Mischhaut aus, sie fing über den Tag an zu spannen (trotz Serums, das ich darunter aufgetragen habe. Eure Empfehlung: PC Resist Ultra-light ^^ Klasse Produkt).

    Bioderma Photoderm AR SPF 50 & Hydrabio Perfecteur SPF 30 sowie Louis Widmer Sun Protection Face SPF30 (ohne Parfum): verschlimmern meine Rötungen extrem, vor allem seitdem es nun wärmer geworden ist. Nach der Reinigung am Morgen sind meine Rötungen echt gemindert, aber sobald eine der Cremes auf das Gesicht kommt, verschlimmern sich die Rötungen :/ Meine schlechte, linke Wange ist mittlerweile noch viel schlechter geworden und auch auf der eigentlichen „klaren“ rechten Wange haben sich mittlerweile komische rote (und bräunliche) Flecken gebildet, die ich vor der Verwendung von Sonnenschutz noch nicht hatte.

    (Hautarzt Termin ist bereits vereinbart, jedoch erst Ende Juni, weshalb ich bis dahin eine Alternative suche)

    Habe nun herumgeforscht und befürchte, dass ich durch die fetthaltigen Sonnencremes eine Art Sonnenallergie entwickelt habe und die Flecken und Rötungen daher kommen. In diesem Falle solle man (lt. Dr. Internet *lach*) auf fett- und emulgatorenhaltige Sonnencremes verzichten.

    Die Ladival Allergische Haut LSF30 spricht mich sehr an, jedoch frage ich mich, ob sie auch für das Gesicht einsetzbar ist. Ihr schreibt etwas weiter oben, dass ihr die Creme nur für den Körper verwendet, im Gesicht seid ihr „alkfrei“. Würdet ihr dennoch empfehlen, dass man die Ladival auch bedenkenlos im Gesicht verwenden kann? Es gibt die gleiche Creme ja auch noch als „Für das Gesicht“-Version, aber ich glaube fast, sie ist ein INCI-Zwilling von der „normalen“ Version, nur mit viel weniger Inhalt?

    Habt ihr ggf. eine andere fettfreie Empfehlung für so empfindliche Haut?
    Ich freue mich über eure Rückmeldung

  55. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Vanessa,
    wir würden das auch von einem Hautarzt abklären lassen und die Produkte mitnehmen. Dass du erst Ende Juni einen Termin bekommen hast, ist natürlich nicht so gut. Wir würden probieren, bei einem anderen Hautarzt zu einer offenen Sprechstunde zu gehen. Auch ohne Sonnencreme hast du Rötungen im Gesicht, die sich durch bestimmte Cremes verschlimmern. Es wäre gut zu wissen, woher generell die Rötungen kommen und ob nicht eine Hautkrankheit dahinter steckt.

    Eine wie du schreibst „Art Sonnenallergie aufgrund der fetthaltigen Sonnencremes“ klingt für uns nicht so plausibel. Der Bioderma Hydrabio Perfecteur SPF 30 Sonnenschutz setzt vor allem auf Feuchtigkeit.

    Das Ladival Allergische Haut Gel hatten wir auch im Gesicht verwendet: Es zog schnell ein und hinterließ ein tolles Hautgefühl. Es gibt aber Menschen, die ewig nach ihrem Heiligen Sonnengral suchen und wenn dann am Ende z.B. das Ladival Haut Gel zum Liebling wird, würden wir dieses verwenden. Der Alkoholgehalt ist wie gesagt für uns vertretbar. Wir finden das Tragegefühl der Ladival Kinder Sonnenmilch auch super, weshalb das Gel somit für den Körper zum Einsatz kommt. Die Ladival Sonnencremes gibt es jeweils in verschiedenen Größen, die INCI sind die gleichen, nur die Größen variieren. Aus Preisgründen haben wir uns direkt für die großen Tuben entschieden :).

    Bedenkenlos möchten wir nichts empfehlen, da man auf alles allergisch reagieren kann. Das behagt uns daher nicht, zu schreiben, dass du Produkt X bedenkenlos benutzen kannst. Wir hoffen, du verstehst unseren Standpunkt.

    Bevor du dir nun eine neue Sonnencreme zulegst, könntest du dir eine Probe des Ladival Allergische Haut Gels aus der Apotheke mitnehmen. So kannst du schauen, ob diese für dich überhaupt in Frage käme. Denn vielleicht liegt die Ursache deines Hautproblems ganz woanders. Wir hoffen sehr, dass dir der Hautarzt weiterhelfen kann und wünschen dir gute Hautbesserung :-**.

  56. Sophie

    Hallo Twins,
    könnt ihr mir etwas zur Schädlichkeit von T-Butyl Alcohol sagen? Der Inhaltsstoff ist gegen Ende der Inhaltsliste einer Creme aufgeführt, die mich interessiert, aber ich bin trotzdem sehr unsicher. Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir antworten und die Kaufentscheidung erleichtern könntet.
    Herzliche Grüße und weiter so!

  57. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Sophie,
    T-Butyl Alcohol gehört zu den schlechten Alkoholen. Da auch hier die Menge das Gift macht, wird die Konzentration bei deiner Creme gering sein, da sich der Inhaltsstoff am Ende befindet, wie du schreibst. Wir hoffen, das hilft dir bei deiner Entscheidung weiter :).

  58. Robert

    Hallo, ich muss so ein Haarwasser gegen Schuppen verwenden. Da ist aber leider Ethanol drinnen. :(

    Hier die INCI:
    Bifonazol, Levomenthol, Pirocton olamin, Dinatriumhydrogenphosphat, Ethanol, Wasser, gereinigtes, Glycerol, PEG-40 hydriertes Rizinusöl, Polyquaternium-16, Panthenol, Citronensäure, Allantoin

    Werd es natürlich nicht im Gesicht, aber doch auf der Stirn auftragen. Schlimm?

  59. Hallo Ihr zwei,
    Was haltet Ihr eigentlich von Clinique dramatically different moisturizing cream? Sie enthält Behenyl alcohol und Cetyl alcohol, das sollte unbedenklich sein. Den Rest kann ich nicht beurteilen. Ich benutze die Creme als Tagespflege und bin bisher zufrieden.
    VG Coco

  60. Super Twins Annalena und Magdalena

    Lieber Robert,
    es gibt bestimmt mildere Haarwässerchen. Warum du dir dein alkoholisches Haarwasser aber auch noch auf die Stirn machst, können wir nicht so recht nachvollziehen. Laut Dermasence kann man das Dermasence Tonic (enthält zumindest nur 5% Alkohol) auch als erfrischendes Kopfhauttonikum verwenden. Aber wie gesagt, es gibt bestimmt auch Haarwasser ohne Alkohol. Da wir Haarwasser nicht benutzen, können wir dir gerade leider keine reizarme Alternative ohne Alkohol nennen. Wir sind uns aber sicher, du findest eines :).

  61. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Coco,
    die Creme enthält nichts Besonderes, das unsere Anti-Aging Herzen höher schlagen ließe. Da hätten wir von Clinique mehr erwartet. Als Tipp: Tagsüber empfiehlt sich eine Creme mit LSF. Eine Tagescreme ohne LSF ist für uns eine Nachtcreme. Denn fast 80% der sichtbaren Hautalterung geht auf die UV-Strahlung zurück. Somit ist jedwede Form von Anti-Aging Pflege nutzlos (ein Widerspruch in sich), wenn man sich nicht vor den altmachenden UV-Strahlen schützt, UV-A Strahlen gelangen im Vergleich zu UV-B Strahlen sogar durch Glas und sind leise Kollagenkiller :(. Schau gern mal in unsere mittlerweile bunt gefächerte Rubrik Day/Suncream: http://super-twins.de/category/superskin/skincare/day-suncream/ Gepflegte Grüße!

  62. Julchen

    Liebe Super-Twins,
    wie schätzt ihr den Alkoholgehalt in der Dado Sens Sun Lotion LSF 30 ein – bei 6 Stellen hinter Avobenzone noch unter 3%, oder was meint ihr?
    AQUA, DICAPRYLYL CARBONATE, BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, ETHYLHEXYL TRIAZONE, ETHYLHEXYL STEARATE, GLYCERIN, BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE, ETHYLHEXYL SALICYLATE, POLYGLYCERYL-3 POLYRICINOLEATE, SORBITAN OLEATE, SQUALANE, TRIBEHENIN, BENZYL ALCOHOL, CERA ALBA, PHENOXYETHANOL, PANTHENOL, ALCOHOL, HYDROGENATED CASTOR OIL, MAGNESIUM SULFATE, GLYCERYL CAPRYLATE, TOCOPHERYL ACETATE, BENZYLIDENE DIMETHOXYDIMETHYLINDANONE, ALLANTOIN, LECITHIN, GLYCINE SOJA OIL [SOYBEAN], ETHYLHEXYLGLYCERIN, HELIOTROPINE, ECTOIN, CARTHAMUS TINCTORIUS SEED OIL, ASCORBYL PALMITATE, TOCOPHEROL, SUNFLOWER SEED OIL GLYCERIDES, SOY ACID, HYDROGENATED PALM GLYCERIDES CITRATE

    Würdet ihr die Lotion verwenden? Die restlichen Inics hab ich mit eurem Blog geprüft und nichts Schlechtes gefunden… Nur Heliotropine sagt mir nichts, euch vielleicht?
    Vielen lieben Dank schon mal!!

  63. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebes Julchen,
    hier muss man einmal unter dem aromatischen Alkohol Benzyl Alcohol und Alcohol unterscheiden. Benzyl Alcohol steht hier immer noch recht weit oben, zählt aber eben auch zu den deklarationspflichtigen Duftstoffen. Alcohol steht hier hinter Phenoxyethanol, einem Konservierungsstoff, der bis 1% eingesetzt wird. Die Konzentration an reinem Alcohol ist also unter 1%. Du findest auf unserem Blog eine Vielzahl an Sonnencremes, die ohne Alkohol auskommen. Schau einfach mal in unsere sonnige Rubrik Day/ Suncream :).

  64. Sandra

    Hallo Super Twins,
    ich habe mal eine Frage zu Alkohol aus biologischem Anbau. Zu finden ist dieser Alkohol in Naturkosmetik. Bei der neuen alverde Aqua 24h Hyluron Cremegel Meeresalge steht dieser Alkohol bereits an 3. Stelle. Kann man diese Creme ohne schlechtes Gewissen für das Gesicht verwenden?
    LG

  65. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Sandra,
    auch Bio Alkohol ist Alkohol. Zudem weist die INCI-Liste Alcohol aus. Wie du unserem obigen Beispiel entnehmen kannst, steht bei Dermasence und Neutrogena der Alkohol an der gleichen INCI-Stelle. Dennoch sind im Dermasence Tonic nur 5% Alkohol enthalten und im Neutrogena 25-50% Alkohol. Daher kann man bei deinem Produkt nicht genau sagen, wie hoch der Anteil genau ist. Da Alkohol sehr weit oben steht, würden wir die Finger davon lassen. Es gibt bei Weitem viel bessere Produkte als dein genanntes :).

  66. Angelika Upmann

    Schönen guten Abend!
    Ich lese eure Webseite mit großem Interesse und denke, dass ich wohl langfristig auf Paulas Choice umsteigen werde. Momentan verwende ich die Hydra Beauty Pflegeserie von Chanel. Einmal das Hydra Beauty Micro Serum und dann als Creme die Hydra Beauty Nutrition.

    Wie bewertet ihr diese Produkte?
    Ein wenig verunsichert bin ich, um ehrlich zu sein.

    Micro Serum:
    Aqua, Glycerin, Propanediol, Butylene Glycol, Isononyl Isononanoate, Dipentaerythrityl Hexacaprylate/Hexacaprate, Pentylene Glycol, Camellia Japonica Flower Extract, Zingiber Officinale (Ginger), Root Extract, Phenoxyethanol, Parfum, Sodium Acrylates/C10-30Alkyl Acrylate Crosspolymer, Sodium Carbomer, PVP, Dipropylene Glycol, Amodimethicone, Disodium EDTA, Sodium Hyaluronate

    Hydra Beauty Nutrition:
    Aqua, Glycerin, Isononyl Isononanoate, Ceteatyl Alcohol, Isostearyl Neopen-Tanoate, Octyldodecyl Mystristate, Hydrogenated Polyisobutene, Dimethicone, Pentylene Glycol, Jojoba Esters, HDI/Trimethylol Hexyllactone Crosspolymer, Cetearyl Glucoside, Glyceryl Stearate, PEG-100 Stearate, Zingiber Officinale (Ginger) Root Extract, Camellia Japonica Flower Extract, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Camellia Kissi Seed Oil, Olus Vegetable Oil, Butylene Glycol, Parfum, Chlorphenesin, Caprylyl Glycol, Sodium Acrylates/C10-30Alkyl Acrylate Crosspolymer, Xanthan Gum, Phenoxyethanol, Sodium Carbomer, Camelina Sativa Seed Oil, Propylene Glycol, Sodium Hyaluronate, Tetrasodium EDTA, Silica, PEG-12, Tocopherol, Citric Acid

    Ich danke euch für eure Mühe!
    Ganz liebe Grüße aus Rheine
    Angelika Upmann

  67. Madonnella

    Hallo ihr zwei Lieben!
    Könnt ihr mir eine Alternative zur Clinique Anti Blemish Solutions BB Cream empfehlen? Ich liebe ihre sehr flüssige Konsistenz mit mittlerer Deckkraft. Ich habe sehr helle Haut und kaum ein Make-Up hat bisher so natürlich darauf ausgesehen wie die besagte Cream. Allerdings ist sie eine echte Alkohol-Bombe und ich befürchte, dass ich damit meine teure Paulas Choice- Pflegeroutine täglich zunichte mache.
    Liebe Grüße!

    Inhaltsstoffe:
    Active Ingredients: Octinoxate 7.5%, Octisalate 2%, Titanium Dioxide 1.6%. Inactive Ingredients: Water\Aqua\Eau, Methyl Trimethicone, Alcohol, Ethylhexyl Palmitate, PEG-9 Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Propanediol, Glycerin, Glyceryl Caprylate, PEG-3 Dimethicone, Dimethicone, Tocopheryl Acetate, Lecithin, Triethoxycaprylylsilane, Stearyl Glycyrrhetinate, Sorbitan Sesquiisostearate, Sodium Hyaluronate, Pyridoxine HCL, Stearic Acid, Hesperidin Methyl Chalcone, Palmitoyl Tetrapeptide-7, Sodium Chloride, Aluminum Hydroxide, Steareth-20, Dipeptide-2, Silica, Sodium Citrate, Phenoxyethanol [+/- Mica, Iron Oxides (CI 77491),Iron Oxides (CI 77492), Iron Oxides (CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891)].

  68. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Angelika,
    Danke für deinen Kommentar. Wir machen es kurz und schmerzlos ;). Chanel mag nach Luxus aussehen, aber Luxus Wirkstoffe sind leider nicht enthalten. Ist leider nichts Besonderes, wenn man es mit High End à la Paula’s Choice vergleicht (Hallo Wirkstoffpflege!), wo wir blind einkaufen können :). Wir hoffen, das hilft dir weiter.

  69. Super Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Madonnella,
    Makeup findest du in unserer Rubrik Skin Care unter Makeup. Die Rubrik wird in den nächsten Monaten voller, haben wir erst in den letzten Monaten viele neue BB und CC Creams gekauft, die wir nach und nach vorstellen werden. In unserer neusten Primer Review stellen wir zusätzlich eine schöne Foundation vor. Vielleicht trifft sie auch deinen Hautgeschmack :).

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *